News der letzten 4 Wochen

Siegemund gleich am Dienstag gefordert (25.06.18)

Der Stuttgarter Stadtpokal 2018 bietet bereits am Dienstag ein attraktives Programm für die Zuschauer. Topspiel des Tages ist nicht vor 17 Uhr der erste Auftritt von Lokalmatadorin Laura Siegemund gegen die Belgierin Marie Benoit. Zuvor kommt es zum rein deutschen Duell zwischen Kaltenkirchen-Halbfinalistin Chantal Sauvant und der aktuellen deutschen Nummer 16 Sarah-Rebecca Sekulic (WRL 427).

Siegemund verzichtet auf Wimbledon (23.06.18)

Laura Siegemund wird nicht wie zunächst geplant übernächste Woche im Hauptfeld von Wimbledon zu finden sein. Die 30-jährige entschied sich nach ihrer langen Verletzungspause, weiterhin nur auf Sand wieder zu alter Stärke zurückzufinden. So tritt sie kommende Woche in Stuttgart-Vaihingen an, zwei Wochen später plant sie zudem einen Start bei den Reinert Open in Versmold.

Drei Deutsche im Halbfinale von Kaltenkirchen (22.06.18)

Beim 15K-Turnier in Kaltenkirchen, dem ITF-Turnier, das in dieser Woche auf deutschem Boden stattfindet, stehen die Chancen auf einen einheimischen Turniersieg gut. Mit Jule Niemeier, Chantal Sauvant und Anna Gabric kommen drei von vier Halbfinalistinnen aus Deutschland. Niemeier und Gabric treffen aufeinander, Sauvant spielt gegen die an 2 gesetzte Israelin Vlada Ekshibarova um den Finaleinzug.

Petkovic meldet für Doppel in Wimbledon (21.06.18)

Andrea Petkovic, die es gerade so ins Hauptfeld im Einzel von Wimbledon geschafft hat, will nun auch im Doppel für Furore sorgen. An ihrer Seite steht etwas überraschend die Estin Kaia Kanepi. Neben Petkovic haben auch Anna-Lena Grönefeld (mit Raquel Atawo), Tatjana Maria (mit Heather Watson) und Carina Witthöft (mit Maria Irigoyen) gemeldet. Änderungen sind noch bis Freitag, 12 Uhr möglich.

Gerlach auch 2019 auf der deutschen Bank (21.06.18)

Der Deutsche Tennis-Bund hat den Vertrag von Fed Cup-Kapitän Jens Gerlach um ein weiteres Jahr verlängert. Der Nachfolger von Barbara Rittner hatte den Posten erst zu Jahresbeginn übernommen und Deutschland im ersten Jahr ins Halbfinale geführt, in dem sich Tschechien als zu stark erwiesen hatte. Gegen wen Gerlach und sein Team 2019 im Viertelfinale antreten, steht noch nicht fest.

Dunkelheit rettet Kerber auf Mallorca (19.06.18)

Angelique Kerber muss in Runde 1 der Mallorca Open am Mittwoch nachsitzen. Die Partie gegen die US-Amerikanerin Alison Riske wurde kurz nach 21 Uhr beim Stande von 1:1 im dritten Satz wegen Dunkelheit abgebrochen. Kerber konnte den ersten Satz noch knapp für sich entscheiden, in Satz 2 jedoch dominierte zunehmend ihre Gegnerin. In sofern dürfte der Kielerin der Abbruch gelegen gekommen sein.

Siegemund Zugpferd in Stuttgart-Vaihingen (19.06.18)

Die Besucher des kommende Woche stattfindenden 25K-Turniers in Stuttgart-Vaihingen, auch Stuttgarter Stadtpokal genannt, dürfen sich auf einen großen Namen freuen. Laura Siegemund greift nach mehrwöchiger Abstinenz wieder ins Turniergeschehen ein und bleibt ihrem geliebten Sandbelag auch in der Woche vor Wimbledon treu. Mit am Start sind auch unter anderem Anna Zaja und Katharina Hobgarski.

Petkovic profitiert von Errani-Sperre (18.06.18)

Zwei Plätze außerhalb befand sich Andrea Petkovic in Wimbledon noch bei Veröffentlichung des Hauptfelds, nun kann sie sich doch den Umweg über Roehampton ersparen. Nach der Absage von Catherine Bellis rückte zunächst Arantxa Rus nach, aufgrund der achtmonatigen Dopingsperre von Sara Errani wird nun ein weiterer Platz im Hauptfeld frei. Diesen nimmt nun Petkovic ein.

Petkovic und Rüffer mit Quali-Wildcards (15.06.18)

Damit war nun nicht unbedingt zu rechnen. Mit Andrea Petkovic und Essen-Halbfinalistin Lena Rüffer erhalten gleich zwei deutsche Damen eine Wildcard für die Qualifikation der Mallorca Open. Neben dem deutschen Wildcard-Duo stehen auch drei Deutsche direkt im Hauptfeld. Carina Witthöft und Tatjana Maria gehen auf den Balearen an den Start ebenso wie Zugpferd Angelique Kerber.

Barthel von Nottingham nach Ilkley (15.06.18)

Mit der Niederlage gegen Donna Vekic im Viertelfinale ist für Mona Barthel das Turnier von Nottingham beendet. In der kommenden Woche hat sich Barthel nicht für eine Teilnahme an der Qualifikation bei einem der beiden WTA-Turniere entschieden, sondern wird beim 100K-Turnier in Ilkley (ebenfalls auf Rasen) an den Start gehen. 2015 gab es hier mit Anna-Lena Friedsam zuletzt eine deutsche Siegerin.

Lottner-Partie in s'Hertogenbosch abgebrochen (14.06.18)

Starke Regenfälle haben beim Turnier in s'Hertogenbosch am Abend für den Spielabbruch gesorgt. Nachdem sich die Begegnung zwischen Antonia Lottner und Elise Mertens wegen Regens am Nachmittag bereits verzögerte, musste sie beim Stande von 2:2 im ersten Satz abgebrochen werden. Die Zweitrundenpartie wird nun am Freitag fortgesetzt, die Siegerin spielt später ein weiteres Mal ihr Viertelfinale.

Rüffer-Lauf in Essen hält an (14.06.18)

Qualifikantin Lena Rüffer verzaubert weiter das Publikum beim 25K-Turnier in Essen. Auch im Viertelfinale war die deutsche Nachwuchsspielerin nicht zu stoppen. Gegen Mitqualifikantin Yuki Naito konnte sich Rüffer in drei Sätzen durchsetzen. Im Halbfinale dürfte jedoch das Aus lauern. Gegnerin dort ist Comeback-Spielerin Mandy Minella (LUX).

Rüffer hält deutsche Farben in Essen hoch (13.06.18)

Weiter starke Performance von Deutschlands Nachwuchstalent Lena Rüffer beim 25K-Turnier in Essen. Nachdem die Qualifikantin in der ersten Runde die an 2 gesetzte US-Amerikanerin Chiara Scholl aus dem Wettbewerb geworfen hatte, war nun im Achtelfinale auch für die Kroatin Ana Vrljic Feierabend. Rüffer steht somit als letzte verbliebene Deutsche im Viertelfinale.

Rüffer und Hodzic verhindern Essener Debakel (12.06.18)

Von den sieben gestarteten Deutschen im Hauptfeld der Bredeney Open haben nur zwei die erste Runde überstanden. Ins Achtelfinale haben es lediglich Lena Rüffer und Mina Hodzic geschafft, die gegen Chiara Scholl bzw. Simona Waltert erfolgreich waren. Für Michele Erkens, Anna Gabric, Katharina Gerlach, Chantal Sauvent und Katharina Hobgarski war in Runde 1 hingegen bereits Schluss.

Bredeney Open-Hauptfeld mit sieben Deutschen (11.06.18)

Das 25K-Turnier in Essen, die Bredeney Open, starten am Dienstag mit der ersten Runde des Hauptfelds. Beim vierten deutschen ITF-Turnier des Jahres sind sieben deutsche Spielerinnen dabei. Direkt ins Hauptfeld kam nur Katharina Hobgarski. Katharina Gerlach, Mina Hodzic und Michele Erkens erhielten Wildcards, Anna Gabric, Lena Rüffer und Chantal Sauvant (LL) kamen aus der Qualifikation.

Witthöft und Maria spielen in Southsea (07.06.18)

Das außergewöhnlichste Rasenturnier in der Vorbereitung zu Wimbledon geht 2018 mit zweifacher deutscher Beteiligung über die Bühne. Das 100K+H-Turnier in Southsea wird in der Wimbledon-Vorwoche ohne Qualifikation und nur mit 16 Spielerinnen ausgetragen. Aus deutscher Sicht gehen Carina Witthöft und Tatjana Maria an den Start, Andrea Petkovic muss auf einige Absagen hoffen.

Siegemund-Rückkehr nach Vaihingen ? (07.06.18)

2013 holte sie dort beide Titel, 2017 gab sie am Finaltag eine Autogrammstunde. 2018 könnte das Jahr der Rückkehr von Laura Siegemund zum Stuttgarter Stadtpokal, dem 25K-Turnier von Stuttgart-Vaihingen, werden. Sie hat für das am 25. Juni startende Turnier gemeldet und benötigt aller Voraussicht nach nicht mal eine Wildcard fürs Hauptfeld. Diese hätte sie jedoch notfalls zu 100% sicher.

Lisicki-Rückkehr verzögert sich (06.06.18)

Das Comeback von Sabine Lisicki rechtzeitig zu Beginn der Rasensaison fällt leider ins Wasser. Die Wimbledon-Finalistin von 2013 musste ihre Teilnahme in s'Hertogenbosch kommende Woche kurzfristig absagen. Wann Lisicki letztlich wieder auf die Tour zurückkehren kann, bleibt abzuwarten. Ihr letztes Match bestritt sie in Miami, als sie in der Qualifikation gegen Andrea Petkovic aufgab.

Top 10-Rückkehr von Kerber vorerst aufgeschoben (06.06.18)

Der Halbfinaleinzug von Madison Keys in Roland Garros hat die Rückkehr von Deutschlands Nummer 1 Angelique Kerber in die Top 10 vorerst verhindert. Nach dem Aus gegen Simona Halep im Viertelfinale belegt Kerber am kommenden Montag in der Weltrangliste Platz 11. Dennoch ist der Top 10-Einzug von Kerber nur eine Frage der Zeit, da sie nach Wimbledon kaum noch Punkte zu verteidigen hat.

Weiter kein Siegemund-Comeback im Doppel (04.06.18)

Auch in dieser Woche wird es kein Comeback in der Doppelkonkurrenz von US Open-Mixed-Champion Laura Siegemund geben. Beim 60K-Turnier in Brescia geht die 30-jährige lediglich im Einzelwettbewerb an den Start. Dort wartet die an 3 gesetzte Lokalmatadorin Deborah Chiesa. Als zweite Deutsche spielt Anne Schäfer (PR) in Runde 1 gegen Camilla Rosatello.

Kerber vorerst zurück in Top 10 (04.06.18)

Der erste Schritt auf dem Weg zurück in die Top 10 ist Angelique Kerber geglückt. Dank ihres Viertelfinaleinzugs in Paris überholt die Kielerin Ex-Champion Jelena Ostapenko und steht im Ranking aktuell auf Platz 10. Um diesen zu sichern, wäre ein Sieg im nächsten Match gegen Simona Halep hilfreich, da von hinten die Viertelfinalistinnen Madison Keys und Daria Kasatkina lauern.

Kerber spielt um Top 10-Rückkehr (03.06.18)

Nachdem Angelique Kerber durch den Sieg gegen Kiki Bertens bei den French Open die Spitzenposition im deutschen Frauentennis zurückerobert hat, ist sie nur noch einen Sieg von der Rückkehr in die Top 10 entfernt. Im Falle eines Erfolges im Achtelfinale gegen Caroline Garcia würde sie an Jelena Ostapenko vorbeiziehen und Weltranglistenplatz 10 belegen.