News der letzten 4 Wochen

Görges trotz Pleite vor Karriere-Hoch (15.08.18)

Unglaublich, aber wahr: sollte die US-Amerikanerin Madison Keys nicht in dieser Woche das Turnier von Cincinnati gewinnen, erreicht Julia Görges trotz ihrer Erstrundenpleite gegen Kristina Mladenovic am Montag die neue Weltranglisten-Höchstposition 9. Jelena Ostapenko, Daria Kasatkina und Garbine Muguruza hatten bereits zuvor durch ihr frühes Scheitern mit dazu beigetragen.

Maria und Barthel melden für Chicago (15.08.18)

Tatjana Maria und Mona Barthel planen einen Start beim neu geschaffenen WTA 125K-Turnier in Chicago, das parallel zur zweiten Woche der US Open stattfindet. Während Maria ihren Platz im Hauptfeld bereits sicher hat, könnte Barthel zunächst noch in der Qualifikation antreten. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass auch sie infolge zahlreicher Absagen noch den Sprung ins Hauptfeld schafft.

Barthel sagt Vancouver ab (15.08.18)

Mona Barthel hat ihre Teilnahme am 100K-ITF-Turnier in Vancouver/Kanada kurzfristig abgesagt. Die 28-jährige, die am Mittwoch um 10 Uhr Ortszeit ursprünglich gegen die Montenegrinerin Danka Kovinic hätte spielen sollen, konnte aus bislang nicht bekannten Gründen nicht antreten. An ihrer Stelle sprang die Belgierin Maryna Zanevska als Lucky Loser ein.

Lottner und Korpatsch mit US Open-Plan B (14.08.18)

Sowohl Antonia Lottner als auch Tamara Korpatsch haben für den Fall eines Scheiterns in der Qualifikation für die US Open vorgesorgt. Beide würden beim Verpassen des Hauptfelds in der ersten Woche von Flushing Meadows bei einem 60K-Turnier in Budapest an den Start gehen. Damit wäre in diesem Jahr nochmals ein Belagwechsel von Hartplatz auf Sand verbunden.

Maria vor Hauptfeldeinzug in Cincinnati (12.08.18)

Tatjana Maria steht als einzige Deutsche in der finalen Qualifikationsrunde beim Premier 5-Turnier in Cincinnati. Nach ihrem Sieg über Su-Wei Hsieh steht ihr am Sonntag nur noch die US-Amerikanerin Jennifer Brady im Weg auf dem Sprung ins Hauptfeld. Andrea Petkovic und Sabine Lisicki, die eine Wildcard erhalten hatte, waren hingegen bereits zuvor an ihrer Aufttakthürde gescheitert.

Kracher-Halbfinale in Hechingen (10.08.18)

Nur Ekaterine Gorgodze kann einen deutschen Sieg bei den boso Ladies Open in Hechingen an diesem Wochenende verhindern. Während die Georgierin in ihrem Halbfinale auf Lokalmatadorin Anna Zaja trifft, kommt es im  zweiten Halbfinale zu einem rein deutschen Kracherduell. Rückkehrerin Laura Siegemund trifft morgen nicht vor 15 Uhr auf die Titelverteidigerin und Qualifikantin Tamara Korpatsch.

Land unter in Hechingen (07.08.18)

Schwere Unwetter haben den Beginn des Hauptfelds beim 60K-Turnier in Hechingen am Dienstag unmöglich gemacht. Kurz nach 13 Uhr, als die vier Qualifikationsfinals parallel im Gange waren, übernahmen starke Regenfälle das Kommando und sorgten für den Abbruch. Erst am Abend konnten die vier Partien fortgesetzt werden. Alle weitere Begegnungen wurden auf Mittwoch verlegt.

Deutsches Duell sicher in Hechingen, zweites möglich (06.08.18)

Carina Witthöft gegen Katharina Hobgarski lautet bislang das Topduell in der ersten Runde bei den boso Ladies Open in Hechingen. Möglicherweise bleibt dies nicht das einzige deutsche Auftaktduell. Sowohl Laura Siegemund als auch Lena Rüffer starten gegen eine Qualifikantin. Mit Tamara Korpatsch, Katharina Gerlach und Jule Niemeier sind noch drei deutsche Kandidatinnen im Rennen.

Siegemund holt Titel in Bad Saulgau (05.08.18)

Eine Woche nach dem Triumph von Katharina Gerlach in Horb gibt es einen weiteren deutschen Sieg auf deutschem Boden. Laura Siegemund ist beim 25K+H-Turnier in Bad Saulgau ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und holte sich mit einem Sieg über Alexandra Cadantu den Titel. Siegemund hat seit ihrem Comeback bereits 371 Punkte gesammelt und ist auf dem besten Wege zurück in die Top 100.

Maria ersetzt Williams in Montréal (04.08.18)

Serena Williams hat ihre Teilnahme beim Turnier in Montréal kurzfristig aus persönlichen Gründen abgesagt. Somit kann Angelique Kerber nicht in Runde 2 auf die US-Amerikanerin treffen. Von Williams' Absage profitiert nun ausgerechnet eine weitere Deutsche. Tatjana Maria kann sich den Weg über die Qualifikation sparen und trifft stattdessen in Runde 1 auf ihre "persönliche Freundin" Alizé Cornet.

Korpatsch reloaded in Hechingen (04.08.18)

Voriges Jahr gewann Tamara Korpatsch den Titel bei den boso Ladies Open in Hechingen aus der Qualifikation heraus, da sie ursprünglich nicht für das Turnier gemeldet hatte. 2018 soll sich dieses Procedere, wenn es nach der Hamburgerin geht, noch einmal wiederholen. Auch dieses Jahr hatte Korpatsch nicht für das Turnier gemeldet und wird somit erneut in der Qualifikation an den Start gehen.

Petkovic muss auf Gegnerin warten (04.08.18)

Nach ihrem Sensationserfolg in Washington gegen die Schweizerin Belinda Bencic steht die Gegnerin von Andrea Petkovic für das Halbfinale nach Turniertag fünf noch nicht fest. Aufgrund weiterer Regenfälle konnte die Begegnung zwischen Yulia Putintseva und Svetlana Kuznetsova nicht beendet werden. Die Partie soll heute im zweiten Satz fortgesetzt werden bei Satzführung der Russin.

Lauf von Gerlach hält weiter an (02.08.18)

Während Antonia Lottner und Stephanie Wagner in Bad Saulgau die Segel streichen mussten, geht der Lauf von Katharina Gerlach nach ihrem Turniersieg in Horb weiter. Durch den Sieg über Helene Scholsen steht die deutsche Nachwuchshoffnung auch hier bereits im Viertelfinale. Dort könnte es zum Kracher gegen Laura Siegemund kommen, sollte sich diese gegen Sofia Shapatava durchsetzen.

Schäfer nutzt PR für US Open-Quali (01.08.18)

Anne Schäfer, die eigentlich nur auf den Sandplätzen dieser Welt zuhause ist, genehmigt sich Ende dieses Monats einen Abstecher auf Hartplatz. Dank ihres nach ihrer Schwangerschaft noch gültigen PR von 219 tritt die junge Mami bei den US Open in der Qualifikation an. Schäfer ist somit eine von insgesamt sechs deutschen Damen, die um einen Platz im Hauptfeld kämpfen.

Wagner überrascht weiter in Bad Saulgau (01.08.18)

Während Laura Siegemund in Bad Saulgau nach anfänglichen Schwierigkeiten ihr Auftaktmatch gegen Lea Boskovic gewinnen konnte, bestimmt eine andere die Schlagzeilen am Mittwoch. Stephanie Wagner, die einzige Deutsche, die überhaupt ein Match in der Qualifikation gewinnen konnte, steht nach ihrem dritten Sieg in Folge im Achtelfinale. Dort wartet Olga Ianchuk (UKR) auf die 23-jährige.

Lisicki kommende Woche in Landisville (31.07.18)

Sabine Lisicki wird in der kommenden Woche ihr Glück bei einem ITF-Turnier versuchen. Die ehemalige Weltranglisten-12. hat für das 60K-Turnier in Landisville/USA gemeldet und ist dort aktuell noch einen Platz vom Hauptfeld entfernt, womit ihr die Qualifikation erspart bleiben dürfte. Neben Lisicki werden keine weiteren deutschen Spielerinnen in Landisville an den Start gehen.

Erlesenes Feld in Bad Saulgau (30.07.18)

Die Knoll Open 2018, das 25K+H-ITF-Turnier in Bad Saulgau, das am Montag mit der Qualifikation begonnen hat, darf sich auf namhafte Beteiligung freuen. Neben Antonia Lottner, die kurzfristig mit einer Wildcard ausgestattet wurde, wird auch Laura Siegemund antreten. Die 30-jährige hatte zwar gemeldet, nach ihrem Abschneiden in Moskau und der Top 200-Rückkehr war ihr Kommen jedoch fraglich.

Erfolgreiches Doppel-Comeback für Siegemund (25.07.18)

Laura Siegemund scheint nach ihrer langen Verletzung wieder auf der Tour angekommen zu sein. Nachdem sie bereits ab April wieder in der Einzelkonkurrenz zugange war, konnte sie nun auch im Doppel eine erfolgreiche Rückkehr feiern. In ihrer allerersten Partie in Moskau siegte sie an der Seite von Nicola Geuer mit 10:7 im Matchtiebreak gegen das Duo Komardina/Krawczyk.

ITF-Turnier in Hechingen mit deutschem Quartett (24.07.18)

Das seit einem Jahr auf 60.000 $ Preisgeld aufgestockte ITF-Turnier in Hechingen darf sich in diesem Jahr auf vier deutsche Spielerinnen aus dem Top 300 freuen. Neben Antonia Lottner und Anna Zaja, deren Hauptfeldteilnahme bereits sicher ist, stehen Laura Siegemund und Katharina Hobgarski auf der Liste der Nachrücker auf Platz 1 und 2, was zu 99,9 % für beide reichen wird, um ins Hauptfeld zu gelangen.

Deutschland startet 2019 mit Heimspiel im Fed Cup (24.07.18)

Das deutsche Fed Cup-Team trifft 2019 in der ersten Runde des Fed Cups wie in diesem Jahr auf die Auswahl Weißrusslands und genießt diesmal Heimrecht. Wo die Begegnung am 9. und 10. Februar 2019 ausgetragen ist und wer für Deutschland an den Start geht, steht bislang noch nicht fest. Viele Fans hoffen mit Sicherheit zurecht auf einen anderen Austragungsort als das "gefühlt ewige" Stuttgart.

Siegemund kehrt im Doppel zurück (22.07.18)

Lange mussten die deutschen Fans auf die Rückkehr von Laura Siegemund in der Doppelkonkurrenz warten, nun soll es in der kommenden Woche soweit sein. In einer "all-German affair" geht Siegemund bem Moscow River Cup an der Seite von Nicky Geuer an den Start. Gegnerinnen bei ihrem Doppelcomeback sind Anastasiya Komardina und die frischgebackene Gstaad-Siegerin Desirae Krawczyk.

Maximales Lospech für Lisicki (21.07.18)

Schlimmer geht's nimmer ! Da nimmt Sabine Lisicki beim wohl schwächsten International-Turnier des Jahres in Nanchang teil und erhält dann ausgerechnet die einzige Spielerin im Feld, die halbwegs Topniveau aufweisen kann. Lisicki bekommt es in der ersten Runde mit der Chinesin Shuai Zhang zu tun, die kurzfristig eine Wildcard angenommen hat und an Position 1 gesetzt ist.