ATP-Herrentennis II

782 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Schwarzwaldmarie
Offline

Auch bei den Männern geht es in diesem Jahr nicht ohne Überraschungen.  Nach dem Aus des 6 maligen Gewinners Novak Djokovic erwischte es heute morgen die Nr 3 der Setzliste Dimitrov, der gegen den Briten Edmund ausscheidet. Damit müsste der Weg frei sein für Rafael Nadal, wenn er sein Viertelfinale gegen Cilic gewinnt. Bei Novak Djokovic ist seine Ellbogenverletzung noch immer nicht vollständig ausgeheilt und so ist das Erreichen des Achtelfinals sogar eher als Erfolg zu werten. Ob diese Belastung allerdings für den Heilungsverlauf förderlich war, muß sich erst noch herausstellen. Dass er nach einem halben Jahr Pause immer noch solche Probleme hat, ist für die Joker-Fans schon etwas besorgniserregend.

ProAss
Offline

Edmund und Chung/Sandgren im HF.
Also wer meint, bei den Damen ist es zu offen...bei den Herren ist es nicht anders.

Angie
Offline

Rafa Nadal hat leider beim Stand von 6:3 3:6 7:6(5) 2:6 0:2 aufgrund einer Verletzung aufgeben müssen, im 4. Satz gab es offensichtlich ein MTO. Was für ein Jammer... hatte insgeheim auf eine Neuauflage des letztjährigen Finals gehofft. Hoffentlich erholt er sich schnell und ist wenigstens bis zur Sandplatzsaison wieder fit. Roger wird sich wohl seinen 20. GS-Titel holen, ich glaube kaum, dass einer der anderen noch aktiven Spieler mehr als einen Satz gegen ihn gewinnen kann.

Schwarzwaldmarie
Offline

Mit Nadal der nächste Liebling nach Zverev, Thiem und Djokovic von Stach/Becker ausgeschieden. Sollte Roger Federer das Turnier gewinnen, könnte er als ältester Spieler noch einmal die Weltranglistenspitze erklimmen. Aber gewonnen hat er das Turnier noch lange nicht. Vor den ATP Finals gab es schon eine ähnliche Ausgangssituation, die er nicht nutzen konnte.

Julie
Offline

Die 1 kann Federer mit einem Turniersieg schon jetzt nicht mehr werden, dafür würden ihm etwa 150 Punkte fehlen. Bei dem Turnierverlauf würds mich aber auch nicht wundern, wenn Berdych jetzt auch gewinnt. Dem würde ich einen Slam echt gönnen.

Schwarzwaldmarie
Offline

Danke für Korrektur

So reibungslos wie die Comebacks von Federer und Nadal im letzten Jahr verliefen sind sie in diesem Jahr nicht. Andy Murray mußte sich sogar operieren lassen und die Pause bis in den Sommer velängern. Für Stan Wawrinka kamen die AO noch deutlich zu früh und Djokovic und Nadal sind nach der langen Pause und ohne Vorbereitungsturnier bei diesen AO sogar noch relativ weit gekommen. Dass auch sie noch eine längere Pause benötigen, kommt nicht wirklich überraschend.

tom
Offline

FedEx ist echt crazy, ein Genie der macht das mit 45 auch noch so Scratch one-s head

Angie86
Offline

Cilic gleicht aus, 1:1 in den Sätzen jetzt, aber ich denke nach wie vor, dass Federer das Ding gewinnen wird.

Angie86
Offline

2:1 für Federer, jetzt läuft es wieder.

Angie86
Offline

Cilic gleicht wieder aus, 2:2 jetzt in den Sätzen, das hätte ich nach 1:3 nicht mehr erwartet.

Angie86
Offline

In 5 Sätzen gewinnt Federer dann am Ende seinen 20. Grand Slam Titel!

Carlos Moyá ali...
Offline

Super von Roger! Aber irgendwas sagt mir, dass er nicht mehr als aktiver Spieler nach Australien zurückkehrt!

Aber unfassbar: die 20! Ich weiß noch, dass sehr lange diskutiert wurde, ob Roger die #18 schafft. Wer hätte gedacht, dass es nach so vielen Anläufen nochmal klappt. Und ein Jahr später ist tatsächlich die #20 geschafft! Großartig!

Niefi98
Offline

Ich hab letztes Jahr mit jemandem gesprochen, dessen Cousine im Team von Federer ist. Und der hat behauptet, dass Federer noch mindestens bis 2020/2021 spielen will; also vielleicht hat er Olympia 2020 als Ziel. Aber ich persönlich glaub auch, dass er früher aufhört

ProAss
Offline

Federer hat ohne Frage das Turnier verdient gewonnen und diese Leistung in diesem Alter verdient nur Respekt.

Allerdings ist es auch grenzwertig wieder, wie manche Spieler hofiert werden. Man könnte meinen, es wurde alles dafür getan, dass es Federer gut geht und er gewinnt (was er nicht nötig hat).
https://www.express.co.uk/sport/tennis/910988/Australian-Open-final-Simo...

Schwarzwaldmarie
Offline

20 Jahre nach dem Sieg von Petr Korda im Herreneinzel bei den Australian Open hat sein Sohn Sebastian Korda, der für die USA antrittt, den Titel im Junioren Einzel gewonnen.

Carlos Moyá ali...
Offline

Na gut, laut den Kommentatoren von Eurosport war ja die Grenze aus Temperatur und Luftfeuchtigkeit knapp überschritten, was zum Schließen des Dachs führte. 

Auch für die Zuschauer soll es so wohl angenehmer gewesen sein! 

Dass Federer quasi immer am Abend randurfte, na ja. Die Leute lieben ihn einfach. Und es lässt sich auch super verkaufen ihn für die Night Session anzusetzen. Und wenn er sich das auch wünscht...ist ne Win Win Situation, würde ich mal sagen. Er hat sich diesen Status ja auch über die Jahre hart erarbeitet.

Andererseits ist es natürlich ein Nachteil für andere Spieler, die regelmäßig am Tag bei brennender Sonne ranmussten...

Julie
Offline

Dafür ist Federer dann aber auch 36 und damit einer der ältesten aktiven Einzelspieler. Nur Karlovic ist noch älter.

Kurgan
Online

Julie schrieb:

Dafür ist Federer dann aber auch 36 und damit einer der ältesten aktiven Einzelspieler. Nur Karlovic ist noch älter.

Und mit 40 darf er dann die GS über 2 Gewinnsätze spielen?

Schwarzwaldmarie
Offline

Ob das Dach geschlossen worden wäre, wenn Roger Federer nich im Finale gewesen wäre, scheint sehr fraglich. Generell halte ich es für vernünftig, wenn ein Grand Slam nicht durch die Fähigkeit, wer am besten mit Hitze oder Schwüle zurecht kommt, entschieden wird, sondern vor allem dadurch, wer am besten Tennis spielt. Deshalb würde ich sogar einen großzügigeren Umgang mit dem Schließen des Daches befürworten.

Der Generationswechsel im Männertennis ist bei den AO wieder einmal um mindestens 1 Jahr verschoben worden. Obwohl von den mehrfachen Siegern nur Roger Federer mit der entsprechenden Fitness übrig blieb, ist es sonst niemanden gelungen, ihn vom Thron zu stoßen. Letztendlich werden diese Helden nicht durch die besser werdenden Leistungen der Jüngeren verdrängt, sondern hauptsächlich durch Verletzungen und körperlichen Abnutzungserscheinungen aus der Bahn geworfen. Somit gehört nicht nur Alexander Zverev zu den Verlierern diesen GS, sondern auch Dominic Thiem, Dimitrov, Jack Sock, denen man aufgrund ihrer Erfolge im letzten Jahr mehr zutrauen durfte.

Schwarzwaldmarie
Offline

Die deutschen Profis hatten in dieser Woche nicht besonders viel Freude auf der ATP Tour. Flo. Mayer, Yannick Hanfmann, Mischa Zverev, Oscar Otte und Philipp Kohlschreiber sind in der ersten Runde, in der Quali oder bei ihrem ersten Spiel ausgeschieden. Dustin Bronwn mußte mit einer 7:5, 5:2 Führung gegen Nicolas Mahut verletzungsbedingt aufgeben. Einen sehr guten Lauf hat aber Maximilian Marterer, der nach dem Einzug in die 3. Runde bei den Australian Open das Viertelfinale in Sofia erreicht hat und das mit einem Sieg gegen die Nr. 7 der Setzliste, den Portugiesen Sousa. Im Viertelfinale trifft er auf Mirza Basic, der aber bereits für Flo. Mayer und Philipp Kohlschreiber die Endstation war.

Roger Federer hat derweil eine Wild-Card für das Turnier in Rotterdam angenommen und könnte mit dem Erreichen des Halbfinales Rafael Nadal an der Weltranglistenspitze ablösen. Er wäre dann der mit Abstand älteste Weltranglistenerste.

Franky
Offline

Puuh, so schlecht über 2 komplette Sätze hinweg hat Sascha in einem Dreisatzmatch wohl schon ewig nicht mehr gespielt, trotz rascher 3-1-Führung geht er 4-6, 3-6 gegen den WR-81. Andreas Seppi unter in Runde 2 von Rotterdam. Stand völlig neben sich, der junge Deutsche. Knackpunkt war, als er nach 40-0 bei 2-3 im zweiten 5 Punkte am Stück in teilweise haarsträubender Manier abgab. Sascha mit 30 Unforced errors bei 10 Winners, Seppis Bilanz von 20-14 auch nicht gerade top.

Mischa Zverev und Struffi schieden hier schon in Runde 1 gegen Berdych bzw. Troicki aus.

Morgen Kohli - Federer im Achtelfinale! Good

 

 


Ob Sturm oder Schnee - Angie olé

Schwarzwaldmarie
Offline

Philipp Kohlschreiber verliert auch sein 13. Match gegen Roger Federer. Im 1. Satz konnte er leider 2 Satzbälle im Tie-Break nicht nutzen. Über das gesamte Match gelang es ihm nicht, den Aufschlag von Federer zu gefährden. Der Schweizer benötigt nur noch einen Sieg, um als ältester Weltranglistenerster in die Geschichte einzugehen. Gegen den Sieger aus der Partie der beiden  Einheimischen Griekspoor gegen Haase dürfte es nicht allzu schwierig werden.

Schwarzwaldmarie
Offline

Roger Federer hat es geschafft. Nach dem verlorenen 1. Satz hatte ich schon gewisse Bedenken. Vielleicht hat er sich doch zu viele Gedanken gemacht wegen der Chance, noch einmal die Nr.1 zu werden. Damit ist der nächste Rekord erreicht. Welche Ziele kann er sich noch stellen ?   der 100 Sieg auf der ATP Tour, Überbieten des Rekords von Jimmy Connors mit seinen 109 Siegen auf der ATP Tour ?

Angie86
Offline

Federer ist schon unglaublich, mal sehn, wie lange er dieses Niveau noch halten kann?!ShokGood

Schwarzwaldmarie
Offline

Wenn man von der Karriere von Roger Federer nur den Teil betrachtet, den er nach seiner langen Verletzungspause 2016 hatte, stellt man fest, dass er in diesen 13 Monaten als 35 - 36 jähriger mehr erreicht hat als 99,9 % der Tennisspieler über die gesamte Karriere: 3 Grand Slams, 3 Masters und jetzt die Nr. 1. Bei den Grand Slams hat er Andy Murray und Stan Wawrinka eingeholt. Allein mit diesen Titeln könnte er sich schon bei den Größten der Großen einreihen. Die allermeisten der jungen Tennisprofis, denen man eine große Zukunft vorhersagt, werden diese Zahlen nicht erreichen.

Kurgan
Online

Da hast du vollkommen Recht. Allerdings werden die großen 4/5 vemutlich alle innerhalb der nächsten 5 Jahren zurücktreten und spätestens dann werden zwangsläufig auch andere, neue Spieler Grand Slams gewinnen. Es ist für mich kaum vorstellbar, das ein so kleiner Kreis das Tennis wieder über mehr als 10 Jahre dominiert.

Franky
Offline

Finale Rotterdam

Federer - Dimitrov 6-2, 6-2


Ob Sturm oder Schnee - Angie olé

Franky
Offline

Maxi Marterer hat das Challenger in Cherbourg gewonnen, zieht damit morgen erstmals in die Top 70 ein. Von seinen letzten 29 Matches gewann er 23.

Good


Ob Sturm oder Schnee - Angie olé

tom
Offline

Gojo nimmt im Achtelfinale von Delray Beach grad Johnny Isner raus. 3x Tie. Isner mit um die 30 Assen, Peter langen 6 Good

Franky
Offline

Gojo schlägt auch Opelka und Johnson, morgen Finale gegen Shapovalov oder Tiafoe.

Yahoo

Und Sascha trennt sich von Ferrero:

http://www.tennismagazin.de/news/becker-weist-spekulationen-zurueck-fueh...


Ob Sturm oder Schnee - Angie olé

Seiten