Wimbledon 2018

282 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
tenniskarte
Offline

Hamster schrieb:

ich glaube nicht, dass es zu einem deutsch-polnischen Finale Görges-Kerber kommt. Denn das glaubt Barbara Rittner, und die hat noch nie einen richtigen Tipp abgegeben. Die Rittner hat soviel Ahnung vom Tennis wie eine Katze vom Fussballspielen

Polnisch? Verstehe ich jetzt nicht so ganz. Der Beitrag war sehr müde, darüber kann ich nicht mal lachen.

 

Hamster
Offline

Kerber hat Ihren festen Wohnsitz in Polen. Steuern bezahlt sie ebenfalls in Polen und nicht in Deutschland. Ausserdem sagt sie selber, dass in Ihren Adern polnisches Blut fliesst. Für mich ist Kerber eindeutig eine Polin. 

 


tenniskarte
Offline

OMG. Und da wundern wir uns, wenn Jochen Beiträge löscht (kannste du ruhig incl. meiner Sülze löschen Admin). Das ist nun nicht mehr auszuhalten, so ein Stuss (die Richtung worauf hin laufen soll). Alles klar Hamster, du hast vollkommen Recht. In einer EU und wegen der Staatsangehörigkeit (in dem Fall sogar noch doppel), ja, ja....lustig, und das all hat was mit Tennis zu tun ! Nicht vergessen ! Kerber ist eine Steuerbetrügerin und spielt getarnt als polnische V-Frau für das Ausland Biggrin LOL Supi BILD Story Biggrin

Rameike
Offline

Sie ist in Deutschland aufgewachsen. Sie selbst sieht sich als deutsche. Sind die beiden Zverevs auch Monegassen?

Jonas
Offline

Dass die Zverevs und andere in Monaco wohnen, hat nicht nur was mit den guten Trainingsbedingungen zu tun. Ob Polen jetzt eine Steueroase ist, weiß ich nicht. Das ist aber auch nicht ihr Ziel.

Mayo
Offline

Da hat sich hier also ein Troll in Form eines Hamsters angemeldet. Toll!11!! Boredom

tom
Offline

Mein Kater Merlin war ein guter Kicker, an liebsten zauberte und trickste er mit zusammen geknuellten Panini Päckchen Smile

Der Thread müsste eigentlich hier enden, ab 14.00 läuft ja alles über Angie und Jule. Gut international gibts noch Doppel und Mixed Good

Schwarzwaldmarie
Online

Ein Blick auf die Juniorinnen Konkurrenz in Wimbledon zeigt, die Ostasiaten insbesondere die Chinesen sind auf dem Vormarsch. Bis ins Halbfinale haben sich zwei Chinesinnen mit dem gleichen, in China allerdings sehr häufig vorkommenden, Namen Wang vorgekämpft und im Achtelfinale waren 3 Festland Chinesinnen, 1 Chinesin aus Taiwan dazu noch 2 Japanerinnen. Jetzt ist es nicht so, dass sämtliche Gewinner der Junioren Grand Slams auch bei den Erwachsenen reüssieren, aber von den aktuellen Top 20 der Weltrangliste haben immerhin 8 schon einmal einen Grand Slam Titel bei den Juniorinnen gewonnen.

Andererseits gab es 2011 folgende drei Siegerinnen, von denen man danach nicht mehr allzuviel hörte: Ann Sophie Mestuch, Ons Jabeur und Grace Min. Man muß sich aber nicht wundern, wenn in den nächsten Jahren vermehrt Ostasiaten, speziell Chinesen auf der WTA Tour erscheinen. Bei den Junioren haben es übrigens auch ein Festlandchinese und ein Chinese aus Taiwan ins Halbfinale geschafft.

Grubmexul
Offline

Ach, schau an: Im Finale der Juniorinnen stehen die Chinesinnen nicht. Leonie Kung, von unseren Schweizer Nachbarn, hat sich aus der Qualifikation ins Finale gespielt. Auch dabei ist die Polin Igo Swiatek.

Grubmexul
Offline

Dann schließe ich für mich den Wimbledon Thread 2018 hier mal ab.

Im Girls Final hat am Ende die Polin Iga Swiatek mit 6:4 6:2 gewonnen gegen die Schweizerin Leonie Kung. Der Titel geht in ein Nachbarland Deutschlands - ok, das war ja vor dem Finale klar.

Im Girls Double Final geht der Titel nach China: Wang/Wang gewinnen. Der Beitrag #279 von Schwarzwaldmarie grüßt.

Wimbledon ist für mich durch. Ich mache jetzt Urlaub, ziehe mich ein wenig zurück und bin mit Beginn der Premier Events in Amerika wieder hier.

Kurgan
Offline

Die gute Leonie heißt übrigens Küng. 

Seiten