ATP-Herrentennis 2019

183 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Jochen
Offline
ATP-Herrentennis 2019

Neue Saison, neues Glück. Viel Spaß allen Freunden des Herrentennis.

Schwarzwaldmarie
Offline

Auf der Männertour gibt es zur Zeit nicht viele Spieler, die ein Grand Slam Turnier gewinnen konnten. Zwei von ihnen, Andy Murray und Stan Wawrinka, konnten heute einen gelungenen Auftakt ins Neue Jahr feiern. Erwähnenswert ist vor allem der Sieg von Stan Wawrinka gegen den Paris Sieger vom letzten Herbst, Khachanov. Ein Pechvogel ist und bleibt Juan Martin Del Porto, der jetzt auch die Australian Open absagen mußte. Seine Krankenakte wird immer größer und größer. Philipp Kohschreiber mußte eine Erstrundenniederlage gegen den Rückkehrer Tomas Berdych hinnehmen.

Jonas
Offline

Djokovic startet auch stark in die Saison (6:1 6:2).

Schwarzwaldmarie
Offline

Gestern habe ich noch über das Verletzungspech von Juan Martin Del Potro geschrieben. Heute muß man festestellen, dass ihm Rafael Nadal mittlerweile in nichts nachsteht. Um seinen Start bei den Australian Open nicht zu gefährden, hat er das Turnier in Brisbane abgesagt. Der Weg, nochmals die Nr.1 zu werden, wird für den Spanier immer beschwerlicher, die Chancen, seine Grand Slam Sieg Bilanz noch weiter auszubauen, werden sich wohl auf die French Open beschränken.

Dominik Thiem hat auch nicht den optimalen Start ins Neue Jahr erwischt und mußte nach dem ersten Auftritt schon die Segel streichen.

Schwarzwaldmarie
Offline

Ivo Karlovic, 39 Jahre, hat in Pune mal wieder ein Finale auf der ATP Tour erreicht. Nachdem er nach den US Open  "nur" noch auf der Challenger Tour unterwegs war, das aber noch nicht einmal so erfolglos, ist er jetzt wieder bei den "Großen" unterwegs. Wie es sich für den Kroaten gehört hat er sein Halbfinale auch dank 33 Assen gewonnen. Die Aufschlagmaschine findet noch keine Ruhe.

Schwarzwaldmarie
Offline

Das Endspiel in Pune zwischen Kevin Anderson und Ivo Karlovic verlief in etwa so, wie man es erwartet hat: Spielzeit: 2 h 47, Asse: 36 zu 21 zugunsten von Karlovic, 3 Tie Breaks, kein einziges Break, Karlovic konnte alle 8 Breakbälle abwehren, Anderson ließ überhaupt keinen zu. Gesamtpunkte: 111 zu 111. Das Duell der beiden Aufschlagmaschinen gewann Anderson mit 7:6 (4),6:7 (2) und 7:6 (5).

Schwarzwaldmarie
Offline

Während bei den Frauen fast alle Spitzenspielerinnen in Sydney vertreten sind, inzwischen haben aber schon ein paar abgesagt. waren die Topspieler bei den Männern etwas zurückhaltender. Tsitsipas Nr 15, Medwedev Nr 16, Schwartzman Nr 17, Simon Nr. 30 der Weltrangliste sind die 4 Gesetzten. In Auckland sind dann noch Isner Nr 10, Fognini 17, Cecchinato Nr. 20 und Carreno Busta Nr. 23 am Start. Außer ein paar Exhibition Matches pausieren die großen Favoriten auf den  Melbourne Sieg.

Grubmexul
Online

Das gegenläufige Interesse mag vielleicht auch an den unterschiedlichen Turnierkategorien liegen. ATP250 in Sydney ist halt unterster Level. Premier bei den Damen ein wenig mehr.

Jonas
Offline

Die TOP-Männer sind auch schon etwas älter. Da muss man besser planen. Nadal spielt sowieso noch selten auf Hartplatz.

Kurgan
Offline

Hat schon jemand das hier gesehen?

Ruhrpottpeter
Offline

Ob Philipp Kohlschreiber es ins Halbfinale in Aukland schafft? im Augenblick suehts nicht schlecht aus: er führt nach Break 2:0 im 2.Satz nach gewonnenem 1. gegen Fabio Fognini

Ruhrpottpeter
Offline

und jetzt nach einem weiteren Break 5:1

Ruhrpottpeter
Offline

Jetzt hat er nach 1:06 Stunden den Sack zugemacht und steht im Halbfinale gegen Tennis Sandgreen. Sollte sich Jan Lennard Struff gegen Pablo Carreño Busta durchsetzen, würde sich in der Folge sogar eine Perspektive auf ein deutsch-deutsches Finale eröffnen.

Allerdings ist sein Einzel zeitlich ziemlich knapp hinter dem Doppel zusammen mit Ben McLachlan angesetzt.

Schwarzwaldmarie
Offline

Auckland ist in diesem Jahr wirklich ein gutes Pflaster für die deutschen Tennisspieler. Julia Görges gewinnt das Frauenturnier und mit Jan Lennart Struff und Philipp Kohlschreiber stehn zwei Deutsche im Halbfinale. Struff gewann sein Match nach über 3 Stunden und 3 Tiebreaks, wobei er auch einige Matchbälle brauchte. Er trifft auf Norrie und Kohlschreiber auf Tennys Sandgren. Erstaunlich ist vor allem die Form von Philipp Kohlschreiber, der verletzungsbedingt keine einfache Vorbereitung hatte.

Ruhrpottpeter
Offline

Ja, das macht richtig Freude, wie dieser "alte Herr" seine ganze Erfahrung nutzt und sich durchfuchst und ... durchfederert. Mir fällt spontan sein zweites Einzel im Daviscup letztes Jahr ein, war es nicht gegen David Ferrer oder sein gutes Abschneiden bei den USOpen als bester Deutscher, nachdem er Alexander Zverev ausgekontert hatte.
Jetzt ist er als drittbester Ü35 der Weltrangliste wieder auf dem Weg in die TOP30.

Jan Lenard Struff scheinen die Doppelerfolge mit Ben McLachlan auch im Einzel stabiler zu machen, wo du so oft darauf verweist, daß Doppel die Bandbreite der eigenen Spielmöglichkeiten beträchtlich erweitern kann.
Gerade hat das Doppel begonnen. Ein ziemlicher Konditionstest gerade mal eine Stunde nach dem Einzel in fast schon GrandSlam-Dimensionen. toi toi toi !

Schwarzwaldmarie
Offline

Bei Kohlschreiber ist es auch interessant. Den einzigen Titel, den er außerhalb des deutschsprachigen Raums (5mal Deutschland und 2 mal Kitzbühel)  geholt hat, war in Auckland 2008, am komplett anderen Ende der Welt. Zudem war er in Neuseeland 2013 nochmals im Finale. Damit gibt es eine weitere Parallele zu Julia Görges. Gemeinsam haben sie auch die relative Schwäche bei den Grand Slams und den anderen größeren Turnieren, andererseits ziehen sie sich bei den "kleineren" Turniern oft ganz gut aus der Affäre und haben auch schon einige Turniersiege eingeheimst. Deshalb gilt jetzt für Philipp Kohlschreiber: Mach es wie Julia !

Ruhrpottpeter
Offline

gut so: lernen auch von den jüngeren!

Ruhrpottpeter
Offline

und jetzt hat Jan Lenard sein zweites Halbfinale in Aukland.

TieBreak-Etüden, Breaks gabs nur im Einzel - im dritten Satz gegen Carreño Busta, zwei für jeden, und auch da hats am Ende der TieBreak entschieden.

viereinhalb Stunden Gesamtspieldauer für Jan Lenard Struff, alles gewonnen. Hut ab!

Schwarzwaldmarie
Offline

Jan Lennart Struff packt im Doppel gleich nochmal 1 h 30 drauf und es geht, wie sollte es auch anders sein, 2 mal in den Tiebreak. Nur der 3. Satz bleibt ihm im Gegensatz zum Einzel erspart. Morgen hat er dann gleich die nächste Doppelaufgabe (Einzel + Doppel), an die Belastung der kommenden 5 Satz Matches hat er sich schon gewöhnt.

tiger2310
Offline

Hoffen wir das Zverev die Aus Open spielen kann. Erst sich am Oberschenkel verletzt und dann jetzt im Testspielt in Melbourne umgeknickt und Spiel abgebrochen.

https://www.t-online.de/sport/tennis/id_85060092/sorge-um-alexander-zver...

Angie86
Offline

Da kann man bei den Australian Open wohl nicht viel von Zverev erwarten, wenn er denn überhaupt dort antreten sollte.Nea

 

Vielleicht gibts ja vorab ein deutsches Finale zwischen Kohlschreiber und Struff, das hätte echt was.Clapping

Schwarzwaldmarie
Offline

Ein Paukenschlag mitten in der Nacht MEZ. Der zweimalige Wimbledon- und Olympiasieger Andy Murray wird in sehr naher Zukunft seine Karriere beenden.

http://www.spiegel.de/sport/sonst/andy-murray-frueherer-tennis-weltrangl...

Philipp Kohlschreiber scheidet im Halbfinale gegen Tennys Sandgren aus.

Bei den Männern hat es in der Quali zu Melbourne letztendlich auch nur einer geschafft, der 18 jährige Rudolf Molleker hat das deutsch -deutsch Duell gegen Otte gewonnen. Mal wieder positiv konnte sich der Veteran Dustin Brown in Szene setzen, der die 3.Qualirunde erreichte.

Angie86
Offline

Kohlschreiber und Struff scheiden leider beide im Halbfinale aus.

Grubmexul
Online

Schwarzwaldmarie schrieb:

Ein Paukenschlag mitten in der Nacht MEZ. Der zweimalige Wimbledon- und Olympiasieger Andy Murray wird in sehr naher Zukunft seine Karriere beenden.

Ich habe es gerade bei Twitter gelesen.

Das ist ja ein hoch emotionaler Auftritt aus einem tief traurigen Anlass. Auch wenn ich dem Herrentennis nicht so nah stehe, habe ich hier voll und ganz mitgelitten. Ein ganz großer Sportler wird von seinem Körper zum Karriereende gezwungen. Schade.

Julie
Offline

Ah, das finde ich auch richtig schade! Murray ist echt so ein lustiger und emotionaler Charakter auf dem Platz. Hätte nicht gedacht, dass er als der erste von den Big 4 seine Karriere beendet.

Angie86
Offline

Ganz bitter, das kann ich mir fast nicht ansehn.Cray 2

tiger2310
Offline

Ich hoffe für Andy, dass er es bis Wimbeldon schafft und dort seinen Abschied feiern kann. Sehr traurig.

Ruhrpottpeter
Offline

Aukland Herrendoppelfinale:
aktuell: ganz nach dem gängigen ("F"oppel-)Muster: McLachlan/Struff ersten Satz gewonnen, Klaasen/Venus führen im Zweiten.

Obs dabei bleibt? ML/Str habens schon öfter mal konterkariert, werden sie jetzt "solide", TieBreak-Lotto ???

Ruhrpottpeter
Offline

Aha: 4:4 im zweiten Satz, Break ML/Str..

kommt jetzt der Konter, pardon Re...

Ruhrpottpeter
Offline

Nee ! Hui,hui, wenn sies jetzt packen.

Ruhrpottpeter
Offline

40:15 Wohw

Seiten