Fed Cup 2019 - Viertelfinale GER - BLR

74 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Jochen
Offline
Fed Cup 2019 - Viertelfinale GER - BLR

Die Spannung steigt. Bald werden wir wissen, welches Quartett für Deutschland in Braunschweig antreten wird. Nach den Absagen von Kerber und Görges wäre ein Quartett Siegemund/Maria/Lottner/Grönefeld denkbar. Allerdings ist es auch mal höchste Zeit, dass mehr deutsche U25-Spielerinnen zum Zug kommen. Zwar sind dann die Erfolgsaussichten geringer, aber ob ich mit den "Oldies" 2:3 verliere statt 0:4 mit einer Nachwuchstruppe ist angesichts des Ergebnisses völlig egal. Abstiegskampf heißt Abstiegskampf.

Nach dem heutigen "Belaruxit" in Melbourne spielen die beiden Topspielerinnen des Gegners in der Woche vor dem Fed Cup Stand heute in St. Petersburg. Sollten Sabalenka und/oder Sasnovich absagen, stiegen die deutschen Chancen beträchtlich. Selbst eine Azarenka ist bekanntlich schlagbar.

Mat
Offline

Wenn sie in Petersburg gesund bleibt, ist petkovic dabei

Mat

Schwarzwaldmarie
Offline

Barbara Rittner hat bei ihrerTätigkeit als Co-Kommentarin auch schon Werbung für das Fed Cup Match in Braunschweig betrieben  "Wir brauchen jede Unterstützung, es wird schwierig, aber machbar" Ein schönes Beispiel für den rittnerischen Optimismus. Victoria Azarenka ist wohl auf weißrussischer Seite dabei, Sabalenka und Sasnovich sind aber fast stärker einzuschätzen. Wenn beide Mannschaften in Bestbesetzung antreten würden, wäre das ein echtes Klasse Match auf Top-Niveau mit offenem Ausgang.

Jonas
Offline

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Azarenka im Einzel spielt, wenn Sasnovich und Sabalenka dabei sind. Azarenka ist auch mental in einem Loch. 

Franky
Online

Wer von Euch wird denn in Braunschweig auch dabei sein? Werde vermutlich nur Sonntag am Start sein, 40 Euro für die "zweite Garde" reichen mir ...

Sad


Ob Sturm oder Schnee - Angie olé

Mat
Offline

Gibt es Chancen für kurzfristige Sublizensen ?

Mat

JottEff
Offline
Jochen
Offline

Mal sehen, wen Gerlach in den Einzeln bringt. Ich denke mal, Siegemund hat gute Chancen auf einen Einsatz. Die beste Spielerin auf Hartplatz in der Halle dürfte jedoch Maria sein. Gegen einen Gegner in Topform dürfte es schwer werden, Deutschland kann also nur positiv überraschen. Diesen Satz würde ich auch mit Kerber und Görges so sagen.

tom
Offline

Babsi, was soll Das Wink

Wenn ich Laura dabei habe, muss Sand aufgelegt werden, das garantiert 2 freie Punkte für Uns Yes 3

Petko ist auch Sanderfahren, macht den 3.

So wirds schwer, ein kleine Chance besteht, indem Sasnovich Unruhe ins Team bringt, da ihr Azarenka vorgezogen wird Good

Ich bleib optimistisch, je ein Punkt durch Andi und Laura, plus Tadde und Lena im Doppel: 3:2 Yahoo

Jochen
Offline

Kurze Frage an einen Fed Cup-Experten: wäre ein Halbfinale gegen Australien auswärts ?

Schwarzwaldmarie
Offline

Das letzte Aufeinandertreffen im Fed-Cup zwischen Australien und Deutschland fand 2015 in Stuttgart statt. Demnach müsste die nächste Partie in Australien stattfinden. Aber wer glaubt ernsthaft, dass Deutschland in diesem Jahr ins Halbfinale einzieht ? Interessanter wird wohl, gegen welche Gegner man in der Abstiegsrelegation treffen kann.

https://www.fedcup.com/en/draws-results/head-to-head.aspx?nleft=GER&nrig...

Wenn der weissrussische Coach streng nach Leistungskriterien aufstellt, spielen Sabalenka und Sasnovich und Azarenka ist nur Ersatzfrau im Einzel. Das hätte vor 3 oder 4 Jahren auch niemand für möglich gehalten. Die Weissrussen bringen tatsächlich die drei besten Spielerinnen an den Start, das sieht man in dieser Saison auch nicht allzu oft.

Bei der Ukraine haben z.B. Yastremska und Svitolina abgesagt, weil man sich nicht über gewisse finanzielle Dinge einig werden konnte.

https://www.tennisnet.com/news/fed-cup-finanzielle-unstimmigkeiten-mit-d...

Ab diesem Jahr dürfen im Fed Cup 5 Spielerinnen nominiert werden, so dass es bei Deutschland vermutlich bei den genannten 5 Spielerinnen bleiben wird, ansonsten drängt sich gerade auch keine andere Spielerin wirklich auf.

Mat
Offline

So wie es jetzt aussieht, spielt petkovic 2 Einzel

Mat

Luis Miguel
Bild des Benutzers Luis Miguel
Offline

Mit welchen Spielerinnen reisen denn die Weißrussinnen an??

Jochen
Offline

Sabalenka, Sasnovich, Azarenka, Lapko, Marozava.

Yvetta
Offline

Petkovic zwei Einzel??? Ich weiß ja auch nicht, wen ich aufstellen würde, aber das scheint mir jetzt nicht sehr vielversprechend.

Schwarzwaldmarie
Offline

Herzlich Willkommen, Luis Miguel !

In dieser Aufstellung sieht man auch die aktuellen Weltranglistenplatzierungen der 10 Spielerinnen und kann einen Eindruck bekommen, wie die Chancenverteilung trotz Heimvorteils der beiden Teams aussieht.

Da muß schon einiges zusammenkommen, damit Deutschland ins Halbfinale einzieht. Leider reisen die 5 DTB Frauen nicht in der allerbesten Form nach Braunschweig, was die letzten Ergebnisse gezeigt haben.  Für Weißrussland sieht es etwas anders aus. Sollte es Deutschland trotzdem gelingen, ware dies eine Sensation auch im Vergleich zum letzten Jahr.

https://www.fedcup.com/en/draws-results/tie.aspx?id=W-FC-2019-WG-M-GER-B...

Wieso nicht Andrea Petkovic, vielversprechender sind die anderen drei in Frage kommenden Spielerinnen auch nicht.  Jens Gerlach hat wirklich die Qual der Wahl, mit Betonung auf Qual.

Grubmexul
Offline

Wir sind hier ja im Forum mit Fokus auf Deutschland. Und ich kann auch verstehen, dass die Siegchancen der deutschen im Fed Cup ohne Kerber und Görges geringer einzuschätzen sind.

Wenn ich mir jedoch die Leistungen der Weisrussinnen in diesem Jahr mal im Detail anschaue, dann glänzt da auch nicht alles. Azarenka hat nur die Runde 1 in St. Petersburg gewonnen und ist gegen Kvitova in Runde 2 mindestens in Satz 1 völlig untergegangen - dann wirkte Kvitova übermüdet und heute hat sie auch das VF gegen Vekic verloren. Bei Sabalenka scheint mir langsam der Erfolgsdruck zu wirken. Sie wirkt nicht mehr so locker und sicher wie in 2018 und macht Fehler, weil sie sich überschätzt. Gestern gegen van Uytvanck hat sie locker gewonnen, aber keineswegs gut gespielt. Heute habe ich kein Bilder aus St. Peterburg gesehen. Sasnovich ist schwer einzuschätzen, inwiefern sie die Erfolge der letzten Wochen bestätigen kann. 

Auch das Fed Cup Match muss erst einmal ausgespielt werden. Ganz so chancenlos sehe ich das deutsche Team nicht, wenngleich ich mich für die Nominierung im Einzel auch nicht entscheiden könnte.

Container
Offline

Von der Papierform ist Weißrussland Favorit.  Wenn der Körper hält kann PETKO jedoch einiges bewegen.
Sie ist Mannschaftsspielerin durch und durch und kann ihre große Erfahrung einbringen. Sie wird ihre Aufstelllung
rechtfertigen. Außerdem kann der Heimvorteil auch noch ein paar Prozent rauskitzeln. Auch letztes Jahr war
die deutsche Mannschaft als krasser Außenseiter nach Weißrussland gereist und hat überrascht.
Klar es wird schwer, wenn Sabalenka in guter Form anreist. Jedoch lastet auf ihr deutlich mehr Verantwortung,
als in der Vergangenheit. Unter dem Strich sehe die Chancen aufs Weiterkommen bei 50:50 
 

JottEff
Offline

..wir schalten um zur Werbung...

Porsche-Fotoshooting, eingestellt vom DTB:

 

-

EIn kurzer Blick in die Braunschweig-Arena, eingestellt von BY.Tennis auf Twitter:

 

 

Jochen
Offline

Das ist auch mehr eine Porsche-Werbeveranstaltung als ein Heimspiel eines deutschen Tennisteams. Biggrin

Was ich irgendwo schade finde: früher hat man, wenn nach 3 oder 4 Einzeln das Ding entschieden war, den beiden im Doppel den Vorzug gegeben, die noch nicht gespielt hatten. Jetzt mit fünf Spielerinnen schaut eine dann blöd aus der Wäsche. Ist ja nicht so, als ob vier Nominierte nicht gereicht hätten.

tom
Offline

Warum wurde Gerlach geschminkt Wink

Jochen
Offline

Vielleicht bin ich ja etwas senil, aber könnte mir jemand die erwähnten "Leistungen der letzten Monate" erklären ? Ich find leider keine.

Julie
Offline

Das nennt man Marketing Wink

Aber im Gegensatz zu einigen anderen Damen steht sie ja immerhin in den Top 100.

Schwarzwaldmarie
Offline

Ich gönne den Tennisfrauen diesen Termin. Man muß sich das einmal vorstellen, sie tingeln fast das gesamte Jahr mehr oder weniger alleine, mit einem Trainer oder als kleines Familienunternehmen wie bei Tatjana Maria durch die Welt. Auch wenn sie sich vielleicht mal bei einem Turnier treffen werden sie doch überwiegend keine so intensiven Kontakte pflegen können und jetzt bekommen sie eine Woche die Gelegenheit, gemeinsam auch mal Aktivitäten außerhalb des Tennisplatzes zu unternhemen. In ihren Weltranglistenregionen ist das Leben auf der WTA Tour vermutlich  auch wenig starlike und jetzt erhalten sie eine Woche lang etwas mehr Aufmerksamkeit, dürfen bei einem professionellem Fotoshooting teilnehmen, eine willkommene Abwechslung. Das wird auch in den kleinen Statements mit Andrea Petkovic und Laura Siegemund bestätigt.

Es ist auch positiv, dass sich Andrea Petkovic wieder der schwierigen Aufgabe im Fed Cup stellt, nachdem sie letztes Jahr nicht eingeladen wurde und sie mit der heftigen Kritik wegen ihres Matches in Honululu zurecht kommen mußte. Sie hätte auch die beleidigte Leberwerust spielen können.  Nach der Absage von Julia Görges und Angelique Kerber ist sie jetzt wieder gut genug, in dieser Mission impossible gegen Weißrussland die Kohlen aus dem Feuer zu holen.

Die vier weissrussischen Einzelspielerinnen liegen in der Weltrangliste alle vor den vier deutschen.

Schwarzwaldmarie
Offline

Die Ansetzungen für Samstag sind geklärt

https://www.mytennis.info/article/5c5d5da294bfcb6f565976df/fed-cup-so-sp...

Laura Siegemund ist für das Doppel am Sonntag, zusammen mit  Anna Lena Grönefeld, vorgesehen.

Angie
Offline

Hat jemand bez. des Ergebnisses große Erwartungen? Ich bin da ziemlich pessimistisch, selbst wenn Angie und Jule spielen würden, hätte ich die Aufgabe als äußerst schwierig gesehen. Heimvorteil allein wird heuer nicht reichen, da müssen schon mehrere Wunder auf einmal passieren.

 

Jochen
Offline

Auch wenn ich mir jetzt vielleicht keine Freunde mache, aber dennoch kann man sich fragen: wenn ich eine der besten (oder zumindest eine der sehr, sehr guten) Sandplatzspielerinnen an Bord habe und zudem einen Gegner, dessen Nummer 1 am stärksten auf Hartplatz ist, wieso spiele ich dann nicht auf Sand ???

Wenn es dann im April gegen irgendwelche Sandplatzwühler zuhause geht, macht man aus Bequemlichkeit genau denselben Fehler. Heimvorteil ist halt einfach überbewertet...

Meine Erwartungen fürs Wochenende: vielleicht wenigstens ein Punkt.

Franky
Online

Wenn man auf Hartplatz spielen sollte, spielt man auf Sand. Jetzt sollte man auf Sand spielen - und spielt auf Hardcourt. Nun ja ...

 

Auch mich würde schon ein deutscher Matcherfolg verwundern, wenn dien Top 3 des Gegners fit sein sollten - aber vielleicht hat ja wie 2018 wieder eine Weißrussin gesundheitliche Probleme ...


Ob Sturm oder Schnee - Angie olé

Kurgan
Offline

Hat jemand einen guten Stream?

Jochen
Offline

Gute Frage. Ich wollte eigentlich CZE - ROU sehen, aber das geht in Deutschland gar nicht. DAZN hat die Rechte an allen Partien, zeigt aber nur eine und der Fed Cup-Videolivestream, der nur ein paar Euro kostet, ist in Deutschland nicht verfügbar.

Das einzige, was ich bislang gefunden hab, ist Sekastream....ohne Ton. Sad

Kurgan
Offline

livetv.sx ist etwas besser 

Seiten