ATP-Herrentennis 2019

410 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Franky
Offline

Krass, Tsitsipas schlägt Rafa 6-4, 2-6, 6-3. Nach 2 Stunden, 35 Minuten mit dem vierten Matchball. Morgen das Finale Tsitsipas vs. Nole.

Rafa ist 2019 kein Sandplatzkönig mehr.

Zwar schon Tränen bei Rafa-Fans vor dem letzten Ballwechsel - aber auch erstaunlich viel Applaus für den Griechen.


Ob Sturm oder Schnee - Angie olé

Schwarzwaldmarie
Offline

Stefanos Tsitsipas gewinnt dann doch den 3. Satz und ist nach Fabio Fognini und Dominic Thiem der dritte Profi, der Rafael Nadal in diesem Jahr auf Sand noch vor dem Finale nach Hause schickt. Mich würde es nicht wundern, wenn der Spanier Rom absagt, um noch eine Ruhephase vor den French Open einzulegen bzw. sie zu verlängern. Der absolute Favoritenstatus für Paris hat er erst einmal eingebüsst, wenn auch 3 Gewinnsätze wieder eher für Nadal sprechen. Roger Federer wird übrigens nächste Woche auch in Rom an den Start gehen. Die ganz großen Klassiker zwischen Djokovic, Nadal und Federer kommen allmählich nur noch recht selten zu Stande. Vor ein paar Jahren konnte man fast bei jedem größeren Turnier mit 1-2 Klassikern rechnen.

Kurgan
Online

Ziemlich verdienter Sieg des Griechen. Geiles Tennis mit etwas zuvielen UE von Nadal. Man könnte sagen, dass eine Ära zuende geht. Tut sie  natürlich zwangsläufig auch irgendwann aber den Abgesang auf Rafa und Roger hat es ja schon häufiger gegeben. Ich befürchte jetzt leider ein schnelles Finale morgen. Ein Sieg von Tzizipas gegen Nadal/Federe/Nole ist noch ein zu großes Ereignis für ihn.

tom
Offline

Rafa und Angie schauen eher auf die Slams, da wird dann gewonnen Good

Kurgan
Online

tom schrieb:

Rafa und Angie schauen eher auf die Slams, da wird dann gewonnen Good

LolLolLol

Franky
Offline

Rom, 1. Runde:

Kohlschreiber - Simon 6-2, 3-6, 6-3

Give rose


Ob Sturm oder Schnee - Angie olé

Franky
Offline

Nole beerbt Sascha Zverev und holt sich den Titel in Madrid - 6-3, 6-4 im Finale gegen Tsitsipas.

Die neue WR ab morgen:

1 Djokovic

2 Nadal

3 Federer

4 Thiem

5 Zverev

6 Nishikori

7 Tsitsipas

8 Anderson

9 del Potro

10 Cilic

11 Fognini

12 Isner

 

Struff und Kohli erstmal wieder außerhalb der Top 50 ...

Kohli in der 2. Runde von Rom gegen Cecchinato oder de Minaur, Struff in Runde 1 gegen Dimitrov, auch Zverev hat ein ganz hartes Auftaktlos in Runde 2: München-Finalist Berrettini, der in Runde 1 klar Lucas Pouille besiegte. Da muss man befürchten, dass alle drei Deutschen rasch rausfliegen.


Ob Sturm oder Schnee - Angie olé

Schwarzwaldmarie
Offline

Alexander Zverev verliert sein Auftaktmatch gegen den Lokalmatador Berrettini mit 5:7 und 5:7. Hatte man in Madrid noch den Eindruck, die Tendenz geht wieder nach oben, muß er nun den nächsten Rückschlag verkraften. Normal sind das keine guten Aussichten für Paris, aber in den vergangenen beiden Jahren hatte er in vorbereitenden Sandplatzturnieren eine fast makellose Bilanz, um dann in Paris nur semi-erfolgreich abzuschneiden, vielleicht kann er dies in diesem Jahr umkehren. Für wahrscheinlich halte ich es allerdings nicht. Letztes Jahr konnte Alexander Zverev das Finale in Rom erreichen.

tom
Offline

Sascha im Halbfinale von Genf, guter Gegner Delbo Delbonis, aber diese Schwankungen, 5:1, 5:5, 7:5, 4:2, 6:7 usw.;)

Wo ist Lendl Scratch one-s head da brauchts mal ein Machtwort, das verträgt er schon, der Sascha, gibts Lendl noch Wink

tom
Offline

Jetzt hat ers, der 3. war Good

Finale gegen Jarry, immerhin, dann bei den French Open im Djoker Viertel, halt Dich ran Junge Clapping

Jonas
Offline

Yannik Hanfmann hat ja den Hauptgewinn gezogen.

Tobias
Offline

Hanfmann als Qualifikant gegen Rafa Nadal, wohl auf dem vollen Chatrier, hoffentlich bei Bombenwetter. Er hat nichts zu verlieren und es ist mit Sicherheit, ergebnisunabhängig, eine tolle Erfahrung.

tom
Offline

Was geht da, Rafa eventuell zu Beginn noch eingerostet, einen Satz kann er holen Good

Angie86
Offline

Ein Spiel pro Satz wird schon schwer genug.

Angie86
Offline

Knappes Ding, am Ende ein 10:8 im Tie Break des 3. Satzes für Zverev.

Julie
Offline
Schwarzwaldmarie
Offline

Mein Match des Tages: Der 37 jährige Nicolas Mahut, wer kennt ihn nicht, hat als Nr. 253 der Welt den letztjährigen Halbfinalisten Cecchinato in 5 Sätzen nach 3h 22 bezwungen und das bei einem 0:2 Satzrückstand. Für den Italiener geht es in 2 Wochen ziemlich weit nach unten in der Weltrangliste.

Julie
Offline

Wahrscheinlich so um die 25-30 Plätze, das ist noch zu verkraften. Er wird sicher noch in den Top 50 stehen.

Schwarzwaldmarie
Offline

Mischa Zverev mit seiner 19. Niederlage in den letzten 20 Matches. Seit Cincinnatti im August 2018 hat er nur noch 1 Match gewonnen, dementsprechend ist er auch bis auf 297 im Race abgerutscht. Jetzt kann ihn nur noch eine sehr gute Rasensaison retten, ansonsten geht es lisicki-  oder witthöftmäßig nach unten in der Weltrangliste.

Jonas
Offline

Struff und Maden weiter, Gojowczyk und Hanfmann raus.
Molleker leider auch. Er hat auch seit der Quali Knieprobleme und heute noch irgendwie was mit dem Kreislauf.

Schwarzwaldmarie
Offline

Das läuft mal wieder nicht ganz in die richtige Richtung bei Alexander Zverev. Er gewinnt zwar den 1. Satz im Tie-Break, braucht dafür aber fast 70 Minuten. Um in einem Grand Slam Turnier sehr weit zu kommen, wäre es von Vorteil, schon in den ersten Runden ein paar Kräfte zu sparen, damit die Kraft  und die Konzentration auch noch für ein längeres Achtel- oder Viertelfinale reicht. Mit diesem Problem hatte er schon in einigen Major Turnieren zu kämpfen. Nadal, Djokovic und Federer sind praktisch in der 1. Runde durchmarschiert. Mischa Zverev hat von einem möglichen leichten Burnourt (bei sich) gesprochen, der ihn seit den US Open im letzten Jahr belastete und dass er deshalb ein Motivationsproblem hatte.

Jonas
Offline

Obwohl Zverev die ersten beiden Sätze gewinnen konnte, steht er jetzt vor einer erneuten frühen Niederlage. Satz 4 verliert er, obwohl er bereits geführt hat. Zu viele Fehler und er hat wiedermal Probleme damit, Punkte abzuschließen.

Julie
Offline

Jonas schrieb:

Obwohl Zverev die ersten beiden Sätze gewinnen konnte, steht er jetzt vor einer erneuten frühen Niederlage.

Zum Glück doch nicht, er gewinnt 6:3 im fünften!

Schwarzwaldmarie
Offline

Da haben sich die beiden Yannicks aus Ba-Wü gegen Rafael Nadal ganz achtbar aus der Affäre gezogen. Yannick Hanfmann gelangen immerhin 6 Spielgewinne, Yannick Maden sogar 7, andere Topspieler haben schon mit weniger Spielen ein Finale in Roland Garros gegen den Spanier verloren. Für beide Spieler ist es auf jeden Fall eine Riesenerfahrung gegen den besten Sandplatzspieler aller Zeiten in Paris vor großem Publikum ein Match bestreiten zu dürfen. Auch Oscar Otte darf nun noch etwas im Rampenlicht stehen, ein Sandplatzmatch mit Roger Federer wird man auf Profiniveau wohl nur noch sehr selten zu sehen bekommen. Philipp Kohlschreiber trifft im Duell der Oldstars auf den Lokalmatador Nicolas Mahut, vermutlich auch vor einer stimmungsvollen Kulisse. Morgen hat dann Alexander Zverev die Ehre, mal wieder gegen einen Schweden in der 2. Runde zu spielen. Vor 30-40 Jahren war dies das Normalste der Welt, dass ein Schwede in der 2.Runde steht, heute ist es eine Besonderheit.

Schwarzwaldmarie
Offline

Die Außenseiter Hanfmann, Maden und Otte schlagen sich gegen die Superstars Nadal und Federer ganz ordentlich, aber Philipp Kohlschreiber geht gegen die Nr. 257, den 37 jährigen Nicolas Mahut in fast genau 2 Stunden mit 3:6, 3:6 und 3:6 ziemlich unter. Aber Paris ist für die Franzosen schon ein besonderer Standort.

Um Boris Becker kann es nicht so ganz schlecht stehen, er kann immerhin noch Merchandising Artikel einkaufen.

Schwarzwaldmarie
Offline

Rafael Nadal verliert gegen Goffin seinen ersten Satz in diesem Turnier und Roger Federer gewinnt in seinem 400. Einzelmatch bei einem Grand Slam gegen den Norweger Ruud. Vor diesem Match gegen Goffin hätte ich gefragt, wer wirklich gegen Nadal als French Open Sieger tippen möchte, aber vielleicht gibt es in diesem Jahr mal wieder eine Überraschung. Daran glauben kann ich aber nicht.

Angie86
Offline

Zverev spielt nicht gut, aber führt ganz komfortabel mit 6:4 und 4:1.

Jonas
Offline

Mitlerweile aber wieder Alarmstufe rot. Zverev hatte Glück, dass der Serbe den 1. Satz noch verloren hat.

Angie86
Offline

Riecht ganz stark nach einem 5. Satz.

Tobias
Offline

Wenn man den bisherigen Saison- und Turnierverlauf verfolgt hat, war es klar, dass es ein hartes Match werden kann. Die beiden hatten auch schon im Vorjahr einen 5-Satz-Krimi gegeneinander. Da muss Zverev irgendwie durch.

Seiten