Darts WM 2019

61 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Schwarzwaldmarie
Offline

Es vergeht fast kein Tag, an dem es keinen Großen erwischt. Gestern war es neben Stephen Bunting Mensur Suljovic, bei dem es schon nach seinem ersten Auftritt vorbei war. Der Oesterreicher und der Alley Palley werden wohl keine Freunde mehr. Freunde machte sich auch James Wade mit seinem unsportlichen Verhalten bei seinem Sieg gegen den Japaner Asada keine. Auch er hatte Probleme, das Match im 5. Satz noch für sich zu entscheiden. Zumindest sind jetzt die Oesterreicher vor den Deutschen ausgeschieden.

Die beiden Frauen konnten sportlich zwar nicht gewinnen, aber sie sorgten indirekt dafür, dass der Co Kommentator von Sport1, Gordon Shumway, das Turnier vorzeitig verlassen mußte. Die WM bietet schon in den ersten Runden überwiegend hohes Niveau und man sieht teilweise sehr spannende Spiele. Sie bestätigt auch den Trend, dass die Elite der Dartspieler immer weiter zusammen rücken. Dem ständig beworbenen Publing Viewing in der Essener Gruga Halle kann ich allerdings nichts abgewinnen. Bei aller Liebe und Begeisterung für den Dartssport halte ich das dann doch für etwas übertrieben.

Singu
Offline

Clemens hat auf alle Fälle eine gute Chance weiter zukommen. Bei einem H2H von 2:0 in diesem Jahr spricht einiges für den Deutschen . Auch schon eine Runde erfolgreich gewesen zu sein im Ally Palley spricht nicht gegen Clemens .Selbst bei den Wettanbietern gibt es keinen klaren Favoriten .Bei Hopp hingegen wäre alles andere als ein 0:3 ein großer Erfolg . Hat in den letzten Tagen wohl mit de Zwan trainert . Der weiß wie man van Gerven schlägt 

Zum Glück ist dieser Gordon Geschichte am Micro bei Sport 1 . Das war eine absolute Frechheit die er sich mit den Kommentaren leistete. Überhaupt waren die früheren Duos mit Paulke /Scholten oder Seyler eine Klasse besser . Aber da hat sich Sport 1 wohl etwas verzockt mit Elmar und Shorty . Zumindest Shorty stünde aber wahrscheinlich noch mal für eine Rückkehr bereit ..

walking in the Genie wonderland

Angie86
Offline

Clemens hat Henderson halt nur über die kurze Distanz gespielt, also wer zuerst 6 Legs gewinnt, das ist jetzt bei der WM mit Best of 5 Sets dann doch eine andere Geschichte, chancenlos sehe ich ihn jedoch auch nicht, aber Henderson ist schon als Favorit zu sehen.

Schwarzwaldmarie
Offline

Gabriel Clemens mit einer Klasse Vorstellung heute nachmittag. Mit einer Check out Quote von 46 % und einem 3 Dart Average von 93,9 % mußte er sich in 5 Sätzen äußerst knapp John Henderson geschlagen geben, der mit seiner 65 % Check Out Quote einfach den Ticken besser war. Gabriel Clemens mit einem sehr ruhigen Auftreten und einem schönen Wurfstil. Gegen einige andere Gegner hätte es wohl gereicht, aber in diesen Situationen macht sich die größere Erfahrung des Schotten bezahlt.

Tobias
Offline

War ein tolles Match, leider mit dem schlechteren Ausgang für den Deutschen.
Wäre aber auch total "GaGa" gewesen, wenn es die nächste Überraschung im Ally Pally gegeben hätte.

Wer weiß, vllt sorgt Max Hopp morgen Abend für die bislang größte Sensation indem er MvG nach Hause schickt.
Träumen darf man ja noch^^

Schwarzwaldmarie
Offline

Neben einem "Fußballgott" muß es auch einen "Dartsgott" geben und der ließ Gerechtigkeit walten und schickte Gerwyn Prive nach seinem unsportlichen Verhalten beim Finale des Grand Slam of Darts bei der WM nach seinem 1.Auftritt direkt nach Hause. Gestern abend hat viermal in Folge der jeweils schlechter platzierte Spieler gewonnen. Nach der 2. Runde und dem erstmaligen Eingreifen der 32 Gesetzten kann man wirklich von einer kleinen Revolution in der Dartselite sprechen. Von den 20 Topgesetzten sind bis jetzt schon 11 ausgeschieden., lediglich die Top 5 mit der Ausnahme Peter Wright kam relativ ungeschoren davon. So gesehen stehen die Zeichen für Max Hopp heute abend gar nicht so schlecht. Gabriel Clemens hätte mit seiner Leistung bei den Abendpartien ganz gut ausgesehen, leider wollte sich aber sein Gegner John Henderson beim Favoritensterben nicht beteiligen.

Das ganze erinnerte etwas an so manches WTA Turnier in den letzten Jahren, als ebenfalls relativ viele gesetzte Spielerinnen vorzeit die Heimreise antreten mußten.

Angie86
Offline

Ich habs richtig gefeiert gestern, wie Price nach einer 2:0 Satzführung dann doch noch verloren hat!Drinks

 

Für Clemens ist es echt schade, da er ein gutes Spiel gemacht hat und gegen so manch anderen Kontrahenten damit auch gewonnen hätte, aber der Junge hat Potential, da muss man sich keine Sorgen machen, den wird man noch häufiger auf den großen Bühnen sehen.

Angie86
Offline

Gurney auch raus, geil!Yahoo

Schwarzwaldmarie
Offline

Was ein Match von Gary Anderson gegen Jermaine Wattimena. Sehr hohes Tempo, ansprechendes Niveau und ein stetiges Auf und Ab. Nach seiner Aufholjagd sah der Niederländer eigentlich schon wie der sichere Sieger aus. Nun steht das Duell Max Hopp gegen Michael van Gerven an. Es ist mal wieder Zeit für eine Überraschung und MvG wäre auch in guter Gesellschaft.

tom
Offline

Gaga hätte es sich verdient gehabt, er hat einen 10 Darter geworfen, war dran.

Hendo mit Check out Meisterklasse, solche Typen wie Hendo kann man nicht erfinden,die gibts einfach Good

Schwarzwaldmarie
Offline

In den ersten 3 Sätzen sah es nach einer Demontage für Max Hopp aus und er war auch sichtlich frustriert. In den letzten beiden Sätzen hat ihm MvG ein paar Chancen mehr gegeben, von denen Max Hopp auch einige nutzen konnte.

tom
Offline

Da hat er Lehrgeld bezahlt, Chance zum 2:3 war da, aber nicht genutzt, ich schau trotzdem weiter zu Wink

Als Schottland Fan, sind ja noch paar im Rennen Hendo, Anderson, nur dieser Gerwen ist mir manchmal unheimlich, trainiert er so viel oder was ist da los Wink

Gary Anderson trainiert zB nicht, er spielt Good

Angie86
Offline

Puuuhhhh, also das war ganz schön knapp für Anderson gestern, aber Hauptsache gewonnen und eine Runde weiter.Yahoo

 

Hopp hat anständig gespielt, einen Satz geholt und sich gut verkauft, mehr war einfach nicht drin. Bei der nächsten WM muss er weg von Platz 32 in der Weltrangliste sein, damit er eine bessere Auslosung bekommt.

Schwarzwaldmarie
Offline

Rob Cross und Adrian Lewis haben ihre Aufgaben heute ziemlich souverän gelöst, bei James Wade dagegen hat man wieder einen Krimi gesehen. Die Quittung für sein unsportliches Verhalten in der letzten Runde bekam James Wade heute von den Zuschauern. Im Achtelfinale kommt es zum Duell der zweifachen Ex Weltmeistern Adrian Lewis und Michael van Gerven. Adrian Lewis scheint der Modus und überhaupt das Turnier im Ally Pally ganz gut zu liegen. Diese Hälfte im Turnierbaum ist nominell noch wesentlich prominenter besetzt. In der Hälfte von  Rob Cross warten fast nur noch Außenseiter.

tom
Offline

Halbfinalis stehen fest. Hut ab vor Gerwen, ein Halbfinale hat er eraten bei seinem Tippspiel im holländischen Fernsehen, Und Zwar sich Selber gegen Anderson Good

Da tippt er 6:3, hofft aber auf ein 6:0 Wink

Gary liest das und wird seine Rückenprobleme in viele 180iger umwandeln. Gerwen muss aufpassen Yes 3

Bully Boy vs Aspinall, das 2.Semi, wer kommt auf Sowas. Bully Boy allerdings mit unglaublichem Selbstvertrauen, hat Hendo gebrochen Wink Rock on Yahoo

Schwarzwaldmarie
Offline

Michael van Gerven hat unbestritten ein sehr großes Können als Dartspieler. Aber noch viel viel größer ist seine Arroganz. Der Dartsgott hat bei diesem Turnier mit dem schnellen Ausscheiden von Gerwyn Price schon gute Arbeit geleistet und ich würde mich sehr freuen, wenn auch MvG noch seine Strafe bekommt, wenn es sein muß auch erst im Finale.Sollte Gary Anderson seine Leistung von gestern wiederholen können, könnte es für MvG eng werden, aber ich befürchte, dass Gary Anderson sein Glück schon bei seinen Siegen gegen Wattimena und Dobey aufgebraucht hat. Allgemein ist es sehr erfreulich, wie respektvoll die Dartsspieler überwiegend miteinander umgehen, die wenigen schwarzen Schafe sollten nicht auch noch belohnt werden. Im Halbfinale treffen sich mit der Ausnahme von Aspinall am Ende doch 3 der größten Favoriten.

Rowby John Fernandez erledigt seinen Job als Co Kommentator bei Sport 1 sehr souverän. Sein Wiener Diallekt ist recht unterhaltsam.

Angie86
Offline

Rodriguez heißt der junge Mann, finde ihn auch ganz gut am Mikrofon, der weiß halt auch, wovon er spricht.

Cross und Wade sind schon sehr überraschend ausgeschieden, dagegen sind Smith, van Gerwen und Anderson souverän ins Halbfinale eingezogen.

Bei Smith gegen Aspinall tippe ich klar auf Michael Smith und im anderen Halbfinale hoffe ich als Anderson-Fan natürlich auf Gary, er kann es packen, aber es wird sehr, sehr schwierig werden.

Angie86
Offline

Was eine Scheiße, aber so geht so ein Spiel eben aus, wenn 2 sehr gute Spieler gegeneinander spielen und der eine Spieler eine gute und der andere eine eher schwache Leistung abliefert.Sad

Ob Michael Smith im Finale seine besten Darts spielen kann? Nur dann wird er eine Chance haben, ich drücke ihm jedenfalls die Daumen, wenn schon nicht Gary, dann immerhin der Ziehsohn von Gary.

Schwarzwaldmarie
Offline

Das war dann gestern Abend doch eine recht bittere Erfahrung für Gary Anderson. Das kam der von MvG gewollten "Zerstörung" ziemlich nahe. Zumindest konnte Gary Anderson den White Wash verhindern. Um gegen MvG in dieser Form gewinnen zu können, muß alles zusammen kommen, einen Start wie gegen Chisnall und auch die Check Out Quote des Chisnall Matches hätte der Schotte benötigt, um ein offenes Match zu bekommen.  Aber im Gegensatz zu vielen anderen hochgehandelten Spieler hat Gary Anderson sein Soll erfüllt, sehr packende Matches geliefert und als Nr. 4 der Setzliste das Halbfinale erreicht. Zudem hat er sich wieder wie gewohnt als fairer Sportsmann gezeigt. MvG wid das Turnier vermutlich gewinnen, ob er aber auch an Sympathiepunkte dazu gewonnen hat, ist äußerst fraglich. Wenn ich schon das Wort "Zerstörung" im Zusammenhang mit einem sportlichen Wettkampf höre, wird mir ganz anders. Das Endspiel werde ich im Zapping Modus mit einem Alternativprogramm verfolgen und nur wenn sich eine Sensation anbahnt, werde ich das Match intensiver verfolgen.

Angie86
Offline

Gary Anderson hat ein sehr starkes Jahr gespielt!

3 Majors gewonnen, damit jetzt auch erst als 3. Spieler der Geschichte die Triple Crown (WM, World Matchplay, Premier League) in seinem Lebenslauf verewigt, dazu kommen ein weiteres Major Finale und das WM Halbfinale).

Als Anderson-Fan kann ich nur hoffen, dass Gary uns und dem Dartssport noch so lange wie möglich erhalten bleibt, denn ein relativ nahes Karriereende hat er ja hier und da schon mal durchklingen lassen.

 

Game on, Gary!Clapping

tom
Offline

Gerwen wird wohl gewinnen, ausser die Engländer arbeiten an ihrem Patriotismus, da können sie noch nach bessern Good

Iren, Schotten und Wir sind ihnen da meilenweit voraus, ich erinnere an die Darts EM in Dortmund und heftige Battles in Dublin und Glasgow Yes 3

Also Engländer, ihr habt auch eine Identität, halbe Sachsen,legt euch ins Zeug, dann gewinnt der Bully Boy Yahoo

Angie86
Offline

Ist dann leider doch alles so gelaufen, wie man es befürchtet hat.

Singu
Offline

Jedes Match einen Average von über 100 Punkten das ist eines Weltmeisters schon würdig . Trotzdem hat es nach dem total verpatzen Start von Smith noch die Chance gegeben ins Finale zurück zukommen. Diese kleinen Möglichkeiten muß man einfach nutzen um den ganz großen Wurf zu landen.So bleibt unterm Strich für Michael Smith nur die Erfahrung eines ersten WM Finales . 

Van Gerven ist ja immer noch unzufrieden mit nun mehr 3 WM Titeln . Kann ja vielleicht am Samstag einen weitern großen Erfolg bei der Promi Dart WM hinzufügen Lol

walking in the Genie wonderland

Schwarzwaldmarie
Offline

Michael Unterbuchner ist auch in diesem Jahr ins Halbfinale der BDO Weltmeisterschaft eingezogen. Nach dem letztjährigen Erfolg hat er nun zum wiederholten Mal unter Beweis gestellt, dass dieser Erfolg keine Eintagsfliege mehr ist. Auch beim Grand Slam of Dart hat sehr gut abgeschnitten und war der beste BDO Vertreter. Gegenüber den deutschen PDC Spieler fliegt Michael Unterbuchner immer noch etwas unter dem Radar.

Lt wikipedia hat Michael Unterbuchner angekündigt, ab 2020 zur PDC zu wechseln.

Angie86
Offline

Gibts wirklich keine Zusammenfassungen von Unterbuchners Spielen im Netz?

Schwarzwaldmarie
Offline

Bei youtube gibt es ein paar Aufzeichnungen von Partien der BDO WM. Vielleicht werden die Streams von Unterbuchner noch eingestellt.

Angie86
Offline

Unterbuchner jetzt live im Halbfinale.

Schwarzwaldmarie
Offline

Das war dann doch eine ziemlich eindeutige Angelegenheit für Waites, etwas mehr Spannung hätte ich mir schon erhofft. Aber das erneute Erreichen des Halbfinales darf Michael  Unterbuchner als Erfolg verbuchen und er darf sich auch über 15.000 englische Pfund Preisgeld freuen. Ab nächstem Jahr könnte man ihn dann häufiger bei Sport 1 sehen, sollte er seine Erfolge auch bei der PDC bestätigen können. Aber wenn man die 3-Darts Averages von PDC und BDO vergleicht, sieht man schon, dass es ein ziemlicher Leistungsunterschied zwischen den jeweiligen Top Spielern der beiden Organisationen gibt.

Angie86
Offline

Schwarzwaldmarie schrieb:

Das war dann doch eine ziemlich eindeutige Angelegenheit für Waites, etwas mehr Spannung hätte ich mir schon erhofft. Aber das erneute Erreichen des Halbfinales darf Michael  Unterbuchner als Erfolg verbuchen und er darf sich auch über 15.000 englische Pfund Preisgeld freuen. Ab nächstem Jahr könnte man ihn dann häufiger bei Sport 1 sehen, sollte er seine Erfolge auch bei der PDC bestätigen können. Aber wenn man die 3-Darts Averages von PDC und BDO vergleicht, sieht man schon, dass es ein ziemlicher Leistungsunterschied zwischen den jeweiligen Top Spielern der beiden Organisationen gibt.

 

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Schwarzwaldmarie
Offline

Gestern fand neben den Halbfinals bei den Männern auch das Finale der Frauen statt. Hier hat die Qualifikantin, die Japanerin Mikuru Suzuki gegen die an Nr. 1 gesetzte Lorraine Winstanley mit 3:0 gewonnen. Bemerkenswert dabei ist der 3 Darts Average von 90,12, die Check Out Quote von 60 %, das höchste Finish von 148 und die 18 Würfe über 100. Der Kommentator Gordon Shumway hätte sicher große Freude an diesem Match gehabt.

Zum Vergleich, Michael Unterbuchner kam bei seinem Halbfinalaus nur auf einen Average von 83. Bevor man die Japanerin aber zu sehr hypt, sei gesagt, dass Mikuru Suzuki im Viertelfinale mit einem 3 Darts Average von 61,70 weitergekommen ist, weil ihre Gegenerin mit 59,10 noch schwächer war, hier fehlt eindeutig noch die Konstanz.

Seiten