XXIII. Olympische Winterspiele in Pyeongchang 2018

43 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
tom
Offline
XXIII. Olympische Winterspiele in Pyeongchang 2018

Wie sind unsere Chancen. Alles in Allem gut.

Laura, Richi Freitag und Wellinger, Eisi das Team. Bob und Rodel gut. Vicky Rebensburg und auch Claudia Pechstein, eine Legende.

Ich träume ja von einer Eishockey Medaille und Marko Sturm ist der Beste Mann dazu.

Haut rein und nie vergessen ein Curling Match muss jeder mal erlebt haben!

In diesem Sinne:

Schöne Spiele und wie gesagt: Am Besten alle Sportarten selber mal machen, um Vergleichswerte zu kreieren: Ich probier grad Short Track, 1.Gold Tipp: Wassberg, Mieto, wahrscheinlich ein Norweger Wink

ProAss
Offline

Dahlmeier und Wellinger waren super am 1.Tag und holen schonmal 2x Gold!

Ist jetzt sicher nicht die größte Überraschung, aber ich hätte es nicht erwartet. Solch grandiose Leistungen haben die beiden haben so noch nicht gezeigt in diesem Winter. Umso besser, dass es beim wichtigsten Event geklappt hat.

Dahlmeier ganz cool am Schießstand bei schwierigen Bedingungen; bei beiden Anschlägen musste sie wieder neu justieren oder ansetzen.
Und Wellinger stellt im 2.Durchgang den Schanzenrekord ein, während alle anderen bei dem Wind straucheln.

Schwarzwaldmarie
Offline

Der bisherige Verlauf der olympischen Spiele ist geprägt von den Favoritensiegen. Die Claims sind abgesteckt. Die Niederländer dominieren den Eisschnelllauf, zumindest die Lang- und Mittelstrecken. Die Schweden und Norweger dominieren den Skilanglauf, Snowboard und Freestyle sind die Domänen der Nordamerikaner, Martin Fourcard und Laura Dahlmeier als die besten Biatlethen der letzten Jahre, haben schon ihre ersten Goldmedaillen gewonnen. In der Bob- und Rodelbahn werden vermutlich die Deutschen die meisten Medaillen abräumen. Im Ski Alpin hat Marcel Hirscher schon seinen ersten Olympiasieg gefeiert, der sicher noch nicht der letzte sein wird. Sowohl im Slalom als auch im Riesenslamlom gilt er als Topfavorit. Bei den Frauen bleibt die Frage, was Lindsey Vonn und Michaela Shiffrin noch übrig lassen. Die Überraschungen, die oft das Salz in der Suppe sind, sind bisher ziemlich dünn gesät. Selbst die Wettbewerbe, in denen der Ausgang absolut offen ist, sind in der Minderheit.

Rameike
Offline

Mit dem Olympiasieg von Peiffer und Gleischer sind doch schon zwei dicke Überraschungen gelungen. Beim Biathlon haben (fast) alle gedacht, dass Bö und Fourcade die Goldmedaillen unter sich aufteilen. Besonders Fourcard, der bei jedem Rennen in dieser Saison auf dem Treppchen stand, hat enttäuscht. Auch der Tscheche auf dem zweiten Platz, war überraschend.  Dahlmeier hat dieses Jahr auch noch nicht so viel gewonnen, war meiner Meinung nach kein Favoritensieg.

Beim Slopestyle der Männer hat überraschend ein 17-Jähriger Amerikaner gewonnen und über 3.000 Meter der Frauen war die Siegerinnen so auch nicht zu erwarten, glaube ich, auch wenn es eine Niederländerin war.

Auch im Skispringen der Frauen hat (mal wieder) nicht die dominierende Japanerin gewonnen. Wobei das wahrscheinlich noch nicht einmal eine Überraschung war, da sie bei Großereignissen nicht so gut ist.

Aber ja, Hirscher und Kramer wurden der Favoritenrolle gerecht, genauso die Skandinavier im Langlauf.  In der Halfpipe der Frauen hat die Favoritin auch gewonnen.

Vonn ist doch nicht mehr so gut oder? Höchstens die Abfahrt kann sie gewinnen meiner Meinung nach. Und ich hoffe das Rebensburg Shiffrin im Riesenslalom schlägt.

Julian
Offline

frenzel hat auch total überraschend gold gewonnen 

Carlos Moyá ali...
Offline

Rameike schrieb:

Mit dem Olympiasieg von Peiffer und Gleischer sind doch schon zwei dicke Überraschungen gelungen. Beim Biathlon haben (fast) alle gedacht, dass Bö und Fourcade die Goldmedaillen unter sich aufteilen. Besonders Fourcard, der bei jedem Rennen in dieser Saison auf dem Treppchen stand, hat enttäuscht. Auch der Tscheche auf dem zweiten Platz, war überraschend.  Dahlmeier hat dieses Jahr auch noch nicht so viel gewonnen, war meiner Meinung nach kein Favoritensieg.

Beim Slopestyle der Männer hat überraschend ein 17-Jähriger Amerikaner gewonnen und über 3.000 Meter der Frauen war die Siegerinnen so auch nicht zu erwarten, glaube ich, auch wenn es eine Niederländerin war.

Auch im Skispringen der Frauen hat (mal wieder) nicht die dominierende Japanerin gewonnen. Wobei das wahrscheinlich noch nicht einmal eine Überraschung war, da sie bei Großereignissen nicht so gut ist.

Aber ja, Hirscher und Kramer wurden der Favoritenrolle gerecht, genauso die Skandinavier im Langlauf.  In der Halfpipe der Frauen hat die Favoritin auch gewonnen.

Vonn ist doch nicht mehr so gut oder? Höchstens die Abfahrt kann sie gewinnen meiner Meinung nach. Und ich hoffe das Rebensburg Shiffrin im Riesenslalom schlägt.

Kann dir bei dem meisten hier Geschriebenen zustimmen. 

Nur zwei Anmerkungen: Skispringen Damen war ein ganz klarer Favoritensieg und auch Platz 2 war so wie es die Saison hergibt! Maren Lundby hatte bis auf zwei oder drei Springen alle Wettbewerbe diese Saison gewonnen. In den anderen Bewerben kam sie auf Platz 2. Die Deutsche Althaus war ganz klar die Nummer 2 diese Saison. Takanashi war diese Saison nicht so überragend. Insgesamt dort ein genau so zu erwartendes Ergebnis.

Zum Ski Alpin: Vonn sollte man nicht unterschätzen. Ich traue ihr sowohl Gold in der Abfahrt als auch im Super G zu (wobei sie bei letzterem nicht Topfavoritin ist). Vonn ist in den letzten Wochen wieder stark in Form gekommen und konnte einige Rennen für sich entscheiden.

Rameike
Offline

Carlos Moyá alias tennis schrieb:

Nur zwei Anmerkungen: Skispringen Damen war ein ganz klarer Favoritensieg und auch Platz 2 war so wie es die Saison hergibt! Maren Lundby hatte bis auf zwei oder drei Springen alle Wettbewerbe diese Saison gewonnen. In den anderen Bewerben kam sie auf Platz 2. Die Deutsche Althaus war ganz klar die Nummer 2 diese Saison. Takanashi war diese Saison nicht so überragend. Insgesamt dort ein genau so zu erwartendes Ergebnis.

Zum Ski Alpin: Vonn sollte man nicht unterschätzen. Ich traue ihr sowohl Gold in der Abfahrt als auch im Super G zu (wobei sie bei letzterem nicht Topfavoritin ist). Vonn ist in den letzten Wochen wieder stark in Form gekommen und konnte einige Rennen für sich entscheiden.

 

Das wusste ich nicht. Danke.

Eisschnelllauf ist verrückt: Jetzt waren die Niederländerinnen über 1.000 Meter nicht die Favoritinnen, eher die beiden Japanerinnen und trotzdem gewinnt eine. Die haben bisher alle Goldmedaillen abgeräumt. Respekt.

tom
Offline

Vorsprung auf Holland ausgebaut 7:5 Yes 3 Die Tobis rasen zu Gold im Doppelsitzer Yahoo

Morgen wieder einiges los: Vicky, Dressen in Alpin, Laura und die Sturm Boys gegen Finnland Good

Leider läuft Eric Heiden nicht mehr, um im Eismarathon den Holländern Paroli zu bieten Wink

Schwarzwaldmarie
Offline

Wenn die Niederländer tatsächlich alle Goldmedaillen beim Eisschnelllauf abräumen, muß sich Deutschland ganz schön ran halten. Hier fällt auch auf, dass sich der Nachbar in diesem Jahr besonders auf die Olympischen Spiele fokussiert hat und dem Weltcup keine so große Bedeutung zugestanden hat.

Mit 7 Goldmedaillen nach 5 Tagen hat man die Zahl von Sotschi im Jahr 2014 fast schon erreicht (8 mal Gold). Ohne das Mißgeschick von Felix Loch in Kurve 9 hätte man diese Zahl jetzt schon erreicht. Zudem gibt es noch einige sehr vielversprechende Medaillenchancen in den  Mannschaftswettbewerben im Rodeln und in der NoKo. Desweiteren die drei Staffeln im Biathlon inclusive der Mixed Staffel. Bei den Einzelergebnissen im Sprint und in der Verfolgung gab es sehr gute Ergebnisse. Laura Dahlmeier ist in einer sehr guten Form und hat im Gegensatz zu ihren Konkurrentinnen keinerlei Druck, weil sie ihre Medaille schon gewonnen hat. Auch im Weltcup beim Bob und im Skeleton sind die Deutschen in diesem Jahr sehr weit vorne platziert. Dazu kommen noch Rebensburg und Dresen als Mitfavoriten im Alpin-Ski. Auch bei den Spezialspringern könnte noch die eine oder andere Medaille dazukommen.

Andererseits werden auch für die Deutschen nicht alle Medaillen- oder Goldträume in Erfüllung gehen können. Die angestrebte Goldmedaille im Paarlauf ist schon in weiter Ferne.

tom
Offline

Sie ist da, Aljona und Massot stellen einen Kürweltrekord auf an dem die Konkurrenz trotz Megavorsprung zerbricht. Kanadier patzen beim Lutz, Chinesische Weltmeister wackeln beim 4 fach Twist &Toeloop, die Russen stürzen. Das ist Olympia, großes Drama, Tränen fliessen, Wahnsinn, das erste Highlight Yahoo

Schwarzwaldmarie
Offline

Das ist eine Geschichte, die auch Hollywood nicht besser inszenieren könnte. Aljona Savchenko erfüllt sich im Alter von 34 Jahren ihren großen Traum. Bei ihrer 5. Olympateilnahme gewinnt sie das langersehnte Gold. Nach der Bronzemedaille in Sotschi und dem Neuanfang mit einem neuen Partner habe ich niemals damit gerechnet, dass sie vielleicht doch noch Olympiasiegerin werden könnte, denn die Konkurrenz schläft bekanntlich nicht. Auch in Südkorea sprach bis zu ihrer Kür nicht viel für Savchenko/Massot. Im Teamwettbewerb kein optimaler Start, ein Fehler im Kurzprogramm und ein großer Rückstand auf Platz 1.Ihnen mußte eine perfekte Kür gelingen und den anderen Paaren eben nicht. Damit das erste Gold bei Olympia im Eiskunstlauf seit Katarina Witt.

BN27
Offline

Bin eigentlich nicht so der Mega-Eiskunstlauffan, gerade weil mir die Musik und die Wurfpüppchen-Pärchen mit ihren technischen Höchstleistungen auf den Wecker gehen. Aber diese Goldkür ist genial und es lohnt sich echt, die nochmal anzuschauen! Musik, Choreografie, Synchronität - das Attribut "für die Ewigkeit" passt und um Lichtjahre besser, als die Konkurrenz:

http://www.sportschau.de/olympia/sportarten/eiskunstlauf/savchenko-masso...

    

ProAss
Offline

Ich hätte die Goldmedaille für Savchenko/Massig nicht für möglich gehalten.

Aber es ist echt ne geile Story. Wenn man die ganze Karriere so verbissen um Gold kämpft und es ganz am Ende doch noch klappt...ich denk, dass war die schwerstmögliche Drucksituation. Und dann kommt die Kür des Lebens!

tom
Offline

Heute ist nicht so viel los. Super G bin ich nie gefahren, eher Waldbahn. Hat irgendwer eine Ahnung, wie wir Zahnschmerzen, zB. aktuell bei Tenniskarte im Forum unterbringen, muss da nächste Woche auch hin. Allerlei oder Rubrik Übrig Smile

Schwarzwaldmarie
Offline

Die erste Goldmedaille für die Schweiz. Heute könnte es ein Schweizer Tag geben. Dario Cologna wird Olympiasieger und Roger Federer übernimmt wieder die Tennisweltrangliste. Allmählich gibt es doch einige Überraschungen und Topfavoriten, die ihre Erwartungen nicht komplett erfüllen können. Gestern gab es das Kramer - Drama mit dem ersten Eisschnelllaufwettbewerb ohne niederländischen Sieger und heute blieb Michaela Schiffrin ohne Medaille. Nicht vorauszusehen war auch der Erfolg der Schwedin Oeberg im Biathlon über 15 km.

Für die deutsche Mannschaft wird es vermutlich ab heute etwas zäher. Die Serie, jeden Tag mindestens eine Goldmedaille, wird man heute nur schwer fortsetzen können, es sei denn, Claudia Pechstein gelingt die nächste Riesenüberraschung. Aber auch ein Podesplatz wäre schon ein großer Erfolg. Thomas Dressen und Victoria Rebensburg konnten ihre großen Träume zwar nicht verwirklichen, aber ihre Platzierungen sind trotzdem aller Ehren wert. In der Königsdisziplin Abfahrt der Männer fuhren zwei deutsche Fahrer in die Top Ten. Davon konnte man vor zwei Jahren nur träumen. Victoria Rebensburg hat im Super G und in der Abfahrt noch Chancen, mit Edelmetall nach Hause zu fahren. Aber auch ohne Medaille ist sie mir 10 mal sympathischer als Maria Höfl-Riesch.

Schwarzwaldmarie
Offline

Mein Klagen Mitte der Woche, daß mir noch die großen Überraschungen und Sensationen fehlen, wurde erhört. Die Goldmedaille im Super G der tschechischen Snowboarderin, die im Alpin Ski zuvor niemandem aufgefallen ist, gehört zu den Geschichten, die das Besondere der olympischen Spiele ausmachen.

tom
Offline

Jetz wirds langsam eng, die Holländer brechen im Eislauf ein, in den See. Es kommen aber Kanadier und Norweger mit Macht. Grad noch eben das Gold im Bob mit Kanada zusammen abgesichert. 10:11 Norweger noch mit vielen Optionen, wir aber auch, Mixed Biathlon! Fourcade hat leider einen längeren Fuss als Schempp. Eishockey dann gegen Schweiz. Marco die putzen wir Good

tom
Offline

Norwegen ist nicht kleinzukriegen, Mohwinckel und Kristofferson in guter Position nach dem 1. Durchgang in Alpin, sie haben auch noch viel Langlauf und Eisschnellauf und und und. Die werden wohl den Kanada Rekord aus Vancouver von 14 Gold locker brechen. Es sind keine Russen mehr da, um gegenzuhalten.

Ich vertraue trotzdem auf den Frenzel Express und die Laura Staffel. Sowie Peiffer und co, plus Viererbob, um vielleicht nochmal ranzuschnuppern. Aja nicht vergessen Freitag Mittag höchste Sturmwarnung, die Sturmflut kommt über Kanada Yahoo

BN27
Offline

Das deutsche Hammerergebniss der Spiele war gestern der 4:3-Sieg unserer Eishockey-Jungs über den Weltmeister Schweden in der Overtime.
Was ein Krimi Clapping

Hirscher im Slalom schon im 1. Lauf raus - das ist die Sensation und ein Drama Unknw und dann auch noch Kristoffersen mit Führung aus dem 1. Lauf im zweiten raus...
Heute mit dem Nordischen Teamevent mal wieder eine "Pflicht"-Goldene und danach die Damenstaffel im Biathlon - ab 12.15 Uhr wird es bestimmt wieder super spannend. 

BN27
Offline

Die nordischen Herren souverän voll im Gold-Soll.

Aber was geht da bei den Biathlon-Damen ab Fool ein komplettes Desaster...

tom
Offline

Viel zu viele Nachlader, zum Teil mit der geladenen Waffe auf die Strecke gegangen. Im letzten Moment aber noch raussrepetiert.

Nix anderes hab ich erwartet, um Norwegen zu verunsichern. 13:13 . Was haben die noch? Hoelstflot Klaebo ist heimgefahren. Biathlon mit Benni Doll, der Bob und das Eishockey Wunder, der Rekord muss her Yahoo

Heute im Programm: Eiskunstlauf der Damen, das Highlight jeder Olympiade.

Dann wirds ruppiger: Viererbob, Biathlon und Eishokei
.

Kurgan
Online

Noch 1,5 Drittel. Deutschland gegen Kanada 3:0!!!

Angie86
Offline

3:1 jetzt, hoffentlich packen die Jungs das, das wär der absolute Wahnsinn!Clapping

Angie86
Offline

Mittlerweile steht es 4:2 und noch lange 14 Minuten zu spielen.Wacko

Angie86
Offline

Haha, Deutschland steht tatsächlich im Eishockey-Finale, unfassbar!Yahoo

Kurgan
Online

Verrückt!

JottEff
Online

Einfach klasse,  wow!!!        Yahoo​      Clapping           Fast schon unwirklich, ein deutsches Eishockey-Märchen!

Schwarzwaldmarie
Offline

Die Euphorie nach diesem historischen Einzug ins Finale darf man ruhig gewähren lassen. Aber wichtig ist, dass das Fehlen der NHL Stars und die unterschiedlichen Auswirkungen auf die Teams berücksichtigt wird. Sonst ist das Erwachen nach der nächsten WM, wenn wieder viele NHL Spieler für Kanada, die USA, Schweden und Finnland am Start sind, umso ernüchternder.

Singu
Offline

Und die gedopten Russen im Finale toll . Egal wie das nun ausgeht in ein paar Jahren bekommt Deutschland eh die Gold Medalie . Bitte nicht falsch verstehen ,das Deutsche Team ist absolut fantastisch nur der Final Gegner dürfte niemals dabei sein . 

walking in the Genie wonderland

Angie86
Offline

Schwarzwaldmarie schrieb:

Die Euphorie nach diesem historischen Einzug ins Finale darf man ruhig gewähren lassen. Aber wichtig ist, dass das Fehlen der NHL Stars und die unterschiedlichen Auswirkungen auf die Teams berücksichtigt wird. Sonst ist das Erwachen nach der nächsten WM, wenn wieder viele NHL Spieler für Kanada, die USA, Schweden und Finnland am Start sind, umso ernüchternder.

 

Das mag oder wird wahrscheinlich sogar auch so sein, aber ein olympisches Finale kann den Jungs niemand mehr nehmen, da kann ja schließlich auch Deutschland nichts dafür, dass die NHL die Spieler nicht freigegeben hat.

ProAss
Offline

Ester Ledecka mit Gold im Ski Alpin und Snowboard.
Wer kann...

Seiten