Andrea Petkovic auf der Nordamerika Tour 2018

102 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Ola
Offline

BN27 schrieb:

Tolles Spiel von Andrea, dran geblieben und die Nummer 3 der Welt niedergekämpft. Das muss man nach 2:6 und 0:2 erst einmal mental hinbringen. Clapping
Stephens ist aber einfach auch ein "schlampiges Talent". Für eine komplette Top 5-Spielerin fehlt ihr m.E. ein wenig die Athletik, denn sie schleppt offensichtlich ein paar Pfunde zu viel mit sich rum.

Kann den ersten drei Sätzen zu 100% zustimmen, dem vierten aber nur zu 0%. Ich finde, Stephens gehört technisch und in Sachen Bewegungen und Atlethik absolut in die Top 5! Was bei Stephens in erster Linie fehlt, ist mentales. Umso höher ist Petkos Sieg einzuschätzen.

Tennisfan64
Offline

Petko is back! Super, weiter so. 

Nun weiß ich nicht, ob sie wieder erstarkt ist, oder das Washingtonfeeling vom letzten Jahr ausgepackt hat, als sie dort ins Halbfinale kam?

Schwarzwaldmarie
Offline

Da hat sich ihre Arbeit in den letzten Wochen bezahlt gemacht. Für ihr Selbstvertrauen dürfte dieser Sieg Gold wert sein. Eine Top 3 Spielerin schlägt man nicht alle Tage. Washington DC scheint auch ein sehr gutes Pflaster für Andrea Petkovic zu sein. Zum dritten Mal dabei und zum dritten Mal mindestens Viertelfinale. Es gibt eben die Lieblingsturniere bei manchen Tennisspielern, München und Kitzbühel bei Kohlschreiber, Atlanta bei John Isner, Stuttgart bei Laura Siegemund und Washington DC bei Andrea Petkovic.

2013 stand Andrea Petkovic auch einmal im Finale beim WTA Turnier in Washington.

Tennisfan64
Offline

Trotzdem habe ich bei Petko nun die Hoffnung, dass sie den Schwung in die restlichen amerikanischen Turniere stecken kann. 

Kurgan
Online

Stephens hat das Talent absolut nachgeworfen bekommen. Sie ist aber einfach nicht richtig austrainiert. Deshalb hat sie auch das French Open Finale verloren. Ich glaube auch nicht, dass es an Ihren Nerven liegt. Ihr fehlt aber scheinbar die Mentalität und professionelle Einstellung um ihr Talent in ähnlicher Weise zu nutzen wie z.b. S.W..

Rameike
Offline

Kurgan schrieb:

Stephens hat das Talent absolut nachgeworfen bekommen. Sie ist aber einfach nicht richtig austrainiert. Deshalb hat sie auch das French Open Finale verloren. Ich glaube auch nicht, dass es an Ihren Nerven liegt. Ihr fehlt aber scheinbar die Mentalität und professionelle Einstellung um ihr Talent in ähnlicher Weise zu nutzen wie z.b. S.W..

 

Warum fehlt es ihr an einer professionellen Einstellung? Ich kann verstehen, dass man bei Carina und Genie darüber diskutiert, behaupten kann man sowas allerdings bei keiner Spielerin. 

Mat
Offline

Mal gespannt, petko reist nur mit Trainer ohne Physio, wie das kompensiert werden kann. Wisst ihr, ob der Veranstalter außerhalb des Matches Physios zur Verfügung stellt bzw ab welchen Weltranglistenplatz diese kostenlos sind ?

Mat

Julie
Offline

Kurgan schrieb:

Stephens hat das Talent absolut nachgeworfen bekommen. Sie ist aber einfach nicht richtig austrainiert. Deshalb hat sie auch das French Open Finale verloren.

Ja, da hat ihr die Fitness gefehlt, aber bei ihrem muskulösen Körper von nicht austrainiert zu sprechen, kann ich jetzt nicht so ganz nachvollziehen.

StGraf
Offline

Andrea setzt zum Petko-Dance an und füllt das Sommerloch durch Kerber voll aus. Wäre Sie nicht so verletzungsanfällig müsste man Sie nicht mit der Lupe suchen. Sie wäre voll Toppi!

Container
Offline

Petko hat gestern gezeigt, warum sie schon mal die Nr.9 in der WR war. Sie hatte einfach noch mehr Biß und Siegeswillen
als Stephens. Andrea hat Stephens erst soweit gebracht, so viele ungewohnte Fehler zu machen. Ein bißchen hat das Spiel
an das French Open Finale 2018 erinnert. Stephens konnte da auch in entscheidenden Momenten nicht mehr zusetzen.
Vielleicht war Stephens tatsächlich konditionell nicht mehr ganz auf der Höhe ?  

Tobias
Offline

Hibino gibt ein Walkover, Bencic somit kampflos im Viertelfinale gegen Petko, das könnte ein richtig gutes Match geben!
Petko hat nichts zu verlieren, Bencic ist seit Wochen wieder auf dem Weg nach oben, trotzdem ist sie nicht ganz chancenlos.

Schwarzwaldmarie
Offline

Das Engagement eines ständigen Physiotherapeuten ist auch immer eine finanzielle Frage. Bei Andrea Petkovic sehe ich aber den Verzicht auf einen permanenten persönlichen Physiotherapeuten als nicht zu großes Problem an. Andrea Petkovic hat mittlerweile so viel Erfahrung mit Verletzungen, Rehabilitation, Regeneration und Prophylaxe, dass sie sehr genau weiß, was ihr Körper an physiotherapeutischer Betreuung braucht. So kann sie jedem Physiotherapeuten genaue Anweisungen, geben, was zu tun ist. Im Allgemeinen wird die Wichtigkeit einer optimalen physiotherapeutischen Betreuung immer mehr erkannt. Es ist sehr erfreulich, dass die meisten unserer Ü 30 oder knapp unter 30 Frauen, noch so fit sind, dass sie in der Lage sind, ihre besten Leistungen abzufufen: Kerber, Görges, Petkovic, Siegemund und Maria. In diesem Alter waren die Karrieren von Steffi Graf und Anke Huber auch aufgrund von körperlichem Verschleiß schon zu Ende.

BN27
Offline

Julie schrieb:

Kurgan schrieb:

Stephens hat das Talent absolut nachgeworfen bekommen. Sie ist aber einfach nicht richtig austrainiert. Deshalb hat sie auch das French Open Finale verloren.

Ja, da hat ihr die Fitness gefehlt, aber bei ihrem muskulösen Körper von nicht austrainiert zu sprechen, kann ich jetzt nicht so ganz nachvollziehen.

Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd, Tennis und im Freien

... dann vergleiche bitte einfach mal die beiden Bilder (Sloane hat das am 30. Juni auf FB gepostet, Caro ihres am 11.7. auf Twitter).
Ich glaube, da braucht man keine Körperfettmessung, um den Unterschied zu erkennen. Ich würde mal sagen, dass Sloane locker 5 Kilo runter trainieren könnte, ohne Krafteinbußen zu haben ...
Dicke Arme alleine sind für eine Ausdauersportart wie Tennis nicht unbedingt relevant. (Es sei denn, man kann wie Serena das Spiel über den Aufschlag dominieren)
Zugegeben - ich hab Caro als Vergleich gewählt was möglich ist, weil die derzeit die Hammerfigur schlechthin hat Good Zur Zeit ihrer SI-Shoots hatte sie auch ein wenig mehr "weibliche" Rundungen.   

Und wenn das noch nicht reicht, dann google mal nach Mikaela Shiffrin beim Workout oder die Mädels von Biathlon... 

Jonas
Offline

Und trotzdem hat Stephens genau so viel Grand Slams wie Wozniacki.

Mat
Offline

In Kooyong war Bencic einfach zu cool und locker für Petko, Mal sehen wie es heute wird.
Übrigens : nach dem letzten Foto aus dem Gym, finde ich, dass die fitnessabteilung
Von Svitolina sie zu mager runtertrainiert hat(wenn auch muskulös).

Mat

BN27
Offline

Jonas schrieb:

Und trotzdem hat Stephens genau so viel Grand Slams wie Wozniacki.

Es hat auch keiner behauptet, dass Fitness und austrainiert sein der einzige Schlüssel zum Erfolg ist, sondern die Ursprungsaussage war, dass Sloane noch mehr aus ihrem großen Talent herausholen könnte, wenn sie an der Fitness-Schraube dreht. Der vorher auch angesprochene mentale Bereich hat sogar eine noch höhere Bedeutung, ist aber nicht so einfach zu bearbeiten, wie das Thema Fitness. Und wenn man keine Puste mehr hat, dann hilft das Mentale auch nix...

Jonas
Offline

Sloane Stephens und ihr Team werden schon wissen, was sie braucht.

BN27
Offline

Mat schrieb:

...
Übrigens : nach dem letzten Foto aus dem Gym, finde ich, dass die fitnessabteilung
Von Svitolina sie zu mager runtertrainiert hat(wenn auch muskulös).


(So langsam sind wir hier richtig OT, da lohnt sich ja u.U. sogar eine eigene Kategorie Wink )

Ich kann absolut nachvollziehen, was du meinst:
https://twitter.com/i/status/1024294823401021440
Ich persönlich finde, es steht ihr sehr gut.

Bei der Diskussion um den körperlichen Zustand der WTA-Damen sollten esthetische Fragen bzw. persönliche Vorlieben in Bezug auf mehr oder weniger Rundungen allerdings nicht die Rolle spielen, sondern vor allem die Zweckmäßigkeit in Bezug auf deren Erfolg..

Mat
Offline

War nicht ästethisch gemeint

Mat

tom
Offline

Aisthesis, sinnliches Wahrnehmen und Erkennen, eine relative Geschichte. Mir gefällt Stephens Foto besser als das von Wozniacki. Heut abend kommt Bencic, es wird nicht leichter, auch Kusi ist wiedererstarkt in Petkos Raster Yes 3

tenniskarte
Offline

Petko bei 5:3 Führung im 1. Satz durch Regen ausgebremst. Wieso regnet es jetzt in  Washington und nicht bei uns? Na gut, in Washington  ist es jetzt 15 Uhr, gehen wir mal davon aus, dass es heute noch weitergeht. Ist vielleicht nur sone kleine Husche, Washington wird nun nicht gleich versinken.

tenniskarte
Offline

1. Satz 6:3 gewonnen. Das war jetzt ein wichtiger Beitrag Smile Ich gucke zwar nur hin wieder im Ticker rein, da sieht es grad eher nach Verlängerung aus. Wir brauchen mehr Regen Wink

Ola
Offline

Hmmmm, Petko verliert den zweiten klar und verdient! Jetzt wird's spannend! 

Ola
Offline

Erstes Spiel schonmal ganz schnell zu 0 verloren - so wird das nix.

Container
Offline

Der 2.Satz geht ganz klar und verdient mit 6:2 an Bencic. Petkovic war nur noch auf die Fehler von Bencic
angewiesen und hatte aus dem Spiel heraus keine Winner mehr. Bencic ab 1:1 des 2.Satzes die
druckvollere und sicherere Spielerin. Bis auf das klägliche Aufschlagspiel zum 3:2 hatte Bencic
keine Schwächen mehr. Wenn Bencic weiter auf diesem Niveau spielt, wird es für PETKO sehr schwer.
Andrea muß wieder auf eine Schwächephase von Bencic hoffen. Im 3.Satz jetzt 1:1 

Rameike
Offline

Hat jemand einen Livestream für mich?

Jonas
Offline

Auf YouTube gibt's was.

Ola
Offline

Wichtiges Break jetzt für Petko zum 3:2!

Container
Offline

Petko holt dieses hart umkämpfte Aufschlagspiel von Bencic zur 3:2 Führung im 3.Satz.
Bencic kommt sehr schnell in Rage und holt wieder ihren Coach. 

dexifan
Offline

Hm... 4:3 jetzt wirds spannend. Aber ich denke Petko schafft auch Bencic! Weiter Daumen drücken....

Seiten