Andrea Petkovic kurz vor den US Open in Übersee (San José und Toronto)

15 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Mirko
Offline
Andrea Petkovic kurz vor den US Open in Übersee (San José und Toronto)

Während Andrea bei Prenier 5 Turnier in Toronto durch die Quali muss, ist sie beim ersten Turnier in Übersee (San José) direkt im Hauptfeld dabei. Sie muss ihr aus dem Vorjahre Ihr Habfinal Ergebnis aus Washington verteidigen. Dabei trifft sich in der ersten Runde  auf die amerikanerin M. Brengel. Es ist ein Duell auf Augenhöhe, denn es treffen sich die Weltranglistin Nachberinnen #77 und #78. Bisher gab es 2 Partien der beiden gegeneinander. Beide stammen aus dem Jahr 2015. Zunächst gewann Brengel bei dem AO. Kurz danach in Charlston gelang Petkovic aber die Revanch. Damit steht es zwischen den beiden ausgeglichen 1:1. Brengel gewann vorletzte Woche ein ITF Turnier in der USA und hat in der Woche danach ein weiteres Aufgegeben. Wenn es wegen einer Verletzung war, muss man schauen wie fit sie schon wieder ist. Andrea hat seit dem erstrunden aus in Wimbeldon kein Turnier mehr bestritten. Die Vorzeichen zeigen also auf ein spannendes und knappes erstrunden Match mit hoffentlich guten Ausgang für unsere Petko.

Mirko
Offline

Das Match zwischen Petko und Brengel wurde als Topmatch angesetzt und findet leider erst morgen früh um 5:30 statt. Da werde ich wohl noch schlafen .


Schwarzwaldmarie
Offline

Ich weiß nicht, was es bei uns allen heute zum Frühstück gibt, bei Andrea Petkovic gab es heute ein Bagel im 1. Satz gegen Madison Brengle

JottEff
Offline

Ganz offensichtlich hat WTA-TV jetzt auch eine Art Mitleid mit Petko, die sich offensichtlich seit Beginn des "Matches" mit Problemen an ihrer Hand herumquält. Jedenfalls hat WTA-TV die Übertragung eingestellt. Die Probleme sind derart heftig, dass sie sich die Verpackung ihrer Energieverpflegung von einem Ballkid hat öffnen lassen müssen. 

Anscheinend sind die angemieteten Zeiten für die Übertragungen der gestrigen Matches von San Jose bzw. Washington abgelaufen und daher gibt es halt keine Übertragungen mehr von den für Dienstag angesetzten und eventuell noch laufenden Matches.

 

BN27
Offline

Ich habe seit 1:2 im 2. Satz auf BET365 eingeschaltet  (auf dem IPad HD-Fullscreen Livebild) aber was man sieht ist leider sehr traurig. Petko mit zahllosen UEs, gibt gerade bei 40:15-Führung den Aufschlag doch noch noch zum 1:4 ab Shok Das wirkt alles energielos/ratlos. Gebrauchter Tag 
Jetzt passt sich Brengle dem Niveau nach unten an und Petko macht das 2:5, aber hat sie die Energie, um ein Break zu versuchen?

BN27
Offline

Holla, doch noch das Break zum 3:5, ob das Feuerchen reicht? Aber die Fehlerquote bleibt kritisch: 15:30 und 30:40 mit 3 verschlagenen Bällen und der 1. Service immer im Netz...     

BN27
Offline

40:40 und wieder in einer längeren Rally ein Ball zu lang. Den Breakball zum Match dann mit einem Netzangriff abgewehrt. gut. Wieder bleibt ein energieloser Ball am Netz hängen und im letzten Ballwechsel legt Petko einen 1000%-Stopp neben die Linie.
3:6 vorbei - zu viele unkonzentrierte Fehler, um so ein Spiel noch zu drehen. Ob die späte Ansetzung sich nicht mit ihrem Biorhythmus vertragen hat - wer weiß...

Hardcore-Fan
Offline

Es ist zu befürchten, daß sich eine weitere Karriere eher bald dem Ende zuneigt...

BN27
Offline

Hardcore-Fan schrieb:

Es ist zu befürchten, daß sich eine weitere Karriere eher bald dem Ende zuneigt...

Keine allzu neue Erkenntnis, denn so weit waren wir schon vor 2, 3 Jahren. Aber immerhin hat Petko, die es schon seit ihrem letzten Turniersieg 2015 nicht mehr schafft, ihr Leistungsvermögen dauerhaft abzuliefern, zwischendurch immer mal wieder verletzungsfreie, bessere Phasen und dann geschafft einzelne Top-Spiele gegen Top-Gegner hinzulegen, so dass sie sich immerhin kontinuierlich um WRL Platz 80 halten kann. Und das kann sie so bestimmt auch noch 2,3 Jahre aufrecht erhalten, bis sie keinen Bock mehr hat, die Trainingsschinderei und Reiserei auf sich zu nehmen. Den Zeitpunkt wird sie bestimmen und bis dahin dürfen die Fans keine hohen Erwartungen mehr haben, sondern sich immer daran erfreuen, wenn es bei ihr gerade mal läuft. In San Jose halt gerade mal nicht.

Schwarzwaldmarie
Offline

Andrea Petkovic hat nach einem Satzrückstand die erste Hürde in der Qualifikation zum Turnier in Toronto geschafft, siehe Startseite. Sie hat in den nächsten Wochen einige Punkte zu verteidigen, alleine 3 mal ein Halbfinale bei einem International Turnier. Damit besteht die Gefahr, dass sie, sollte die Verteidigung dieser Punkte nicht in erheblichem Ausmaß gelingen,  aus den Top 100 herausrutscht und nächstes Jahr bei den Grand Slams in die Qualifikation muß. Damit würde eine sichere Einnahmequelle, die erste Runde bei einem Major Turnier, für die Finanzierung ihrer Tenniskarriere wegfallen und die Tennistour könnte für sie sogar eher ein Zuschußgeschäft werden, dies könnte das Nachdenken über das Ende der Karriere befördern. Aber solange sie noch regelmäßig in den Hauptfeldern der Grand Slams präsent ist, stellt für sie das Profitennis durchaus noch ein lukrativer Beruf dar und mit dem sportlichen Erfolg kommt auch der Spaß.

Volleyschwabe
Offline

Schwarzwaldmarie schrieb:

Damit besteht die Gefahr, dass sie, sollte die Verteidigung dieser Punkte nicht in erheblichem Ausmaß gelingen,  aus den Top 100 herausrutscht und nächstes Jahr bei den Grand Slams in die Qualifikation muß. Damit würde eine sichere Einnahmequelle, die erste Runde bei einem Major Turnier, für die Finanzierung ihrer Tenniskarriere wegfallen und die Tennistour könnte für sie sogar eher ein Zuschußgeschäft werden, dies könnte das Nachdenken über das Ende der Karriere befördern. Aber solange sie noch regelmäßig in den Hauptfeldern der Grand Slams präsent ist, stellt für sie das Profitennis durchaus noch ein lukrativer Beruf dar und mit dem sportlichen Erfolg kommt auch der Spaß.

Wenn sie aus dem Top 100 rausrutscht, war es das wohl und davon ist sie ja nicht weit davon entfernt. Mit dem ZDF scheint es wohl schon handfeste Pläne zu geben, warum sich dann noch weiter quälen?

Hardcore-Fan
Offline

Nächstes Quali-Aus für Andrea gegen Polona Hercog...

BN27
Offline

...das war allerdings leider zu befürchten, denn Hercog hat auf ihre "alten Tage" (sie ist auch schon 28) zuletzt noch einmal klar steigende Tendenz in Richtung erstmaliger Einbruch in die Top 50 (incl. Turniersieg Lugano) und hat Petko auch schon in der Quali in Madrid auf Sand geschlagen.
Schade, dass man die Quali nicht im Stream sehen kann, denn es wäre vermutlich schon interessant gewesen das 6:4, 6:3 zu sehen, denn immerhin ging das Match über 1:37 h und rein vom Punktverlauf her, muss es ziemlich eng zugegangen sein: Im ersten Satz nur ein Aufschlagverlust Petko zum 3:4, die ihrerseits im ganzen Satz zahlreiche BB (insgesamt 7) nicht verwerten kann. Und gleich zu Beginn des zweiten Satzes gibt Petko wieder den Aufschlag ab und läuft diesem frühen Break hinterher, bis sie bei 3:5 unter starkem Druck beim eigenen Aufschlag den 3. MB von Hercog nicht mehr abwehren kann. 

Luis Miguel
Bild des Benutzers Luis Miguel
Offline

Hab mir das Spiel von Petko angesehen. Hercoq war eindeutig die bessere Spielerin und unterstrich ihren Aufwärtstrend. Petko erneut mit vielen UE und keiner klaren Linie. In dieser Form geht es im Ranking wohl deutlich nach unten.

Herzoq mit 28 Jahren, also im besten Tennisalter, mit "alten Tagen" in Erinnerung zu bringen, halte ich für äußerst fragwürdig.

BN27
Offline

Luis Miguel schrieb:

Hab mir das Spiel von Petko angesehen. 

Wo konnte man das denn sehen? Die Quali wird ja normalerweise nicht per Livestream übertragen - auch nicht Bet365 o.ä,. Kanadisches Fernsehen oder gar vor Ort?

"Alte Tage" war natürlich mit Zwinkersmiley gemeint, weil sie immerhin schon seit 10 Jahren auf der Tour unterwegs ist und sich jetzt im - besten Wink - Tennisalter anschickt ihre bisherige Top-Platzierung 53 zu überbieten.