Petko auf ihrem "Lieblingsbelag" Rasen

87 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
tiger2310
Online

So beide spielen sich warm. Geht gleich los.

tiger2310
Online

Diyas gewinnt den ersten Satz 7:5.

kk46
Online

3. Runde und es könnte wieder das kollektive Aus des deutschen Top-Trios drohen. Alle 3 warten ja seit geraumer Zeit auf ein GS-Achtelfinale.

unsinkbar
Offline

Wo sind die ganzen Experten und Lisicki-Hater?
Wenn sie so grottig spielen würrde wie Petko, wär hier die Hölle los. Petko spielt richtig schlecht und das gegen eine Gegnerin, die selber nun wirklich kaum Druck machen kann. Petko bringt den ersten schlecht, sprich oft ungefährlich rein und macht haufenweise richtig unnötige Fehler. Wenn sie dann Diyas mal ganz weit hinten hat, bleibt Petko hinten und rückt nicht nach. Was mich am meisten ärgert: Petko kommt mit den hohen Verteidigungsbällen gar nicht klar. 4-5 kamen im ersten Satz nichtmal übers Netz zurück. Wenn das so bleibt, scheitert Petko einmal mehr an sich selbst.

Chris
Offline

Petko sieht gar nicht gut aus... Fast schon ein bisschen weinerlich.

tiger2310
Online

Sieht so aus, als ob Petko ein wenig glasige Augen bekommt. Da läuft auch nichts so richtig.

Stefinho
Offline

Auch das Hawkeye ist echt gnadenlos. 6 HE Entscheidungen bisher, alle im 3mm Bereich, und alle gegen Petko. Zum Verzweifeln.

unsinkbar
Offline

Zum Glück ist das Trauerspiel gleich vorbei.

tiger2310
Online

unsinkbar schrieb:

Zum Glück ist das Trauerspiel gleich vorbei.

Leider. Ich hoffe ja immer noch so ein wenig auf die Wendung

Nardo761
Offline

Petko zögert es nochmal heraus. Rebreak zum 2-4. 

unsinkbar
Offline

Wieso leider @tiger2310? Wenn man nicht in der Lage ist seine Leistung abzurufen, dann soll man auch ausscheiden. Und dann muss man auch nicht heulen.

Chris
Offline

Man sieht selten, was möglich gewesen wäre. Sie schafft nochmal das Break und hält sich noch mit einem Finger im Match.

Nardo761
Offline

Nur noch 4-5. 2 Matchbälle abgewehrt. Vielleicht geht da noch was. Diyas muss das jetzt erstmal durchbringen.

tiger2310
Online

unsinkbar schrieb:

Wieso leider @tiger2310? Wenn man nicht in der Lage ist seine Leistung abzurufen, dann soll man auch ausscheiden. Und dann muss man auch nicht heulen.

Da hast du recht. Leider einfach, weil es einfach so enttäuschend ist, dass die Deutschen in den letzten Grand Slams sehr selten bis nie über Runde 3 gekommen sind. Wie viele waren es bei den French Open, die in der Runde 3 waren und wie viele sind weiter gekommen usw. Das finde ich schade. Es sind ja nicht die Hammespielerinnen in der Runde 3, sondern oft einfach keine richtig gute Leistungen der Deutschen. Aber wenigstens Kämpft Petko noch.

Nardo761
Offline

Und dann ist es vorbei Petko verliert 5-7 4-6. Sehr schade.

unsinkbar
Offline

Ja da kann ich dir nur zustimmen. Nur mit dem Unterschied, dass mich ein solcher Auftritt eher aggressiv macht. Ich kann sowas nicht verstehen, dass man nicht früher merkt, dass man etwas anders machen muss. Als es fast vorbei war, hatte ich das erste Mal das Gefühl, dass sie voll fokussiert und im Spiel drin ist. Das sollte einer so erfahrenen Spielerin nicht passieren. Was mich daran am meisten ärgert: Das ist Petko jetzt schon zum wiederholten Mal in dieser Saison passiert, dass sie nicht voll da ist. Und das sich daran nichts ändert, finde ich bei jedem Sportler katatrophal. 

Catweasl76
Offline

Die Niederlage war heute absolut verdient.
Viel zu passiv gespielt,gegen eine Gegnerin,die eigentlich wenig selbst machen musste,ausser den Ball im Spiel zu halten.Für die Fehler hat dann Petkovic gesorgt!!!
Sie wirkte müde,oft planlos und hat selten Druck aufbauen können.Dazu ein harmoser erster und ein oft indiskutabler zweiter Aufschlag,dann kannst du so ein Spiel einfach nicht gewinnen.
Lags am Heuschnupfen......man weiss es nicht!!!
Selbstvertrauen sieht jedenfalls anders aus.....schade,denn die Gegnerin wäre mit Sicherheit zu besiegen gewesen!!!
Ich hoffe auf morgen..........

LG
 

kk46
Online

Petkovic sollte sich überlegen, ob sie nicht eine Top 20-WC für eines der Juli-Turniere nutzen sollte. Die Form ist jetzt seit Charleston eher mäßig und dadurch sieht es auch von den Punkten bei ihr seit diesem Zeitraum nicht mehr allzu gut aus.

Nardo761
Offline

Naja, so erspart sie sich ne Abreibung gegen MaSha. ;p

unsinkbar
Offline

kk46 schrieb:

Petkovic sollte sich überlegen, ob sie nicht eine Top 20-WC für eines der Juli-Turniere nutzen sollte. Die Form ist jetzt seit Charleston eher mäßig und dadurch sieht es auch von den Punkten bei ihr seit diesem Zeitraum nicht mehr allzu gut aus.

Die Frage ist, was das Problem ist, dass die Form nicht kommt. Wenn es fehlende Spielpraxis ist, soll sie das gern tun. Das denke ich aber nicht und ich lehne mich nicht zu weitaus dem Fenster: Der Anfang mit Dier hat was gebracht und man hat auch gesehen, dass sie sich weiterentwickelt hat. Vielleicht ist es einfach ein ganz normales Loch in so einem Entwicklungsprozess. Der berühmte Schritt zurück, um dann Schritte vorwärts machen zu können. Ansonsten weiß nur Petko, was das Problem ist. Ich wünsche ihr, dass sie bald aus dieser Talsohle herauskommt und Stärke zurückerlangt.

kk46
Online

unsinkbar schrieb:

Die Frage ist, was das Problem ist, dass die Form nicht kommt. Wenn es fehlende Spielpraxis ist, soll sie das gern tun. Das denke ich aber nicht und ich lehne mich nicht zu weitaus dem Fenster: Der Anfang mit Dier hat was gebracht und man hat auch gesehen, dass sie sich weiterentwickelt hat. Vielleicht ist es einfach ein ganz normales Loch in so einem Entwicklungsprozess. Der berühmte Schritt zurück, um dann Schritte vorwärts machen zu können. Ansonsten weiß nur Petko, was das Problem ist. Ich wünsche ihr, dass sie bald aus dieser Talsohle herauskommt und Stärke zurückerlangt.

Es kann aber auch sein, dass sie einfach durch die Krankheit in Madrid und dann die Verletzung in Nürnberg etwas aus dem Tritt gekommen ist. Bei Grand Slams kommt aber hinzu, dass sie auch in Melbourne und davor bei den US Open nicht überzeugt hat. Könnte also eher ein eigenständiges Problem sein. Wahrscheinlich setzt sie sich zu sehr unter Druck.
Jedenfalls hätte sie ohne eine Top 20-WC irgendwo zu nutzen, immerhin 4 freie Wochen. Und sie verliert eben über 200 Punkte, weil die Punkte aus Bad Gastein schon direkt nach Wimbledon abgezogen werden.

Carlos Moyá ali...
Online

Ja, das war sehr schade. Im 1. Satz hatte sie auch wirklich Pech mit einigen knappen Bällen. Dennoch, darauf hätte es eigentlich nicht ankommen sollen. Sie hätte mit ihrer Spielstärke das Spiel deutlicher an sich reißen müssen. Die Big Points gingen aber zu oft an Diyas.
Ich glaube auch, dass Petko es zu sehr wollte. Im 2. Satz war sie irgendwann verkrampft, übermotiviert und ratlos und dann kamen die Tränen. Gekämpft hat sie am Ende aber noch mal stark. Das muss man ihr zu Gute halten. Dennoch ist das Ausscheiden natürlich schade. Ein Match gegen Sharapova wäre doch auch eine tolle Sache gewesen!

Tobi77
Offline

unsinkbar schrieb:
Die Frage ist, was das Problem ist, dass die Form nicht kommt.

Ich sehe bei ihr kein Formproblem. Sie ist unabhängig von der Form halt eine schwache Rasenspielerin und kann da gegen fast jede verlieren.Gibt schlimmeres, denn auf Rasen wird ja so selten gespielt.

tiger2310
Online

Petko soll in der pk danach gesagt haben das es private sorgen gibt

unsinkbar
Offline

@ Tobi77: SIe mag eine schwache Rasenspielerin sein. Aber was hat der Belag damit zu tun, ob ich meine Aufschläge gut bringe? Was hat der Belag damit zu tun, ob ich bei guten Angriffschlägen nach vorn gehe?  Was hat der Belag damit zu tun, wenn ich - wie im ersten Satz 4-5 mal - hohe Bälle nicht über das Netz bekomme? In meinen Augen hat all dies nichts mit dem Belag zu tun.

jens
Offline

ja schade...wieder war wimby nichts für Petko.
petko zum einen nicht in topform...und diyas ist halt immer unangenehm zu spielen.
so gesehen ist R3 richtig gut für petko.

was man bei Petko aber kritisieren kann, ist das wimby dieses jahr nicht wirklich schwer für sie war. rogers war verletzt. und duque war auch alles andere als rasenkönnerin.
petko musste sich also nicht besonders anstrengen um in R3 zu kommen. sie hätte also genug kraft gehabt sich voll gegen diyas reinzuhängen.
ich habs ja nicht gesehen, aber wie man hier so liest, hat sie dann doch eher lethargisch gespielt...nach dem motto "der doofe rasen...die ausrede hab ich schon parat".
petko nutzt dann einfach ihre chancen nicht. und sie ist ja als turnierspielerin bekannt. wenn sie drinne ist, dann läuft es bei ihr oft recht gut. in wimby hatte sie ja schon 2 metsche gehabt...hätte ja gereicht um rein zu kommen...aber war wohl "nicht der plan" von petko.
 

Seiten