Petko im Warmen zu alter Stärke? - Dubai und Doha

112 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
kassandra
Offline

4:4 und es geht so weiter, auch bischen Glück,  Garcia zieht an, sicherer ...

sag niemals nie ...

kassandra
Offline

4:5   nothing new ...

sag niemals nie ...

kassandra
Offline

4:6  verliert Petko und gibt allen Befürchtungen recht. Verschweige nicht, daß Garcia dies Spiel auch gewonnen hat, Petko hat nur kkräftig geholfen.

sag niemals nie ...

kk46
Offline

Damit bleibt es auch dabei, dass Petkovic seit Charleston 2015 kein wirklich richtig gutes Turnier mehr hatte.

kassandra
Offline

Fazit kann nicht sein "not her day", wie der Kommentator meint.  Dieses  mühsame, weitestgehend unansehliche Spiel konnte wohl nicht nur mich nicht vom Sessel reissen.  Lediglich wohlwollendes  Interesse an ihrem z.Zt. dominierenden mentalen Pferdefuß und der weiteren Entwicklung macht das Zusehen aushaltbar. Petko  ist noch lange nicht mit ihrem zugrunde liegendem Hauptproblem durch. Schnelle und laut geäußerte "Überzeugungen " und "Vorsätze" helfen nicht. Ein ungeeigneter Versuch, ihre Problematik mit Gewalt zu lösen. Etwas anderes ist es nicht, wenn sie den Diskurs der öffentlichen Meinung provoziert und sich damit  m.E. völlig überflüssigen und schädlichen Druck macht , das bewirkt eher das Gegenteil.  Das scheint auch durch in ihr jetziges Spiel: Ganz überwiegend offene Spielstellung, kontrollierbares Spiel  und Schwung wird durch Kraft und höheres Risiko ersetzt in der Absicht, das Spiel schneller zu machen oder wenigstens  ihre Vorstellung von "I can not move" auszugleichen. Das funzt offensichtlich nicht. Ob es ausreicht, daß die Goffin nachgesagten Mentaltrainingsfähigkeiten bei ihr einsetzt werden, kann man bezweifeln. Leider also zur Zeit noch alles offen, einige gute Spiele nicht ausgeschlossen. Habe ich irgendwie in letzter Zeit nur zu häufig  auch hinsichtlich anderen Spielerinnen gehört und gesehen. Darüber, daß Petko das sicher in den Griff bekommen könnte, bin ich ohne Zweifel  - was ich mit einigermaßen Realistik erwarte und hoffe. Bisher ist Uni oder WTA  bei ihr noch heftig in Arbeit and nobody is perfect ...

sag niemals nie ...

tenniskarte
Offline
Doha, Qatar Total Open (Premier 5), vom 21. bis 27. Februar.
1. Runde Andrea Petkovic - Ekaterina Makarova (RUS)
unsinkbar
Offline

Gibts morgen als zweites Match ab 17 Uhr!

Tobias
Offline

So, nachdem Bouchard und Sevastova eine Extraschicht eingelegt haben, geht es nun auch für Petko und Makarova auf den Court. Chancen würde ich Petko schon eingestehen, sie muss dafür aber wieder eine gute Form und wenig Fehler an den Tag legen. Die 60 Punkte würden ihr schon gut tun, vor allem, weil die nächste Runde mit Gasparyan auch nicht unlösbar aussieht.

Tobias
Offline

Gleich mal das Break gegen Petko, der Aufschlag ist noch zu zaghaft und sie streut arg mit der Vorhand. Aber abwarten, das kann alles noch werden.

Tobias
Offline

Nach 41 Minuten holt sich Petko Satz 1 gegen Makarova mit 6:3, sie hat sich immer besser im Match eingefunden. Makarova hat ihre Fehleranzahl erhöht, Petko ihren Aufschlag besser in den Griff bekommen. Schwankungen sind bei beiden allerdings drin, daher ist eine Prognise für Satz 2 schwierig.

Julie
Offline

Break für Petko, Makarova schenkt ihr aber auch die Punkte.

Tobias
Offline

Break bestätigt, 2:0. Wehren würd ich mich dagegen auch nicht, die geschenkten Punkte sind kraftsparend und nützlich.

Tobias
Offline

4:1 Doppelbreak vor und es sieht nicht so aus, als ob sie sich das jetzt noch nehmen lässt. Makarova macht Fehler, Petko setzt sie auch arg unter Druck, ihr Spiel gefällt mir heute wieder ziemlich gut. Sie ist aggressiv, hat eine Präsenz auf dem Platz und zeigt an, dass sie dieses Match gewinnen möchte. Das war in letzter Zeit nicht immer so und ich hoffe, dass sie mit Hilfe ihres Trainerteams einen guten Weg gefunden hat, der sie wieder in höhere Regionen der WRL führt und sie eine Spieltaktik entwickeln kann, von der sie in Zukunft profitiert.

kk46
Offline
1. Runde Andrea Petkovic gegen Ekaterina Makarova (RUS) 6:3 6:2 gewonnen
2. Runde gegen Margarita Gasparyan (RUS)
Tobias
Offline

6:3 6:2 in 67 Minuten, Makarova hatte einen Blitzstart, anschließend hat die Russin gegen eine stärker werdende Deutsche immer weiter nachgelassen.

Petko das ganze Match über mit einer deutlich verbesserten Körpersprache, sie streut weniger mit der Vorhand, der Aufschlag kommt auch sicherer (74%) und sie hat deutlich mehr Gewinnschläge als Fehler gespielt. Alles in allem ein Match mit dem sie hochzufrieden sein kann. Ausruhen ist jetzt aber nicht, die nächste Runde gegen Gasparyan steht an, da ist bei ähnlichem Verlauf wieder was gutes drin.

 

unsinkbar
Offline

Sie hat auch mich gut gewirkt. Scheint auf dem richtigen Weg.

jens
Offline

ja petko kommt wohl langsam in fahrt. da kann man die nä wochen vlt noch was erwarten.

gasparyan interessante gegnerin....aber auch da könnte sie wieder was für ihr punktekonto tun.

kassandra
Offline

3:3  das stimmt, Petko kommt  sehr langsam in gemäßigte Fahrt, engstens, so sagens die Zahlen (kann natürlich täuschen). Äußerst mühsames reabreak vs Gasparyn mit überwiegend 2.serve. Der Weg sollte schon richtig sein, aber er muß auch gegangen werden. Eng anfangen ist schon mal besser als zu eng aufhören. Ich glaub das braucht noch. Irren ist menschlich - vergeben göttlich. dennoch ...

sag niemals nie ...

kassandra
Offline

6:3 sehr erfreulich ...

( und Kvitova auch äußert mühsam dabei 3:5)

sag niemals nie ...

kk46
Offline

2. Runde gegen Margarita Gasparyan (RUS) 6:3 6:3 gewonnen
Achtelfinale gegen Coco Vandeweghe (USA)

kassandra
Offline

6:3 6:3  Glückwunsch! als eigentlich favorisiert  standesgemäß glatt, weiter so wäre schön ...

sag niemals nie ...

kk46
Offline

Gegnerin im AF wird Vandeweghe, die mit Bencic recht kurzen Prozess gemacht hat und 6:4 6:2 gewonnen hat.

JottEff
Online

Petko-Post vom heutigen Tag:

Anscheinend hat sie nicht ein wildes Kamel gebissen, sondern ist sie gestürzt. "Pferdekuss" am Oberschenkel und Abschürfung. Irgendwie sind meine Hoffnungen auf ein Weiterkommen jetzt doch arg gesunken.

 

Markus
Offline

Wer ist eigentlich Simon Goffin ?

ProAss
Offline

David Goffins Bruder, hab ich gelesen.

Markus
Offline

Und der macht jetzt einen auf Trainer ?

kk46
Offline

Gut spielt Petkovic nicht unbedingt, bislang lebt sie von Vandeweghes Fehlern.

ProAss
Offline

Keine Ahnung, wie gut er ist.
Mehr weiß ich auch nicht, aber ist auch interessant. Petkovic spielt ja wieder besser nun.

JottEff
Online

Falls der eigentliche Trainer Jan de Witt Petko mal nicht begleitet, springt der Belgier Simon Goffin für ihn ein. Bruder von David Goffin, der kürzlich von FedEx so fürchterlich vom Platz geschossen wurde.

kk46
Offline

Jetzt muss Petkovic etwas aufpassen. Nachdem sie schon 1:0 mit dem Break im 2. Satz führte, hat Vandeweghe die Fehler etwas eingestellt und führt jetzt mit 2:1 im 2. Satz.

Jetzt allerdings wieder das Break für Petkovic, *3:2 im 2. Satz

Seiten