Petkovic 2016 AO - Happy oder Sad Slam

24 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
jens
Offline
Petkovic 2016 AO - Happy oder Sad Slam

Petko 2016 wieder in der spur. okay den letzten satz vor den AO hat sie schon wieder 0-6 verloren Sorry 2

zu verteidigen hat sie nix. letztes jahr R1 raus gg Brengle.

diesmal wirds einfacher ..... R1 gg Kulischkova nr.108

auslosung ziemlich easy Dirol ...  ob kvitova antritt muss man erst noch sehen. da könnte also viel drin sein dieses jahr.!?

tenniskarte
Offline

Also iwie wusste ich tief in mir, wieso ich keine Threads angelegt habe, weil ich zu negativ druff war.

Zum Glück teilen nicht alle User meine Meinung und ich muss auch nicht (notfalls hätte ich dareauf gewartet bis diese ganze HP vergammelt),

Naja easy find ich den Draw jetzt nicht - habe dafür vorhin extra unseren Multi-Drucker benutzt - aber wie das dann so ist - Papierstau.

Petko hat Schuld ! So gesehen müsste man jetzt Frau Petkovic die Steurechnung schicken, wegen Steuerzahler und so, aber das lasse ich jetzt mal so stehen, weil ich ja sowieso für Carina bin. Ich muss erstmal gucken, ob es da schon einen Thread gibt nachdem mir heute 2x Claudia (Double von Carina) über den Weg geloofen is.

 

 

tenniskarte
Offline

Mein Kauderwelch nachts um 3 Uhr kann aber auch niemand verstehen.

Ich löse mal auf, was ich damit eigentlich meinte.

1. mir ist die AO nicht so wichtig, weil ich wegen der Uhrzeit in der Woche eh kein Match sehen kann.

2. ich finde den Draw jetzt nicht besser oder schlechter als letztes Jahr (die ersten drei Runden sind eh langweilig).

3. ich hatte mir den Draw im Büro auf unserem ach so tollen Drucker ausgedruckt, bzw. der hatte ja dann Papierstau.

4. Ich bin wirklich für Witthöft und es gibt bei uns auf arbeit eine Kollegin namens Claudia, die sieht Carina sehr ähnlich (auch wenn sie nicht so sportlich ist).

5. das ganze nennt sich Schadensbegrenzung (besser nicht mehr nachts um 3 posten)

tiger2310
Online

So ich kann mir das Spiel ja live anschauen, aber irgendwie bin ich noch nicht so begeistert. Aufschlag in Ordnung.

 

5:4

tiger2310
Online

5:6 ohne Worte

kk46
Online

Kulichkova serviert zum Satzgewinn.

kk46
Online

Und gewinnt den 1. Satz auch mit 7:5.

tiger2310
Online

Petko hat den Schlägern namen gegeben, damit sie eine "Beziehung" aufbaut zu diesen, um zu vermeiden, diese zu schmeißen. Sie hat letztes Jahr so viele Strafen bezahlt, was sie nicht mehr will.

 

 

tiger2310
Online

Ach ja und es steht 3:3. Kulichkova gelingt gerade echt sehr viel.

kk46
Online

Ich lege mich fest, Petkovic wird hier rausgehen.

Der Kampf um die deutsche Nummer 2 hat begonnen und da werden einige Deutsche ihre Chancen in dieser Saison haben. Aber man wird sich vermutlich darauf einstellen können, dass es im März möglicherweise nur noch eine deutsche Top 30 Spielerin geben könnte.

Tobias
Offline

Auch schon in Satz 1...Petko macht echt nicht so viel falsch, außer dass sie manchmal zu passiv ist. Kulichkova trifft einfach abnormal gut und über ihre Verhältnisse die Bälle. Da kann man nur hoffen, dass die Russin den Ball mal nicht mehr so gut trifft.

Angie
Offline

Kann das Match zwar nicht sehen, aber lt. Ticker sieht es nicht gut aus für Petko - Satz und Break zurück ...

tiger2310
Online

ich denke da match ist in den nächsten 10 Min beendet. Vielleicht wäre ein Wutausbruch bzw. Emotionen aber bei Petko mal gut. Da kommt kaum was.

kk46
Online

5:7 4:6 verloren 

Damit die 3. Erstrundenniederlage in Folge für Petkovic bei den Australian Open, die damit erneut die vorzeitige Normerfüllung für Rio verpasst hat.

tiger2310
Online

Und damit ist Petko draußen. Die Russin hat einfach besser gespielt und meiner Meinung verdient gewonnen. Kulichkova hat riskiert, druck gemacht und mehr winners

Angie
Offline

Ach Petko - das war ja nix.

Tobias
Offline

Kulichkova weiter, Sad Slam für Petko, Doppel mit Jankovic bleibt noch für sie. Schade, das war die Chance auf Zusatzpunkte, jetzt hat sie demnächst auch die 470 aus Antwerpen zu verteidigen. Trotzdem muss man ihr und Jan de Wit Zeit geben, er wird sie schon noch richtig einstellen können. In Brisbane war ja auch nicht alles schlecht, umso verwunderlicher dieses erneute Erstrundenaus...Melbourne liegt ihr einfach nicht.

kassandra
Offline

ist schon recht heftig, zuzusehen, wie Petko sich selbst zerlegt. 0 Spielfreude, Unzufriedenheit schon vor Spielbeginn, unverständliche Zerrüttung der Konzentration,  permanente Verspannung, Selbstbeschimpfung und negative Einstellung durchgehend,  sehr bitter. Kein Wunder, wenn sie bei jedem misshit überlegt, ob sie nicht lieber was anderes machen sollte. Was für ein Gegenbild zu der Petko, die früher voller Spielfreude und Kampfstärke Begeisterungsstürme auslöste ...

 

sag niemals nie ...

JottEff
Online

Da es Petkos 470iger Punkteturnier in Antwerpen nicht mehr gibt, müsste sie dann schon St. Petersburg als Nachfolge-Turnier gewinnen. In der offiziellen Teilnehmerliste ist Petko nicht aufgeführt, dafür Mona, Annika und Carina. Da ich Petkos Turnierplanung nicht kenne, sehe ich schwarz und streiche gedanklich schon mal die 470 Punkte ersatzlos mit den entsprechenden Folgen für Petkos Ranglistenposition.

jens
Offline

SAD SLAM für Petko ... lag wohl daran das sie gesetzt war. immer schlecht bei GS Lol

ja antwerpen470 wird sie streichen müssen ... dafür spielt sie dann dubai470 ... aber das ist meist hammerhart besetzt. da muss sie jetzt vlt sogar in die quali.!!!

keine gute Turnierplanung von Petko ... da hat sie in der off-season wieder geschluddert.!!! so kann das auch nix werden.

aber saison ist noch lang.

kk46
Online

Und so leicht wird Petkovic auch an keine WC für St. Petersburg kommen, denn sie ist ja keine Top 20 mehr und bekommt ab dieser Saison somit auch keine Top 20 WCs.

Schwarzwaldmarie
Offline

Leider hatte auch ich den Eindruck, dass Andrea Petkovic etwas die Emotionen, der unbedingte Siegeswillen, das Aufbäumen gegen die Niederlage gefehlt hat. So sehr man sich früher über ihre Reaktionen (Schläger zerstören) aufgeregte, heute hat man fast keine Reaktion gesehen.

Rameike
Offline
kassandra
Offline

Die sehr verdeckte Analyse Petko`s - ausführlicher in ihrem Interview - is alles ok, bischen klebriger Boden, anfangs keine Sicherheitsleute, daher unkontrollierter Zuschauerverkehr, hat diesmal keine Tränenausbrüche, bischen trouble mit  spin und etwas (? 25 ?)  zu viele ue's, sonst alles  auf gutem Weg, hat im Training auch schon mal ganz gut gespielt ... ???.  bestätigt  m.E. nur,  daß sie heavy on the woodway  und  und noch voll in  mentalen Turbulenzen wirbelt. Da waren ihre Begründungen im letzten  Frühjahr klar, deutlich und zutiefst ehrlich: "maßloser" Ehrgeiz, daher auch zu rücksichtsloser Umgang mit ihrer Physis ( " ich spiele bis man mich vom Platz tragen muß"), Angriff bedarf immer noch des konkreten Vorsatzes währends des Ballwechsel, spin noch immer ein ziemlich schwarzes Loch - stimmt teilweise jetzt  noch.

Das schwerwiegendste schien mir allerdings  ihr immerwährender mentaler  Kurzschluss nach ersten Fehlern: " was mach ich eigentlich hier, ich sollte wirklich lieber woanders sein und etwas tun, was ich  besser kann ! Ich kann das einfach nicht lassen,das bringt mich völlig aus dem Spiel  und das wars denn oft auch !" ) . Damit kokettierte sie im Interview auch noch stolz herum  - und lieferte ihren Gegnerinnen öffentlich super brauchbare Signale zur Auswertung ihres spezifischen Mentalitätsknackpunktes. Nicht nett, aber passt  hier wohl doch mal:  Von der nach wie vor hochgeschätzten denkgewandten Spielerpersönlichkeit Petko eine überaus überraschende, erstaunliche  Dämlichkeit !  Spätestens nach dem 2:3  haben sicher viele mit kk46 ( # 10)  Petko's Untergang  abgehakt. Und  selbst die noch unerfahrene Kulichkova  wußte es auch, da bin ich sicher, smilen ohne Ende bei ihr.  Aber wieso geht Petko diesen Knoten nicht an? Ist doch nicht soo schwer, sich end-gültig zu entscheiden,  wie es weitergehen soll. Es bringt doch nichts, nachdem es offenkundig ist,  Emotionen "nicht zu zeigen"  und sich an ein noch z.Zt. sehr ungewisses, in der Ferne liegendes Olympia  zu krallen. Ohne eine klare, überzeugte Klärung  bleibt es ein Gewurstel. Also Petko: klär für dich endlich ob und was und wie du weitermachen willst. Letztlich wird dir schon klar sein, daß diese erfolgsverhindernde  Situation jeder weiteren Karriere  gleichfalls hinderlich wäre.

 Weihnachten und  Wünschen  ist zwar vorbei, dennoch: Hole dir deine Spielfreude zurück, auch ohne perfekten spin bist du allemal für die obersten Spielklassen gut genug, mit klarer Ausgangslage kommt  ein nicht so leicht ausrechenbares, freieres und etwas pfiffigeres Spiel  und deine  Kampfstärke zurück. Warst du nicht einmal die, die mit  großem  Spaß am Spiel  die Zuschauer auch noch mit einem Tänzchen  zum Austicken brachtest?

Do it again !!!  ...

sag niemals nie ...