Qualifikationsturniere

150 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Julie
Offline

Petkos Viertel sieht sehr machbar aus.

Mat
Offline

3:6 3:6 gegen Monova Nr.178 Wie singen die Mainzer im Karneval Au Au Au Au Au Au Au, Ei Ei Ei Ei Ei . Und Julie, was hab ich gesagt ?

Mat

Jonas
Offline

Das fängt ja schon wieder gut an. Schon sehr peinlich, dass man gegen einen, bei allem Respekt, Nobody deutlich verliert. Da scheint es schon bizarr, dass sie in einem Interview sagte: „Mein Tennis hat wirklich ein neues Nevel erreicht“. 

Quelle:

http://www.insideout-tennis.de/petkovic-neues-tennis-level/

Es wird mit solch einer bescheidenen Leistung eine Herkulesaufgabe in den TOP 100 zu bleiben. 

Mat
Offline

Sie hat eine katastrophale Off season Gestaltung gehabt. Vielleicht auch deswegen der Einbruch nach 3:3 im ersten Satz. Wenn es kein Wunder gibt, sage ich das Karriereende für Ende März, Anfang April voraus.

Mat

Jonas
Offline

Ihr wird auch nicht viel anderes übrig bleibwn, wenn sie sie nicht für jedes mikrige Turnier durch die Qualifikation kämpfen will. Und wie gut das klappt, das wurde uns heute eindrucksvoll vorgeführt.

kk46
Offline

Ich rechne mit einem Rücktritt, wenn sie bei den Grand Slams in die Quali muss, was schon bald passieren könnte. Der Trend ist jetzt seit dem Frühjahr 2015 negativ und ich sehe eben auch keine Besserung. Im Gegenteil, es wird immer schlimmer.

Container
Offline

Der Auftakt ist für Petko mehr als enttäuschend. Wenn ihr Tennis ein neues Level erreicht hat, dann trifft das
im Negativen voll zu. Das Schlimme ist, daß Petko die Realität nicht mehr richtig wahrnimmt. Der Abfall in der
Weltrangliste geht weiter. Eine Besserung ist nicht in Sicht. Sie ist meilenweit von ihrer Spitzenform entfernt, als
sie noch unter den TOP 10 zu finden war. Vor allem mental ist sie seit geraumer Zeit nicht mehr stabil. Ich erinnere
an die Heulerei bei vielen Turnieren und als Höhepunkt der Einbruch beim FED-CUP in Hawaii. Ich bleibe dabei,
als Spielerin hat sie ihren Zenit schon längst überschritten. Es wäre an der Zeit in Würde zurückzutreten, außer
sie analysiert nochmal knallhart ihr Spiel und zieht es nochmal richtig durch. Aber dazu fehlt ihr m.E. vor allem mental
die Kraft.  Bin gespannt, wie es mit ihr weitergeht. und ob sie vielleicht doch noch für die eine oder andere Überraschung
sorgen kann.

 

Jonas
Offline

Sehr bedauerlich, dass sie für ihr Format in einer solch alarmierenden Form ist. Aber sie ist nicht die einzige „ältere“ Spielerin, die den Anschluss an die Weltspitze verloren hat. Sara Errani, Roberta Vinci oder Francesca Shiavone kommen mir da in den Sinn. Sie spielen auch mehr schlecht als recht. Glück für Errani, dass sie eine Wildcard für Auckland bekommen hat. Das italienische Damentennis ist eh in der Krise. Jedenfalls wird Petkovic hart zu kämpfen haben. Für den Fed Cup kommt sie jedenfalls nicht in Frage.

JottEff
Online

Zumindestens Roberta Vinci wird den richtigen Zeitpunkt finden um abzutreten. Ihr letztes Turnier werden die Internazionali BNL d'Italia in Rom vom 14.-20.Mai 2018 werden.

https://www.facebook.com/robertavinciofficial/videos/10155040084226651/

Auch Daniela Hantuchova gehörte in die Kategorie, der nicht Los-Lassen-Könnenden. Traurig, wie sie geradewegs "nach unten" durchgereicht wurde und kaum noch ein Match hat gewinnen können. Anscheinend hat sie doch jemand zu der Ansicht bringen können, dass es mehr als Zeit war abzutreten, was dann auch 2017 erfolgt ist.

Petko sollte auch in-sich-gehen. Neben dem unglaublichen Pech in Richtung Verletzungen, war und ist ihr grösster Gegner immer sie selbst und ihr "Kopf".

Julie
Offline
JottEff schrieb:

Auch Daniela Hantuchova gehörte in die Kategorie, der nicht Los-Lassen-Könnenden.

Man könnte es natürlich auch so sehen, dass sie einfach den Sport, den sie liebt, solange wie möglich gespielt hat.

Und Vinci ist ein schlechtes Beispiel, um sie mit Petko zu vergleichen, denn sie ist 4 Jahre älter, erst letzte Saison im Ranking gefallen und hatte immerhim mit 32 Jahren ihr erstes Grandslamfinale erreicht.

Gegenbeispiel Vesnina: Die war auch 2016 noch aus den Top 100 gefallen, man hätte sie abschreiben können. Stattdessen kämpft sie sich zurück, erreicht das Wimbledonhalbfinale und gewinnt Indian Wells.

JottEff
Online

Roberta Vinci iist ein glänzendes Beispiel für einen rechtzeitigen Abschied, gerade wegen der von Julie aufgeführten Beispiele (Alter, Abfallen im Ranking und Erreichen ihres ersten Grand Slam-Finales mit 32 Jahren).  Jetzt hat sie sehr gutes Standing, aber mit Sicherheit würde es in Zukunft nur noch abwärts gehen können. Und auf das Alter bezogen, bei dem einen bzw. der anderen erfolgt der Abstieg halt früher oder später.

 

Mat
Offline

Es ist wirklich schade bei Petko, denn ich glaube von der Genetik her kann sie bis 37 spielen, aber es muss halt vieles zusammenpassen. Hätte man bemerkt, ah die lässt die Saison erstmal langsam angehen und schenkt erstmal ab, um später zu kommen, aber nein, sie hat im letzten Spiel des matches nochmal hart gekämpft. Also ich wüsste nicht, wie ich nach dieser Erfahrung, in Hobart mit halbwegs stabilen nerven auf den Court gehen könnte.

Mat

tom
Offline

Nicht verkrampfen Mat, Petko kommt schon noch. Halbfinale Washington hat sie doch erreicht, das haben nicht so viele in ihrer Vita stehn mit ueber 30. Für Jule und Angie wirds wohl nicht mehr reichen, doch ein paar schöne Erfolge sind durchaus noch drin. Petko darf ja nicht aufhören, es gibt Schwächephasen bei den Jungspunden und dann sticht Petko gnadenlos zu mit all ihrer Routine, also Kopf hoch Mat, das wird. Good

Mat
Offline

Hope is the song of the bird, while it is dark.

Mat

Carlos Moyá ali...
Offline

Also wenn Petko auf den Platz kommen würde nur um abzuschenken, würde ich mir Sorgen machen.

Wobei, dann würde es einfach Geldstrafen geben wie bei Kyrgios bei den Herren...

Jonas
Offline

Interview mit Andrea Petkovic, indem sie über ihren möglichen Rücktritt vom Profitennis spricht:

 

http://www.spox.com/de/tennisnet/turniere/wta/1712/Artikel/wta-andrea-petkovic-interview-exklusiv-tennisnet.html

Julie
Offline

Na dann kommen hoffentlich bald noch ein paar gute Ergebnisse. Ich hoffe jedenfalls nicht, dass Petko dieses Jahr ihre Karriere beendet.

Mat
Offline

Nee, wäre wirklich schön, wenn wir noch 2 Jahre Tennis sehen. Wenn der Knoten platzt, wird das sehr ansehnlich sein. Sie erwähnt im Interview ihr sagenhaftes match gegen martic. Das war wirklich Klasse. Ich frage mich nur, warum am Tag danach gegen Kiki Bertens gar nichts ging. Für uns "from outside looking" gibt es keine reale info, was war.
In 2017 fiel mir auf, dass Andrea Darmstadt immer so schnell wie möglich verlässt, wenn sie Mal da ist. Völlig anders als Carina, Laura, Julia, die auch Mal gerne in Hamburg, Stuttgart, Regensburg verbleiben.

Mat

BN27
Offline

... naja, touren mit einer Rockband und darüber schreiben, abhängen im MoMA in New York oder ein Fernsehauftritt bei Böhmermann - ich freu mich total für Petko, dass sie Spaß am Leben hat und eine Perspektive für die "Zeit danach" entwickelt.
Ob dabei allerdings noch der nötige Fokus auf eine Saisonvorbereitung für Spitzentennis möglich ist - da drängen sich dann doch Zweifel auf...

Meine Sicht darauf ist inzwischen: Leben und leben lassen - nichts mehr groß von ihr erwarten und freuen, wenn sie doch mal ein starkes Ergebnis raushaut...
 

kk46
Offline

Problem ist halt, dass sie aktuell praktisch in kein WTA-Hauptfeld mehr kommen wird und jetzt in den nächsten 4 Wochen sogar noch 180 Punkte zu verteidigen hat.

In Hobart spielt sie übrigens nicht, sondern das Exhibitionturnier in Kooyong in der nächsten Woche.

Mat
Offline

Gut zu wissen, endlich Spielpraxis. Lasst uns hoffen, es ist alles da, es muss nur klick machen im Kopf, ob und wann weiss niemand, am wenigsten sie selbst.

Mat

Mat
Offline

Weiss jemand, ob kooyong Classic im TV, Livestream oder Zattoo übertragen wird ?

Mat

kk46
Offline

Russland, St. Petersburg. St. Petersburg Ladies Trophy (WTA Premier) vom 29. Januar bis 04. Februar 2018
Qualifikation
1. Runde Andrea Petkovic (8) gegen Anna Kalinskaya (RUS) 6:3 5:7 6:2 gewonnen
2. Runde gegen Polina Monova (RUS)

Julie
Offline

So, das gibt dann die Revanche!

Angie86
Offline
Julie schrieb:

So, das gibt dann die Revanche!

 

Sieht gut aus bisher!

kk46
Offline

2. Runde gegen Polina Monova (RUS) 6:3 6:2 gewonnen
3. Runde gegen Roberta Vinci (ITA) 1:6 6:4 3:6 verloren

Mat
Offline

Besteht eine lucky loser Chance ? Bei 3:4 im dritten Satz blieb die ergebnistafel ewig stehen. Gab es da einen medical time out ?

Mat

Jochen
Offline
Mat schrieb:

Bei 3:4 im dritten Satz blieb die ergebnistafel ewig stehen. Gab es da einen medical time out ?

MTO Petkovic.

Mat
Offline

Was war es für eine Verletzung ?

Mat

kk46
Offline

Katar, Doha. Qatar Total Open (WTA Premier 5) vom 12. bis 18. Februar 2018
Qualifikation
1. Runde Andrea Petkovic (12) gegen Xinyun Han (CHN)

Seiten