SaisonFazit 2014 für Andrea Petkovic

6 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
jens
Offline
SaisonFazit 2014 für Andrea Petkovic

so, kommen wir zum SaisonFazit von D-Nr.2...... wie war 2014 für Andrea Petkovic.

Turniere 2014 Ergebniss Punkte
Brisbane 470 AF 55
___AUSTRALIEN OPEN___ R1 10
Paris Indoor 470 VF 100
Doha 900 R1 1
Dubai 470 Q2 13
Indian Wells 1000 R1 10
Miami 1000 R2 35
Charleston 470 Titel 470
Stuttgart Indoor 470 R1 1
Madrid 1000 R1 10
Rom 900 R2 60
Strassburg 280 VF 60
___FRENCH OPEN___ HF 780
Hertogenbosch 280 AF 30
___WIMBLEDON___ R3 130
Bad Gastein 280 Titel 280
Stanford 470 HF 185
Cincinnatti 900 R1 1
New Haven 470 AF 55
___US OPEN___ R3 130
Wuhan 900 R2 60
Peking 1000 AF 120
Linz Indoor 280 R1 1
Luxemburg Indoor 280 R1 1
ToC Sofia Titel 340

die statistik von 2014 im vergleich zu 2013 und 2012.

Saison Andrea Petkovic 2014 2013 2012
Jahres
endplatzierung
14 43 126
Punkte 2780 1217 556
Turniere (Hauptfeld / nur Quali) 24 / 1 14 / 3 9
Titel
(GS-P9-PRE-INT+TC)

Finale
(GS-P9-PRE-INT+TC)

HF
(GS-P9-PRE-INT+TC)
 

3
(0-0-1-1+1)

3
(0-0-1-1+1) 

5
 
(1-0-2-1+1)  

0
(0-0-0-0)

2
(0-0-0-2) 

2
  (0-0-0-2)    

0
(0-0-0-0)

0
(0-0-0-0)

1
(0-0-0-1)

GS-Ergebnisse
(AO-FO-WIM-USO)
(  R1  -  HF  -  R3  -  R3 ) (  0  -  Q2  -  R2  -  R1 ) (  0  -  0  -  0  -  R1 )
Bestes
Ergebnisse
780 Pkt
(HF - French Open - Juni)
470 Pkt
(T - Charleston - April)
200 Pkt
(F - Nürnberg - Juni)
200 Pkt
(F - Washington - August)
130 Pkt
(HF - Luxemburg - October)
120 Pkt
(VF - Brisbane - Januar)
Auftakt
niederlagen
8 4 3
WTA-Bilanz / Quali-Bilanz
(3-Satz-Bilanz)

akt TOP30 Bilanz
(akt TOP10 Bilanz)

39-22 / 1-1
(14-7) / (0-0)

9-13
(1-7)

19-13 / 4-3
(7-7) / (0-1)

6-8
(1-0)

9-9
(3-2)

1-7
(0-2)

Bester Sieg

Schlechteste Niederlage

Nr.6 - Bouchard

Nr.79 - Parmentier


Nr.2 - Azarenka

Nr.116 - Martic
 


Nr.22 - Jankovic

Nr.59 - Martic
 

125/ITF
(Turniere / Bilanz / Titel )

FedCup

-

2-1

1  /  5-0  /  1

0-0

1  /  3-1  /  0

0-1

Saisonabschnitte

 

Hardplatz Frühjahr - schwach / note 4-

zu Saisonbeginn lief nicht viel bei Petko. 3 Auftaktniederlagen ua bei den AO. dazu noch einmal in der Quali von Dubai gescheitert. Cornet (2 Niederlagen) und Giorgi (2) haben Petko das ganze Frühjahr versaut. in Paris mit guter Auslosung ein paar Punkte geholt.
Bilanz 4-6

Sandplatz - sehr gut / note 1

2 Titel und HF bei FO ... was will man mehr. ganz starke Sandplatzsaison von Petko.
die 2 Auftaktniederlagen, kann man noch der schweren Auslosung zuschieben.

Rasen - mittel / note 3

Rasen ist nicht Petkos Stärke. hat man auch dieses Jahr gesehen. trotzdem ein paar Punkte geholt und keine R1-Niederlage.

US Tour - mittel / note 3-

1 HF in Stanford. der Rest war unterer Durchschnitt.

Asien-HerbstTour - gut / note 2-

Achterbahn vom allerfeinsten.
1 Titel beim ToC. 2 böse R1 Klatschen...es ging ständig rauf und runter. man wusste nie was kommt als nächstes. einzig die Niederlage gegen Giorgi war gewiss.

Hardplatz Frühjahr - schwach / note 4

gleich zu Saisonbeginn schon wieder verletzt. erst in Indian Wells am Start...aber in der Quali gescheitert. Miami lief besser mit der WC

Sandplatz - gut / note 2-

1 Finale...aber auch 2 mal in der Quali gescheitert. dazu wieder eine R1-Niederlage gegen ihre Angstgegnerin Martic.
das ITF-Turniere zu spielen ganz gut sein kann, hat sich bei Petkovic gezeigt. nach dem ITF-Titel ging es bei ihr deutlich bergauf

Rasen - mittel / note 3+

WIM-R2 , bestes GS-Ergebnis 2013 ... knapp gegen Stephens verloren 6-8 im Dritten

US Tour - gut / note 2

1 Finale ... es läuft immer besser bei Petkovic.
USO-R1...da war mehr drin.

AsienTour - gut / note 2-

3-3 gegen Top30 ... dazu ein Sieg gegen Azarenka. keine grossen Punkte, aber gezeigt das man mit ihr wieder rechnen kann.
 

Hardplatz Frühjahr : Bilanz 3-2 , verletzt

Sandplatz : 1-1 verletzt

Rasen : verletzt

US Tour : Bilanz 1-2

AsienTour : 1 HF

 

stark
 
3 Titel bei 3 Finals ... Nivo, Turnierspielerin
Sand-Saison ... 2 Titel , beste Ergebnisse
3-Satz-Bilanz 14-7 ... Nervenstärke
2 Finals ... 400 Pkt , Nivo
Top30-Bilanz 6-8 .... Nivo
4 Auftaktniederlagen ... Konstanz
AsienTour ... 1 HF , 251 Pkt

 

schwach 8 Auftaktniederlagen ... Inkonstanz
Hardplatz-Frühjahr Bilanz 4-6 ... 155 Pkt
Angstgegner ... Giorgi 3 Niederlagen
Quali-Bilanz 4-3 ... zähes Comeback
Angstgegner ... Kroatenfluch
Hardplatz Frühjahr Bilanz 2-1 ... Verletzung
Bilanz 9-9 ... Verletzungen
 

..
...
sehr gutes Jahr von Petkovic.
grösster Titel , bestes GS-Ergebnis. das Jahr kann sie sich einrahmen.
3 Titel in einem Jahr ist für deutsche Verhältnisse sehr stark. alle Finals konnte Petko gewinnen.
8 Auftaktniederlagen sind aber auch recht viel.

wie immer auf Sand stark, und im Frühjahr schwach. auf Rasen kann man nicht viel von Petko erwarten ... da hat sich über die Jahre nicht viel verändert.

Petkovic nun fast wieder dort, wo sie 2011 schonmal war. es fehlt gar nicht mehr viel.
nächstes Jahr geht sie als nr.13 und nur mit 300 Punkten Rückstand auf die TOP10 ins Rennen. hinzu kommt, dass sie im Frühjahr kaum Punkte verteidigen muss.
also wenn Petko da nicht die TOP10 stürmt, dann muss sie sich wohl die Haare so blond färben wie Lisicki.!?
ob sie die TOP10 halten kann, ist eine andere Sache.

Markus
Offline

Dein letzter Satz trifft es genau. Petkovic hat jetzt (wie Lisicki nach Wimbledon 2013) die große Chance, in die Top 10 einzuziehen. Das Problem wird dann ab Charleston sein, da Petko ab dann nach und nach jede Menge Punkte zu verteidigen hat. Ich sehe es zwar momentan nicht, dass ihr das gelingt, doch spätestens in Sofia haben wir gelernt, dass sie eine Wundertüte ist und sie sowohl negativ als auch positiv überraschen kann.

Und leider ist das Turnier immer dann beendet, wenn eine gewisse Italienerin auf der anderen Seite des Netzes steht. Aber auch das lässt sich ändern. Mich persönlich hat Petkovic dieses Jahr positiv überrascht. In wiefern sich die Trennung von van Harpen auswirkt, werden wir bald sehen. Er war jedenfalls ein guter. Die Ergebnisse 2014 sprechen für sich.

Tobias
Offline

Wenn Petko eine Saison verletzungsfrei durchspielen kann, ist sie eine Kandidatin für die Top 20, evtll sogar Top 10. Die Top 20 hat sie nun erreicht, 24 Turniere sind schon ein ordentlicher Maßstab. Die 8 Auftaktniederlagen sehen zwar nach vielen aus, 5 davon gab es allerdings in der frühen Phase der Saison, wo sie zum einen noch auf dem Rückweg zur Form (und in der Anfangsphase mit van Harpen) war, zum andern waren dort die Auslosungen auch noch um einiges schwerer (waren allesamt GS, Masters und PM's, bis auf Stuttgart, da wissen wir ja warum...). Die beiden letzten Auftaktniederlagen in Linz und Luxemburg waren wohl der langen, schweren Saison, sowie dem physischen und psychologischem Aufwand geschuldet, zwischendurch verlor sie auch beim PM in Cincy in R1.

Weitaus beeindruckender liest sich da ihre Vita Finals und Turniersiege! 3 aus 3, da sollte sie Kerber mal ein paar Tipps geben was sie da besser machen kann, die Verbindung zwischen den beiden stimmt ja, laut diverser Aussagen in den Medien würde Angie ohne Petko's frühere Untersützung ja gar nicht mehr auf dem Platz stehen. Also hinsetzen und Kaffeeklatsch Mädels! Wink

Der Aufstieg von Petkovic in dieser Saison hat mich beeindruckt und doch nach ihren früheren Leistungen (2011) nicht wirklich überrascht. Es war niemals die Frage, ob sie sich in Richtung der Top 10 zurückkämpfen wird, sondern einzig wann sie es tun wird. Jetzt stellt sich die neue Frage, ob sie die Top 10 2015 knacken kann. Ich sage, wenn sie auf dem momentanen Weg bleibt, schafft sie es, vllt sogar besser als Platz 9. Aber ab den French Open wird es hart werden die Top 10 zu halten. Ich könnte es mir auch gut vorstellen, dass wir nach den Australian Open wieder eine neue deutsche Nr. 1 namens Andrea Petkovic haben. Das scheint mir allemal wahrscheinlicher als ein Verbleib von Petkovic und/oder Kerber in den Top 10 im weiteren Saisonverlauf.

unsinkbar
Offline

Also ich gehe davon aus, dass Petko die Top 10 knacken wird. Umso genialer wäre es, wenn sie dann dort gemeinsam mit Angie stehen würde. Grundsätzlich muss Petko den nächsten Schritt gehen und jetzt auch konstant ihre guten Leistungen bringen oder anders ausgedrückt die Wellentäler flacher halten, sodass nicht mehr so viele Auftaktniederlagen dazu kommen. Grundsätzlich sehe ich sie auf einem sehr guten Weg. In meinen Augen muss sie jetzt nur noch ihre Beweglichkeit und ihr Winkelspiel verbessern und dann kann sie in meinen Augen auch langfristig in den Top15/Top 10 mitmischen.

jens
Offline

naja 6 ihrer auftaktaktniederlagen waren gegen Ü30 ... da kann man nicht nur von schwerer auslosung reden. die 2 niederlagen gegen Top30 waren dann schon auf sand, wo sie vorher in charleston gewonnen hat. petko war schon ziemlich schwankend in der leistung, das kann man nicht anders sagen.

9 siege gegen top30 ist auch nur etwa die hälfte von kerber (17). beim ToC hat petko die statistik nochmal verbessert und gezeigt, dass sie das nivo spielen kann.
man muss mal sehen, ob petko sich noch weiter steigern kann. top10 müsste mit ein bissel konstanz eigentlich drin sein...aber da dürfte die luft für sie schon ziemlich dünn sein.

kk46
Online

Die Chancen für Petkovic in den ersten Monaten 2015 an Kerber im Ranking vorbeizuziehen sind inzwischen wieder besser. 700 Punkte liegt Petkovic aktuell hinter Kerber, aber Kerber hat bis Miami 2015 fast 1200 Punkte mehr als Petkovic zu verteidigen, so dass Petkovic zumindest bis Charleston mit einem Vorsprung von 500 Punkten ins Rennen um die deutsche Nummer 1 gehen wird.
Eigentlich hätte es das Duell schon 2012 geben können, nur hat sich Petkovic dann ja leider gleich zu Beginn der Saison schwer verletzt.