Angelique Kerber in der Stadt der Liebe 2018

134 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Tobias
Offline

Jetzt wars das! Schade Angie, trotzdem mit dem Erreichen des VF das Soll für Sand voll erfüllt und wichtige Punkte fürs Race to Singapore gesammelt.
Halep war nach ihrem Fehlstart in Satz 1 die konstantere Spielerin auf dem Platz und erreicht verdient das Halbfinale gegen Muguruza.

WTA-TennisFan-2017
Offline

Gratulation Simona Halep.

Schade Angie. Trotzdem toll gespielt und auch gekämpft. Zum Schluss merkte man dann doch deutlich, dass Halep körperlich fitter war und sie blieb weiterhin sehr konzentriet. Angie dann zunehmend resignierend und mit leichten Fehlern. Naja, trotzdem ein sehr gutes Turnier in Paris. Wär hätte das vorher erwartet. Jetzt Kopf hoch Angie und weiter positiv denken und angreifen. Ich muß auch noch einen Fehler von mir korrigieren. Sorry, Angie war 2012 im Viertelfinale von RG und nicht 2014. Aber das wisst ihr hier ja auch alle sicherlich. Bis dann.

WTA-TennisFan-2017
Offline

Und noch ein Fehler... Wär schreibt man natürlich 'Wer'. Man sollte vielleicht vorher hingucken!!!

tenniskarte
Offline
# WTA-TennisFan-2017 Biggrin Kann schon mal passieren, ist doch nicht schlimm. Smile Ich finde Angie hat sich nichts vorzuwerfen, tolles Match. Ich war mir wie Tobias auch nicht sicher, ob Simona (trotz Führung) gewinnt. Sollte nicht sein. Großartiges Damentennis.
StGraf
Offline

Die French Open 2018 kann Angelique als großen Erfolg verbuchen. Natürlich sind die Erwartungen an Kerber extrem hochgeschraubt. Trotz allem ist eine Niederlage gegen die aktuelle Nummer 1 kein Beinbruch. Ich hoffe jetzt, dass Simona Halep Ihren ersten Grandslamtitel holt. Aber dagegen sprechen Spielerinnen wie Stephens und Muguruza.

Angie86
Offline

Es hat also leider nicht gereicht für Angie, was natürlich sehr schade ist.

Liveticker im Büro ist mal der allergrößte Mist, wenn man nur das nackte Ergebnis sieht und nichts vom eigentlichen Spiel mitbekommt, deshalb kann ich auch überhaupt nichts zum Spiel sagen. Mal sehn, ob ich mir das Match die Tage noch anschauen werde oder ob ich es bleiben lasse.

Insgesamt kann Angie mit dem Turnier zufrieden sein, ein souveräner Einzug ins Viertelfinale mit Siegen u.a. über Bertens und Garcia können sich sehn lassen und weiterhin hat sie ihr bestes Abschneiden in Paris eingestellt und wichtige Punkte für die Weltrangliste und das Race einfahren können.

Jetzt gehts dann auf Rasen und der Belag liegt Angie ja eigentlich deutlich besser, also ich bin durchaus positiv gestimmt, dass Angie das tolle Jahr 2018 auch in den nächsten Wochen und Monaten fortführen kann und auch wird.

Ich freue mich drauf und Angie sicher auch, wenn die Enttäuschung erstmal wieder verflogen ist, dann werden Angie und Fissette sich zusammen sicher einen guten Plan für die 2. Saisonhälfte zurechtlegen und noch viele gute Ergebnisse einspielen.

Also Kopf hoch Angie, da geht noch einiges dieses Jahr!Clapping

Schwarzwaldmarie
Offline

Nach ihrem Fehlstart zum 0:4 war Simona Halep die etwas bessere und dominantere Spielerin und Angelique Kerber konnte nur mit Müh und Not den 1. Satz nach Hause bringen. Danach war sie aber deutlich unterlegen. Trotzdem ein schöner Erfolg für Angelique Kerber, vor dem Turnier hätte man ein solches Abschneiden gern genommen. Sie hat schon jetzt mehr Siege auf ihrem Konto als im gesamten letzten Jahr und gegenüber Pliskova, Kvitova, Switolina oder Wozniacki hat sie bei diesem Turnier Punkte gutgemacht.

tenniskarte
Offline

Da hast sicherlich nicht nur du recht # Schwarzwaldmarie. Aber wie oft hat man Angie (aber auch Simona) vorgeworfen, sie würden beide zu defensiv spielen? Jetzt haben beide mal richtig offensiv gespielt - auch auf die Gefahr hin, dass die UEs in die Höhe schießen. Ich bin sowieo kein Freund von den Statistiken, zumindest was die UEs angeht. Wer nichts wagt.....

Das war ein richtig gutes Match. Klar, nicht immer alles offensiv gespielt. Hau drauf Tennis brauch ich auch nicht. Aber ich brauche auch nicht immer nur das Spiel von der Grundlinie heraus. Die Mischung macht es aus.Und für mich war bei diesem Match alles dabei, was ich schön finde am Damentennis. Zum Beispiel als die Bespannung gerissen ist bei Simona - mitten im Tie-Break. Naja, nun musste sich Simona auch erstmal darauf einstellen. Oder wo sie versucht hatte den Ball noch rückwärts zurückzuspielen  Also da waren viele gute Momente dabei, wo ich teilweise bei anderen Matches denke, ohh, wie langweilig. Klar ist das schade für Angie. Und nachher kann man immer sagen, hätte sie doch mehr hier und da dieses oder jenes gespielt....aber das ist dann eben auch so, dass die Gegnerin an dem Tag, in der Situation (3. Satz) besser war - was aber nicht zu bedeuten hat, dass Angie gänzlich schlechter ist als Simona.

tom
Offline

Richtig, nur eins war von Anfang an zu sehen. Deswegen schaus Dir nicht an Angie 86. Es war eine Negativitaet im Ausdruck zu erkennen bei Angie kaum pushen, nur leicht, von Anfang an. Warns die Blasen und damit die Denke nicht gegen Halep durchstehen zu können. Trotz Set 1 und Chancen aufs 4:4 im 2. teilweise resignativ. Ich verstehs nicht, da war wohl was körperliches oder mental, eher angeschlagen. Eigentlich ist Angie, die bessere Spielerin, Variantenreicher, flexibler, mehr Touch für das Spiel.

Immer blöd, wenn eine bloße Kämpferin drüben steht, also genau so eine wie Angie in der Lage ist zu sein, nur heute nicht.

Schade, aber Kopf hoch für Wimby, aller guten Dinge sind 3, da bekommst du sie noch mal vor die Flinte und in meinem Sinne hoffe ich das es dann so richtig rauscht Yahoo Ob Regen, ob Schnee, Angie Allez Kiss 3

Container
Offline

Verdienter Sieg von Halep gegen Angie. Habe das Spiel erst ab 5:5 im 1.Satz gesehen. Ab da war aber schon
erkennbar, daß Halep in den Grundlinienduellen den längeren Atem hat. Angie bei vielen Rallys irgendwann
zu kurz und Halep beherrscht und dominiert dann die Ballwechsel; schickt Angie von einer in die andere Ecke
und die muß dann extrem weite Wege gehen. Folgerichtig lassen dann die Kräfte nach. Angie hat den Vorhand
Longline zu selten eingesetzt und meist die Bälle nur zurückgespielt. Die seltenen Stops haben nur teilweise
funktioniert. Das reicht gegen Halep nicht, da diese eben nicht so viele u.E. produziert wie beispielsweise Bertens.
Hinzu kamen offenbar Blasenprobleme an Angies Fuß. Das Erreichen des 1/4 Finales in Roland Garros ist für Angie
als Erfolg zu werten. Das entspricht auch ihn etwa ihrem derzeitigen Leistungsniveau. Für ganz vorne reichts nicht.
Nach dem durchwachsenen Jahr 2017 hat  Angie 2018 ein deutlich besseres Race und Ranking aufzuweisen, aber
an ihr 2016er Spitzenjahr kommt sie nicht heran. Das ist aber auch nicht so schlimm. Angie ist wieder beste Deutsche
und hat nach wie vor gute Chancen in Singapur dabei zu sein. 
  
 

tom
Offline

Halep ist so ein Spieler, wie Nadal & Williams, beim zusehen bekomm ich die Krise, zum Glück gibts noch Schwartzmans, Thiems und Potros, sowie Maddies und Pliskovas Good

tenniskarte
Offline

Ich finds wirklich gut, wie - Aber fast wirklich Alle - Ihre Meinung zu dem Match zwischen Kerber gegen Halep ausleben.

kk46 hat allerdings voll versäumt zu posten (muss ich nun noch nachholen) :;) *Scherz* ......

ohje, wie poste ich das ? Ähm, WTA, FO, VF, Kerber-Halep oder einfacher ausgedrückt   7:6 (2), 3:6, 2:6 verloren. So ähnlich grillle ich immer meine Gegner beim Tanki onlin Spiel. Naja, da habe ich inzwischen meinen kleinen roten Kampfpanzer ausgestattet mit einem Flammenwerfer usw.....aber das ist jetzt hier nicht weiter von Bedeutung.Obwohl? Nein ! Sad 

Zumindest macht mein kleiner Panzer anstatt bei jeder At­ta­cke ohhhh oder ahhhh nur zisch zisch Biggrin

 

Grubmexul
Online

Das Viertelfinale beim Major Turnier auf Sand schätze ich auch als großen Erfolg für Kerber ein. Ich habe bei diesem Turnier nicht alle Matches von ihr gesehen, das VF nun schon. Auffällig ist, dass sie bei deutlicher Führung oder in entscheidenden Momenten nicht das notwendige Selbstvertrauen mitbringt, und zählbare Erfolge einfährt. Manchmal gelingt das dann doch noch, wie in Paris gegen Barthel oder Garcia. Gestern reichte es noch zu einem beachtlichen Teilerfolg: Den ersten Satz holt sich Kerber im Tiebreak - nach 4:0 Fürhung und nachdem sie 2x mit eigenen Aufschlag den Satz nicht zumachen konnte. Typisch für Halep in diesen Tagen ist die Geste, mit Schläger oder Finger in Richtung Kopf zu zeigen - was uns wohl sagen soll, ich kann es doch, ich muss nur in der Lage sein, den Kopf für mein Spiel frei zu haben. Und das ist ihr dann ja auch in den Sätzen 2 und 3 sehr gut gelungen. Sehr gute Unterhaltung und durchaus Werbung für das Damentennis. Gut getan hat dem Match auch das frühe Ende des anderen Viertelfinals, die Zuschauerzahl und die Stimmung zogen zum Ende hin gewaltig an.

Halep kann ich nur viel Glück im Halbfinale gegen Muguruza wünschen. Die Veranstalter haben ihr Match ja als erstes angesetzt. Wenn es keine zweite Halep gibt, wird die erste wohl noch ein wenig müde sein. 

Seiten