Angelique Kerbers Nordamerika Tour 2018 in Montreal u. Cincinnati

90 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Julian
Offline

Das war heute aber einfach schlecht... Kerber war viel zu wild und hat vieles ins Netz und ins Aus gesetzt.

Angie86
Offline

Auch der Wimbledon-Champion darf mal einen beschissenen Tag haben.

Abhaken und nächste Woche besser machen, Angie!Clapping

Schwarzwaldmarie
Offline

Wenn man dem Trend folgt, die Spielerin, die in  diesem Jahr in der Vorbereitung eines Grand Slams ein Turnier gewinnt oder sich in sehr guter Form befindet, kann das folgende Major nicht gewinnen, bzw scheidet früh aus, ist die Niederlage von Angelique Kerber eigentlich beruhigend. Auch auf Mallorca hat sie die 1. Runde verloren. Letztes Jahr hat Roger Federer nach einer längeren Pause in Stuttgart auf Rasen sehr früh gegen Tomy Haas verloren, um später Wimbledon zu gewinnen. Alexander Zverev hingegen hatte letztes Jahr eine überragende US Tour, verlor aber in New York sehr früh gegen Coric. So gesehen ist bei Angelique Kerber alles o.K. Sie ist wieder gelandet, weiß jetzt , was zu tun ist und kann die übliche Turnierroutine wieder aufnehmen. Auch ein Wimbledonsieg kann dir in einem "normalen" Match nicht weiterhelfen. Wim Fissette ist auch so erfahren, dass er Angelique Kerber in dieser Situation unterstützen kann.

BN27
Offline

Aus dem Urlaubsmodus gleich von 0 auf 100 in ein Match gegen Cornet, die bereits voll im Hardcourt-Turniermodus ist, ist auch schon brutal (wie inzwischen eben der ganze WTA-Zirkus). Die Französin (WTA 34 auf dem Weg nach vorne) spielt zur Zeit ein sehr gutes und stabiles Top-Tennis.
Ich finde auch gar nicht, dass Angie *schlecht* gespielt hat. Ihr hat eigentlich nur die Feinjustierung gefehlt, wodurch sie kontinuierlich ungewöhnlich viele UEs produziert hat. Sie hat zwischendurch auch tolle Ballwechsel abgeliefert, unglaubliche Winner geschlagen und bis zum bitteren Ende gekämpft. Wer weiß, wenn ihr der Ausgleich zum 5:5 gelungen wäre, oder früh im 2. Satz noch ein Spielgewinn, dann wäre u.U. Alize auch mal von ihr super souveränen Linie abgekommen...    

Tobias
Offline

Kerber hat schon schlechter gespielt und trotzdem gewonnen, jetzt mal eben nicht.

Würde das nicht mal auf die Turnierpause schieben, wenn sie die Jahre zuvor in Stanford schlecht gespielt hat, hieß es auch, dass sie sich das 470er hätte sparen können^^ jetzt steigt sie erst später ein, verliert und ihr wird die Turnierpause vorgeworfen...

tom
Offline

Angie spielt sich ein, den Kerbinator werden wir leider erst bei den US Open bewundern können Yes 3 Cincinnati, mein Tipp: Viertelfinale Good

Schwarzwaldmarie
Offline

Bei den Western & Southern Open in  Cincinnati trifft Angelique Kerber in ihrem ersten Match in der 2. Runde auf die Siegerin der Partie Pawljutschenkova/Krunic, danach könnten Madison Keys und später Caroline Garcia die Gegnerinnen sein. Eine recht günstige Auslosung. Aus dem letzten Jahr hat sie nur die 2. Runde zu verteidigen. 2012 und 2016 stand sie jeweils im Finale. Sie hat also noch eine Rechnung offen, aber im Zweifel ist New York doch noch schöner als Cincinnati.

Angie86
Offline

Angie wird bestimmt besser spielen, wie in Montreal und dann schauen wir einfach mal, wofür es dann am Ende reicht.

Yvetta
Offline

Ich finde die Auslosung jetzt nicht so toll. Pavlyuchenkova ist eine der Gegnerinnen, die Kerber wirklich nicht sonderlich liegen. Und Keys und Garcia hört sich jetzt auch nicht super easy an. Wobei ich sehe, wenn die Auflistung von T3-Tx stimmt, dann wäre es Mattek-Sands, nicht Garcia. Garcia spielt in einer anderen Mördergruppe mit Azarenka, Pliskova und Konta. Halep hat ne easy Auslosung, davon abgesehen, dass in der Quali auch ziemlich gute Leute sind. 

Angie86
Offline

Keys und Garcia liegen Angie eigentlich ganz gut und Pavlyuchenkova hat sie dieses Jahr meine ich auch schon geschlagen, aber das ist alles Papierkram und die Matches müssen erstmal gespielt werden.

BN27
Offline

Nun also Angie heute als 3. Spiel auf dem Grandstand gegen Pavlyuchenkova. (Also irgendwann ab 20 Uhr nach dem Djoker)
Nicht gerade die Lieblingsgegnerin (H2H steht 6:6). In Angies schwachem Jahr 2017 stehen 3 Niederlagen zu Buche, aber in 2018 hatte Angie in Miami auf Hardcourt die Nase vorn. Und das wäre m.E. auch die aktuelle Ausgangslage. Die #28 kann für die #4 höchstens ein Stolperstein sein, wenn die wie in Montreal nicht ihre volle Leistung auf den Platz bringt.
Hoffen wir, dass diese eine Woche mehr Training gereicht hat, um wieder in Wettkampfform zu kommen. Auf geht's Angie Clapping      

Container
Offline

Für Angie ist es wichtig, daß sie sich nach Wimbledon wieder neu motivieren und ein gutes Spiel gegen
Pawljutschenkowa abliefern kann. Wenn es dann zum Sieg reicht, um so besser. Ihr Focus sollte auf den
US Open liegen. Man wird in den nächsten Wochen sehen, wie sie den grandiosen Wimbledon Sieg
mental verkraftet hat. Ganz gleich wie ihre Spiele dieses Jahr noch verlaufen. Sie hat wieder großes
geleistet und es allen Kritikern bewiesen, daß sie mit ihrer devensiven Spielausrichtung immer noch zu großen 
Leistungen fähig ist.  

Kurgan
Offline

Nach 2:0 nun 2:3. Angie wieder sehr offensiv, schnell unzufrieden und sehr fehlerhaft auf der Rückhand...

WTA-TennisFan-2017
Offline

Hallo zusammen,

gibt's einen Stream der funktioniert? Ich habe leider nur den Ticker.

Sie hat gerade ein Re-Break zum 3:4 geschafft, hoffentlich kann sie jetzt weiter dran bleiben.

WTA-TennisFan-2017
Offline

Pavlyuchenkovo ist ja eher eine mit der Angie immer mal wieder Schwierigkeiten hat. Aber dieser Jahr hat sie schon gegen sie gewinnen können.

Kurgan
Offline

Wird schwierig mit so wenig 1. Aufschlägen. 4 Breaks zum 4:5.

Und jetzt Regen...

WTA-TennisFan-2017
Offline

Keine Ahnung warum ich hier keinen fun ktionierenden Stream bekomme.

Im Moment Breakball für Angie, hoffentlich bleibt sie konzentriert!

Ja, sie hat das Break. Jetzt weiter fokussiert spielen. Ich sehe hier zwar nichts, aber ich vermute sie ist wieder sehr nervös und macht viele unnötige Fehler....?

Angie86
Offline

Grad wollte ich reinschalten und jetzt regnet es, alles egal, Hauptsache Angie gewinnt das Match!Clapping

WTA-TennisFan-2017
Offline

Bei mir ist das Match jetzt nicht auf dem Ticker. Gibt es im Moment eine Regenunterbrechung?

Angie86
Offline

WTA-TennisFan-2017 schrieb:

Bei mir ist das Match jetzt nicht auf dem Ticker. Gibt es im Moment eine Regenunterbrechung?

 

Ja, es regnet.

Angie86
Offline

Es schüttet grad richtig, da wird es wohl nicht so schnell weitergehen.

 

Hast ne PN, WTA-TennisFan-2017.

WTA-TennisFan-2017
Offline

Das könnte 'ne längere Sache werden. Na ja, noch ist ja nicht Mitternacht...!

Angie86
Offline

Grad in den Ticker geschaut und siehe da, Angie hat in 3 Sätzen gewonnen!Yahoo

 

Heute so ab ca. 19 Uhr dann gegen Keys, auf gehts Angie!Clapping

Grubmexul
Offline

Genau. Ich bin mit der Regenunterbrechung gestern auch ausgestiegen und war ziemlich erleichtert, heute früh gesehen zu haben, dass Kerber das Match in drei Sätzen gewonnen hat.

Es war ein beeindruckender Start mit dem Break und dem Hold zur 2:0 Führung. Da passte vieles zusammen. Mein Eindruck war, dass sie sich selbst aus dem Rhythmus brachte, indem sie die Entscheidungen der Linienrichter anzweifelte. Beim ersten Mal, ich meine, es war eine Aufschlag der Russin, hielt sie sich noch zurück. Aber dann ruft sie zwei Mal in kurzer Zeit das Hawk Eye an und bekommt beide Male nicht die Korrektur. Es fiel ihr schwer, das zu akzeptieren und ich hatte den Eindruck, dass sie diese "Ungerechtigkeit" einige Zeit beschäftigte. Vier Spiele in Folge für Pavlyuchenkova gabs zu deren 4:2 Führung. Zum Glück für Kerber spielte Pavlyuchenkova  aber auch alles andere als fehlerfrei und schenkte ihr quasi das Rebreak zum 3:4. Der Regen kam nach zwei weiteren Breaks. Kerber war nah dran in alte Muster zu verfallen: Zu wenig erste Aufschläge, zu wenig Druck auf dem zweiten, zu wenig Konzentrationsphasen zwischen den Ballwechseln, zu defensiv stehend. Es fällt mir schwer zu verstehen, dass ihr als dreimalige Grand-Slam-Titelträgerin so schnell das Selbstvertrauen abhanden kommt und Zweifel und Unzufriedenheit einkehren - nach einem wahrlich richtig guten Start in ein Match. Andererseits darf ich nicht verschweigen, dass Pavlyuchenkova mit sehr guten Aufschlägen und Returns sich punktuell auch sehr gut präsentierte. Ich hatte es schon befürchtet, dass Kerber den ersten Satz bei Wiederaufnahme abgeben wird. Umso beeindruckender ist, dass sie den langen Weg über zwei weitere Sätze gegangen ist und das Match für sich entschieden hat. Glückwunsch. Da war ich aber schon im Bett und habe tief und fest geschlafen.

Leichte Gegnerinnen gibt es bei einem Permier 5 Event nicht. Und so kommt nun Madison Keys in Runde 3. Diese hat sich in einem engen Match gegen Mattek-Sands in der ersten Runde eingespielt und in Runde 2 gegen die Italienerin Georgi nichts anbrennen lassen. 

BN27
Offline

Bin gerade dabei das Replay auf WTATV anzuschauen. Nachdem das Breakfestival im 1. Satz nach der Regenpause ganz schnell zugunsten Pavlu entschieden war. Verlief auch der 2. Satz als Achterbahnfahrt und Angie zwischen Genie und Wahnsinn. Sie beginnt gleich mit 3 Breakbällen und hält die frühe 2:0-Führung bis zum 3:2. Dann verliert sie ihr Aufschlagspiel zum 3:3 erkämpft sich aber in einem erbittert geführten Spiel mit zahlreichen Vorteilpunkten für Pavlu das Rebreak zur 4:3. Aber auch dann ist die Sicherheit nicht da, sie hadert mit sich und muss wieder das Break zum 5:5 einstecken. Daraufhin findet sie aber doch wieder den Faden, holt das direkte Rebreak und sichert sich mit plötzlich sehr solidem Aufschlagsspiel den 2. Satz mit 7:5. Dabei Pavlyuchenkova eine echte Prüfung, meist sehr geduldig, immer gefährlich und Angie zeigt die volle Bandbreite ihres Spektrums, von super Hitting und genialem Umschalten aus der Defensive in den Angriff, bis zu negativen Ausbrüchen und lautstarkem Hadern und wieder zurück.

Laut Kommentar hat Angie noch nie ein Spiel im 3. Satz gegen Pavlyuchenkova gewonnen! Eine Premiere muss her...

Der 3. Satz beginnt für Angie wieder mit einem schnellen Break nach DF Pavlu und früher 2:0-Führung nach sicherem Aufschlagsspiel. Beim Wechsel (bei 2:1) holt Anastassija ihren Coach und ist sichtlich frustriert und bei 3:1 hat Angie sogar noch einen Breakball, aber die Russin rettet sich mit tollem Volley und sichert danach stabil das 2:3. 
Im Anschluss gewinnt Angie ihren Aufschlag zum 4:2 mit einem tollen Stopp, aber Pavlu ist wieder stabil und holt ihr Aufschlagspiel u.a. mit ebenfalls einem tollen Stopp und einem Ass.
Im 8. Spiel bei Aufschlag Angie dann wieder Drama: UE Angie zum 30:15, Footfault und toller Shot Pavlu 30:30, UE zum BB, Ass zum Einstand, Fehler Pavlu, UE Angie zum Einstand, langer Ballwechsel Pavlu geduldig zum BB und DF Angie zum 4:4-Ausgleich.
Aber Angie bleibt im Kämpfermodus, verschlägt zwar den ersten Ballwechsel und haut vor Ärger den Schläger auf den Boden, bleibt dann aber fokussiert und schafft das direkte Rebreak zum 5:4, auch weil Pavlyuchenkova ein paar Ungenauigkeiten einbaut. Letztes Aufbaugespräch durch Wim Fissette und im letzten Aufschlagspiel scheint dann der Russin doch mental die Luft auszugehen. Bei 40:15 wird der erste MB erst Aus gegeben, dann nach Korrektur Hawkeye wiederholt und in einem letzten langen Ballwechsel holt sich Angie mit einem Stopp, den Anastassjia ins Netz retourniert den süßen ersten Dreisatzsieg über die Russin.

Ein ganz typisches Angie-Erstrunden-Dreisatz-Kampfspiel (hier nach bye in der 2. Runde) mit einem verdienten Sieg nach 2:40 Stunden.
Jetzt ist sie sicherlich voll drin im Turnier und ich tippe deshalb, dass sie Madison Keys heute - für uns spät am Abend (4. Spiel Center Court) - ziemlich schnell in 2 Sätzen abserviert.

Spannend, wer sich im parallelen Ast für das mögliche VF qualifiziert: "Kampfsau" Aryna Sabalenka, die Karolina Pliskova in 3 Sätzen niedergerungen hat oder doch die #6 der Setzliste Caroline Carcia, die Viki Azarenka ziemlich souverän in 2 Sätzen bezwungen hat.  
 
 

Kurgan
Offline

@BN27 Danke für den tollen Bericht. Das war ein ganz wichtiger Sieg für Angie. Wielange war das Spiel denn unterbrochen?

Angie86
Offline

Gute 2 1/2 Stunden habe ich vorhin in einem Bericht gelesen.

murphy22
Offline

Danke BN27 für die schöne Zusammenfassung, habe zwar auf youtube eine Zusammenfassnung von so ca. 8 Minuten gefundne, aber so persönliche Eindrücke sind dann doch noch mal was anderes. Dann auf gehts, Angie  gegen Keys.

Kurgan
Offline

Das ist ein Auszug aus einem Artikel basierend auf einem Interview mit Wim Fissette:

"She's not the most spectacular player," he said. "You have other players that are spectacular, but Angie, I call her rock solid. She's maybe not the player that you think is a three-time Slam champion but everyone hates to play her. I had that in the past years. Every time we had to play Kerber we were like, ooh. Hmmm.

http://www.wtatennis.com/news/fissette-kerber-everyone-hates-play-her

Grubmexul
Offline

Da hat es wohl noch eine Änderung gegeben. Nicht vor 1pm spielt Halep zu Ende. Dann ist schon Kerber gegen Keys dran. Prime Time in Deutschland dann wohl.

Seiten