Angie alleine in Nord-Amerika (Toronto> Cincinnati> New York)

96 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Kurgan
Offline
Angie alleine in Nord-Amerika (Toronto> Cincinnati> New York)

Angie muss in Toronto in Runde 1 gegen Kassatkina ran. Letztes Jahr wäre es ein absolutes Knallerspiel gewesen. Dieses Jahr hat die Russin noch nicht viel hinbekommen...

Leider wurde das Spiel als letztes auf dem CC angesetzt. Start vermutlich erst gegen 3 Uhr unserer Zeit. Mal schauen wie schwer sich Angie das Leben macht...

Angie86
Offline

Ich hab so überhaupt keine Erwartungen momentan.

Container
Offline

Angie hat den 2.Satz am Ende abgeschenkt. Da hatte sie bei Aufschlag von Kasatkina Breakpunkt
und hat diesen leichtfertig vergeben. Nach 2:2 also 2:6.
Kasatkina hat besser ins Match gefunden, bringt viel mehr zurück. Angie muß noch mehr riskieren.
und nochmal zulegen, wenn sie das bessere Ende für sich haben will. 

Container
Offline

Das wird jetzt langsam bitter für Angie. Der 3.Satz hätte schlechter nicht beginnen können.
Nach 0:1 gibt sie das eigene Service nach 40:0 noch ab. Somit 6.Spielgewinn in Folge 
für Kasatkina. Ungewöhnlich hohe Fehlerquote bei Angie.

Container
Offline

Angie kann den Negativlauf durchbrechen und holt jetzt selbst 3 Spiele in Folge, führt
3:2 mit Break vor im 3.Satz. Es ist aber immer noch viel Sand im Getriebe.

Container
Offline

A. Kerber (GER /12) - D.Kasatkina (RUS) 6:0 2:6 4:6 

Das darf einfach nicht wahr sein. Kerber wird mit ihren eigenen Waffen geschlagen.
Angie scheitert an der Ballwand Kasatkina und macht die entscheidenden u.E.
Das ist natürlich sehr enttäuschend. Angie haben die Mittel gefehlt, um Kasatkina
auszuspielen. Das frühe Ausscheiden spiegelt das durchwachsene Jahr von Angie wider.  

Bigmat
Offline

Leider 6:0,2:6,4:6 verloren.

Unnötige Niederlage.Die hätte sie vermeiden können.

Angie86
Offline

Das ist bitter, da kann man nur das Beste hoffen für die letzten Monate der Tennissaison, dass Angie vielleicht doch irgendwie nochmal in Form kommt.

Hardcore-Fan
Offline

Da hat die Trennung vom Trainer ja ganz viel genutzt!

Dash 1

Schwarzwaldmarie
Offline

Diese Diskussion ist jetzt ziemlich müßig, hätte sie mit Rainer Schüttler dieses Match gewonnen ? Der Beweis lässt sich nur schwerlich erbringen. Nach der kompletten US Tour lässt sich vielleicht mehr darüber diskutieren. Im übrigen hat Angelique Kerber auch deutlich erklärt, dass ihre Durststrecke nicht an ihrem Coach lag, diesen Schuh hat sie sich schon selbst angezogen. Auch für Angelique Kerber stehen jetzt noch wichtige Wochen an. Das Finale am Perlflußdelta ist immernoch realistisch, aber wohl nicht in Shenzhen, eher in Zhuhai.

StGraf
Offline

Kerber hat ein Match gegen Kasatkina verloren! Mehr nicht! Es hätte auch anders kommen können! Ob es mit einem Trainer besser gelaufen wäre können wir nur spekulieren! Mit Ihrem Latein ist Sie aber noch nicht am Ende! Gegen Kasatkina kann man verlieren! Kein Beinbruch! Ich wünsche Kerber einen zu Ihr passenden Trainer, der Ihr Halt und Selbstvertrauen vermittelt!

Hardcore-Fan
Offline
Schwarzwaldmarie schrieb:

Diese Diskussion ist jetzt ziemlich müßig, hätte sie mit Rainer Schüttler dieses Match gewonnen ?

Darum ging´s mir auch garnicht - aber ob das dauernde Trainer-Gewechsle produktiv ist: das wird man schon `mal fragen dürfen!!!

Jochen
Offline

Warum auch immer sie Wim den Laufpass gegeben hat, das war der größte Fehler.

Angie
Offline

Die Trennung von Fissette ist erfolgt, weil dieser wohl zweigleisig gefahren ist, bzw. wohl schon Verhandlungen mit anderen Spielerinnen geführt hatte. Dies sind mehr oder weniger Spekulationen, einige Links kann man in dem Thread "Angie hat einen neuen Trainer" finden. Rein sportlich gesehen, fand ich es auch schade.

Sascha Bajin würde mir für Angie gefallen, aber den hat sich ja leider Kiki Mladenovic geschnappt.

tom
Offline

Es geht weiter in Cinci, mein Tipp, es macht Ivan Lendl, falls er Zeit hat

BN27
Offline

Ich habe mir mal die Spiel-Zusammenfassung von wtatennis.com auf youtube angeschaut und fand, dass Angie da eigentlich gar nicht so schlecht aussah. 1. Satz 6:0, da kann man schon mal etwas die Spannung verlieren und dann geht der 2. Satz über ein blöd verlorenes Aufschlagspiel zum 2:4 schnell den Bach runter, wenn man den Hebel nicht schnell genug zurück gelegt  bekommt. Und im 3. Satz war es dann wohl wieder ein sehr offenes Spiel, bei dem Angie durchaus ein gutes Match mit guten Schlägen zeigt und halt nur am Ende bei 4:5 und eigenem Aufschlag einknickt, weil Kasatkina inzwischen einen Weg gefunden hat, ganz solide alles zurück zu bekommen... - dass die eigentlich das Spielvermögen für die Top10 hat, ist ja keine neue Erkenntnis. 
Insofern natürlich eine ärgerliche Niederlage mit zu vielen UEs, aber eigentlich kein Weltuntergang, sondern WTA business as usual: der Wettbewerb wird härter und härter.... 

Ola
Offline
Angie schrieb:

Sascha Bajin würde mir für Angie gefallen, aber den hat sich ja leider Kiki Mladenovic geschnappt.

Ganz meine Meinung! Früher oder später muss Sascha es eh machen, warum also warten?

Container
Offline

Nach knapp verlorenem 1.Satz sieht es jetzt sehr schlecht aus für Angie im 2.Satz gegen Kontaveit.
Sie liegt 1:4 mit Doppelbreak zurück. Die nächste 1.Rundenpleite droht, wenn sie sich nicht noch
deutlich steigern kann. 

Angie86
Offline

Es muss ganz schnell ein neuer Trainer her!

Container
Offline

Angie verliert gegen Kontaveit 6:7 (7) 2:6
Die Vorbereitung auf die US OPEN ist somit gründlich mißlungen.
Da kann es eigentlich nur noch besser werden.
Angie hat bei den US OPEN eine 3.Runde zu verteidigen. Da kann sie eigentlich unbeschwert aufspielen.
Die Saison 2019 ist für Angie eigentlich fast schon gelaufen. Um wieder Siege einzufahren, muß sie wieder
aggressiver und mutiger auftreten. Das fällt Angie natürlich schwer, wenn die Erfolge ausbleiben
und das letzte Selbstvertrauen in ihre Schläge fehlt. Man kann Angie nur viel Glück bei den US OPEN wünschen.  

 

WTA-TennisFan-2017
Offline

Hallo,

Angie nun leider auch in Cincinnati raus. 7:6 (9:7), 6:2. Nach dem knapp verlorenen ersten Satz konnte sie wohl im zweiten Satz auch ihren Kampfgeist nicht mehr aktivieren. Man sah ihr an, dass sie einfach keinen Bock mehr hatte. So wird das alles nichts. Angie braucht dringend jemanden (Trainer?? oder Leute aus ihrem Umfeld) der/die sie wieder motovieren. Sie Was ist da nur los? Ich wünsche ihr (ja hoffe) das sie schnell wieder Selbstvertrauen gewinnt sonst wird das auch mit den US-Open nichts mehr...

Jonas
Offline

Quelle surprise. 

Trainer hin oder her, Kerber muss sich mal zusammenreißen. Die Auftritte Kerbers haben seit einiger Zeit etwas sehr lethargisches und mutloses an sich. 

Mayo
Offline
Jonas schrieb:

Die Auftritte Kerbers haben seit einiger Zeit etwas sehr lethargisches und mutloses an sich. 

Sehe ich genauso. Es sieht alles eher nach Pflicht und zum Teil nach Qual aus, als nach Spass und Spielfreude. Sie braucht echt mal jemanden, der sie mitreißt und richtig motiviert mehr zu wollen, als das was sie momentan bietet. Mein Gefühl sagt mir auch, dass sie nächstes Jahr nur noch die wegen den Olympischen Spielen dabei ist und 2020 ihr letztes Jahr sein wird.

StGraf
Offline

Es gibt anscheinend viele gesetzte Spielerinnen die in einer Formkrise sind!

Ich finde aber viel eher, dass die nachrückenden jungen Spielerinnen mächtig Druck machen und da kann man schon mal ein paar Mal hintereinander in der 1. Runde hängenbleiben ohne direkt von Krise zu sprechen!  Kerber findet sich noch!

Grubmexul
Offline
StGraf schrieb:

Ich finde aber viel eher, dass die nachrückenden jungen Spielerinnen mächtig Druck machen und da kann man schon mal ein paar Mal hintereinander in der 1. Runde hängenbleiben ohne direkt von Krise zu sprechen!

Good - das ist sehr schön formuliert, weil es die Leistungen der nachrückenden, jungen Talente anerkennt. Der Satz trifft ja nicht nur auf Kerber zu, sondern auch auf die anderen Spielerinnen, die sich über einen längeren Zeitraum ganz oben in der Rangliste tummelten.

Kurgan
Offline

Angie startet also gegen Mladenovic. Hätte deutlich schlimmer aber auch besser kommen können. Nur nutzen muss sie es schon selbst. Zumindest die Haare hat sie jetzt immer schön. Smile

StGraf
Offline

Lieber Kurgan,

ich denke, sobald das Wort "muss" auftaucht geht der Spaß in Deckung!
Als Angelique Kerber 2011 urplötzlich in die Weltelite bei den US-Open vordrang strotzte Sie vor Mut und Selbstbewußtseins! Sie gewann ohne etwas zu müssen!
Jetzt sind die Voraussetzungen ganz andere! Und die Konkurrenz wird immer enger!
Ich wünsche Kerber ein Umfeld wodurch Sie wieder mutig prickelnd ohne Erwartungsdruck durchstarten kann!
Die Kopfbremse liegt im "müssen" und der Erfolg im Spaß!

Mayo
Offline

Kerber spielt morgen ab ca. 19:00 deutscher Zeit auf dem Grandstand. Nach den letzten Leistungen bin ich gespannt, wie ihr auftreten ist. Ich hoffe, dass sie wieder mutiger und kämpferischer spielt.

Angie86
Offline

Dann kann man das Match sogar sehen, ob das aber so gut ist?!Scratch one-s head

Kurgan
Offline

Mir schienen die Außenplätze in der Quali ziemlich langsam insofern ist das vermutlich nicht so schlecht. Unabhängig vom Platz liegt es natürlich primär an Angie selbst. Wenn sie ihr Potenzial annähernd abruft, gewinnt sie. Wenn sie wechselhaft spielt wie zuletzt wird es ganz schwer.

Mayo
Offline
Angie86 schrieb:

Dann kann man das Match sogar sehen, ob das aber so gut ist?!Scratch one-s head

 

Ich freu mich schon drauf und bin innerlich guter Hoffnung. Yes 3

Seiten