Angie bei den Australian Open 2015

79 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Tobi77
Offline

Selbst auf Angie ist nicht mehr Verlass. Da startet sie ziemlich gut in die neue Saison und dann so was.

jens
Offline

wieder nach dem geburtstag verloren. zum dritten mal schon. das schlimme es war R1.

im zweiten satz hat sie zwar gut gespielt, aber wohl auch nur, weil sie es musste.
ansonsten hat sie wieder viel zu ängstlich und brav gespielt wie eine aus den top50...das reicht halt nicht gegen eine begu aus den top40.

mittlerweile kann sie noch nicht mal wie die feuerwehr starten, wie letztes jahr. das sie mit dem siegen probleme hat ist ja nix neues.
es ist wirklich keine vorbereitung mehr zu erkennen. der coach erreicht sie halt nicht mehr. da kann er wind machen soviel er will.

Angie
Offline

Das ist eine herbe Enttäuschung - sicher kann das immer mal passieren, aber nach Satz 2 habe ich damit gerechnet, dass Angie das Match gewinnt. Für sie sicherlich noch schlimmer ... hätte eben etwas mehr kommen müssen. Das war es nun wohl vorläufig mit den Top 10 .. nach dem Turnier wird sie erst mal raus sein .... hoffentlich nur für kurze Zeit. Jetzt kann sie ja mit Ana zusammen noc h 'ne Woche Ferien an der Goldcoast machen.

tiger2310
Offline

Ich finde Kerber braucht neue Impulse, d. h. für mich z. B. auch einen neuen Coach.

unsinkbar
Offline

Ich finde sie muss sich entscheiden, was sie will. Entwedeer als bockiges Mädchen weiterspielen oder endlich mal mit dem Kopf ihr Spiel durchziehen. Dabei kann auch ihr ein Sportpsychologe helfen, der ihr beibringt, wie sie den Kopf zusammenbehält. Das ist doch imTennis bei den Frauen fast immer das große Problem.. In meinen Augen auch bei ihr.

Tobi77
Offline

unsinkbar schrieb:

Ich finde sie muss sich entscheiden, was sie will. Entwedeer als bockiges Mädchen weiterspielen oder endlich mal mit dem Kopf ihr Spiel durchziehen. Dabei kann auch ihr ein Sportpsychologe helfen, der ihr beibringt, wie sie den Kopf zusammenbehält. Das ist doch imTennis bei den Frauen fast immer das große Problem.. In meinen Augen auch bei ihr.

Was die "normalen Matches" angeht finde ich nicht,dass Kerber ein Kopfproblem hat. Es kommt oft genug vor, dass sie einfach ganz cool ihr Ding macht und knappe Matches reihenweise gewinnt.Zuletzt hatte sie leider eine Art "Final-phobie", aber das heute war ja kein Finale...

unsinkbar
Offline

Ich finde, dass sie zuletzt in vielen Spielen gegen schlechtere Spielerinnen ein richtiges Problem damit hatte, wenn die ihr Probleme gemacht haben. IN meinen Augen ist sie dann oft in den Bockig-Modus gegangen und das hat man ihrem Gesicht und ihrer Körpersprache deutlich angesehen. Sie scheint zu erwarten, dass sie vieleSpiele ganz locker gewinnt, wenn sie mittelmäßig spielt. Dem ist aber nicht so.Sie mus sihr bestes Tennis spielen und dann ist sie auch eine Top 10-Spielern. Aber dafür muss sie den Kopf zusammen haben. Naja...

kk46
Online

Kerbers Top 10 Zeit ist jedenfalls praktisch vorbei. Sollte Petkovic tatsächlich Matches in Melbourne gewinnen, wird sie Kerber auch als deutsche Nummer 1 Mitte Februar ablösen.

unsinkbar
Offline

Vielleicht wacht sie dann mal auf...

StGraf
Offline

Angie hat es sich anders ueberlegt und legt erst mal die Fuesse hoch.  Sympathisch diese lockere Einstellung.   Die Saison ist ja noch lang.   Viele Topspielerinnen haben schon in der 1.Runde verloren.

Julie
Offline

Oh man, echt bitter! In der ersten Runde ist sie schon lange nicht mehr rausgeflogen bei nem GS.

StGraf
Offline

Kann ja mal vorkommen.

Knecht001
Offline

makarova wird jetzt wohl blut lecken und auf platz 9 schielen, denke ich mal...

eat, sleep, GENIE, repeat...
Julie
Offline

Ja, ich denke auch, wobei sie ja ihre 280 Punkte aus Pattaya auch verliert, sie muss also schon weit kommen für Platz 9, genau genommen ins Halbfinale. Sie spielt auch danach weder Pattaya noch Antwerpen und nicht mal Fed Cup, sehr merkwürdig.

Markus
Offline

Ich glaube eher, wir werden bald zwei neue Gesichter in den Top 10 sehen. Die eine wird Pliskova heißen, die andere wird sich bald herauskristallisieren. Aus deutscher Sicht ist der Saisonstart 2015 unterm Strich eine Katastrophe.

kk46
Online

Es zeigt halt nur einen längerfristigen Trend. Kerber war schon bei den US Open schwach und hat da mit Mühe und Not die 1. Runde erreicht. Zudem gewinnt sie immer seltener gegen Top 20 Damen. Petkovic hat jedenfalls bis Charleston eine große Chance an ihr im Ranking vorbeizuziehen.

tiger2310
Offline

Also so finde ich kann es mit Kerber nicht weiter gehen. Es waren jetzt 4 Matches hintereinander die über 3 Sätze gingen. Davon war meist ein Satz bei Kerber in Ordnung, machmal der zweite auch, wenn Sie das Spiel dann doch gewonnen hat. Aber insgesamt waren es doch dann meist Matches wo sie für mich nicht überzeugt hat. Sie war dann auch immer schnell genervt und hat mit sich gehadert, gesprochen usw. Hat ihrem Coach auf der bank dann zum Teil angebockt etc. Ich finde da muss mal jemand anderes ran, ihr wieder freude am Tennis geben und Sie "hart" rannehmen. D. h. dass sie auf dem Match dann nicht bockig ist sondern kämpft und auf der Bank wenn der Coach kommt sollte Sie diesem auch zu hören usw.! Ich vermisse den Spaß am Tennis den Sie mal hatte. Den Kampf in ihrem Gesichtsausdruck usw.

Knecht001
Offline

ob alle schuld wirklich beim trainer zu suchen ist?

eat, sleep, GENIE, repeat...
Netzroller
Offline

Der Ebrahimzadeh soll ja laut Rittner als Schleifer bekannt sein. Die Chemie zwischen den beiden scheint auch noch zu stimmen. Ich will aber nicht ausschließen, dass sie sich doch nen neuen Trainer sucht. Nach dem 2. Rundenaus in Wimbledon hat sie auch den Trainer gewechselt.

Wobei ich auch nicht die Schuld beim Trainer suchen würde.

Die Winner/Unforced Error Statistk ist jedenfalls eine Katastrophe. Solche sehr schlechten Tage kennt man von Kerber eigentlich nicht. Rittner meinte sie wäre verkrampft und nicht frei gewesen. Vielleicht wollte sie wieder mal zu viel.  Ich kann mir das trotzdem nicht wirklich erklären, zumal die Gegnerin auch nicht überragend gewesen sein soll.

tiger2310
Offline

Hmm nein, ich suche die Schuld nicht beim Coach, aber irgendwie braucht sie neue Impulse, wie keine Ahnung. War nur eine Idee mit neuem Wind mit neuen Coach.

Knecht001
Offline

Markus schrieb:

Ich glaube eher, wir werden bald zwei neue Gesichter in den Top 10 sehen. Die eine wird Pliskova heißen, die andere wird sich bald herauskristallisieren. Aus deutscher Sicht ist der Saisonstart 2015 unterm Strich eine Katastrophe.

karo wär kein wunder nicht, aber wer wird die andere sein? so wie ich dich kenne, dürfte das wohl svitolina oder muguruza sein... oder? Wink

eat, sleep, GENIE, repeat...
Markus
Offline

Svitolina ist noch nicht Top 10, aber bis nächstes Jahr könnte sie so weit sein. Außer Pliskova drängt sich momentan niemand großartig auf.

jens
Offline

neue impulse brauch sie sicherlich. da steht natürlich erstmal der trehner zur debatte.

der wird sicher als tennis-trehner nicht viel falsch machen. spielerisch ist kerber vlt sogar besser den je. aber wenn sich kerber langweilt und unsicher ist, ist das halt auch aufgabe des umfelds...also der trehner.

ob ebrahim einen zweiten coach duldet ist halt die frage. nur was will ebrahim für neue impulse setzen.?
impulse beim spiel von kerber sind eigentlich absolut sinnlos. an der spielweise kann man bei kerber wenig ändern. am ende fehlt ihr einfach das selbstvertrauen. das ist ein grosses problem von ebrahim....das bringt er die ganze zeit nicht rüber. dieses jahr kommt noch dazu das er kerber wohl auch nicht mehr motivieren kann. letztes jahr ist kerber zumind am anfang der metsche mit reichlich feuer gestartet. das fehlt jetzt auch....und zwar systematisch. das war nicht nur das eine spiel heute. auch dieses verkrampft sein...war bei allen metsches davor auch so. man kann es sogar bis 2014 zurückverfolgen...da hat es sicher schon die schleichende unlust gegeben.
das sie sich nur noch durch die metsches quält ist ja nicht zu übersehen.

was soll sie sonst machen, als was im umfeld was ändert.
sie könnte vlt weniger turniere spielen....um heiss zu sein, wenn sie dann doch mal spielen kann.
aber rittner hat bereits wieder zum FedCup geladen. da ist der kalendar schon wieder voll. kann sie wohl auch nicht absagen, wegen (nichtvorhandenes) selbstvertrauen. sie verheisst sich am ende vlt auch ein bissel. wenn sie früher alles mitgenommen hat, ist es heute vlt nicht mehr so gut.

Julie
Offline

Vielleicht ist es auch gut für sie, wenn sie mal aus den Top10 fliegt, dann hat sie wieder etwas, FÜR das sie spielen kann, statt immer nur gegens Abrutschen zu spielen. Und ein bißchen Konkurrenz mit Petko ist vielleicht auch belebend.

unsinkbar
Offline

Vielleicht hätte sie mit Ivanovic wieder im Doppel spielen sollen. Ja der ist fies, aber der musste sein.

Markus
Offline

Es tut mir auch persönlich leid für Grantler, dass Angie im Moment leider nicht mehr weltklasse ist. Aber das kann sich ja bald wieder ändern. Lisicki ist ja noch um einiges schlechter mit ihren drei Niederlagen in diesem Jahr.

Julie
Offline

unsinkbar schrieb:

Vielleicht hätte sie mit Ivanovic wieder im Doppel spielen sollen. Ja der ist fies, aber der musste sein.

Genau so was hab ich mir auch gedacht!

Grantler
Offline

Markus schrieb:

Es tut mir auch persönlich leid für Grantler, dass Angie im Moment leider nicht mehr weltklasse ist. Aber das kann sich ja bald wieder ändern. Lisicki ist ja noch um einiges schlechter mit ihren drei Niederlagen in diesem Jahr.

Danke Markus für das "persönliche Mitgefühl". Mein "Problem" ist halt, dass ich Angie ja mal persönlich kennengelernt habe und sie als äußerst netten Menschen in Erinnerung hab', dem jegliche "Schauspielerei" so was von fern liegt und die mit Sicherheit immer versucht, ihr Bestes zu geben.

Nun, dass es etliche Spielerinnen gibt, die mehr Talent haben, die einen besseren Aufschlag haben, die mehr "Killerinstinkt" haben und und und, das ist mit Sicherheit unbestritten. Aus meiner Sicht hat sie in den letzten Jahren so ziemlich das Maximum aus ihren Fähigkeiten herausgeholt und es immerhin geschafft, jahrelang die beste Deutsche zu sein und sich fast 3 Jahre in den Top Ten zu halten.

Ich befürchte, wir müssen uns allerdings damit abfinden, dass es wahrscheinlich mit den Top Ten bald vorbei ist und wenn's so weiter geht, wird (so meine düstere Prognose) bald keine deutsche Spielerin mehr unter den ersten 20 sein.

Dann bin ich mal gespannt, mit welchem ... dann so manche selbsternannte Experten, die nie selbst gespielt haben und auch noch nie einen Spieler oder eine Mannschaft betreut haben, hier im Forum aufwarten. Denn mit Unterstellungen, Mutmaßungen, erniedrigenden Kommentaren und Besserwisserei ist keinem geholfen - ist jedenfalls meine Meinung, und wenn ich damit allein dastehe, ist mir das auch egal.

Markus
Offline

Es kommen auch wieder bessere Zeiten. Ich hoffe insbesondere auf Wimbledon. Da ist Angie fast immer top in Form. Eigentlich hätte sie den Titel dort auch mal verdient.

Angie
Offline

Die besseren Zeiten kommen sicher wieder ... es gibt demnächst noch einige Turniere auf ihrem Lieblingsbelag, bei denen sie punkten kann. Zu verteidigen gibts nur VF in Paris (nun Antwerpen) und VF in Miami. Bisher war es doch immer so, dass sie die verlorenen Punkte zumindest teilweise bei anderen Events wieder einfahren konnte. Ich fand ihre Niederlage jetzt auch nicht gerade toll, aber auf einigen Sportseiten wird es wieder so sehr dramatisiert, als wäre sie nicht mal mehr unter den Top 100/200. Diese reißerischen Schlagzeilen verbreiten nur Negativstimmung, wenn ich dazu noch die Kommentare der (anonymen) User lese, klappt sich mir das Messer in der Tasche auf.
Übrigens müssen Makarova & Co. erst mal die nächsten 2-3 Matches gewinnen, um in die Top 10 zu gelangen.

Seiten