Angie in Dubai, UAE

112 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Kaventsmann
Offline

Schade, wenigstens befindet sich Kerber in guter Gesellschaft: Ivanovic, Kvitova, Radwanska..., alle raus.

Kerbers derzeitige Situation hat sicher nichts mit fem Fed Cup zu tun, vielmehr stagniert sie nun schon seit zwei Jahren auf diesem Niveau, und ist gegenüber 2012 sogar eher schlechter geworden. Damals gewann sie zwei Titel erreichte zwei GS-Halbfinals und war die Dreisatzkönigin, zudem die Spielerin mit den meisten Matchgewinnen. Doch seit sie Ende 2012 zu ihrem Opa zog, und dort trainiert, geht es bergab.

Nach Doha wird's für Kerber wohl zappenduster in der Rangliste, ich glaube nicht, dass sie mehr als zwei Matches gewinnen wird.

Markus
Offline

Die Punkte von Doha sind längst raus. Zappenduster wird es wenn überhaupt nach der Rasensaison.

Kaventsmann
Offline

Ach so, danke für die Info. Also hat Kerber die Chance bis Eastbourne noch was "zu reißen", idealerweise bereits in Indian Wells: Prinzip Hoffnung.

Markus
Offline

Indian Wells wäre gut, Miami wäre gut, Roland Garros wäre sehr gut. Fed Cup-Kaffeefahrt nach Russland wäre nicht gut. Jeder Punkt zählt !

ProAss
Offline

Ich würde auch in die Entscheidung der Nominierungen auch miteinbeziehen, wer aus Russland spielt. Wenn Sharapova und Makarova spielen würden, wäre das bestmögliche Team absolut verständlich. Da damit nicht zu rechnen ist, wäre es mir am Liebsten, dass sich Petko und Angie abwechseln. Mit Lisicki, Barthel, Görges und Beck hat man auch Alternativen. Meinetwegen kann auch Grönefeld spielen.
Aber Rittner wird das Aufgebot nie ändern.

Markus
Offline

ProAss schrieb:

Aber Rittner wird das Aufgebot nie ändern.

Dieser Satz ist der Leitsatz im deutschen Fed Cup-Team und er wirft die Tür für einige von dir oben genannten Spielerinnen auf Jahre hinweg gesehen zu. Stichwort "Wohlfühlteam". Klar, weil Barthel und Beck sind ja die größten Zicken auf der ganzen Welt...

ProAss
Offline

Im Nachhinein musste man feststellen, dass der Fed Cup unterschiedliche Wirkungen auf die Deutschen Spielerinnen hatte: Petko wirkt etwas besser als noch in Australien, Kerber und Lisicki haben hingegen nichts gerissen und Görges...ja, wie immer: Spielt anständig und verliert trotzdem.
Auf Kerber und Lisicki hätte man verzichten können, da eine Görges und Petkovic gut genug gewesen wären, Stosur und Gajdosova zu schlagen. Mit Grönefeld/Görges hätte man im Doppel ein inzwischen nennenswertes Doppel gehabt. Beck oder Barthel noch dazu und fertig.
Dazu wird es aber erst kommen, wenn Kerber und Lisicki weiter so unterdurchschnittlich spielen.

deumex
Offline

Markus schrieb:

Indian Wells wäre gut, Miami wäre gut, Roland Garros wäre sehr gut. Fed Cup-Kaffeefahrt nach Russland wäre nicht gut. Jeder Punkt zählt !

Jeder Punkt zählt wofür? Für ein dummes WTA Ranking - naja, wenn unsere Mädels Egoshooterinnen a la Williams Sharapova oder Bouchard wären... Sie sind es aber nun mal nicht und wollen diesen Pott gewinnen. Dafür braucht es das beste Team- denn Australien zeigte wie schnell man komplett mit Rücken zur Wand steht. An ein Grand Slam-Halbfinale erinnert sich doch kaum jemand in diesem Land. An derartige Fights von Petko vielleicht eher, gerade wenn Deutschland nach so vielen Jahren den Fed Cup mal wieder gewänne. Ich verstehe also absolut nicht, warum Angie sich das Erlebnis Fed Cup entgegen lassen sollte. Außerdem wird Rittner Monas Sieg über Bouchard schon verfolgt haben. Die hat die auf der Rechnung... unsere Babsi wägt nur gut ab!

Markus
Offline

deumex schrieb:

Sie sind es aber nun mal nicht und wollen diesen Pott gewinnen.

Diese Aussage habe ich bislang nur von einer Barbara Rittner gehört. Korrigiere mich, wenn ich falsch liege.

deumex
Offline

Markus schrieb:

deumex schrieb:

Sie sind es aber nun mal nicht und wollen diesen Pott gewinnen.
Diese Aussage habe ich bislang nur von einer Barbara Rittner gehört. Korrigiere mich, wenn ich falsch liege.

Nee liegst vollkommen richtig. Die Spielerinnen treten an, um zu verlieren; nur die Trainerin will gewinnen Wink

kk46
Offline

Die Frage ist auch, ob man überhaupt realistische Chancen hat, diesen Cup zu gewinnen. Tschechien scheint mir hier doch das alles überragende Team zu sein und die sind im Gegensatz zu 2014 durch Pliskova noch mal stärker geworden.

Das Auswärtsspiel im April wird für die Top-Deutschen, also Petkovic und Kerber, so oder so stressig werden. Die beiden spielen vorher nämlich in Charleston und falls dann noch der Fed Cup in Russland in der Halle auf Hartplatz gespielt werden würde, müsste man sich gleich 2 Mal innerhalb kürzester Zeit vom Belag umstellen. Das dürfte dann vor allem den Ergebnissen der beiden in Stuttgart ziemlich schaden. Vielleicht sollte man zumindest mal Kerber doch eine Auszeit gönnen, weil mir wirkt sie doch ziemlich ausgebrannt. Aber das ist natürlich ihre Entscheidung, was sie machen wird.

Markus
Offline

Das habe ich nicht gesagt. Der unbedingte Wille, diesen Fed Cup, den eh nur wenige Nationen auf der Welt ernsthaft interessieren, zu gewinnen, habe ich nur von Rittner bislang heraus gehört. Was würde eine Lisicki für einen Titel in Wimbledon geben ? Das können zehn Fed Cup-Titel nicht aufwiegen.

Angie
Offline

Diese Schwankungen scheinen eine mentale Angelegenheit zu sein .. .das Tennisspielen hat sie keinesfalls verlernt. Ich meine, irgendwann Ende 2014 eine Zusammenfassung eines Interviews gelesen zu haben, in dem sie angegeben hatte, ihr Ziel für Ende 2015 wäre die Teilnahme an den wTA-Championships.  Trotz ihrer aufwendigen, kräfteraubenden Spielweise hat sie sich doch in den letzten 3 Jahren gut geschlagen, wenngleich (leider) die großen Erfolge ausgeblieben sind - dafür hat sie aber eine gewisse Beständigkeit gezeigt. Die Saison ist zwar noch sehr lang, trotzdem sollte sie langsam anfangen, die Weichen wieder in die andere Richtung zu stellen, wenn sie ihr gewünschtes Ziel erreichen möchte. Auf Sand hat sie außer dem AF vom letzten Jahr nichts zu verteidigen, dies sehe ich persönlich schon als sehr schwere Aufgabe an. Sand ist nun mal nicht ihr Belag, wenn sie jedoch keine Auftaktniederlagen während der Sandplatzsaison erleiden sollte, wäre das schon mal besser als im vergangenen Jahr.  

unsinkbar
Offline

Also ich finde Angie ist auf Sand nicht so schlecht auf Sand wie sie sich selbst sieht und andere. Letztes Jahr hatte sie durch den Fed-Cup eine verkorkste Sand-Saison. Aber die hatte auch Petko bis auf RG. Ich denke sie kann dort ein paar mehr Punkte holen als letzte Saison.
Ihr größtes Problem ist in meinen Augen aber ihr Kopf. Sie scheint auf mich sehr schnell unzufrieden zu sein. Woran das liegt ist müßig zu spekulieren. Wichtig muss es für sie sein, dass sie diese Probleme hinter sich lässt und sich endlich traut voll ihr Spiel durchziehen. Denn nur dann wird sie in die Top 10 kommen können. Ansonsten sehe ich sie leider am Ende der Saison maximal noch Top 20, wenn nicht sogar schlechter.

StGraf
Online

Lieber, lieber Gott,

lass nicht zu, dass Angie diesen Schmarrn über  Sie jemals zu lesen bekommt.  Es sei denn sie möchte sich mal halb tot lachen um dann wieder locker Matches zu gewinnen.

Kaventsmann
Offline

Markus schrieb:

deumex schrieb:

Sie sind es aber nun mal nicht und wollen diesen Pott gewinnen.
Diese Aussage habe ich bislang nur von einer Barbara Rittner gehört. Korrigiere mich, wenn ich falsch liege.

Kerber, Petko, Görges und Lisicki haben alleine in den letzten beiden Jahren in Interviews mit eigenen Worten etliche Male selbst gesagt, dass sie unbedingt den Fed Cup gewinnen wollen.

Singu
Offline

10Sekunden in Antwerpen haben mir gereicht um eine schlechte deutsche Tennisspielerin zu sehen . Petko ist ein 
ganz anderes Kaliber als viele kurzzeitige Top10 Spielerinnen aus Deutschland ! 

walking in the Genie wonderland

Kaventsmann
Offline

Singu schrieb:

10Sekunden in Antwerpen haben mir gereicht um eine schlechte deutsche Tennisspielerin zu sehen . Petko ist ein 
ganz anderes Kaliber als viele kurzzeitige Top10 Spielerinnen aus Deutschland ! 

10 Sekunden reichen für gar nichts aus, das ist reine Polemik. Und Kerber stand fast drei Jahre in den Top 10, das ist eine lange Zeit, und nicht "kurzzeitig", Du Komiker. Zudem IST Petko eine deutsche Tennisspielerin.

Markus
Offline

Siehst du, Kaventsmann, das ist der Unterschied zwischen dir und mir. Ich hab das auch gelesen und hab mir spätestens bei der Formulierung "kurzzeitige Top 10-Spielerin" gesagt, dass ich auf so etwas besser nicht reagiere.

Im übrigen würde ich auch Petkovic nicht so in den Himmel loben. Auch die hatte schon genügend Totalausfälle.

tenniskarte
Offline

Ich habe jetzt zwar jetzt erst viel später die Antworten gelesen, aber bin da ehrlich gesagt voll geistig bei Markus seinen Gedankenansatz Smile

Singu
Offline

Kerber ist keine Weltklassespielerin die jemals einen GS gewinnen kann . Petko würde ich das durchaus zutrauen . 
Und sie ahnungsloser Herr  Kaventsmann  zumindest was den Tennissport betrifft , ich habe nichts gegen irgendwelche  Spielerinnen.
Ich habe mich letzte Woche mit vielen deutschen Tennisspielerinnen unterhalten die alle sehr nett waren . Ich habe also 
kein Problem mit deutschen Tennisspielerinnen . Auch nicht mit Spielerinnen anderer Nationen . Nur manchmal tut die  
Wahrheit eben weh . 

walking in the Genie wonderland

tenniskarte
Offline

Immer locker bleiben Singu.
Kaventsmann ist in der Angelegenheit ein Profi der Schreibkunst um User wie Dich anzumotzen. Also nicht aufregen, weil es der Angelegenheit "WTA Tennis" nicht befriedigt", sondern eher ablengt vom Thema Smile gut ist Jungs!

Singu
Offline

Kerber hat eh verloren damit ist der Threat hier wohl erledigt !

walking in the Genie wonderland

Grantler
Offline

Singu schrieb:

10Sekunden in Antwerpen haben mir gereicht um eine schlechte deutsche Tennisspielerin zu sehen .  

Lieber Singu, jetzt fängst Du auch noch an.

Mit Verlaub, wenn eine Spielerin, die sich fast 3 Jahre in den Top Ten hält bzw. gehalten hat, dann kann man mit Fug und Recht behaupten, dass es sich dabei um eine Weltklassespielerin handelt. Wie's weitergeht, wer weiß? Kann sein, dass es jetzt stetig bergab geht. Na und, deswegen geht für mich als Angie-Fan die Welt nicht unter. Aber was hat Dir denn Angie Kerber getan?

Ich versteh' ja Deine Liebe(?) zu Genie, aber auch die muss sich erst einmal 3 Jahre in den Top Ten halten, das ist schwer genug. Dass sie schöner ist und jünger und erotischer und wer weiß was, weiß ich genauso wie Du, ich hatte ja auch das Vergnügen, sie zu treffen und das vor Dir. Aber, dass Du Dich jetzt so aufregst?

Grantler
Offline

tenniskarte schrieb:

Kaventsmann ist in der Angelegenheit ein Profi der Schreibkunst um User wie Dich anzumotzen.

Mag sein, dass Kaventsmann manchmal etwas "offensiver" formuliert, aber in der Sache hat er dann doch recht häufig den "Nagel auf den Kopf getroffen" und Markus hat ja an anderer Stelle den Rat gegeben, etwas halt nicht zu lesen, wenn man es nicht akzeptieren kann. Wo er Recht hat, hat er Recht.

tenniskarte
Offline
Mit Verlaub (aber die Funktiostaste Zitat haben wir dann noch gefunden. Prima.)
Also das hat jetzt so langsam wirklich mal ein Orden verdient, wie hier hier manch einer über nicht Tennis Themen (zum Glück mit der Funktion Zitat) zitiert. Klasse Jungs. Also da muss ich wirklich mal sagen, dass die Frauen wie Julie oder Rameike im Gehirn weiter entwickelt sind als wie wir Typen.
Ich würde mir unterm Strich viel wünschen, dass User wie Grantler, StGraf und Kaventsmann auch mal beim Tippspiel mitmachen und dabei ihre Kompetenz beweisen.
Aber das können diese Schöpfung an Experten nicht. Das einzige was Euch übrig bleibt, andere nachhaltig zu zitieren. Was anderes könnt Ihr nicht !
Grantler
Offline

tenniskarte schrieb:

Mit Verlaub (aber die Funktiostaste Zitat haben wir dann noch gefunden. Prima.)

Also das hat jetzt so langsam wirklich mal ein Orden verdient, wie hier hier manch einer über nicht Tennis Themen (zum Glück mit der Funktion Zitat) zitiert. Klasse Jungs. Also da muss ich wirklich mal sagen, dass die Frauen wie Julie oder Rameike im Gehirn weiter entwickelt sind als wie wir Typen.
Ich würde mir unterm Strich viel wünschen, dass User wie Grantler, StGraf und Kaventsmann auch mal beim Tippspiel mitmachen und dabei ihre Kompetenz beweisen.
Aber das können diese Schöpfung an Experten nicht. Das einzige was Euch übrig bleibt, andere nachhaltig zu zitieren. Was anderes könnt Ihr nicht !

Danke! Aber vielleicht spielen wir ja mal ein Match! Ende März wintern wir unsere Plätze aus.

Anzunehmen, dass wer beim Tippspiel besser tippt, ein besserer Experte ist, halte ich für ziemlich vermessen!

Und über die "Gehirnentwicklung" (welch' schönes Wort, Respekt) solltest Du Dir bei anderen keine Gedanken machen.
 

Grantler
Offline

tenniskarte schrieb:

Mit Verlaub (aber die Funktiostaste Zitat haben wir dann noch gefunden. Prima.)

Also das hat jetzt so langsam wirklich mal ein Orden verdient, wie hier hier manch einer über nicht Tennis Themen (zum Glück mit der Funktion Zitat) zitiert. Klasse Jungs. Also da muss ich wirklich mal sagen, dass die Frauen wie Julie oder Rameike im Gehirn weiter entwickelt sind als wie wir Typen.
Ich würde mir unterm Strich viel wünschen, dass User wie Grantler, StGraf und Kaventsmann auch mal beim Tippspiel mitmachen und dabei ihre Kompetenz beweisen.
Aber das können diese Schöpfung an Experten nicht. Das einzige was Euch übrig bleibt, andere nachhaltig zu zitieren. Was anderes könnt Ihr nicht !

Ach ja, zum Thema Tippspiel (wenn das das Kriterium für "Ahnung vom Tennis" ist): Schau mal nach, wer letztes Jahr Kattowitz gewonnen hat! Aber für Dich noch der Hinweis, dass ich heuer aus Zeitgründen (schließlich habe ich auch noch was anderes zu tun) nicht mehr mitmache beim Tippspiel, ihr könnt mich also aus der Wertung streichen!

tenniskarte
Offline
Nein, das ist sicherlich nicht das Kriterium. Ich wollte niemanden zu nahe treten. Falls das den Anschein hatte, entschuldige ich mich hiermit höchstpersönlich.
Aber es nervt schon, immer diese negativen Gedanken. Niemand bestreitet doch, dass Kerber, Petkovic oder Lisicki gute Tennisspielerinnen sind. 
Aber es muss doch gestattet sein, mal Kritik zu üben. Kritik sicherlich in anderer Form zu äußern, als ich es gestern getan habe. Trotzdem bleibe ich ein Stück weit bei meiner Meinung.
Grantler
Offline

tenniskarte schrieb:

Nein, das ist sicherlich nicht das Kriterium. Ich wollte niemanden zu nahe treten. Falls das den Anschein hatte, entschuldige ich mich hiermit höchstpersönlich.

Aber es nervt schon, immer diese negativen Gedanken. Niemand bestreitet doch, dass Kerber, Petkovic oder Lisicki gute Tennisspielerinnen sind. 

Aber es muss doch gestattet sein, mal Kritik zu üben. Kritik sicherlich in anderer Form zu äußern, als ich es gestern getan habe. Trotzdem bleibe ich ein Stück weit bei meiner Meinung.

Überhaupt kein Problem. Wenn Du meine Kommentare liest, dann müsstest Du feststellen, dass ich sehr häufig Spielerinnen wie Angie und Jule und auch Barbara Rittner verteidige. In manchen Kommentaren hat man den Eindruck, dass die nur noch schlecht sind und nur noch unterirdische Leistungen bringen oder alles falsch machen. Ich hoffe, man darf da auch etwas dagegen setzen und diese "überkandidelte" Kritik mal zum Anlass für eine Äußerung zu nehmen. Also "negative Gedanken" dürftest Du von mir kaum gelesen haben, eher eine Reaktion auf negative und unkonstruktive Kritik. Denn wer von uns kann sich anmaßen, den Spielerinnen und Trainern "vorzuschreiben", was sie zu tun und was sie zu lassen haben.

Und wenn jemand schreibt "xy wurde eingesargt" o.ä., dann nehm ich mir die Freiheit, das als Schmarrn zu bezeichnen. Da hab ich nämlich ein Problem mit der im Sport notwendigen Fairness. Das ist m.E nicht negativ, sondern positiv.

Ganz nebenbei könnte ich auch aufzählen, welche Spielerinnen schon getroffen habe (Angie Kerber und Genie Bouchard hab ich ja schon erwähnt), aber auch das muss man nicht übertreiben.

Also soll doch jeder das schreiben, was er für richtig findet. Wenn's einem anderen nicht gefällt, soll es seinen Senf dazu abgeben. Aber eine "Zweiklassengesellschaft" hier im Forum? Die einen "gut", die anderen "böse". Nein danke!

Seiten