Angie in Flushing Meadows 2017 - Rückkehr an den magischen Ort

47 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
tom
Offline
Angie in Flushing Meadows 2017 - Rückkehr an den magischen Ort

Heute gehts um kurz nach 19.00 unserer Zeit auf Arthur Ashe gegen Naomi Osaka um den Einzug in die zweite Runde.

Osaka ist interessanterweise auch in Osaka geboren und spielt ein wenig den Serena Williams Style. Hardhitterin, gute Vorhand, spannende ganz eigene Rückhand.

Das wird keine einfache Aufgabe, in 3 aber durchaus machbar. Angie erinnere dich an die Magie und gib dein Bestes Yes 3

Kurgan
Offline

Nach welchem Match spielt Angie?

T3-TX
Bild des Benutzers T3-TX
Offline
Kurgan
Offline

Dankeschön.

Mayo
Offline

Kerber hat ganz schön Mühe mit Osaka. Sie verliert den ersten Satz mit 3:6. Sad

Angie86
Offline

Da ist ja schon wieder die nächste Niederlage in Anflug, es macht echt keinen Spaß mehr.Cray 2

Catweasl76
Offline

Bei aller LIebe,aber was Kerber da zusammenspielt ist gelinde gesagt grottig.

Null Selbstvertrauen,kein Zug im Spiel,mut -und kraftlos.Da sieht man UE,die gab es vor 2 Jahren einfach nicht......die Gier zu gewinnen,scheint völlig weg zu sein und sie wird hier von einer 19 jährigen vorgeführt......sehr bitter!!

Netzkante
Offline

Grummel, grummel...

Na los, Angie, jetzt leg mal los.

Was war denn eben mit ihrem Schläger, war der nur weggerutscht?

Mayo
Offline

Oje, das sieht ja wirklich nicht gut aus für Kerber. Da muss sie nun aber eine ordentliche Schippe obendrauf legen, um hier noch zu gewinnen. Ich glaube aber, das wird nichts mehr. 

Angie86
Offline

Das Ding ist durch, das wird Kerber nicht mehr drehen.

tenniskarte
Offline

Um Himmels Willen was ist das? Ich habe jetzt nur durch Zufall auf ES 1 umgeschaltet und gar nicht damit gerechnet, dass gespielt wird. Weil vorhin noch bei mir im Ticker stand, Unterbrechung wegen Regen. 3:6, 1:4 ? Das glaube ich jetzt alles nicht. Ob das noch zu retten ist? 

Mayo
Offline

Was für ein Absturz in so kurzer Zeit. Welcher Spielerin ist das jemals so passiert? Von der Spitzenposition in kürzester Zeit nur noch ein Top 20-, eher Top 30-Spielerin. 

Angie86
Offline

Ganz übel, wie und wann soll sich das wieder bessern bei Angie?Scratch one-s headShokCray 2

Mayo
Offline

Es ist eine Farce sich Spiele mit Kerber anzuschauen. Ich werde das nicht mehr machen. Furchtbar, mir fehlen die Worte für dieses katastrophale Abschneiden. Es bringt einem doch wirklich nur noch auf die Palme. BombDash 1*fool*s

tenniskarte
Offline

Und das war es. 3:6, 1:6 verloren. Gut, ich färbe schonmal die ersten Tipps in rot. Aber das ist schon ein bisschen blamabel. Sorry.

Catweasl76
Offline

Au weia!! Das ist eine Demütigung und....seid mir nicht böse,das war einfach schlecht gespielt von Kerber.

Natürlich war Osako stark,aber bei so wenig Gegenwehr von Kerber und so viel Einladungen und Geschenken,muss man sich nicht wundern,wenn einem die Bälle um die Ohren fliegen.

Der bekannt schwache Aufschlag,jeder 2.. Ball an die T-Linie und selbst 3m hinter der Grundlinie,da hats die Gegnerin nunmal leicht .

Ich hatte offengestanden nicht mit viel gerechnet,aber das war dann doch eine große Überraschung.

Ich wäre sehr erstaunt,wenn sie es nöchmal unter die Top 5 schaffen würde,dazu fehlt im Moment einfach viel zuviel.Ein sehr enttäuschender Auftritt!!

tiger2310
Offline

Kerber sollte die Saison beendet (scheiß auf die Punkte) und mal alles bei sich überdenken und mit der neuen Saison angreifen. So hat es keinen Sinn mehr. Außerdem bringt es meiner Meinung nach nicht immer nur auf bekannte Leute zuzugreifen (beltz und nun wieder ebrahimzadeh). Ohne Worte von mir nun zum Spiel.
Es ist einfach traurig und enttäuschend.

kk46
Offline

Wenn sie die Saison beendet, wird sie allerdings auch aus den Top 20 fallen.

tiger2310
Offline

Ja klar fällt sie dann noch weiter runter, aber weiter die großen Turniere Spiele und in der ersten oder zweiten Runde raus bringen ihr auch kaum Punkte ein.

Container
Offline

Blamabler Auftritt von Kerber. Die vielen Kommentare der enttäuschten Tennisfans hier im Forum sind absolut nachvollziehbar. Man muß sich wohl jedoch von der Illusion verabschieden, daß Angie noch eine absolute Sptzenspielerin ist. Osaka hat Kerber schwer gedemütigt und vorgeführt. und ihr ihre Aufschlags-Einwürfe reihenweise um die Ohren gehauen. Angie viel zu passiv. Jeder zweite Ball auf der T-Linie. Zugegeben Osaka hat heute wirklich stark gespielt. Aber die Gegenwehr von Kerber, der Titelverteidigerin war doch sehr mau. Heute war Angie gegen Osaka völlig chancenlos, fast schon ein Klassenunterschied.

Wenn man Kerber von heute mit 2016 vergleicht, könnte man meinen, da steht eine ganz andere Spielerin auf dem Platz. Wenn Angies Formkurrve weiter so abfällt, wird sie
bald von Jule in der Weltrangliste überholt. Ich befürchte fast, daß Kerber mit ihrem Spiel, daß inzwischen leicht ausrechenbar ist, nicht mehr unter die TOP 10 zurückkehren wird. Kerber wird nicht jünger und es gibt mittlerweile viele junge Spielerinnen auf der WTA, die sehr gutes Tennis spielen und es leicht mit Kerber aufnehmen können. Ich hoffe nicht, daß es Kerber so ergeht wie Petkovic, die seit vielen Monaten völlig weg ist vom Fenster.
Entscheidend wird sein, ob Kerber nochmal bereit ist sich im Training richtig zu quälen und motiviert genug ist, wieder nach oben anzugreifen, oder nach dem Erfolgsjahr 2016
im Unterbewußtsein einfach zu satt ist. Nur mit absolutem Willen, Freude und Selbstvertrauen kann sie wieder nach oben kommen. Das Turnierjahr 2017 ist für Kerber
ein Jahr zum Vergessen. Ich traue ihr in den nächsten Turnieren nicht mehr viel zu. Ihr Selbstvertrauen ist weg. An der Niederlage von heute wird sie lange schwer zu kauen haben.

 
 

 

 

Tennishype
Offline

Vielleicht sollte sich Kerber einmal Ratschläge bei Maria Sharapova einholen, sie ist eine wahre Meisterin was mentale Stärke betrifft. Hier ist mal ein guter Psychologe gefragt, dann gewinnt Kerber auch wieder Spiele. Wir haben ja jetzt wiederholt solche Einbrüche bei ihr gesehen.  Da kann ein Trainer noch soviel reden, wenn sie im Kopf nicht frei ist, das hilft ihr dann auch nicht.

tenniskarte
Offline
Enttäuscht ist noch untertrieben. Zumindest sind die Kommentare hier noch fair. Ich will unsere Angie auch nicht schlecht reden, denn wir wissen alle, dass sie es eigentlich kann....
Aber vielleicht wäre das genau das richtige was tiger2310 vorhin geschrieben hat. Ich erwarte einfach bei einem Grand Slam (bzw. bei Top 10) eine gewisse Qualität. Und die war heute nicht vorhanden. Nicht nur heute.
Raugart
Offline

Na ja, ich hatte auch geglaubt, daß mit der Glücks-Auslosung die 2.Woche erreichbar ist. Aber wiederum ein Start mit einer Gegnerin aus Fernost und dieses Mal aber eine deftige NL!Nach all den beiträgen hier zu urteilen, wird Kerber aber eine zeitlang daran zu kauen haben.

Wie ich so sehe, sind alle noch nicht begonnenen Spiele für heute abgesetzt. Ist das richtig? Wenn möglich bitte antworten. Danke!

kk46
Offline

Es wird heute nur noch auf dem Arthur Ashe gespielt werden. Alles andere ist bereits abgesagt.

Mayo
Offline

Ja, alle Spiele sind für heute gecancelt worden. Es laufen nur noch die Spiele im Arthur Ashe Stadium. 

tenniskarte
Offline

Auf jeden Fall fand ich den Titel genial: Rückkehr an den magischen Ort. Ich frage mich allerdings wo die echten Angie-Fans geblieben sind (StGraf, Chirs10090, jens, etc). Es zwingt niemand sich zu Wort zu melden. Schade um die Chance beim letzten GS dieses Jahr.

Carlos Moyá ali...
Offline

Momentan scheine ich ein Händchen für Tennistipps zu haben. Gestern hatte ich Sharapova richtig und heute die Niederlage von Kerber. 

Die Deutlichkeit hat mich dann aber doch überrascht. Stark, wie Osaka das konsequent durchgezogen hat. Kerber versucht es jetzt wohl mit besserer Körpersprache. Bringt aber auch nichts. Der absolute Siegeswille scheint zu fehlen. Schade, dass sie bei der schwachen Vorbereitung nicht noch in New Haven für eine WC angefragt hat. Der ein oder andere Sieg hätte ihrem Selbstvertrauen sicher gut getan! 

Erstaunlich fand ich aber schon, dass hier so viele im Forum von Kerber so überzeugt waren. Viele meinten ja sie erreicht mindestens das Viertelfinale und einige tippten das sie den Titel holt. Hat mich schon gewundert, da Kerber doch seit dem zugegebenermaßen starken Wimbledonturnier kein Match mehr gewinnen konnte!

tm79
Offline

Wenn man sich das Talent und den Verlauf der Karriere von Angelique Kerber vor Augen führt, dann war es nicht vorgesehen, dass sie zwei Grand-Slam-Turniere gewinnt und Weltranglistenerste wird. Sie hat 2016 mit Glück, aber vor allem mit mutigem Einsatz ihre sich plötzlich bietenden Chancen genutzt. Damit hat sie mehr erreicht, als sie jemals erwarten durfte. Ähnliche Entwicklungen in der jüngeren Vergangenheit gab es bei Li Na und Flavia Pennetta.

Angelique Kerber sollte sich klar darüber sein, dass sie diese Erfolge nie mehr wiederholen kann und auch die TopTen nicht mehr erreichen wird.
Man möchte ihr den Rat geben: Spiel noch ohne Druck die Australian Open, feiere dort Deinen 30. Geburtstag und trete zurück. Die oben genannten Spielerinnen und auch ihre Freundin Steffi Graf sollten ihr dabei als Vorbild dienen.

unsinkbar
Offline

Es ist wie so oft bei Angie. Das Problem liegt im Kopf. Sie hat eine kräftezehrende Saison hinter sich mit vielen neuen Eindrücken und Erlebnissen. Daran ist sie gescheitert. Denn sie hat es eben nicht geschafft, ihren Kopf entsprechend frei zu bekommen, um erfolgreich Tennis zu spielen. Sie konnte sich so kein Selbstvertrauen erarbeiten und ist daher mittlerweile einfach nicht mehr auf Top10-Niveau, weil wohl das Zweifeln überwiegt. Bei all den positiven Erlebnissen rund um den Tennisplatz, die auch unheimlich wichtig waren für Angie als Person und ihre Entwicklung, liegt vor allem ein grottiges Jahr auf den Tennisplatz hinter ihr. Keiner sollte jedoch den Fehler machen, sie abzuschreiben. Angie wird sich nach der Saison wieder fangen, Dinge hinterfragen und Konsequenzen ziehen. Zu allerst muss sie da aber an sich arbeiten: Wieder mehr Training vor Saisonbeginn und dann auf dem Platz die aggressive Einstellung wiederfinden. Das hat Angie erfolgreich gemacht. Nicht die Schwäche der anderen, sondern die eigene Stärke haben sie zur zweifachen Grand-Slam-Siegerin gemacht. Aus Rückschlägen ist Angie immer wieder zurückgekommen. Ich erwarte das auch diesmal. In 2018 geht es mindestens wieder in die Top 10.

Angie86
Offline

Ich würde dir gerne glauben unsinkbar, das kann ich heute Morgen aber nicht, zu tief sitzt die Enttäuschung von gestern.

Nea

BN27
Offline

Ich fürchte auch, dass Angie nicht mehr in die Top20 zurück schafft, weil ihr dazu eigentlich die Mittel fehlen. Da war 2016 ein Ausnahmejahr, wo sie mal eine Zeit lang über sich hinaus gewachsen ist - auch weil sie einen Traum verfolgt hat, den sie ja schließlich zu unserer aller Freude auch erreichen konnte.
Eine solche Ausnahmesituation bei der Motivation lässt sich aber m.E. nicht mehr wiederherstellen und ihre Bordmittel - eher schwacher Aufschlag, defensive Spielanlage, wenig Returnwinner etc. erlauben es ihr nicht, im "Normalmodus" bei Turnieren auf Top-Niveau mit den immer zahlreicheren "jungen Wilden" locker mitzuhalten.
MIt 29 Jahren stellt sich dann schon mal die grundsätzliche Frage: habe ich als ehemalige Nummer 1 weiterhin den Top-Anspruch, kann ihn aber nicht mehr einlösen und richte mich konsequenterweise auf ein ehrenvolles Karriereende ein (wie ja auch tm79 vorschlägt), oder finde ich Spaß daran mit reduzertem Anspruch "just for fun"noch ein paar Jahre im WTA-Zirkus mitzuschwimmen, was dann aber vermutlich mit zahlreichen, am Ende doch frustierenden Erstrundenniederlagen und dem gelegentlichen Weg durch Qualifikationen verbunden sein dürfte. Es ist am Ende ihre ganz persönliche Entscheidung und wir werden es so oder so miterleben...

Seiten