Angie Sandplatzsaison 2018

82 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Angie86
Offline

Den 3. Satz hab ich heute sehen können und da hat Angie sich stark durchgekämpft.Yahoo

JottEff
Online

 

 

 

Ob sich da nicht doch eventuell die Wettmafia gefreut haben dürfte? Weder die Linienrichterin, die den Ausruf "Aus" getätigt hatte, noch die Stuhlschiedsrichterin konnten einen Ballabdruck "im Aus" anzeigen.  Und die Superviserin schloss sich der "Aus"-Vorgabe der Linienrichterin an. Damit wurde bei eigenem Aufschlag statt eines Vorteiles für Pliskova nun eine Breakchance für Sakkari, die diese dann auch nutzen und abschliessend mit ihrem Service das Match zu ihren Gunsten beenden konnte. Sakkari hatte von sich aus angeboten, den Ball zu wiederholen.

Der Schiedsrichterstuhl nach Matchende und der ersten "Frustbewältigung" durch Karolina Pliskova:

Merke: Auch sogenannten "Bots" brennen ab und zu die Sicherungen durch!

 

 

 

 

 

 

 

Schwarzwaldmarie
Online

Spätestens jetzt muß man darüber nachdenken, ob man bei solch wichtigen Turnieren nicht den Einsatz vom Hawk Eye zur Pflicht erklärt .Hier geht es um soviel Geld und der Hinweis auf die Wettmafia ist mMn gar nicht so weit hergeholt. Ich darf mir garnicht vorstellen, wie ich anstelle von Karolina Pliskova reagiert hätte. Für die Linienrichterin, die Schiedsrichterin und die Supervisorin ist es doch bestimmt auch peinlich, wenn sie die Bilder im Nachhinein nocheinmal anschauen.

Rameike
Offline

Ob sie das Match ansonsten gewonnen hätte, ist dahin gestellt.

was ich aber nicht verstehe, warum Pliskova nicht den Abdruck zeigen dürfte, den sie für den Richtigen hielt. 

Netzkante
Offline

Krasse Fehlentscheidung, keine Frage. Und sehr seltsam, dass die Regeln nicht wenigstens eine Wiederholung des Balles vorsehen, wenn kein Abdruck im Aus gezeigt werden kann.

Karolina allerdings dann am Ende absolut unprofessionell.

Wehret den Anfängen, Sperre für Paris. Bestrafe eine, erziehe hundert Spielerinnen.

Für mich ein absolutes No Go, den Schiedsrichterstuhl derart zu attackieren. 
Das Zerhacken des eigenen Schlägers würde ich übrigens ebenfalls so sanktionieren, dass die Damen es unterlassen.

Schwarzwaldmarie
Online

Und wie sieht dann die Bestrafung für die Linien- Schiedsrichterin und Supervisorin aus. Lebenslange Sperre ? So eine krasse Fehlentscheidung beim Stand von 5:5, 30:30 im entscheidenden 3. Satz muß man erst einmal verdauen. Wie wäre es mit 2 neuen Bällen gewesen ?  Wie hätte man selbst nach einer solchen Entscheidung reagiert ? War die Spielerin Karolina Pliskova in der Vergangenheit schon einmal auffällig ?

Netzkante
Offline

Völlig richtig, Schwarzwaldmarie, auch die Entscheiderinnen sollten solche krassen Fehlentscheidungen entsprechend spüren.
Lebenslang fände ich etwas zu lang...  Smile

Für solche Fälle sollten die Spielerinnen über ihre Vereinigungen mit den "Verantwortlichen" (wer immer da zuständig ist) Verfahrensweisen entwickeln.

"Krawall" auf dem Platz ist meiner Meinung nach nicht zielführend.

Karolina ist bestimmt eine ganz liebe junge Dame, und sie wird ja auch in Paris starten dürfen, denke ich.

Ich würde es nur nicht gerne sehen, wenn so etwas Schule machen würde, zumal es da noch deutlich temperamentvollere junge Damen auf der Tour gibt.

Nicht, dass in Zukunft noch die Köpfe der Entscheiderinnen malträtiert werden...

Rameike
Offline

Während der Entscheidung fand ich Pliskova zwar aufbegracht und verständnislos, aber sie kam nicht so rüber, als ob sie gleich was zerhackt. Eigentlich hat sie recht sachlich diskutiert und nach dem Gespräch mit der Supervisorin recht schnell wieder begonnen. Eine Geldstrafe tut ihr nicht weh, aber ist sie nicht eigentlich schon mit der Niederlage schon genug gestraft? Die WTA traut sich bestimmt nicht, ihr eine Strafe auszusprechen.

Raugart
Offline

Na, Netzkante , ganz bin ich nicht Deiner Meinung. Klar war Pliskova sauer und ich sah ENDLICH mal eine hoch emotionale!!!!! Karolina . (Sonst bin ich ja beim Zusehen bei ihr immer fast eingeschlafen. )

In meiner aktiven Zeit (oft ohne Linienrichter) wurden strittige Fälle meist mit Wdhlg, fortgesetzt, auch wenn das schon oft ärgerlich war. Warum das bei "höherem" Tennisniveau nicht gemacht wird, ist mir auch unerklärlich.

Ob nun Karo bei besagter Wdhlg. erfolgreicher gewesen wäre, wie gestern, sei aber dahingestellt. Ich fand ihre Emotionen sagar symphatisch: Der Stulschiri (.frau) hätte ich auch nicht die Hand gegeben (dafür noch einige Worte gegen ihre Entscheidung), den Schläger AM SCHIRISTUHL mehrmals "abzuwirtschaften" war unklug, zu provokatorisch. Lieber dann den Schläger vor Wut irgendwo hinschmeißen.... 

Netzkante
Offline

Achtelfinale: Angie gegen Maria Sakkari  6:1 6:1  Clapping

Angie86
Offline

Seit gefühlten 100 Jahren mal wieder ein gutes Ergebnis in Rom, super Angie!

Yahoo

Netzkante
Offline

Nun wollen wir mal hoffen, dass Angie mehr glückt als Petko.

Svitolina ist natürlich ein ganz schön harter Brocken.

https://www.youtube.com/watch?v=q4wNi1gQwvc

https://www.youtube.com/watch?v=zS1_608ULKk

Kurgan
Offline

Angie nutzt ihre Chancen leider wieder nicht und verliert den 1. Satz nach 4:2 total unnötig 4:6.

Leider massive Probleme beim Aufschlag und in der Chancenverwertung. Schon 10 Df. 2:3.

Julian
Offline

kerber macht heute so viele doppelfehler... im letzten aufschlagspiel hat sie sage und schreibe 4 doppelfehler gemacht ... nun ist svitolina 3:2 vorne.,,

Angie86
Offline

Zu viele Fehler, da wäre heute deutlich mehr drin gewesen für Angie, sehr schade.

Schwarzwaldmarie
Online

Ein paar Zahlen von Angelique Kerber: 5 Asse, 8 Doppelfehler, 54 % der ersten Aufschläge führten zu eigenen Punkten, nur 39 % der zweiten Aufschläge waren erfolgreich. Aber Switolina ist eben keine leichte Gegnerin. Das Erreichen des Viertelfinales ist für Angie das zweitbeste Ergebnis in Rom. In den letzten Jahren war schon in der 2. Runde Schluß.  Mit ihrem Jahr kann sie bisher sehr zufrieden sein. Es fehlen zwar seit ein paar Wochen die Ausreißer nach oben, dafür ist sie konstant und solide und hat schon mehrere Viertelfinals erreicht. Schade, dass sie das Pflichtturnier in Madrid verletzungsbedingt absagen  mußte. Jetzt noch ein Viertelfinale in Paris und sie könnte mit ihrer verkürzten Sandplatzsaison gut leben. Zudem  hat sie in Stuttgart die derzeitige Überspielerin Petra Kvitova besiegen können. Anschließend folgt dann die Rasenplatzsaison, die ihr mehr entgegenkommt.

Container
Offline

Eigentlich war es ein ganz ordentliches Spiel von Angie. Es war aber nicht gut genug für Elina Svitolina.
Knackpunkt war Angies Aufschlagspiel mit 4 Doppelfehlern im 2.Satz. zum 2:3.
Zwei Mal konnte Angie zurückbreaken. Ein drttes Mal war es ihr nicht vergönnt.
Elina war heute einen Tik besser, deshalb war ihr Sieg verdient.
 

 

Kurgan
Offline

Schwarzwaldmarie schrieb:

Ein paar Zahlen von Angelique Kerber: 5 Asse, 8 Doppelfehler, 54 % der ersten Aufschläge führten zu eigenen Punkten, nur 39 % der zweiten Aufschläge waren erfolgreich. Aber Switolina ist eben keine leichte Gegnerin. Das Erreichen des Viertelfinales ist für Angie das zweitbeste Ergebnis in Rom. In den letzten Jahren war schon in der 2. Runde Schluß.  Mit ihrem Jahr kann sie bisher sehr zufrieden sein. Es fehlen zwar seit ein paar Wochen die Ausreißer nach oben, dafür ist sie konstant und solide und hat schon mehrere Viertelfinals erreicht. Schade, dass sie das Pflichtturnier in Madrid verletzungsbedingt absagen  mußte. Jetzt noch ein Viertelfinale in Paris und sie könnte mit ihrer verkürzten Sandplatzsaison gut leben. Zudem  hat sie in Stuttgart die derzeitige Überspielerin Petra Kvitova besiegen können. Anschließend folgt dann die Rasenplatzsaison, die ihr mehr entgegenkommt.

Huch, wie bin ich da auf 10 Doppfehler gekommen?

Das lag heute leider primär am Aufschlag von der Einstandseite. Aus dem Spiel hat mir das heute eigentlich ganz gut gefallen. Eine ausgewogene Mischung aus Offensive und Defensive. Sie hat nur ein paar Chancen zuviel liegen gelassen in den sie die Ballwechsel diktiert hat und anfangs etwas zu passiv auf Svitolinas 2. Aufschläge reagiert.

Beim 1. Aufschlag kamen nur 54% über das Netz (72% Svitolina). Das ist in Verbindung mit vielen Doppelfehlern in so einem engen Spiel dann leider entscheidend. Auf der Einstandseite sind sofern ich mich nicht verzählt habe erst am Ende des 2. Satzes zwei diagonale Aufschläge im Feld gelandet. Dabei hat sie den Aufschlag heute wirklich oft versucht.

Angie86
Offline

Ich will eine gute Auslosung in Paris für Angie haben, kann sich da mal bitte jemand drum kümmern?

tom
Offline

Wird erledigt, hab grad mit Jean Gachassin gewhatsappt. Svitolina wird definitiv in der anderen Hälfte spielen Secret

Kurgan
Offline

Dann bitte noch Muguruza der Svitolina ans Bein binden. Letztere im übrigen wieder mit sehr starker Leistung in einem guten Spiel mit hochklassigem  1. Satz.

Seiten