Angie in Toronto und Cincinnati

130 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
kk46
Offline

Der Vorteil von Kerber ist jetzt, dass bis zur ersten Titelverteidigung in Charleston noch 2 Grand Slams und 3 PMs liegen, wo sie eigentlich punkten sollte. Die Chancen auf die Top 8 für Singapur sehe ich aber nicht allzu hoch an, aber die Top 10 zum Jahresende sind auch dieses Jahr möglich.

StGraf
Offline

@Markus.

Von Blödheit ist nicht die Rede.  Ich meine, dass Kerber ein tolles Jahr hingelegt hat und manche den Hals nicht voll kriegen. Charleston, Stuttgart, Birmingham und Stanford ist ja keine Kreisklasse.  Kerber ist sehr lernfähig und mit dem Druck wird Sie noch umgehen lernen.   

Du bist mir übrigens fast zu schlau.   Da bin ich viel dümmer.    Ich bin einfach nur ein Kerber Fan.     Es gefällt mir deshalb dass Du Kerber mit Top Anlagen adelst.

Aber gerade Kerber ist eine Spielerin, die es versteht, selbst verlorene Matches noch herumzudrehen.

Als Favoritin schätze ich Kerber auch nicht ein.  Ich finde es sogar gut, das Angelique 2 Matches hintereinander verloren hat.  Jetzt kann Sie Kraft tanken und von neuem beginnen.

Jetzt freu Dich über Deine Intelligenz.   Herz zu haben finde ich noch wichtiger.   Kerber hat ein tolles Kämpferherz.

Markus
Offline

Hat sie. Sie muss es nur noch bei den richtigen Turnieren einsetzen.

Angie
Offline

Ich finde es auch schade, dass sie bei den Pflichtturnieren kaum Punkte eingefahren hat. Ich hoffe sehr, dass sie bei den US Open wenigstens das AF erreicht, wobei dann aber spätestens in R3 voraus. wieder eine starke Gegnerin kommen wird. Diese 'Hürde' (kann man nur so bezeichnen in anbetracht der Resultate der letzten 4 GS) muss aber erst einmal bewältigt werden. Man weiß, dass sie es kann, sie muss es aber bei den wichtigen Turnieren auch mal abrufen (können), wie Markus schon erwähnt hat.

Allerdings finde ich, dass sie in den Finals einen riesigen Fortschritt gemacht hat - 100% Ausbeute an Titeln muss man erst mal bringen, die Aufholjagd nach Rückständen, Finalfluch besiegt - macht ein dickes Plus auf der Habenseite.

unsinkbar
Offline

Natürlich sind die 4 Turnieresiege etwas besonderes und das freut mich auch. Markus hat das einfach einmal mehr nochmal wesentlich besser auf den Punkt gebracht und das rübergebracht, was ich ansprechen wollte.

 

Wer letztlich in die Top 10 will, sollte dann auch bei den großen Turnieren mal wieder weiter als dritte Runde kommen. Das ist ja nicht zuletzt auch Angies Anspruch.

Grantler
Offline

StGraf schrieb:

Kerber hat ein Supi-Jahr und die Leute sind unzufrieden oder können die Leistung von Kerber nicht richtig schätzen oder einordnen.  Die Menge brüllt nach mehr Siegen. Wie bescheuert ist das denn?

StGraf, Du sprichst mir voll aus dem Herzen! Ich bin sehr zufrieden und dankbar, dass sie heuer bereits 4 Turniere gewinnen konnte und dass sie jetzt seit über mehreren Jahren fast ununterbrochen die beste deutsche Spielerin ist und in den Top 10 oder knapp dahinter rangiert.

Aber unsere Sicht der Dinge (Meinung?) ist hier im Forum anscheinend nicht "mehrheitsfähig". Naja, vielleicht ist ja die schweigende Mehrheit ähnlicher Ansicht wie wir.

Ich bin jedenfalls froh, dass Du es genauso siehst wie ich. Wenn andere latent unzufrieden sind, okay, akzeptiert, in Ordnung.

Aber eins ist schon bemerkenswert, nämlich die Reaktionen darauf, dass sich jemand auch mal zufrieden über irgendjemandem oder irgendwas äußert. Im Sport ist es doch normal, dass man gewinnt oder auch mal verliert. Jeder, der selber spielt oder Manschaften betreut, der weiß das aus eigener Erfahrung. Und: Die Spielerinnen sind keine Maschinen und kein Mensch gewinnt immer und alles.

Und was Meinungsäußerungen hier im Forum angeht: Keiner hat den Anspruch auf die absolute Wahrheit, keiner hat immer Recht und keiner sollte anderen unterstellen, sie hätten die falsche Meinung oder gar keine Meinung! Und das sollte auch für die gelten, die hier "für Ordnung" sorgen.

 

 

Ansi
Offline

Grantler, es gibt dich auch noch, wie schön. Lange nicht gesehen.

Ich denke, wenn mans genau nimmt, sind doch die Meinungen, zB über Angie, garnicht so weit auseinander. Man kann ja nicht in jedem Post alles ansprechen. Und dann siehts halt so aus, als ob der, der die 4 Turniersiege lobt, total zufrieden und euphorisch ist, obwohl er (wahrscheinlich?) auch denkt, dass es in den größeren Turnieren nicht gut genug läuft. Und nur weil jemand in einem Post eben diesen Aspekt in Angies Karriere bemängelt, heißt es doch nicht, dass derjenige nicht auch über die 4 Turniersiege begeistert ist. Ist halt so.

Wie du sagst, die Sportler sind Menschen, und die User hier im Forum halt auch. Da muss man einfach manches stehen lassen können. So wie manche vielleicht zu sehr erwähnen, wos nicht gut läuft (bei den Sportlern), kann man das auch den Anderen im Forum gegenüber machen - nur wirds dann halt persönlich. Nur so als Gedanke.

StGraf
Offline

Markus schrieb:

Hat sie. Sie muss es nur noch bei den richtigen Turnieren einsetzen.

Gott sei Dank "muss" Kerber nichts.  Sie ist eine einzigartige Tennispersönlichkeit.

Dieses "müssen" ist oft ein Leistungsfresser.  Je weniger Kerber muß,  umso besser.

 

Leicht wie ein Luftballon, so soll Angelique die Siege einfahren und vor allem auf Tabellen pfeifen.   Trallalla Trallalla...........

StGraf
Offline

Grantler schrieb:

 Die Spielerinnen sind keine Maschinen und kein Mensch gewinnt immer und alles.

Grüß Dich lieber Grantler.

Ich glaube, das Internet verroht Menschen etwas.  Die Forderung nach ewigen Bestleistungen kann Sportler, die etwas ungefestigt sind, zermalmen.

Kerber ist schon einige Jahre absolute Weltspitze. Dies kann Ihr keiner mehr nehmen.    Beweisen muss Sie niemanden mehr etwas.  Diese Leistungsdichte in der Tenniswelt  ist

enorm hoch.     Ich bin sehr froh, dass Sie von Meinungen der anderen Abstand hat.  

Sie würde, würde Sie dem Publikum gefallen wollen , vollkommen die Erfolgsbahn verlieren.   Ihr neuer und ehemalige Trainer Torben Beltz, hat Angelique  auf eine wunderbare

Weise wieder da hin gebracht, wo Sie im Moment steht.     Die Niederlagen gehören dazu.    Sie ist für mich eine der am wenigsten verletzten Spielerinnen. 

Und Angelique arbeitet so intensiv an Ihrer Verbesserung, das Sie Kritiken kaum wahr nimmt.  Und, das ist auch gut so.

 

Ihre Konzentrationsfähigkeit, Ihr Kämpferherz, Ihre Art wie Sie sich präsentiert finde ich einmalig und umwerfend.    Dafür braucht man nicht sehr intelligent sein.

Tabellen und Ranglisten sind wichtig aber auch untergeordnet.

 

Um Leistung von anderen zu verlangen muss auch das Klima dafür geschaffen werden.  Die Erwartungshaltung sollte einfach auf ein normales Mass  heruntergefahren werden.

Ich bin jetzt seit 1 Jahr und 6 Monaten in diesem Forum und habe manchmal erlebt, dass so ein Forum mehr herunterziehen kann , als herauf.     Wenn ich vorher gut gelaunt, war ich es plötzlich nach dem  "WTAtennis.de" nicht mehr.    Es hatte Einfluss auf mich.   Das sehe ich überhaupt nicht ein.   Deshalb beteilige ich mich nur noch sehr selten.   In den meisten Fällen lohnt es Ü B E R H A U P T nicht.      Jetzt bin ich wieder gut gelaunt.    Man muss und soll aber schon sehr gut aufpassen.   

 

Lieber Grantler: Ich wünsche Dir eine angenehme Zeit.

Seiten