Angies Jubiläum - 100 Wochen Angie on TOP

35 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
jens
Offline
Angies Jubiläum - 100 Wochen Angie on TOP

Jubiläum für ANGELIQUE KERBER

Angelique Kerber hat nun ihre 100.Woche in den TOP 10 hinter sich.

deutsche TOP10-Spielerinnen seit 2000 Wochen
Angelique Kerber 101
Andrea Petkovic 26
Anke Huber 14

(stand 22.04.2014)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nebenbei ist Angelique Kerber jetzt auch über 100 Wochen die deutsche Nr.1

deutsche Nummer 1 seit 2000 Wochen
Anna-Lena Grönefeld 125
Anke Huber 110
Andrea Petkovic 104
Sabine Lisicki 103
Angelique Kerber 102
Anca Barna 79
Martina Müller 72
Marlene Weingärtner 44
Barbara Rittner 9

(stand 22.04.2014)

Markus
Offline

Ein Thread, der hier völlig zu Unrecht untergeht. Besonders bitter ist, dass wir seit 2000 nur ganze DREI Top 10-Spielerinnen hatten. Angies Ausnahmestellung im deutschen Tennis wird ohnehin zu wenig in der Öffentlichkeit gewürdigt.

Carlos Moyá ali...
Offline

Sehr gut, so lange nun schon. Kann mich an alle deutschen Nummer 1 Spielerinnen, nur an Anca Barna so gar nicht. Ist völlig an mir vorbeigegangen...

Markus
Offline

Ich glaube, wenn man die, die unter Angie dort stehen, nicht kennt, hat man auch nix verpasst. Also Rittner kennt man klar als Fed Cup-Chefin, aber als deutsche Nr. 1 ? Naja, da war in Deutschland nicht viel mit Weltklassetennis.

tenniskarte
Offline
Ich finde den Thread auch sehr gut. Wie oft haben andere immer wieder vorausgesagt, dass Kerber aus den Top 10 rausfliegt?!
Und warum immer wieder Lisicki im Vordergrund der Medien rückt und nicht Kerber, die bei weitem mehr Konstanz zeigt, ist auch irgendwie nicht nachvollziehbar.
Markus
Offline

Ich kann nicht voraussagen, wie lange Angie in den Top 10 bleibt, aber die deutsche Nummer 1 wird sie so schnell nicht los und das ist auch gut so. Zudem verliert sie in zwei Wochen ENDLICH die blöden 0 Punkte aus Rom, das spricht dafür, dass wir sie noch länger zwischen 1 und 10 sehen werden.

Auch wenn ich ehrlich bin, ich hätte lieber eine Stuttgart-Halbfinalistin Kerber gesehen als eine Fed Cup-2 Punkte-Gewinnerin Kerber.

Knecht001
Offline

ausnahmestellung, markus? weil sie mit 101 wochen top10 nur drei turniere für sich entscheiden konnte?
tut mir leid, aber es muss gesagt werden: wenn kerber mit ihrer konstanz nicht in rente gehen will, dann müssen siege bei grossen turnieren her. von einem slam will ich jetzt gar nicht reden, dafür fehlt ihr einfach die qualität bzw. sind da andere spielerinnen bedeutend abgeklärter und haben in den finali auf der grossen und grössten bühne mehr chuzpe. es ist nämlich leider immer wieder auffallend, wie ihr trainer sie nach einem mentalen einbruch immer wieder aufbauen muss und sie selbst das nicht gebacken kriegt. ohne benjamin wäre sie womöglich gar nicht funktionsfähig, und das verbot von coaching auf der WTA-tour wäre für kerber ein absolutes desaster.
unterm strich zählen die erfolge und nicht die vordergründig verpassten chancen, das ist nunmal harte realität. und wenn kerber das nicht von sich aus in den griff bekommt und daran zu wachsen imstande ist, dann hat sie auch nicht mehr aufmerksamkeit verdient. das mag jetzt zwar hart klingen, aber so sehe ich das...

eat, sleep, GENIE, repeat...
Markus
Offline

Ausnahmestellung gegenüber allen anderen Deutschen. Die einzige, die ihr da eventuell Paroli hätte bieten können, war Lisicki. Aber die wird ja mittlerweile nur noch belacht, weil die nach Wimbledon das Tennisspielen eingestellt hat und nur noch außerhalb des Platzes für Schlagzeilen sorgt. Von den anderen will ich gar nicht reden. Mal abwarten, ob Petkovic die Lücke schließen kann, die sich nach Wimbledon 2014 (hoffentlich !!!) auftut !

Knecht001
Offline

petkovic ist ein gutes stichwort. ich bin mir ziemlich sicher, dass dieser thread ohne die verletzungen von andrea ihren namen und nicht kerber im titel tragen würde...

eat, sleep, GENIE, repeat...
Markus
Offline

Überzeugt nicht unbedingt, aber für möglich halte ich das schon. Ich hätte auch nix gegen zwei Deutsche in den Top 20, die auch so spielen wie eine Top 20-Spielerin. Wir hatten mal vier, aber eine davon hat sich ja mittlerweile längst in die Niederungen verabschiedet. Petko steht vor dem Comeback und alles andere regelt Wimbledon.

Carlos Moyá ali...
Offline

Bis Wimbledon ist ja noch ein bisschen Zeit. Wer weiß, vielleicht bekommt ja Lisicki vorher noch die Kurve und überrascht uns bei einem der nächsten Events?! Falls das aber nicht gelingen sollte, seh ich auch schwarz...Würde mir auch wünschen, dass Petko weiter aufschließen kann. Wär schon sehr cool wieder 2 starke Spielerinnen in den Top 20 zu haben!

jens
Offline

es ging hier ja auch nicht um titel in dem threat.
okay turnierspielerin ist kerber nicht. sind aber auch alle anderen deutschen nicht.!!! die tabelle mit den titeln gibts auch iwo.

petkovic hat ihre top10 auch nicht mit titeln gepflastert. konnte auch erst vor kurzem ein premier mal gewinnen.
ob mit oder ohne verletzung...petkovic kann von der intensität mit kerber normal nicht mithalten. ob es nochmal für die top10 reicht, wird schwierig.

lischen ist auch keine turnierspielerin. ist sogar schon lange dabei. sie springt viel bei den medien rum. bringt ihr auch was, aber schadet wohl ebenso.
top10 hat sie trotz bester voraussetzung noch nicht geschafft.
im normalfall kommt sie auch nicht mehr an kerber ran...sie ist weit weg. selbst in wimby würde lisicki kerber kaum schlagen können, wenn kerber was dagegen hätte. das würde lisicki mental nicht schaffen. am willen von kerber kommt vlt keine dt vorbei...andere schon. was allgemein kein gutes zeichen für das dt tennis ist...auch weil die meisten technisch/taktisch besser ausgebildet sind, als die deutschen.
man muss wohl eher hoffen das kerber noch ein bissel in den top10 bleibt, als dass eine weitere dt in die top10 kommt.

fraglich ist sicher wie kerber eine grössere verletzung verkraftet. dann wird es vlt schwierig zurück in die top10....
das gilt aber auch für eine formkrise. aber genau darum geht es ja, dass kerber keine grössere formkrise bisher hatte, und auch deshalb solange in den top10 steht.
errani könnte, wenn sie morgen gegen masha verliert, aus den top10 fliegen....und errani hat viel mehr titel gewonnen als kerber, und ist kerber auch taktisch einiges überlegen....aber kerber ist es die erstmal in den top10 bleibt ... und dafür muss es ziemlich gute gründe geben.

Julie
Offline

Errani ist schon auf den Top 10 geflogen und könnte durch einen Sieg wieder dort hingelangen!

Grantler
Offline

Dass Angie im deutschen Tennis seit 2 Jahren eine Ausnahmestellung einnimmt, darüber gibt es doch nicht den geringsten Zweifel.

Außer man reduziert Leistung bzw. Erfolg nur auf Titel. Und jeder, der Sport betreibt weiß, dass dazu auch Dinge gehören, die man oft nicht selbst beeinflussen kann. 

Auch irgendwelche Mutmaßungen helfen selten weiter.

Und wer immer noch meint, Angie's Leistung nicht anerkennen zu können, der sollte sich vor Augen führen, welche "Erfolge" das deutsche Damen-Tennis ohne Angie in den letzten 2 Jahren vorzuweisen hat.

Das ist nur 1x Wimbledon-Finale und viel roter Teppich mit Bild und RTL und Comedy-Kasperl O.P.

Nein danke! Ich jedenfalls bin am Tennis-Sport interessiert (mit allen Höhen und Tiefen, die es bei Sportlern so gibt) und nicht an Glamour.

jens
Offline

hier zum Vergleich auch mal die Herren in den TOP10

deutsche TOP10-Spieler seit 2000 Wochen
Tommy Haas 81
Rainer Schüttler 61
Nicolas Kiefer 24

Kerber hatte also mit 101 wochen, die weit längste Präsenz in den TOP10 im dt Tennis seit 2000 .

längste Serie war Schüttler mit 61 wochen am stück. Haas hatte mal 53 wochen am stück geschafft.
es waren aber auch nur 3 Herren-spieler in den TOP10 seit 2000 .... insgesamt aber etwas mehr wochen als die dt Damen.

Markus
Offline

Für mich steht Kerber ohne Zweifel über allen anderen Deutschen. Dahinter folgen Petkovic und Beck, den Rest kann man momentan durcheinanderwürfeln. Es ist schon stark, wie Kerber es immer schafft, sich in den Top 10 zu halten. Ich erinnere an einen Artikel letzten August, als sie kurz davor war, rauszufliegen. Natürlich hat es in Tokio nicht zum Titel gereicht, aber mit ihrem Finaleinzug würden gerne viele tauschen. Außer Kvitova natürlich.

Was für Kerber in zwei Wochen hinzu kommt, ist die Streichung der 0 Punkte von Rom 2013. Die Top 10 sollten daher bis Roland Garros gesichert sein und dort hat sie eine Achtelfinalniederlage gegen Kuznetsova zu verteidigen. Die 0 Punkte aus Rom werden im übrigen durch die 585 aus Doha ersetzt, die wiederum durch ihr jetziges 17. Resultat (100) ersetzt werden.

Angie
Offline

Ich hoffe sehr, dass Angie sich noch recht lange in den Top 10 halten wird. Einfach ist es nicht, denn es sind einige, die das Potenzial dazu haben. Sie hat nun auch einige Male bewiesen, dass sie nicht nur die Bälle an der Linie "ausbuddeln" kann, sondern auch sehr gut kontern und den Bällen nachgehen kann. Ihr Aufschlag ist natürlich noch verbesserungswürdig, aber das sollte sie noch hinbekommen. Nervenstärke hat sie auch, wenn es darauf ankommt - einige Matches hat sie zu ihren Gunsten drehen können. Allerdings neigt sie auch dazu, wenn es mal nicht so läuft, die Spiele recht schnell abzuschenken. Mit Ebrahimzadeh scheint sie jedoch einen Trainer an ihrer Seite zu haben, der ihr diesbezüglich doch gelegentlich die richtigen Ansagen macht. Ich würde mich sehr für sie freuen, wenn ihr mal bei einem größeren Turnier ein Sieg gelingen würde - dann muss aber alles stimmen.

jens
Offline

ja dieses jahr wird es noch enger mit den TOP10 ....
masha und cibu gehen wohl recht sicher an kerber noch vorbei. mit janko konkurriert sie vlt um rang 9 ... von hinten kommen aber ivanovic und pennetta stark auf. ob sie die das ganze jahr hinter sich halten kann ist fraglich. vlt bekommt cibu auch eine formkrise. immerhin hat kerber dieses jahr auch schon ein paar super resultate eingefahren. das macht die sache um die TOP10 wirklich sehr spannend.
ana und pennetta sind in vielen belangen kerber überlegen (technisch,taktisch und selbstvertrauen)...kerber kann eigentlich nur mit einer sachen in der weltspitze herausragen (konzentration). die mentalen komponenten spielt sie in der regel sehr gut aus. jedoch ist das geringere selbstvertrauen auf dauer ein gewisser makel, womit ihr gerade in der entwicklung einiges abhanden geht.

mit ebrahim hat sie sich schon deutlich verbessert.
die vorhand ist ziemlich gut geworden...auch wenn ihr vorhand nicht besonders flexibel ist, (topspin kann sie nicht) so kann sie doch gut druck aufbauen...und spielt zumind die longlines auch mit viel selbstvertrauen.
auch geht sie unter ebrahim sehr motiviert in die spiele rein...die motivationsprobleme wie im laufe 2013 unter beltz sind nicht mehr so gravierend.

hintenraus fehlt es aber manchmal bei kerber...bei wehrhaften gegnern fehlt vlt selbstvertrauen. auch der 2.aufschlag ist etwas mutlos...und kann ihr probleme bereiten. ansonsten ist der aufschlag schon okay...sie muss halt nur regelmässig trehnieren. was kerber gar nicht kann und besser stets umgehen sollte, sind stops und smashes. netzspiel kommt ihrem spiel nicht entgegen, sie hat einfach nicht das händchen dafür.
die rückhand, ihre eigentlich waffe, könnte kerber bestimmt noch besser austrehnieren. da spielt sie vlt noch mit zuviel sicherheit/brav, womit sie manche gegner wieder ins spiel lässt. gerade beim 2.angriff hat sich die weltspitze stark verbessert....das sollte kerber nicht schleifen lassen...sonst fällt sie automatisch zurück.

ob ebrahim auch weiterhin für verbesserung sorgen kann, wird sich zeigen. so langsam scheint er mir aber eher verbraucht zu sein. man kann sich aber auch täuschen...ist auch noch zu früh um das so zu sagen. in den TOP10 gibt es ja auch noch kein grund ihn auszuwechseln...also sollte ebrahim sich anstrengen, das es noch eine weile so bleibt.!!!
lernfähig ist kerber ja (eine stärke von ihr) ... deshalb kann kerber auch abwechslung gut vertragen.
das rutinerte/abgezockte spiel fehlt kerber auch etwas (stichwort selbstvertrauen) ... da wäre, wenn bedarf, ein trehner der auch grössere erfolge miterlebt hat, durchaus sinnvoll. da kann sie aber vlt auch lisicki nach der nummer von wim fissette fragen....falls sie die mal auf der tour trifft.

Markus
Offline

Bevor Kerber ihren Trainer wechselt, sollte sich eher vielleicht mal Görges diesen Schritt überlegen. Kerber hat momentan absolut keinen Grund, eine Baustelle irgendwo aufzumachen, wo es keine gibt.

Und Fissette ist bekanntlicherweise nicht auf dem Markt und solange Simona bei den großen Turnieren abräumt, sehe ich auch keinen Anlass für ihn, die Seiten zu wechseln. Wobei man sich bei ihr fragen könnte, wo auf einmal die Schwäche bei den Premiers herkommt. Könnte was mit Motivationsproblemen zu tun haben. Soll jetzt hier aber nicht das Thema sein.

jens
Offline

1. fissette war nur ein beispiel für eine bestimmte sorte von trehner !!! was hat das jetzt mit halep zu tun ??
2. warum soll man solange warten wie görges ?? dann könnte es zu spät sein !!!
und ob sie mit ebrahim auch den nächsten schritt gehen kann, wirds sich wohl bis wimby zeigen. baustellen hat man immer, die frage ist, ob es wichtig ist, dort zu handeln...oder eben auch nicht. momentan nicht.

Netzroller
Offline

Also an einem guten Tag kann die Kerber schon sehr gute Stops spielen. Sie hat meiner Ansicht ein gutes Ballgefühl. Und bei den Smashes finde ich sie eigentlich auch sehr sicher. Hauptproblem ist und bleibt der Aufschlag und vor allem der 2. Aufschlag. Grundsätzlich ist sie schon in der Lage Asse zu schlagen, aber gerade in entscheidenden Situationen kommt der 1. Aufschlag zu selten. Da könnte vielleicht der Trainer mal ansetzen.

Den Trainer sollte sie derzeit auf keinen Fall austauschen. Erst mit ihm hat sie wieder Top 10 Niveau erreicht.

Dieses Jahr liegt sie ja im Race mit Platz 8 im Plan um die Top 10 zu halten. Man darf dieses Jahr aber auch nicht die 4 Siege im FedCup vergessen, die sich natürlich nicht im Race niederschlagen und im Falle von Stuttgart wohl auch Punkte gekostet haben.

jens
Offline

also #netzroller, das sehe ich ganz anders.
-gute smashes habe ich von kerber soviel, wie guten topspin gesehen...also im prinzip gar nicht. einen smash sicher spielen ist kein gutes kriterium. mit hohen bällen hatte kerber immer probleme...das sieht man schon im ansatz wie sie schlägt. die smashes müssen ihr schon direkt auf den schläger fallen.
-ein paar stops spielt sie ganz gut, aber der grossteil missglückt ihr. ist lotterie... und hop-oder-top ist ja nun nicht gerade kerbers spiel. stops sind bei ihr eher verzweiflung oder eine dummheit. mit stops kreiert sie keine vorteile für sich.
-aufschlag ist sicher nicht immer gut, aber gerade in entscheidenden situationen kann sie es eigentlich recht gut. dann macht sie auch den punkt. aber wenn sie nicht unter druck steht (motivationsfrage), spielt sie komischerweise recht lasche/sicherheits aufschläge...womit sie dann doch immer unter druck gerät. die guten nutzen das dann.
bei den aufschlägen muss sie allgemein nur mutiger spielen...ja das kann der trehner mal angehen....wenn er es den will/macht. ebrahim sollte es sogar können (siehe vorhand) ... dann ist er natürlich der richtige trehner. obwohl die rückhand vlt noch etwas wichtiger wäre.

Netzroller
Offline

Also für mich ist ein sicher geschlagener Smash das wichtigste Kriterium, denn zu 95% reicht es doch aus den Ball im Feld unterzubringen um den Punkt zu machen. Was nutzt es eine gute Technik zu haben, wenn man diese zu oft nicht hinbekommt und verschlägt?

Bei den Aufschlägen habe ich einen etwas anderen Eindruck. Oft wenn sie im 3. Satz im Kampfmodus ist und womöglich auch müde ist, kommen meiner Ansicht die Aufschläge nicht mehr gut. Ich vermute da fehlt dann wegen Müdigkeit die Konzentration für einen guten Aufschlag. Das ist meiner Ansicht der Hauptgrund warum sie in letzter Zeit einige 3 Satz Spiele verloren hat.

jens
Offline

also beim smash bleibe ich dabei. nur sicher ins feld bringen, ist heutzutage zu wenig....wenn man nicht gerade am boden liegt, kommt man durchaus an diese smashes dran....und setzt zum passierschlag an.
du musst den smash schon mit einigen druck spielen können, genau wie grundlinienschläge ... und bei überkopf spielt kerber eben nicht mit den nötigen druck....weil eben auch die technik fehlt. im frauentennis sind smashes aber durchaus bei vielen ein problemschlag. mondbälle sind also durchaus zweckdienlich...bei kerber eben auch, gerade wenn sie vorne am netz steht. deshalb sollte sie sich nach möglichkeit dort nicht aufhalten. smash ist ein risiko-schlag für angreifer ... also genau was kerber nicht spielen will und soll.

bei den aufschlägen, kann schon sein, dass sie im 3.satz mit der müdigkeit probleme hat ... müdigkeit ist dann aber eine kondi-frage. wirkt sich natürlich auf konzentration und schlaghärte/genauigkeit aus ... das stimmt. ob es genauso ist, muss ich mal schauen, wenn kerber mal wieder im dritten ist. wenn demso ist, kann sie sich ja mit lisicki treffen und zusammen kondi bolzen ... nebenbei bekommt sie vlt auch die nummer von fissette (was #markus wieder ärgangryern dürfte ...)

Markus
Offline

Nee, nee, ärgert mich net. Fissette hat seine Schäfchen ja im trockenen. Aber Högstedt wäre im Moment glaub frei.

jens
Offline

...im 3.satz spielt kerber in der tat zuletzt recht schlecht. ob es wirklich an der kondi liegt ... ich bin da auch eher der meinung, dass sie dann eher "angepisst ist" aufgrund der gegenwehr der gegnerin ... und dann im dritten an motivation verliert (stichwort lustlosigkeit). da müsste ihr trehner ebrahim vlt auch frühzeitig und zielgenau ein bissel mehr feuer geben.

ja stimmt högstedt wäre im fall der fälle auch ein kandidat. nur wie kommt sie an den seine nummer ??? (nicolas kiefer???)
nur ob högstedt oder fissette gute motivatoren wären, weiss ich nicht...also muss es ebrahim wohl noch eine weile bringen...

Markus
Offline

Ebrahimzadeh bringt sie ins nächste GS-Halbfinale. Darauf würd ich sogar wetten.

Tennis Fan
Offline

Ich denke sie sollte am Aufschlag arbeiten vor allem am zweiten an guten Tagen schlägt sie auch mal Asse aber halt eher selten sonst muss ich sagen holt sie so gut wie alles auch sich heraus wenn ich nur überlegen würden wenn Barthel Lisicki görges nur ansatzweise so viel aus sich heraus hollen würden dann wäre ich schon froh.

StGraf
Offline

Applaus, Applaus.  Die Meinung habe ich auch. Sie hat bei mir so eine Leidenschaft entfacht wie frueher Steffi Graf. Im Moment ist Sie leider etwas zu verbissen. Das  wird sich wieder verbessern.

Ola
Offline

Finde das ja irgendwie rührend, wie Du das schreibst. Bin auch Kerber-Fan. Sie ist nicht die schönste, nicht die coolste, nicht die schlauste, nicht die beste. Aber sie ist ein echter Mensch aus Fleisch und Blut, der nix geschenkt kriegt und sich alles knallhart erarbeiten muss. Das könnte man "authentisch" nennen, wenn es nicht bedeuten würde, sie auf ein blödes Label zu reduzieren. Man kann es auch einfach respektieren.

Grantler
Offline

Ola schrieb:

Finde das ja irgendwie rührend, wie Du das schreibst. Bin auch Kerber-Fan. Sie ist nicht die schönste, nicht die coolste, nicht die schlauste, nicht die beste. Aber sie ist ein echter Mensch aus Fleisch und Blut, der nix geschenkt kriegt und sich alles knallhart erarbeiten muss. Das könnte man "authentisch" nennen, wenn es nicht bedeuten würde, sie auf ein blödes Label zu reduzieren. Man kann es auch einfach respektieren.

Es freut mich, dass es doch mehr Leute gibt, die Angie vornehmlich als "Mensch" sehen und nicht als "Maschine" (das schafft nämlich selbst SW nicht).

Ich konnte Angie im letzten Oktober in Linz persönlich kennenlernen und kann nur sagen, sie ist ein toller Mensch!

P.S. Manchmal kann man wirklich den Eindruck haben, als hätten einige der Forenschreiber selbst keinerlei Fehler und Defizite und wären alle mit 100% aller Fähigkeiten ausgestattet!  

Seiten