Angies restlicher Turnierplan 2014

60 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
StGraf
Offline
Angies restlicher Turnierplan 2014

Wenn Angelique die Turniere Tokio, Wuhan, Peking, Linz und Moskau spielen würde. Nur mal angenommen, damit sie viele Punkte erreicht um nicht nur Ersatzspielerin in Istanbul zu sein, könnte sie es konditionell und mental durch stehen und wenn sie es dann Punktemäßig noch schaffen sollte als 8.te des Champion-Races,wäre sie dann im Saisonfinale nicht komplett platt. Und dann noch der Fed-Cup. Ich meine Fit ist sie, aber ob sie das alles gesund überstehen würde?

Markus
Offline

(Titel angepasst)

Kaventsmann
Offline

Ich glaube nicht, dass Kerber in Linz spielen wird. Die Wildcards sollen an Österreicherinnen gehen, weil sonst keine Österreicherin ins Hauptfeld käme.

Markus
Offline

Jetzt musst du mir nur noch sagen, wie eine Top 20-WC an eine Österreicherin gehen soll.

Kaventsmann
Offline

Keine Ahnung, ich hatte nur gelesen, dass Österreicherinnen die Freikarten bekommen sollten, und wusste nicht, dass es bei dem Hauptfeld noch eine Top20-WC gibt.

Markus
Offline

Es gibt sogar zwei, nur darf maximal eine an eine Top 10-Spielerin gehen.

andreas
Offline

Jetzt hoffmer erstmal dass kerber in wuhan ganz weit kommt Wink

StGraf
Offline

Lieber Markus,
herzlichen Dank für Deine Gedankenstütze.  Du hast es wirklich treffender ausgedrückt und auf den Punkt gebracht.  Weisst Du noch was ich für einen Titel gewählt habe?
Ich meine auch dass es irgendwie kompliziert geklungen haben muß.

StGraf
Offline

Würde es denn überhaupt Sinn machen, wenn Angelique jetzt jedes Turnier spielt und am Schluß, wenn sie sich noch qualifizieren würde, aus den Latschen kippt und keine Körner mehr hat.    Oder sind die Topspieler dazu in der Lage?

jens
Offline

nach dem "frühen" aus in wuhan ist die WM abgefahren. es ist zwar noch theoretsich möglich, aber dann müsste sie in der tat alles spielen und alles gewinnen. sie verliert jetzt nach tokio schon wieder punkte auf die konkurrenz. irgendwann ist es zuviel.
gut möglich das sie peking jetzt eher schlecht spielt....und ich befürchte es auch iwie.
dann könnte ich mir vorstellen, dass sie zumind noch linz einschiebt.
bei gutem abschluss in linz cancelt sie vlt moskau....es könnte sich also noch einiges ändern.

ich denke jetzt wäre es vlt sogar gut, wenn es frühzeitig feststeht, dass sie nicht direkt für die WM qualifiziert ist.
dann spielt sie vlt lockerer auf.
sich direkt zu qualifizieren wäre irrsinn.

bei der WM gibt mehr als genug geld zu verdienen...da wird es kerber natürlich egal sein, mit welcher form und kondi sie dort antritt.
am ehesten wird sie aber wohl als ersatzfrau dort hinfahren. wenn man sich die TOP10 anschaut, wirken ja einige nicht mehr besonders frisch. da kippen vlt noch welche aus den latschen.

Markus
Offline

Wenn Kerber in Peking den Titel holt und Ivanovic ziemlich früh scheitert, wäre sie faktisch durch. Problem ist nur: wir wissen alle, dass das wohl nicht passieren wird.

StGraf
Offline

Steht sie denn als Ersatzspielerin fest? Da doch Li Na aufgehört hat. Nach unten hin hat Angelique doch etwas Luft.

Markus
Offline

Davon kannst du zu 95% ausgehen. Wobei wir aber niemandem vor ihr eine Verletzung wünschen. Sie wird ja schon alleine für ihr Erscheinen fürstlich entlohnt.

Angie
Offline

Als Ersatzspielerinnen stehen m. E. die Nr. 9 + 10 im Race fest - Stichtag hierfür dürfte in ca. 2 Wochen sein. Es gibt jedoch keine Garantie dafür, dass, wenn man als Ersatzfrau anreist, man auch zum Einssatz kommen wird, Petko hatte das mal in 2011 getan - war nur Zuschauerin. Angie sollte versuchen, in Peking möglichst weit zu kommen und evtl. doch Moskau spielen. Bei der WM würde sie 300 Punkte vom 2013 verlieren, in Moskau könnte sie diesen Verlust in Grenzen halten oder evtl. egalisieren. Erfahrungsgemäß werden die Spielerinnen, die für die WM qualifiziert sind und für Moskau gemeldet hatten ihre Teilnahme absagen, da dieses Turnier unmittelbar vor der WM in Singapur stattfindet.

Angie
Offline

Wenn sich natürlich ein Erscheinen bei der WTA mehr lohnt als eine weitere Turnierteilnahme sollte sie dies tun. Top 10 sollten jedenfalls zu halten sein, da alle Anwärterinnen hinter ihr diese Woche früher als sie abgereist sind.

StGraf
Offline

Ach, wie aufregend das alles ist!

Markus
Offline

Ich muss an dieser Stelle mal den User StGraf loben dafür, dass er diesen Thread erstellt hat. Zwar war die Überschrift ursprünglich das, was eigentlich als Text ins Thema hineingehört, aber man sieht doch, dass diese Art von Threads Anklang findet und es wundert mich, dass es davon nach wie vor relativ wenige gibt. Auch der Bereich "Tennis allgemein" wird nach wie vor viel zu wenig in Anspruch genommen. Traut euch doch einfach, es beißt euch keiner.

Julie
Offline

jens schrieb:

bei der WM gibt mehr als genug geld zu verdienen...da wird es kerber natürlich egal sein, mit welcher form und kondi sie dort antritt.
am ehesten wird sie aber wohl als ersatzfrau dort hinfahren. .

Also ich kann echt nicht verstehen, dass sich hier einige immer wieder auf die Preisgelder berufen, als wäre es das einzige, was die Spielerinnen antreibt! Kein Topprofi wird gerne zu einem prestigeträchtigen Turnier fahren und nur das Preisgeld einstreichen wollen, es muss mehr als frustrierend sein, wenn man bei so einem Turnier gegen die Topspielerinnen nur Niederlagen einfährt!

Was Kerber da heute gegen Svitolina verbockt hat, kann ich zwar echt nicht verstehen, dass Halfinale wäre ein großer Schritt gewesen, umzumindest im Rennen zu bleiben. Da muss mental mal wieder einiges schief gelaufen sein. Ich glaube aber nicht, dass sie Linz spielen will, nur um dann Moskau, ein 470er, abzusagen, wäre ja blöd. Letztes Jahr war das sicher dem engen Race gschuldet, da wollte sie sicher schon eine Woche früher dichtmachen, statt auf Moskau zu hoffen. Aber dann soll sie sich mal auf das Fed Cup Finale konzentrieren, ist ja auch was.

Rameike
Online

Aber sollte sie Linz spielen, hat sie noch eine Chance auf Sofia, nur da wären die Chancen in Asien sicherlich besser. Der Zug für Singapur ist wohl definitiv abgefahren. Ob sie das braucht oder sich lieber in Ruhe auf den Fed Cup vorbereiten will, weiß nur sie.

jens
Offline

ja, muss auch sagen, dass der thread sehr interessant ist. viele themen werden in den metsch-threads diskutieren...da versickert sie iwo auf seite 5 oder 6 ... deshalb kann man stgraf auch dafür loben, dass er solche themen extra anschneidet.!!!

wenn man svitolina , garcia und co sieht ... ist es nicht unwahrscheinlich dass auch noch eine der verfolgeringen hinter kerber grosse punkte einfahren kann. kerber sollte also zusehen das sie nr.9 im race wird (nali schon abgezogen). absagen gab es eigentlich recht häufig. peking ist also nochmal recht wichtig...auch weil es pflicht-punkte sind.

man kann jetzt natürlich noch eine weile spekulieren...wo sie genau spielen wird.
in sofia kann man ausschliessen. wenn sie linz oder so gewinnt ist sie sicher nr.9 ... ersatzleute haben danach eigentlich nie beim ToC gespielt. ist bei den top-leuten auch nicht so beliebt...zumal auch noch fedcup ansteht.
ich glaube kerber würde schon ganz gerne in linz spielen....das hängt dann bestimmt von der konstellation ab, die durch peking entsteht. man kann also schon damit rechenn, dass sich da noch was tuen kann bei der planung.

Kaventsmann
Offline

Kerber spielt in Peking in der ersten Runde gegen del Aqua. Ich glaube, damit endet Kerbers Chinareise bereits, sofern sie sich bis dahin nicht wieder zusammengerissen hat.

Grantler
Offline

Ja, Casey ist derzeit in der "Form ihres Lebens".

Kann sein, dass Kaventsmann Recht bekommt.

Einerseits wäre ich deswegen sehr traurig, anderseits könnte ich mir vorstellen, dass sie dann tatsächlich nach Linz kommt. Und wenn man die website des Linzer Turniers betrachtet, da ist sie fotomäßig ja bereits präsent.

trauser
Offline

Erstmal habe ich dieses jahr nicht erwartet (besonders nach sand) das angie noch top 10 ist aber wie man sieht ist konstanz bei den 470ern
Sehr effectiv.Aber sie hat meines erachtens noch zwei gute moeglichkeiten auf ein saisonfinale nach mass entweder top tunier in tokio dann zur wm oder wildcard in linz gewinnen und nach sofia . Ich weiss das hier das tunier in sofia nicht sehr beliebt ist aber es koennte dieses jahr mit drei deutschen spielerinnen stattfinden das waehre schon interessant.
Dann noch fed cup gewinnen und alles ist gut . Und bitte im naechsten Jahr kein Fedcup und Top 5 angreifen go angie go

Markus
Offline

trauser schrieb:

Und bitte im naechsten Jahr kein Fedcup

Du sprichst mir aus der Seele. Soll Rittner lieber ihren Liebling Görges mitnehmen, den vermisst eh keiner.

Grantler
Offline

trauser schrieb:

... Ich weiss das hier das tunier in sofia nicht sehr beliebt ist aber es koennte dieses jahr mit drei deutschen spielerinnen stattfinden das wäre schon interessant.

Da bin ich Deiner Meinung, sooo schlecht ist das mit Sofia nun auch nicht. Und wenn tatsächlich unsere Mädels zu dritt aufmarschieren, dann bräuchten wir nur noch eine ordentliche TV-Berichterstattung und auf geht's!

Wen interessiert eigentlich Singapur?

Knecht001
Offline

Grantler schrieb:

trauser schrieb:

... Ich weiss das hier das tunier in sofia nicht sehr beliebt ist aber es koennte dieses jahr mit drei deutschen spielerinnen stattfinden das wäre schon interessant.

Da bin ich Deiner Meinung, sooo schlecht ist das mit Sofia nun auch nicht. Und wenn tatsächlich unsere Mädels zu dritt aufmarschieren, dann bräuchten wir nur noch eine ordentliche TV-Berichterstattung und auf geht's!

Wen interessiert eigentlich Singapur?

zumidest jene acht, die sich tatsächlich dafür qualifizieren können... Biggrin

eat, sleep, GENIE, repeat...
Kaventsmann
Offline

trauser schrieb:

Erstmal habe ich dieses jahr nicht erwartet (besonders nach sand) das angie noch top 10 ist aber wie man sieht ist konstanz bei den 470ern
Sehr effectiv.Aber sie hat meines erachtens noch zwei gute moeglichkeiten auf ein saisonfinale nach mass entweder top tunier in tokio dann zur wm oder wildcard in linz gewinnen und nach sofia . Ich weiss das hier das tunier in sofia nicht sehr beliebt ist aber es koennte dieses jahr mit drei deutschen spielerinnen stattfinden das waehre schon interessant.
Dann noch fed cup gewinnen und alles ist gut . Und bitte im naechsten Jahr kein Fedcup und Top 5 angreifen go angie go

Der FedCup hatte mit Sicherheit keinen negativen Einfluss auf Kerbers Spiel. Schon gar nicht etliche Monate später. Sie erreichte dieses Jahr zudem mehrmals ein Finale, war aber wie üblich unfähig ihre Chancen in einen Titel zu verwandeln, das hat mit dem FedCup nichts, aber auch gar nichts zu tun. Petko gewann ja sogar ein Premier-Turnier. Und ob man nun Top5 oder Top7 ist, ist Jacke wie Hose, nur ein großer Titel würde einen Unterschied machen. Zu kritisieren, dass Spielerinnen für das eigene Land im FedCup antreten gibt es nur in Deutschland, und die Kritik hat keinen sportlichen Hintergrund.

Nur ein GrandSlamTitel ist ruhmreicher, prestigeträchtiger und sorgt für mehr Öffentlichkeit als der FedCup- oder DavisCupTitel.

trauser
Offline

Also lieber kaventsman erstmal hat niemand behauptet das monate spaeter der fedcup einen einfluss auf kerbers spiel hat. Aber fakt ist wenn du den terminplan siehst und dann die tuniere stuttgart und nuernberg verfolgt hast ist klar zu sehen das die vorbereitung fuer die sandplatzsaison sehrwoll unter dem fedcup gelitten hat. Desweiteren ist und bleibt tennis fuer mich eine individual sportart und da spielt die nationalitaet eine untergeordnete rolle. Die sportliche bedeutung des fedcup ist hoechstens zweitklassig denn in fast jeden team fehlen die top spielerinnen (siehe russland usa etc.) . Ein Sieg in indian wells oder miami von der wm ganz zu schweigen ist hoeher einzuschatzen. Und die behauptung das in deutschland die kritik am fedcup teizunehmen besonders ausgepraegt ist, ist totoler bloedsinn das gegenteil ist der fall !!!! Die kritik hier wird von echten tennisfans geaeusert die genau erkennen das der fedcup eine zusaetztliche belastung darstellt und diese fans haben keine nationale brille auf. Das problem in deutschland ist das nur bei deutschen erfolgen die medien und somit auch die oeffentlichkeit interesse zeigt. Eine angie kerber wird in polen als tennisstar wargenommen in deutschland als eine unter vielen. Ich bin kerberfan nicht weil sie deutsch ist sondern weil ich ihr konterspiel liebe ihren unbedigten willen und auch ihre manchmal resignierende aber menschliche art. Unbesritten ist auch das jede topten spielerin der letzten jahre um im ranking ganz nach vorne zu kommen auf den fedcup verzichtet hat. Und die wissen genau warum.

Kaventsmann
Offline

Trauser, es ist eine Tatsache, dass der FedCup in erster Linie in Deutschland kritisiere wird, und das auch nur von einer kleinen Minderheit, die nicht sportlich, sondern in erster Linie politisch und ideologisch motiviert ist. Deine Ansicht entspricht somit nicht der öffentlichen Meinung, weswegen Du sie nicht für Dich vereinnahmen kannst. In zweiter Linie kommt Kritik aus Ländern, die im FedCup eh keine Rolle spielen, wie Österreich und die Schweiz. In der Schweiz schöpft man aber derzeit wegen Bencic Hoffnung.

Es ist auch unwahr, dass die Topspielerinnen eines Landes international den generell FedCup meiden würden, und in Russland resultiert das nur aus internen Streitigkeiten. Der FedCup und der DavisCup belegen zudem, dass Tennis auch ein Mannschaftssport sein kann.

Die wenigen FedCup Spiele im Jahr haben mit Sicherheit keine Einfluss auf die Leistung der Spielerinnen über das gesamte Jahr gesehen, und Ausflüge von Europa nach Australien sind ja nun die absolut Ausnahme. Zudem sind kleine Turniere wie Stuttgart oder gar Nürnberg nicht so relevant, wie der FedCup, aber natürlich ganz nett und familiär.

Tennis ist und wurde in Polen allein durch Agnieska Radwanska populär, mit der sie zum ersten Mal in der Geschichte eine Topspielerin haben, die dort die Rolle erfüllt, die in Deutschland damals Steffi Graf, die erfolgreichste Tennisspielerin aller Zeiten, innehatte. Und da Radwanska die einzige erfolgreiche Tennisspielerin Polens ist, vereinnahmen sie jetzt auch Kerber für sich, damit haben sie gefühlt zwei.

Den deutschen Spielerinnen macht der FedCup Spaß, er ist ihnen sehr wichtig, und das ist gut so! Auch für Steffi Graf war es eine Ehrensache für Deutschland im FedCup anzutreten, und sie hat Kerber, Petko & Co. mehrmals dafür gelobt, dass sie ihre Einstellung teilen!

Markus
Offline

Kaventsmann schrieb:
Zudem sind kleine Turniere wie Stuttgart oder gar Nürnberg nicht so relevant, wie der FedCup, aber natürlich ganz nett und familiär.
Das ist DEINE Meinung. Ich gehe da mehr mit trauser.

Kaventsmann
Offline

Markus schrieb:

Kaventsmann schrieb:
Zudem sind kleine Turniere wie Stuttgart oder gar Nürnberg nicht so relevant, wie der FedCup, aber natürlich ganz nett und familiär.
Das ist DEINE Meinung. Ich gehe da mehr mit trauser.

Ich weiß!

Seiten