Kann Angelique Kerber ihren Grand Slam Titel verteidigen ? Wimbledon 2019

59 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Angie86
Offline

Das sieht nicht gut aus, komm schon Angie, hol dir das Match noch!!!

WTA-TennisFan-2017
Offline

Klar Davis spielt gut, aber Angie müßte das Spiel gewinnen. Aber sie ist unfassbar nervös und hat jetzt im Dritten gleich schon wieder das Break. Wenn schaltet sie endlioch in ihren Kämpermodus...? Come on Angie, jetzt nochmals alles geben und kämpfen...wenn sie mich doch hören könnte!!?

WTA-TennisFan-2017
Offline

Ich weiss nicht, ich habe das Gefühl das Angie sie schon hängen läßt. Dann wird es es meistens nichts mehr....hoffenatlich täusche ich mich! Nichts zu sehen von der Spielstärke in den Vorbereitungsturnieren.

Angie
Offline

Doppelbreak Davis 4:1, die lässt  sich  das nicht mehr nehmen. Was ist bloß mit Angie los? Zu große Erwartungen, hätte man mal den Spruch "Mission Titelverteidiung" weggelassen. In den ungeraden Jahren scheint nix zu laufen, dafür darf sich  sie sich demnächst noch mal in die Top10 zurückkämpfen.

WTA-TennisFan-2017
Offline

Ja, glaube auch das die Erwartungen im Vorfeld zu hoch waren, aber sie ist eigentlich erfahren genug damit umgehen zu können.

WTA-TennisFan-2017
Offline

Eine total verunsicherte Kerber gegen eine konstant gut spielende Davis, das ist wohl das was diese Begegnung ausmacht.

WTA-TennisFan-2017
Offline

Davis gelingt einach alles...

Angie86
Offline

Ich bin schockiert, Schnauze voll vom Tennis!

Jochen
Offline

Schüttler raus ! Der hat nullkommanull gebracht !

Mayo
Offline

Schade, aber Davis hat auch wirklich unglaublich gut gespielt und Kerber überhaupt nicht ins Spiel kommen lassen. Aber Kerber wiederum war auch irgendwie nicht ganz heiß drauf, das Ding noch zu drehen und zu gewinnen. Sie wirkte schon mutlos. Es wäre zu wünschen, wenn das restliche Jahr 2019 etwas besser endet, ansonsten ist bald wieder aus den Top 20.

StGraf
Offline

Schuettler trifft keine Schuld! Kerber ist rausgeflogen! Aber deshalb braucht man nicht unfair werden. Das sollte man sportlich nehmen! Lauren Davis hat Klasse gespielt und alles wie im Rausch zurück gebracht
Solche Tage gibt es, wo alles gegen Kerber läuft. Aber es hätte schlimmer kommen können und Sie hätte sich bereits in der ersten Runde gegen Tatjana Maria verabschiedet! Jetzt reiht sich Kerber wieder hinten an. Diese Position liegt Ihr am meisten. Dann geht es auch wieder aufwärts. Auch andere haben Ihre Sternstunden wie jetzt Davis oder Cori Gauff! Es sei Ihnen von Herzen gegönnt, wie wir uns letztes Jahr mit Kerber gefreut hatten. Sternstunden sind etwas einmaliges und keine Massenware!

Angie
Offline

Gott-sei-Dank ist es vorbei. Die Vorstellung hat mich an alte Zeiten erinnert, das war gar nix. Blutleerer und lustloser Auftritt, Nervosität - warum? Das hätte ich bei ihrem Lieblingsturnier nicht erwartet. Sie soll mal den Schläger für ein paar Tage in die Ecke stellen, Urlaub machen und sich dann auf die Hartplatzsaison vorbereiten. Nach ihren guten Matches auf Mallorca und in Eastbourne hätte ich ein solchen Match wie heute nicht erwartet, das war megaenttäuschend, am meisten sicherlich für sie selbst.

WTA-TennisFan-2017
Offline

Das war's. So hart das klingt...Mission Titelverteidigung in der zweiten Runde beendet. Und irgentwie kann ich nicht mal sagen sie hat alles gegeben, oder war an diesem Tage wirklich nicht mehr drin. Sie ist da einfach zu schwankend in ihren Leistungen, wenn man das mit den Vorbereitungsturnieren vergleicht. Das ist für mich einfach nicht zu verstehen. Da war sie, denke ich gegen Maria besser, obwohl das ja das Auftaktmatch auf dem Center-Court war...Gratulation an Davis. Hoffentlich kann Angie das jetzt irgentwie verarbeiten und mit Trainer und Team aufarbeiten, sonst wird das wohl für den Rest der Saison sehr sehr hart.

 

Angie
Offline

Mit einem anderen Trainer hätte es auch schiefgehen können. Ich meine, dass sie manchmal jemanden braucht, der sie "auf den Pott setzt", allerdings könnte sie das bockig machen und nix geht mehr. Sie ist alt genug, um zu wissen, was nötig ist. Unnötig war die Niederlage heute gegen diesen Kampfzwerg, in Normalform wär sie in einer Stunde weitergekommen. Hilft aber jetzt auch nix mehr.

WTA-TennisFan-2017
Offline

Ob Schuettler da die Schuld trifft? Ich glaube das Angie wieder so einen ihrer Tage hatte, wo sie einfach keinen richtigen "Bock" hatte zu kämpfen. Sie hat ja den ersten Satz gewonnen, aber manchmal reicht bei ihr, glaube ich, schon eine Kleinigkeit aus, die bei ihr Selbstzweifel auslöst. Dann läßt sie die Schultern hängen und geht über in den, tut mir Leid für den Ausdruck, "Scheissegal-Modus"....und dann wird das eben erst recht nichts. Im Moment bin ich jetzt auch sprachlos...

Aber Allen trotzdem noch einen guten Abend.

 

Hardcore-Fan
Offline

6:2 und 6:1 abgeschossen...

Container
Offline

Diese Niederlage ist natürlich unfaßbar bitter für Kerber, aber sie hat jetzt diesen Druck der Titelverteidigung nicht mehr.
Sie kann sich jetzt auf die USA Turniere konzentrieren. Da sind die Erwartungen sicher nicht mehr so hoch. 
Wenn sie die Handbremse lösen kann, ist mit ihr wieder zu rechnen.
Im 1.Satz ist Angie nach anfänglichen Schwierigkeiten gut rein gekommen. Aber dann genügt wohl eine kleine
Unaufmerksamkeit und ihre Selbstzweifel kommen wieder hoch. Und dann denkt sie wieder über alles nach.
Es scheint heute mal wieder ein Kopfproblem bei Angie gewesen zu sein. Normalerweise ist sie stark genug, um
gegen Davis locker zu bestehen. Ihre passive Spielweise resultiert daraus, daß ihr der Mut fehlt, konsequent auf die
Bälle drauf zu gehen. Sie hat ganz einfach Angst, Fehler zu machen. Es fehlt ihr das Vertrauen in die eigene Stärke,
sie verkrampft und  hat Angst den hohen Erwartungen nicht gerecht zu werden. Das lähmt sie. 

Angie hat leider nicht die Fähigkeiten, mit dem Druck so gut umzugehen wie z.B. eine Barty, die von allem
Äußeren offenbar völlig unbeeeindruckt scheint. 
Sie muß das jetzt wohl oder übel einfach abhaken und wieder positiv nach vorne blicken. 
Angie hatte auch Pech mit der Sandplatzsaison, in der sie länger verletzt war. Und so ist die Saison 2019
bis jetzt ganz sicher nicht nach Angies Erwartungen verlaufen. 
   
 

Kurgan
Offline

Habe nur die ersten 3 Spiele gesehen. Es gibt aber vermutlich leider wirklich keine andere Spitzenspielerin die so extreme Probleme mit Erwartungsdruck zu haben scheint wie Angie. Das wird sich vermutlich auch nicht mehr ändern. Sehr schade wenn man einfach nicht annähernd dasauf den Platz bringen kann was man eigentlich kann. Sad

StGraf
Offline

2015 war es soweit!
Es fehlten Serena Williams nur noch zwei Siege bei den US Open um den Grand Slam zu holen. Den Echten Grand Slam wohlgemerkt: Vier Grandslamtitel innerhalb eines Jahres!
Die Australien Open, die French Open und Wimbledon 2015 hatte Serena bereits gewonnen. Nur drei Spielerinnen gewannen bisher alle vier großen Tennis-Turniere im selben Jahr -den sogenannten Grand Slam. Serena Williams wollte die vierte werden. Doch im Halbfinale der US Open 2015 traf sie auf die Außenseiterin Roberta Vinci und plötzlich wackelte Serena und Ihr Arm wurde schwer!
Serena Williams verlor 6:2 4:6 4:6!
Damit war der heissersehnte Grand Slam futsch!
Aber erst ab dem Moment wurde Sie mir etwas symphatischer!
Ähnlich verhält es sich bei Kerber! Gerade weil Sie nicht Titel um Titel wie am Fließband holt ist Sie mir so sympathisch.
Angelique Kerber hat den Wimbledon Titel aus dem Vorjahr 2018 nicht verteidigt! Diesem Druck hatte Sie nicht standgehalten!
Endlich ist das Thema vom Tisch und Kerber kann wieder runterfahren und sich wieder aufs Tennis freuen!
Und erst mit der Freude kann es noch was werden!

Grand Slam:
1953 Maureen Connolly USA Damen-Einzel
1970 Margaret Smith Court AUS Damen-Einzel
1988 Steffi Graf GER Damen-Einzel

WTA-TennisFan-2017
Offline

StGraf schrieb:

2015 war es soweit!
Es fehlten Serena Williams nur noch zwei Siege bei den US Open um den Grand Slam zu holen. Den Echten Grand Slam wohlgemerkt: Vier Grandslamtitel innerhalb eines Jahres!
Die Australien Open, die French Open und Wimbledon 2015 hatte Serena bereits gewonnen. Nur drei Spielerinnen gewannen bisher alle vier großen Tennis-Turniere im selben Jahr -den sogenannten Grand Slam. Serena Williams wollte die vierte werden. Doch im Halbfinale der US Open 2015 traf sie auf die Außenseiterin Roberta Vinci und plötzlich wackelte Serena und Ihr Arm wurde schwer!
Serena Williams verlor 6:2 4:6 4:6!
Damit war der heissersehnte Grand Slam futsch!
Aber erst ab dem Moment wurde Sie mir etwas symphatischer!
Ähnlich verhält es sich bei Kerber! Gerade weil Sie nicht Titel um Titel wie am Fließband holt ist Sie mir so sympathisch.
Angelique Kerber hat den Wimbledon Titel aus dem Vorjahr 2018 nicht verteidigt! Diesem Druck hatte Sie nicht standgehalten!
Endlich ist das Thema vom Tisch und Kerber kann wieder runterfahren und sich wieder aufs Tennis freuen!
Und erst mit der Freude kann es noch was werden!

Grand Slam:
1953 Maureen Connolly USA Damen-Einzel
1970 Margaret Smith Court AUS Damen-Einzel
1988 Steffi Graf GER Damen-Einzel

Hallo,

ja, das finde ich sehr gut beschrieben "StGraf". Am Ende des Matches und kurz danach habe ich auch gedacht sie hätte mehr kämpfen müssen. Aber der Druck war halt sehr groß und Angie konnte ihn heute nicht bewältigen. Sie ist eben kein "Tennisroboter" und das ist auch gut so und das macht so so sympatisch. Auch wenn ich sie selbstverständlich gern weiter im Turnier gesehen hätte. Ich hoffe und wünsche ihr auch das sie jetzt, vom Druck befreit, wieder lockerer spielt die Freude am Tennis zurückkommt und dadurch auch die Erfolge.

Gute Nacht.

Grubmexul
Offline

StGraf schrieb:

...  Doch im Halbfinale der US Open 2015 traf sie auf die Außenseiterin Roberta Vinci und plötzlich wackelte Serena und Ihr Arm wurde schwer!
Serena Williams verlor 6:2 4:6 4:6!
Damit war der heissersehnte Grand Slam futsch!
Aber erst ab dem Moment wurde Sie mir etwas symphatischer!
...

Dieses Match markierte meiner Meinung nach auch einen Meilenstein im gesamten Damentennis zu Beginn dieses Jahrtausends. Roberta Vinci hat allen gezeigt, dass Serena Williams nicht unbesiegbar ist. Von diesem Match an gingen viel mehr Spielerinnen als zuvor mit dem wirklichen Glauben an einen Sieg gegen Serena in ein Match gegen sie. Roberta Vinci war für mich der Auslöser für das Ende der Übermacht einer Serena Williams und ebnete damit auch den Weg für die Grand Slam Titel von Kerber in 2016.

tom
Offline

Angie scheint Probleme zu bekommen, wenn eine Gegnerin angeschlagen ist, Davis, Andreescu, Makarowa, usw., sie ist sehr sensibel, feine Antennen, das war wohl der Grund Wink

Sie braucht wieder den alten Trainer, Torben oder Fisette, Rainer hat keine Ahnung von Damentennis Wink

Kurgan
Offline

Angie ist mal wieder ohne Trainer unterwegs...

JottEff
Offline
Hardcore-Fan
Offline

Fragwürdig!!!

Insbesondere im Zusammenhang mit der letzten Trennung...

Angie86
Offline

Und was kommt jetzt?

Yvetta
Offline

Ich bin eher erleichtert zu hören, dass sie einen neuen Trainer sucht. Mir kam der letzte vor wie eine Notlösung, und auch so, als ob er der Aufgabe nicht recht gewachsen sei, eine Spielerin in den oberen Rängen zu trainieren und dort zu halten. Von ihrem Spiel her kam es mir manchmal so vor, als würde sie gerade überhaupt nicht gecoacht. Mal super, dann wieder ziemliche Fehlschläge. Ich hoffe, sie findet einen guten Trainer, der sie auf hohem Niveau stabilisiert.

Hardcore-Fan
Offline

Yvetta schrieb:

 Mal super, dann wieder ziemliche Fehlschläge.

 

Das liegt ja auch ganz bestimmt am Trainer... ???

Help

Seiten