Kerber 2017 - In Melbourne - Rückkehr zum Ort Ihres größten Erfolges

169 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Schwarzwaldmarie
Offline

Boris Becker hat es doch sehr richtig gesagt, Angelique Kerber passt sich an das Niveau ihrer Gegnerinnen an. Sie kann den Druck, den sie bekommt, auch sehr gut wieder zurückgeben. Deshalb trifft die Aussage: "Wenn sie gegen die nächste Gegnerin so spielt wie gegen die vorherige, wird sie verlieren" eher weniger zu. Deshalb halte ich den Pessimismus für übertrieben.

Murphy
Offline

Irgendwie seh ich das Problem nicht so. Ich glaube, dass Kerber diese dermaßen arrogante Vandeweghe in zwei Sätzen abfertigt. You heard it here first. Da hab ich einfach ein Grundvertrauen im sie. Übrigens ist es völlig egal wie gut oder schlecht sie bisher gespielt hat: sie steht in der zweiten Woche - wo sie auch hingehört. NIEMAND fragt sich nachher wie sie es ins Finale geschafft hat, wenn sie ihren Titel verteidigt. Ich erinnere mal an eine Serena W. bei den French Open 2015. Da hat sie konstant Grütze gespielt, alles irgendwie gewonnen und am Ende war sie Siegerin....
P.S. so viel übrigens dazu, dass Bouchard im AF auf Kerber wartet....

unsinkbar
Offline

Naja CoCo kommt Angie von der Spielweise her entgegen. Sie ist eine Harthitterin, die ihren Aufschlag braucht. Angie - als eine der besten Returnspielerinnen der Welt - wird auch ihr Schwierigkeiten bereiten. Sie braucht einen Sahnetag, um Angie zu schlagen. Sie ist endlich im Rythmus, und bekommt langsam auch wieder die Lockerheit wieder. Angie hat in der letzten Saison in 4 von 5 großen Finals gestanden. Wer da an ihr und ihrer Qualität zweifelt, macht einen Fehler. Angie hat das nicht mit Glück erreicht. Ein gutes Pferd...

kk46
Offline

Na ja, beim Match in Stanford gegen sie sah Kerber aber über weite Strecken nicht so gut aus. Vor allem mit dem Kickaufschlag kam Kerber nicht gut zurecht.

unsinkbar
Offline

Naja das Match war 2014. Kick ist gegen Angie natürlich eine Möglichkeit. Ich sage ja auch nicht, dass vandeweghe keine Chancen und Mittel hat. Nur sie brauch einen Sahnetag, um Angie zu schlagen. Angie muss ihre normale Leistung bringen und gewinnt.

kk46
Offline

Vandeweghe mit 11 Winnern nach 5 Spielen, aber noch alles in der Reihe im 1. Satz. Sie führt mit 3:2.

kk46
Offline

Vandeweghe schafft das 1. Break zum 4:2. Wenn die vom Niveau nicht einbrechen sollte, wird Kerber hier wenig Chancen haben.

Gockelinho
Offline

Man ist das bitter für Genie letztlich. Kerber ja echt schwach, da hätte sie selbst mit ihrer üblichen Streuung gute Chancen.
Selbst Streumaschine Vandeweghe dominiert nach belieben.

kk46
Offline

6:2 für Vandeweghe

Kerber braucht ein Wunder, wenn sie das noch drehen will. Zumal sie nicht mal viele UEs in 1. Satz gemacht hat, nur sind Aufschlag und Grundschläge derzeit einfach zu schwach. Vandeweghe überpowert sie einfach.

Angie86
Offline

Eigentlich ganz gut gestartet und dann kam plötzlich nichts mehr von Angie, schwacher 1. Satz und verdient verloren.

Hoffentlich kann sie das jetzt abhaken und sich deutlich steigern!

Angie
Offline

Das ging zu schnell ... sie macht auch zu wenig, wenn Vandeweghe mal über den 2. Aufschlag gehen muss. Sieht alles andere als gut aus ...

Markus
Offline

Mal sehen, was noch geht. Noch ist nix verloren.

kk46
Offline

Zumindest mal das erste Break geschafft. Schwache Phasen von Vandeweghe muss sie auch nutzen, dadurch hat sie in Stanford damals auch gewonnen.

Angie
Offline

Break bestätigt, 2:0-Führung, gut in den Satz gestartet... es ist aber noch ein weiter Weg.

Angie
Offline

Break dahin - 3:3

kk46
Offline

Vandeweghe hat sie wohl gefangen, nur noch 3:3. Ich sehe aktuell leider nicht mal, wie Kerber hier einen Satz gewinnen kann.

Angie
Offline

Ob Cocos Aufschlag noch mal zu knacken ist, wage ich zu bezweifeln. Man kann zwar nie wissen, aber momentan sieht es nach einer glatten Angelegenheit für Coco aus. Angie wird jetzt beim nächsten Aufschlag schon zittern ... und bei einem 5:3 wäre der Drops faktisch gelutscht. Wenn es anders kommen sollte - gerne!

Gockelinho
Offline

Die ist Unbreakable wenn sie nicht gerade 90% 2. oder 1-2 Doppelfehler reinstreut. War schon gegen Genie so, hatte keine mehr auf den 1. nach dem Break une aufs Match bei 4:5.

kk46
Offline

Vandeweghe serviert zum Match.

Angie
Offline

Nach 30:0 nun das Break gefangen. Das war es dann wohl, irgendwie erinnert sie mich an die alte Angie von vor  2-3 Jahren.

kk46
Offline

2:6 3:6 verloren

Angie
Offline

Das war mal ne schnelle Angelegenheit ... da war nix mehr. Gratulation an Coco, die "Aufschlagriesin". Angie soll die Niederlage erst mal verdauen, dann geht's weiter wie gehabt.

Angie86
Offline

Das ging schnell, nur in den Anfangsphasen beider Sätze konnte Angie mithalten, ansonsten war sie leider chancenlos und hat gegen eine sehr gute Gegnerin verdient verloren.

Achtelfinale und der mögliche Verlust der Nummer 1 sind kein Weltuntergang, aber Angie muss sich bei den nächsten Turnieren wieder steigern, um bessere Ergebnisse einfahren zu können, da bin ich bei Beltz aber optimistisch, dass er jetzt genau weiß, was zu tun ist.

Ansonsten, naja Kopf hoch Angie, die Saison ist noch lang!

unsinkbar
Offline

Tjoa so schnell kanns gehen. Eigentlich hatte ich das Gefühl, dass sie gut reingekommen ist. Hat dann aber komplett nachgelassen, sich für ihre Verhältnisse extrem schlecht bewegt, schwach verteidigt. Und Coco hat einen guten tag erwischt und traf auf eine Gegnerin, die nicht ansatzweise an ihre Bestleistung rangekommen ist. Aber bei der bisherigen Saison kann man das vllt. auch nicht erwarten. Immerhin hat sie es ein paar Runden weiter geschafft als Nole, Halep oder Aga. Gibts jetzt die Neuauflage des Finals von Paris?

Mayo
Offline

Nun ja, wie ich von Anfang vermutet habe, wird Angie leider nicht weiter als bis zum Achtelfinale kommen. Sie hat auch leider sehr gehemmt gewirkt und Coco hat es konsequent ausgenutzt. Wirklich schade. Wollen wir mal hoffen, dass sie die Leistung in den nächsten Wochen wieder findet und auch steigern kann.

Angie ist die Australian Open nie wirklich frei gewesen und oft in ihr altes Muster gerutscht und hat sehr oft genervt gewirkt. Ich glaube, sie wollte einfach zu viel und zu perfekt spielen und ist an sich selbst gescheitert.

Jetzt erstmal etwas ausruhen, analysieren und neu fokussieren und dann in den nächsten Turnieren zeigen, was sie kann. Ich bin da recht zuversichtlich.

Chris10090
Offline

Das es nach der Hammer Saison schwer wird war schon bekannt. Die Last der No.1 ist auch nicht gerade leicht. Aber immerhin 3 Runden gewonnen. Nach Rückschlägen kam Sie immer wieder stärker zurück. Da würde Ich es auch nicht immer so schwarz machen. Denn andere sind Ja auch nicht besser dran wie Halep, Radwanska, Murray oder Djokovic. Da ist jetzt Zeit die Akkus aufzuladen vor allem Mental. Auch dadurch das viele Veränderungen 2017 waren kamen die AO vielleicht zu früh. Wir werden schon noch die alte Kerber sehen. Nächster Stop Doha am 13. Februar.  

Angie86
Offline

Fast 1 Monat Pause?

 

Das ist gut!

StGraf
Offline

Mit dieser Mega-Tonnenschweren-Belastung es bis ins Achtel Finale schaffen, finde ich persoenlich schon eine sehr starke Vorstellung. Nach dem Super Jahr 2016, wieder in die Spur zu finden, ist wirklich nicht leicht.  Jetzt, wo diese elendige Bleiweste, es ins Finale schaffen zu muessen, um dann den Titel mal eben zu wiederholen, von Ihr gefallen ist, sollte Sie wieder zu Ihrem erfrischenden Tennis zurueck finden.  

JottEff
Offline

Weder Beinbruch, geschweige denn Weltuntergang. Dass sich die Saison 2016 in diesem Jahr genau so positiv wiederholen würde, daran konnten nur die grössten Optimisten glauben. Ohne dass ich jetzt die restlichen kommenden vielen Monate bereits negativ abgeschrieben hätte. Denken wir dran, was Angie für sich und das deutsche Tennis letztes Jahr geleistet hat. Schwarzmalerei und Angie-Bashing sind absolut nicht angebracht und auch nicht zu rechtfertigen. Analysieren, Mund abputzen, sich selbst nicht mehr so unter Druck setzen und sich für kommende Aufgaben wieder aufbauen. In dem Sinne werden wir noch etliches Positives von ihr dieses Jahr erleben.

Tennishype
Offline

Irgendwann würde der Zeitpunkt kommen, dass solch eine Niederlage passiert. Es gibt Tage da geht alles und manchmal halt überhaupt nichts. Heute war so ein Tag.

Kerber ist schließlich auch nur ein Mensch. An was es nun genau gelegen hat, der Trainer wird wissen wo er ansetzen muss. Eine Sache gefällt mir weniger, das rumlamentieren und manchmal bockig sein. Das sollte sie für die Zukunft eher abstellen, ihrer Konzentration tut das überhaupt nicht gut.

Seiten