Neuer Trainer für Angie

80 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
unsinkbar
Offline

@Kaventsmann: Tobias schreibt das, was ich damit meinte. Kerber hat zwar den Top 10-Platz gehabt, aber rein spielerisch war und ist sie für mich keine Top 10 Spielerin. Sie war sicher in der Defensive immer Top 5 auf der Tour, aber sie hat viele Spiele dadurch gewonnen, dass sie ihre Gegnerinnen schier in den Wahnsinn verteidigt hat und nicht, weil sie diese ausgespielt hat. Daher meine Aussage.

J.the way
Offline

Die Weltrangliste lügt nicht!! (okay, drei euro ins phrasenschwein)

Irgendwie muss sie ja in die Top10 gekommen sein und sich dort gehalten haben. natürlich steht sie jetzt auch völlig verdient nicht mehr dort. aber ihr jetzt top10-niveau grundsätzlich abzuschreiben ist im hinblick auf die letzten drei Jahre recht schwierig. natürlich hat sie phasenweise, und das besonders 2014, nicht so wie ihre ranglistenposition es vermuten lassen würde gespielt. aber es wird auch wieder phasen geben, in denen sie außerhalb der top10 steht, aber so spielt als ob sie dort stünde (das hoffe ich zumindest). so ist es doch fast immer im übergang und bei allen spielerinnen, die zwischen rang 5 und 20 stehen. 

StGraf
Offline

Du taeuschst Dıch.  Kerber koennte sogar, mit dem richtigen Traıner, der İhr Selbstbewusstsein staerkt, Nummer 1 werden.

kassandra
Offline

"Die Weltrangliste lügt nicht!!"  stimmt, und die 3 €  nimmt das phrasenschwein nicht an. mit ihrem spiel und ihrer tourplanung war sie in den top ten. die frage kann doch nur sein - wenn man ihre spielweise nicht für hinreichend einstuft - warum ? war sie denn solange dort? so lange dauerglück kanns ja wohl nicht sein. die vielen möglichkeiten von antworten auf diese frage wären sicher sehr interessant.
übrigens, was bei damen als "dickkopf" moniert wird, klassifizieren die herren bei sich gerne lobend als eigenständiges denken und selbstbestimmtes handeln, nur mal so ...
 

sag niemals nie ...

StGraf
Offline

Kerber hat fast jede Spielerin geschlagen. Da hatte sie das nötige Selbstbewusstsein. Mıt dem richtigen Trainer kann sie das wieder schaffen.

StGraf
Offline

Waere nicht Navratilova eıne gute Lösung, waere diese nicht schon an Radwanska vergeben? Oder Steffı Graf.

Markus
Offline

StGraf schrieb:

Kerber koennte sogar, mit dem richtigen Traıner, der İhr Selbstbewusstsein staerkt, Nummer 1 werden.

Aber nur wenn der Trainer sämtliche Gegnerinnen vor Spielbeginn vergiftet.

Ich würde mal bei der Einschätzung von Kerbers Spielstärke etwas auf dem Boden bleiben. Sie kann zwar deutlich besser spielen als momentan, aber Nummer 1 ??? Dazu brauchst du mehrere Titel innerhalb von 52 Wochen. Und in dieser Zeitspanne gelangen ihr gerade mal zwei (Paris und Kopenhagen). Kerber hat auch andere Sorgen im Moment als an Nr. 1 zu denken.

Netzroller
Offline

Also wenn ich hier lese, dann kommt es mir manchmal vor, es wird über eine Spielerin diskutiert, die um Platz 200 steht. Kerber war jetzt 3 Jahre in den Top 10. Das ist eine starke Leistung, die man jetzt nicht nachträglich zu relativieren braucht.

Eine Spielerin wie Kerber wird sich den Trainer auf dem Trainermarkt aussuchen können. Und das Geld um jeden Trainer zu bezahlen hat sie auch allemal. Kerber ist jetzt auch keine, die jeden Monat ihren Trainer wechselt. Von daher dürfte ihr Postfach schon mit Bewerbungen überquellen.

Ansatzpunkte hat der neue Trainer allemal. Zuerst muss er das ramponierte Selbsvertrauen wieder aufbauen, dann kann man bei ihr viel bezüglich mentaler Stärke und Taktik machen. Und dann sollte natürlich dringend am Aufschlag gearbeitet werden, dass sie damit zumindest wieder das Niveau von 2012/2013 erreicht.

Grantler
Offline

Netzroller schrieb:

Also wenn ich hier lese, dann kommt es mir manchmal vor, es wird über eine Spielerin diskutiert, die um Platz 200 steht. Kerber war jetzt 3 Jahre in den Top 10. Das ist eine starke Leistung, die man jetzt nicht nachträglich zu relativieren braucht.

Eine Spielerin wie Kerber wird sich den Trainer auf dem Trainermarkt aussuchen können. Und das Geld um jeden Trainer zu bezahlen hat sie auch allemal. Kerber ist jetzt auch keine, die jeden Monat ihren Trainer wechselt. Von daher dürfte ihr Postfach schon mit Bewerbungen überquellen.

Ansatzpunkte hat der neue Trainer allemal. Zuerst muss er das ramponierte Selbsvertrauen wieder aufbauen, dann kann man bei ihr viel bezüglich mentaler Stärke und Taktik machen. Und dann sollte natürlich dringend am Aufschlag gearbeitet werden, dass sie damit zumindest wieder das Niveau von 2012/2013 erreicht.

Genau so ist es!

Angie Kerber gehört unzweifelhaft zu den besten deutschen Tennisspielerinnen aller Zeiten und sie und ihr Umfeld werden mit Sicherheit einen Trainer finden, der für sie passend ist, ob der nun einen großen Namen trägt oder nicht. Ob sie dann es wieder schaffen wird, unter die ersten 10 zu kommen, werden wir sehen. Wenn nicht, dann geht die Welt auch nicht unter. Sie war jetzt fast drei Jahre in den Top 10 und das müssen andere (hochgelobte Talente) erst mal schaffen.

jens
Offline

ja spielerisch ist kerber vlt nicht top10 ...
aber mental kann sie sicher auf top10 nivo spielen. und darauf kommt es im tennis vorallem an...und deshalb steht/stand sie auch so hoch.
momentan stimmt es bei ihr aber eben im mentalen nicht so richtig.
bei kerber an taktik und aufschlag arbeiten wollen...auf solche ideen kommt wohl nur ein marc-kevin göllner aka netzroller. ist vergebene liebesmühe.
selbstvertrauen ist ja ihre dauerbaustelle bei kerber, die aber grossen einfluss auf ihr spiel hat. vlt tut ein renomierter name als trehner ganz gut.
 

Singu
Offline

Mental kann man bestimmt noch was raus kitzeln bei Kerber . Taktisch kann man fast bei jeder Spielerin was 
machen . Sollte Kerber nicht gerade den komischen Göllner als Trainer nehmen traue ich ihr durchaus noch 
einiges in der Zukunft zu !

walking in the Genie wonderland

StGraf
Offline

Etwas mehr Selbstbewusstsein bei Angelique und sie ist wieder voll in der Spur. Dann noch etwas den Aufschlag verbessern und Angie ist Toppi.

StGraf
Offline

Hast Du was von Göllner gehört?

Singu
Offline

Von Gōllner will ich auch nichts hören . Kerber wird aber einen guten Trainer finden . StGraf mach Du es doch !
Bei den vielen GS Siegen kannst Du Kerber doch viel bei bringen !

walking in the Genie wonderland

Singu
Offline

Kerber kann aber mehr als sie momentan zeigt ! 

walking in the Genie wonderland

unsinkbar
Offline

Also unsere Seite hier weist ja Darren Cahill als neuen Trainer aus. Ich bin wahrscheinlich zu jung um ihn zu kennen, aber was ich bei Wikipedia so lese: Scheint die große Lösung zu sein, die ich nicht für möglich gehalten habe. Ex-Trainer von Lexton Hewitt und Andre Agassi und Federer wollte ihn auch. Na wenn das mal nichts wird. Ich freu mich für Angie!

Und wie ich im Internet so nch ihm suche, scheint die Zusammenarbeit über Adidas gekommen zu sein. So meine Vermutung.

Und guckt mal: ist das nicht Steffi Graf mit Angie und Cahill? http://pbs.twimg.com/media/B_ncXd8UsAEvVuZ.jpg

Markus
Offline

Doch das ist sie ! Stellt sich jetzt nur die Frage: wer macht was und warum ?

In jedem Falle bin ich positiv überrascht. Das wäre eine richtig große Lösung für eine hoffentlich bald wieder groß auftrumpfende Sportlerin.

Julie
Offline

Sehr schön, hoffentlich kann er Angie wieder zur mehr Siegen verhelfen.

Markus
Offline

Ob es letztlich eine dauerhafte Bindung ist oder ob er nur im Rahmen des adidas-Camps (danke kk46) mit ihr trainiert, wird sich zeigen. Auf jeden Fall finde ich es gut, dass sie mal andere Wege bestreitet.

kk46
Offline

Torben Beltz wird sie in Indian Wells und Miami betreuen.
http://www.handelsblatt.com/tennis-national-kerber-auf-der-us-tour-mit-t...

unsinkbar
Offline

So schnell wird aus Euphorie Ernüchterung. Na wenn das dann auch die langfristige Lösung sein soll, gute Nacht.

tiger2310
Offline

Wenn das die Lösung ist, dann bye bye Top 30 (noch nett von mir).

Angie
Offline

Lt. Artikel soll es sich doch nur um eine kurzfristige Lösung für die nächsten 4 Wochen handeln - Beltz wird sie in IW und Miami betreuen,  dann wird man weitersehen. Einfach mal abwarten Wink , nicht gleich negativ denken. Ich hoffe jedoch, dass sie eine gute Wahl treffen wird.

Grantler
Offline

Mein Gott, gibt's eigentlich irgendwas auf diesem Erdball, was Angie richtig machen kann????

Sie und ihr Umfeld treffen diesen Entscheidungen, keiner von uns vermeintlichen "Experten"! Und ob sie damit Erfolg hat, ist ausschließlich ihre Sache! Wartet doch erst mal ab.

Markus
Offline

Also nur um das jetzt richtig zu verstehen: Grantler findet es also gut, wenn eine Weltklassespielerin keinen besseren Trainer finden würde, als den, den sie vor gut zwei Jahren vom Hof gejagt hat ?

Ich nicht. Meine Meinung.

Yvetta
Offline

Echt schade, dass die Nachricht mit Cahill nicht zu stimmen scheint. Das hätte ich richtig gut gefunden. Ich fände überhaupt gut, wenn sie sich einen renommierten Trainer nehmen würde. Kann sie sich doch leisten. Muss ja nicht für immer sein. Sie sagte doch mal, sie wolle das Gefühl haben, alles für die Karriere getan zu haben was sie tun konnte. Hoffen wir mal, dass das auch für Trainer gilt.

Markus
Offline

Ich finds auch schade. Dachte zunächst, sie würde jetzt mit Cahill und Graf arbeiten, letztlich aber arbeitet sie "nur" mit Beltz bei Cahill und Graf. Aber gut, warten wir mal ab, ob dass jetzt ernsthaft eine Dauerlösung sein soll.

unsinkbar
Offline

Mir würde ja Cahill schon reichen Wink

@Grantler: Wenn wir nichts kommentieren dürfen, dann können wir ja das Forum abschalten.

tiger2310
Offline

Vielleicht hat sich Cahill noch nicht entschieden und muss noch überlegen.

Grantler
Offline

unsinkbar schrieb:

Mir würde ja Cahill schon reichen Wink

@Grantler: Wenn wir nichts kommentieren dürfen, dann können wir ja das Forum abschalten.

Fühl` dich doch nicht gleich auf den Schlipps getreten. Du hast deine Meinung und ich hab' meine! Und verschiedene Meinungen sind doch was Schönes, oder?

Seiten