SaisonFazit 2015 für Angelique Kerber

49 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
jens
Offline
SaisonFazit 2015 für Angelique Kerber

so, das Jahr ist rum. die Saison 2015 ist beendet. Zeit für das Saisonfazit.

 

schauen wir mal, was Angelique Kerber so getrieben hat Smile
 

Turniere 2015/2014 Ergebnisse 2015 Punkte 2015 Ergebnisse 2014
Brisbane 470 VF 100 VF
Sydney 470 HF 185 --- Finale ---
AUSTRALIEN OPEN R1 10 AF
Antwerpen/Paris Ind. 470 R1 1 VF
Dubai 900 AF 105 --- Finale ----
Doha 470 R1 1 R1
Indian Wells 1000 R1 10 R1
Miami 1000 R3 65 VF
Charleston 470 +++ TITEL +++ 470 -
Stuttgart Indoor 470 +++ TITEL +++ 470 R1
Madrid 1000 R1 10 R1
Rom 900 R3 60 R1
Nürnberg 280 HF 110 VF
FRENCH OPEN R3 130 AF
Birmingham 470 +++ TITEL +++ 470 -
Eastbourne 470 - - --- Finale ---
WIMBLEDON R3 130 VF
Stanford 470 +++ TITEL +++ 470 --- Finale ---
Toronto/Montreal 900 AF 105 AF
Cincinnatti 900 R1 1 AF
US OPEN R3 130 R3
Tokio 470 VF 100 HF
Wuhan 900 HF 350 VF
Peking 1000 VF 215 AF
Hongkong 280 --- Finale --- 180 -
Singapur RR 370 -

 

 

Titel 2015
Charleston 470 Stuttgart Indoor 470 Birmingham 470 Stanford 470

 

 


hier einige Statistiken...und der vergleich 2015 mit 2014 und auch 2013, um es wieder besser einordnen zu können.

 

Saison Angelique Kerber 2015 2014 2013
Jahres
endplatzierung
10 10 9
Punkte 3590 3480 3965
Turniere 25 22 22
Titel
(GS-P9-PRE-INT)

Finale
(GS-P9-PRE-INT)

HF
(GS-P9-PRE-INT)

4
(0-0-4-0)

5
(0-0-4-1) 

8
  (0-1-5-2) 

0
(0-0-0-0)

4
(0-1-3-0) 

5
  (0-1-4-0) 

1
(0-0-0-1)

3
(0-1-0-2) 

6
  (0-2-2-2)    

GS-Ergebnisse
(AO-FO-WIM-USO)
(  R1  -  R3  -  R3  -  R3 ) (  AF  -  AF  -  VF  -  R3 ) (  AF  -  AF  -  R2  -  AF )
JahresabschlussTurnier A - Singapur

1-2

(RR)

-

A - Istanbul

1-2

(RR)

Bestes
Ergebnisse
470 Pkt
(T - Charleston - April)
470 Pkt
(T - Stuttgart - April)
585 Pkt
(F - Doha - Februar)
430 Pkt
(VF - Wimbledon - Juli)
620 Pkt
(F - Tokio - September)
450 Pkt
(HF - Indian Wells - März)
Auftakt
niederlagen
6 5 4

WTA-Bilanz
(3-Satz-Bilanz)

 

akt TOP30 Bilanz
(akt TOP10 Bilanz)

51-21
(15-11)

17-18
(4-8)
43-22
(13-9)

17-16
(2-8)
44-22
(11-11)
 

14-20
(3-7)


Bester Sieg

 

Schlechteste Niederlage
 

Nr.3 - Muguruza

-

Nr.121 - Schiavone

Nr.2 - Scharapova

-

Nr.89 - Torro Flor

Nr.5 - A.Radwanska

-

Nr.38 - Rybarikova 

FedCup 2-1 4-2 1-1
Saisonabschnitte

 

Frühjahr - sehr schlecht /note 5+

die ersten Turniere noch gut begonnen, sogar Muguruza besiegt. aber damit hat sie sich dann in eine Krise reingespielt, aus der sie wochenlang nicht raus kam.

satte 4 AN, mit schlimmer Niederlage gg Schiavone. Bilanz 7-8. dazu noch aus den TOP10 gefallen.

Coach Ebrahimzadeh hat das ganze nicht überlebt, und musste die Koffer packen.

 

Sandplatz - gut / note 2+

mit on-off-Coach Beltz ging es dann aber sofort bergauf. gleich zwei 470er-Titel in Charleston und Stuttgart...und das auf ihrem schwachen Belag Sand.

bei den grossen Turnieren im Anschluss war dann aber die Luft wieder raus.
 

Rasen - gut / note 2

Rasen ging dann aber wieder gut. Bilanz 7-1 und endlich auch der 1.Rasen-Titel, in Birmingham.

sie konnte aber das VF in Wimby vom Vorjahr nicht verteidigen, und hat sich vornehm zurückgehalten.

 

US Tour - mittel / note 3+

und noch ein Titel für Kerber, in Stanford.

bei den grossen Turnieren haben die Ergebnisse aber wieder nicht gestimmt, und Singapur war noch in weiter ferne.

 

AsienTour - gut / note 2

hier hat sie endlich auch Punkte bei den grossen Turnieren gesammelt (insg 1215 pkt). war auch nötig im spannend Kampf um Singapur. dazu hat sie ihren Ruf als Vielspielerin nochmal unterstrichen (25 Turniere)

Nachteil, das Finale in Hongkong ging gar nicht in ihre Wertung. aber sie hat wieder die TOP10 am Ende geschafft.!!!

Hardplatz Frühjahr - gut / note 2

2 gute Finals mit Doha und Sydney. auch sonst meist solide Punkte geholt. allerdings auch 2 Auftaktniederlagen

 

Sandplatz - schwach / note 4-

die Schwäche war diesmal kaum zu übersehen. 3 R1-Niederlagen. das einzige 280er von Kerber war auch eher dürftig. FO immerhin okay...sonst wäre es ne glatte "5" geworden.
TOP30-Bilanz 0-3

 

Rasen - gut / note 2+

Rasen diesmal wieder richtig gut.
1 Finale in Eastbourne und VF in Wimby.
alle TOP10-Siege hat Kerber auf Rasen geholt.
mit der guten Form hätte aber vlt noch was besonderes rausspringen können.

 

US Tour - mittel / note 3-

1 Finale in Stanford. danach aber zunehmend abgebaut.
Bilanz mit 7-4 nur durchschnitt.

 

AsienTour - mittel / note 3

immerhin noch ein HF in Tokio. solide durchgespielt. ein Aufwärtstrend gab es aber nicht mehr.
TOP30-Bilanz 4-3

Hardplatz Frühjahr - mittel / note 3  

1 Finale , 3 HF ... solide Punkte gesammelt und die gute Auslosung genutzt.
2 Auftaktniederlagen , darunter die höchste Klatsche der Saison gegen Mona Barthel (16 26) ... sobald ein starker Gegner kam, war meist Schluss (2-7 gegen Top30)

 

Sandplatz - mittel / note 3+

die gute Form von Monterrey rübergerettet. HF in Stuttgart. wieder solide gespielt aber nichts besonderes (8-3 Bilanz)

 

Rasen - schwach / note 4

zwar keine R1-Niederlagen, aber imVergleich zu 2012 war Rasen kein gutes Pflaster.
schwere Auslosung (1-2 gegen Top30)

 

US Tour - schwach / note 4+

2 Auftaktniederlagen und schlechte Bilanz (1-4 gegen Top30)
bei den USO ging es leicht aufwärts

 

AsienTour WM - gut / note 2+

1. Titel in Linz und bestes Ergebnis mit Finale in Tokio. zum ersten Mal Top10 geschlagen (3-4 gegen Top10)
dazu noch die WM geschafft durch Siege gegen die direkten Konkurrenten Wozniacki und Vinci
gerade so vermieden aus den Top10 zu fallen...Saison gerettet.
den ganzen grossen Sieg gab es aber nicht. 2x an Kvitova gescheitert.

stark

4 Titel...Turnierspielerin, Nervenstärke

51 Siege ... Nivo , Konstanz

25 Turniere ... Ausdauer

Rasen-Bilanz 7-1 ... 600 Pkt , 1 Titel

Sand-Bilanz 16-3 ... verbessert , 2 Titel

1 Niederlagen Ü32...Konstanz,Nivo

Rasen-Bilanz 8-2 ... 735 Pkt
GS-Ergebnisse ... Konstanz
4 Finale in P9/PRE ... Nivo
8 über 200Pkt ... Konstanz
Indoor-Bilanz (ohne WM) 7-1 ... 1 Titel
Niederlage nur gegen Top40 ... Nivo , Konstanz
AsienTour WM ... Top10 gehalten, Nervenstark

 
schwach

Frühjahr-Bilanz 7-8 ... 270 Pkt

GS-Bilanz ... Nivo

0 über 500Pkt ... Nivo

TOP30-Bilanz 17-18 ... Nivo

Angstgegner ... Mugu (4) und Begu (2)

5 über 100Pkt gestrichen ... Ineffizienz

Sand-Bilanz 5-5 ... 250 Pkt
Indoor-Bilanz 1-2 .. verschlechtert, 0Pkt
5 HF mit 0 Titel ... Titelschwäche
Niederlagen gegen Ü50 ... Nivo

 
Rasen-Bilanz 2-2 ... 160 Pkt
3-Satz-Bilanz 11-1...verschlechtert, Nervenschwäche
6 HF mit 1 INT-Titel ... Titelschwäche
14-20 gegen Top30 ... Nivo

..
...

gesamtheitlich hat sich erneut wenig geändert bei Kerber ... das Zauberwort heisst bei ihr weiterhin KONSTANZ.

 

die Saison im Detail war nicht immer so konstant. das Frühjahr war schon ein richtige Krise. sie konnte sich aber zum Glück wieder herausziehen, und hat dann eine noch konstantere Saison gespielt als sonst. das hat dann doch noch für die TOP10 gereicht.

entscheidend waren dabei wohl die 4 Titel. die hat sie alle jeweils im 3.Satz ( 7-5 ; 7-5 ; 7-6 ; 6-4 ) gewonnen. war sicher auch etwas Glück dabei. wo dann auch das Problem mit der Konstanz anfängt. das absolute Highlight und Dominanz fehlt einfach.

 

die Pflichtturniere waren bei ihr dieses Jahr so schlecht wie lange nicht. dafür gabs dieses Jahr Titel satt, auf allen Belägen. und auch keine TOP10-Spielerin hat soviel Turniere gespielt wie Kerber.

wenn man mal den Schiavone-Unfall in Antwerpen abzieht, war sie gegen schwache Gegner immer ein Bank.

den Verlust der TOP10 hat sie dann doch besser verkraftet, als so manch andere Spielerin (Wozi oder Ana).

man kann die Saison trotz oder gerade wegen, der wenigen Veränderung positiv sehen.

 

TOP10 in 2015 (Wochen von 52) 25
dt Nr.1 in 2015 (Wochen von 52) 36

 

auch nä Jahr wird wohl wieder die Frage sein, was kann sie mit ihrer KONSTANZ erreichen.

im Frühjahr hat sie nix zu verteidigen. im Normalfall sollte sie da TOP10 halten können. bei normalen Turnieren kann sie allerdings nicht auch nicht punkten. sie muss, ob sie will oder nicht, bei den grossen Turnieren was reissen. da wäre mal zu überlegen, ob sie weniger in Australien spielt, und dafür länger die Beine hochlegt. immerhin hat sie mit dem Finale in Hongkong noch ein Streichresultat in der Reserve, dass sich dann zumind für ein verlängerten Urlaub gut investiert lässt.
 

tiger2310
Offline

Vielen herzlichen Dank für das Saionsfazit an Jens. Wieder sehr ausführlich und gut. Ich ziehe mein Hut. Ich mag eine Sache noch anführen. Ich hoffe, dass Kerber lernt in den wichtigen Moment mental stärker zu werden Wink

 

Ansonsten ist bei deinem Fazit meiner meinung nach alles dabei!

Tennis Fan
Offline

Super Fazit. Danke für die MüheSmile

tenniskarte
Offline

Auch von mir ein dankeschön für die arbeit.

Frühjahr sehr schlecht Note 5+. Ich müsste jetzt lügen, wenn ich dazu eine Erinnerung hätte.

Das ganze Jahr ist immer soviel los. Alles ist so kurz, alles so vergänglich. Und manchmal schließt und öffnet man die Augen, um zu bemerken wie viel Zeit vergangen ist zwischen Heute und Gestern.

Ich persönlich finde Kerber schon toll, auch wenn ich jetzt nicht "der Fan" bin. Aber meiner Meinung nach hat sie von allen am besten bewiesen, wie es gehen kann.

Und wenn man dann noch einmal so ein Saisonfazit vor Augen geführt bekommt, ist es umso schöner.

Julie
Offline

Kerber hat bis Miami im Prinzip nix zu verteidigen (die zwei Turniere, die wegfallen, kann sie ersetzen und verliert dann nur 10 Punkte), während alle um sie herum Punkte verteidigen müssen. Sie dürfte die Top 10 also erstmal ne Weile halten, vor allem, wenn sie bei den AO eine paar Matches gewinnt.

unsinkbar
Offline

Was mich besonders ärgert, ist, dass Venus jetzt an ihr vorbei ist. Damit dürfte es für die Top 8 beim GS nichts werden. Als Top 8-Gesetzte hätte Angie in R3 eine vermeintlich leichtere Gegnerin als in dieser Saison.

 

@jens: Danke für diese Zusammenstellung. Freue mich schon auf die anderen!

Markus
Offline

Venus verliert aber noch die Punkte aus Auckland, während Angie wohl in Brisbane punkten kann.

Julie
Offline

Oder Venus spielt wieder Auckland und gewinnt. Und Angie müsste ins Finale kommen, um zu punkten.

jens
Offline

ja die ineffizienz habe ich noch ergänzt.

 

ob sich daran was ändert, muss man sehen....bzw was sie mit den reserven anfangen will.

 

das einzige grosse turnier im kalender, was sie nicht gespielt hat, war new haven....was allgemein recht blöd liegt.

moskau hat sie ja mit hongkong getauscht....am ende war sie trotzdem in moskau. das selbe kann man ja bei eastbourne sagen.

 

ich glaube , sie wird wieder die selbe tour spielen wie sonst auch.

ihre planung ist da , wie ihr spiel, extrem konservativ. nur wenn sie was grosses gewinnt, wird sie wohl turniere streichen. ob dieses "abwarten" aber zieführend ist, ist fraglich. der kick fehlt...und so laufen dann auch die grossen turniere bei ihr...ohne kick.

 

Markus
Offline

Nächstes Jahr wird ohnehin lustig. Kerber wird wie Petkovic (sofern die nicht ihre Karriere beendet) wieder in Charleston spielen, also relativ kurzfristig danach zum Fed Cup-Team stoßen können. Da wird es interessant, ob Rittner wieder Suizid begeht mit ihren Ersatzspielerinnen oder ob sie gleich von vornerherein sagt, sie nominiert niemanden mehr, der nicht gleich an Tag 1 bereit ist.

 

Wobei bis heute nicht genau geklärt ist, was sie gerittnert hat, Lisicki und Görges an Tag 1 zu nominieren. Die Russinnen waren jedenfalls begeistert.

PN_2001
Offline

Ich glaub nicht, dass sie Charleston spielen wird, weil sie jz daraus gelernt hat ein Tunier vor dem Fedcup zu spielen nicht gut ist, wenn die Austragungsorte weit voneinander liegen. Also sie wird sich wohl eher für den Fedcup entscheiden. Naja, erstmal abwarten ob Deutschland es ins Halbfinale schafft. Die Schweiz hat ja nun ein Top Team mit Bencic, Timea und Hingis.

Markus
Offline

Kerber und Petkovic haben längst in Charleston zugesagt, sonst hätte ich das ja nicht behaupten können.

kk46
Offline

PN_2001 schrieb:

Ich glaub nicht, dass sie Charleston spielen wird, weil sie jz daraus gelernt hat ein Tunier vor dem Fedcup zu spielen nicht gut ist, wenn die Austragungsorte weit voneinander liegen. Also sie wird sich wohl eher für den Fedcup entscheiden. Naja, erstmal abwarten ob Deutschland es ins Halbfinale schafft. Die Schweiz hat ja nun ein Top Team mit Bencic, Timea und Hingis.

 

Dann wäre Relegation im April, was sogar noch mal deutlich wichtiger ist, da es dort dann um den Abstieg aus der 1. Liga gehen würde.

Julie
Offline

Markus schrieb:

Kerber und Petkovic haben längst in Charleston zugesagt, sonst hätte ich das ja nicht behaupten können.

 

Woher kriegst du immer solche Insiderinformationen?

kk46
Offline

Julie schrieb:

Woher kriegst du immer solche Insiderinformationen?

 

 

Steht doch bereits auf der Turnier-Webseite

http://www.volvocarsopen.com/articles/20151015100312.html

 

Markus
Offline

Haben sie auch gleich getwittert, als es feststand.

Julie
Offline

Oh, das haben die aber früh bekannt gegeben, sind ja mal noch locker 6 Monate.

Markus
Offline

Wohl wahr ! Ich fand's auch überraschend, aber so hat man Klarheit. Und Rittner weiß auch, was Sache ist.

unsinkbar
Offline

Naja bei all der Liebe zum Fed-Cup: Tennispieler/innen sind nunmal Einzelsportler. Und wenn das Halbfinale in Deutschland stattgefunden hätte, wären beide sicherlich auch zum Einsatz gekommen. So kam aber der irrsinnige Reisestress nach Sotschi noch hinzu. Also klar kann es dieses Jahr dort wieder zu Problemen kommen, aber warum sollten sie sich darüber den Kopf zerbrechen? Wenn wir die Schweiz gewinnen, spielen wir in Deutschland, wenn ich die Übersicht nicht falsch lese. Und wenn wir in die Play-Offs müssen, kann der worst case eintreten (wieder die Reise nach Australien) oder man spielt vielleicht sogar in Kanda oder den USA und es gibt gar keinen Reisestress für beide im Vorfeld. Nur im Anschluss wegen Stuttgart...

ProAss
Offline

Gefühlt ihr bestes Jahr in ihrer Karriere. Aber 2012 ist sicher auch eine Wahloption dafür.

Es bleibt nur die Frage, ob es noch zu einem nächsten Schritt reicht. Wir haben inzwischen alle hohe Erwartungen an Angie, die im Teil des Unwahrscheinlichen, aber Möglichen liegen.
Lassen wir uns überraschen auf 2016.
Mein Gefühl: Top 10 und 2-3x 2.Woche bei Slams.

unsinkbar
Offline

Die Steigerungen bei Angie sind möglich und ich denke auch, dass wir auch in der kommenden Saison davon etwas sehen werden. Sie ist ganz nah dran an den Topleuten. Ich freue mich nach dem Frust von Singapur auf Angie in 2016!

Markus
Offline

Weil es indirekt dazugehört und weil ich keine Lust auf einen weiteren verwaisten Thread habe, hier mal meine Turnierprognose für 2016:

- Brisbane
- Sydney
- Melbourne
- Doha
- Indian Wells
- Miami
- Charleston
- Stuttgart
- Madrid
- Rom
- Nürnberg (wenn ausgetragen)
- Roland Garros
- Birmingham
- Eastbourne
- Wimbledon
- Stanford
- Montréal
- Olympia
- Cincinnati
- Flushing Meadows
- Tokio
- Wuhan
- Peking
- Moskau (Absage ?)

Das wären letztlich wieder 22 Turniere und dabei ist Dubai nicht mal aufgeführt. Kerber sollte wohl besser wegen Olympia auf Stanford verzichten und auch Tokio müsste nicht sein. Vielleicht wird ja auch Nürnberg beerdigt, dann hätte sie zumindest vor Roland Garros ne Woche frei.

Julie
Offline

Ich glaube schon, dass sie Dubai spielt, allein, weils da so viel Preisgeld gibt und das quasi um die Ecke von Doha ist.

unsinkbar
Offline

Also in meinen Augen sollte sie Stanford spielen. Es sei denn sie kommt bei Wimbi ins HF oder Finale.
Denn letztlich ist vor Olympia noch eine Woche frei.

jens
Offline

ja kerber wird wieder sehr klassisch spielen...also wie dieses jahr. aber es gibt auch kaum andere optionen als top10. man kann sich eigentlich nur bei grossen turniersiegen erlauben mal tunriere zu streichen.

#dubai spielt sie vlt schon , gerade wenn saison schlecht beginnt...und wegen preisgeld spielen eigentlich auch alle. ausserdem wird sie wohl wieder dort trehningslager gemacht haben...wie immer.
wenn #doha schnell schluss ist, könnte sie vlt #monterrey einschieben.
#charleston wird sie dieses jahr vlt auslassen....ansonsten aber wieder alles wie dieses jahr auf sand inkl #nürnberg.
auf rasen wird sie sicher wieder in #birmingham spielen. und dann noch #eastbourne als geplant.
das sie #stanford spielen will, glaube ich auch fast nicht. sie wird es nur machen, wenn die saison bis dahin sehr schlecht war. nach wimby wird sie schon grössere pause machen....wie immer.
am ende wird sie denke ich wieder #hongkong spielen...falls sie schlecht dasteht, und singapur kein thema, wird sie vlt eher #linz spielen. alternativ #luxemburg, aber nur dann wenn moskau schon sehr früh kein thema ist. alles natürlich mit WC...vlt muss sie dann auch #tianjin nehmen. 
#moskau wird sie natürlich nach den USO proforma im hinblick auf singapur melden. #zhuhai wird sie denke ich nicht spielen.

tenniskarte
Offline
Julie
Offline

Weniger kleine Turniere, also de facto wohl weniger 470er, denn 280er spielt sie ja eh kaum.

Carlos Moyá ali...
Offline

Dann wird es höchstwahrscheinlich auch weniger Titel geben. Mal sehen, ob sie das wirklich umsetzt. Letztlich ist sie ja auch eine Spielerin, die von ihrer Spielpraxis lebt! 

Julie
Offline

So eine Saison mit 4 Titeln wird sie wohl eher eh nicht so schnell wiederholen.

Markus
Offline

Also vielleicht auch kein Nürnberg. Passt eh nicht zu ihr.

kk46
Offline

Julie schrieb:

So eine Saison mit 4 Titeln wird sie wohl eher eh nicht so schnell wiederholen.

So etwas gab es in der WTA-Geschichte auch erst durch 2 deutsche Spielerinnen. Außer Kerber konnte von den Deutschen nur noch Steffi Graf mindestens 4 WTA-Einzeltitel in einer Saison gewinnen.

Seiten