VerKATARte Angie in Doha? Turnier eins nach DEM Triumph

71 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
kassandra
Offline

@ Carlos Moya ali... Verrollt ist verollt, ob 30 oder 80 -. nehm ich mal die z.Zt. gängige Ausrede " bin mit der Maus ausgerutscht"

sag niemals nie ...

Julie
Offline

Pennetta hatte schon vor dem Titel "keinen Bock mehr"!

Raugart
Offline

Ich habe das Spiel phasenweis gesehen und sicherlich werde ich wiederum "attackiert" wegen meiner "neuen???" Meinung zu Kerber:

Insgesamt hat sich ihre Spielweise in den letzten Monaten nicht geändert: ich sehe weiterhin eine kämpferische Angie, mit altbekannten Spielzügen und sicheren Retourns , trotz viel Laufeinsätze zum Ball hin. Mit diesen positiven  Merkmalen: Stopps kommen häufiger (gehen aber auch schief) und ihre Retourns gehen kaum hinter die Grundlinie der Gegnerin ---hier hat sie für mich frappierendes Gefühl.

Ich stimme zu: Beim GS in Australien hat sie in den wichtigsten Spielen alles aus sich heraus geholt, toll gespielt und DIE GUNST DER STUNDE zum Gewinn des GS genutzt. Das war super clever.

Ich bin kein ERTOLGSFAN (wie mir hier einige einreden wollen,als Lisickifan auch gerade gegenüber Lisicki sehr kritisch)), kritisiere und lobe, wenn es m.M.n. angebracht ist. Und deshalb hier zu Kerber: einen GS wird sie nur schwer wieder gewinnen; mit ihrer heute wieder gesehenen Spielweise nicht!

Tobias
Offline

Naja jetzt MUSS sie ja auch keine mehr gewinnen sie HAT ja schon einen^^

Ich bin derselben Meinung wie die Mehrheit hier und sage, dass diese mentale Spannung, die sie in Australien schön hochhalten konnte einfach nach diesem Riesenerfolg noch nicht wieder da ist. Was aber auch nicht heißen soll, dass sie die nicht wieder aufbauen kann.

Raugart, bei den AO hat Kerber mit den selben Möglichkeiten und Schlägen wie heute gespielt, nur war sie dort mental und körperlich etwas mehr auf der Höhe, deswegen hat auch mehr geklappt (wie zb. die Stoppbälle). Soll jetzt keine Attacke sein also bitte nicht falsch verstehen, ist nur meine Meinung, die tut niemandem weh.

Nach nem großen Erfolg ist es das selbe, wie nach einer schweren Verletzung, es braucht eine Weile um sich wieder auf Normalmaß einzupendeln. Man hat es auch von ihr in vielen Interviews gehört, dass der mediale Druck, der Erwatungsdruck der Fans momentan irre hoch ist. Sie möchte diesen Erwartungsdruck von sich so weit wie möglich fernhalten, da dieser sie lähmt und sie sich nicht nur auf sich und ihr Spiel konzentrieren kann.

Dass es nicht so weitergehen kann wie in Australien war eigentlich jedem klar, der einigermaßen bei Verstand ist. Es war schon ein Risiko überhaupt Fed-Cup zu spielen, Dubai abzusagen war richtig, Doha war jetzt ein kurzer Test vor den beiden "Mini-Slams" in de USA.

Nur weil man die 2 ist, muss man nicht gleich die 1 angreifen, das wird auch eher ein Fernziel von ihr sein, gut ist es aber, dass sie es selbst formuliert hat, bevor es ihr die Medien in den Mund legen konnten. Das Ausscheiden heute ist kein Rückschlag, es war erwartbar und ist zu verkraften, ich glaube nicht, dass wir uns in nächster Zeit Sorgen um die mentale Verfassung bei Kerber machen müssen. Wir müssen ihr nur die Zeit geben, den Triumph zu verarbeiten, um dann, mit dem Siegeswillen den sie hat, wieder bei den Matches dabeizusein und mitzufiebern.

 

unsinkbar
Offline

Was hier wieder abgeht.

Jetzt kann sie sich bei IW und Miami komolett erholen und gut trainieren und dann wirds auch werden.

Murphy
Offline

Mmh - ich hatte keine Zeit das Spiel zu sehen. Den Kommentaren nach zu Urteilen war es wohl so mittelprächtig. Passiert halt - man muss auch bedenken, dass sie mit 28 Jahren ihren größten Titel gewonnen hat. Dafür hat sie sich Jahre lang gequält. Sich nun neu zu motivieren ist nicht ganz leicht. Ich seh's ähnlich wie unsinkbar - für IW und Miami kann sie gut trainieren und sich entspannen und dann läufts auch wieder.
Doha hätte zwar gut Punkte gegeben, aber war jetzt kein muss.

Julie
Offline

Das schien jetzt aber auch kein Totalausfall gegen Zheng gewesen zu sein, die hat nämlich auch Bouchard glatt in 2 besiegt.

ProAss
Online

Bouchard ist auch gerade "nur" auf Top 30 Niveau würde ich ungefähr schätzen.

Aber egal. Kerber raus und wird sicher bald wieder siegen.

Julie
Offline

Selbst wenn "nur Top 30-Niveau", das wär dann immer noch ein eher überraschender Sieg für Zheng. Die hat bisher ihre Punkte meist auf ITFs oder in China mit Heimvorteil geholt.

Kurgan
Offline

Na super, Angie spielt mal wieder, ich konnte es nicht schauen, sie verliert. Irgendwie fühle ich mich schuldig... Dash 1

Seiten