Auftritt am schwedischen Strand

39 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Geadsch
Offline
Auftritt am schwedischen Strand

Morgen gehts für Annika los in Bastad.

1. Runde Einzel gegen Katarzyna Piter, gegen die sie ihr Marathonmatch in Luxemburg 2013 bestritt
1. Runde Doppel mit Irigoyen gegen Rosolska/Dabrowski (selben Gegner wie in Linz 2013)

In beiden Fällen also bekannte Gegner, ich lass mich mal überraschen wies diese Woche läuft. Danach hat sie mal n bisschen Pause oder?

Markus
Offline

Beck gegen Piter, da werden Erinnerungen wahr. Was für eine Schlacht letztes Jahr. Ich hoffe, sie kann diesmal einen leichteren Sieg einfahren. Spiel ist übrigens morgen um 11. Doppel auch morgen, aber gegen Abend.

Aktuell hat sie keine Turniere mehr gemeldet. Könnte morgen auf der Quali-Liste von Montréal auftauchen.

kassandra
Offline

beck - piter break  3 satzbälle und (die kirchenglocken haben - deswegen? - geläutet  )  6 : 3

sag niemals nie ...

kassandra
Offline

beck noch nicht wieder in bestform ?  habe eben erst reinsehen können,  schaun mir mal ,,,

sag niemals nie ...

kassandra
Offline

breakserie 1:2 beck  setzt auf ralley, fast nur auf rückhand, piter macht punkte mit umlaufener vorhand und longline, beck nur selten iniativer angriff, longline klappt nicht wirklich 

sag niemals nie ...

kk46
Offline

Beck ist leider nicht besser als hintere Top 100. Piter ist fast komplett außer Form und selbst hier hat Beck schon Schwierigkeiten.

kassandra
Offline

beck 1 : 3,  fehler entscheiden bisher die spiele,  piter bestimmt das spiel,  beck macht absolut keinen sicheren  eindruck

sag niemals nie ...

kassandra
Offline

beck serve mit mühe zum 2 : 3, gemäßigtes niveau beider, momentum z.zt. piter, etw. angriffslustiger,  aber auch nicht sicher

sag niemals nie ...

kassandra
Offline

3 : 3 breakfestival fortsetzung

sag niemals nie ...

kassandra
Offline

beck gebreaked 3:4 

sag niemals nie ...

kassandra
Offline

beck 3 : 5  kurze agressive phase, bei  breakball wieder passiver.  sollte sie rechtzeitig auf etw. mehr risikofreude umsteigen, die ralleys bringens auch nicht

sag niemals nie ...

kassandra
Offline

hält anschluß 4:5 ,  kann sie sich jetzt  agressivere gangart  zutrauen ?

sag niemals nie ...

kk46
Offline

Und jetzt muss sie auch noch in den 3. Satz.

kassandra
Offline

4:6,  leichte verzweiflung bei beck, piter stabiler und mutiger.  3. set müsste beck  agressiver spielen, sonst wird sie piter noch mehr bestätigen. wenigstens sichtbare versuche, das spiel zu führen

sag niemals nie ...

kassandra
Offline

beck gebreaked zum 0 : 1,  versucht plan b, hält nicht durch, in ralleys kann piter die führung zu sich rüberziehen, sieht nicht gut aus.  beck nicht in bester mentaler verfassung, bisher war spielübersicht ihre stärke, ist es jetzt absolut nicht ...
 immerhin re zum 1 : 1

sag niemals nie ...

kassandra
Offline

wieder break piter zum 2:1  gefühlt wehrt sich  beck nur gegen matchverlust. könnte ja auch reichen ...

sag niemals nie ...

kassandra
Offline

beck 4 : 2 

sag niemals nie ...

kassandra
Offline

break vor verspielt   4:3 , piter mit trainer auf platz. weiß jmd ob beck ohne trainer da? würde dann ernsthaft fehlen

sag niemals nie ...

kassandra
Offline

beck mit kampf zum break 5 : 3

sag niemals nie ...

Geadsch
Offline

unglaublich, wieder son Marathon wie in Luxemburg zwischen den beiden, das einzige was man dem Spiel hier aber abgewinnen kann ist dass es spannend ist... Orlik ist zumindest nicht da, der der da mit ist is der selbe wie in Bukarest letzte Woche, "Vertretung" schätz ich

wer nur seine Machtlosigkeit beklagt, kann nichts verändern

kassandra
Offline

sieg beck 6:3   das ist gut.  aber sie kann nicht zufrieden sein und ist es auch nicht,  selten von ihr solche zweifel am eigenen spiel gesehen,  noch nie ihr lautes schimpfen über die eigene leistung  gesehen. symptomatisch: bei punkt- und spielrückstand agressiver und punkte, bei vorteil sofort wieder passiv und nicht zu ahnende fehlermöglichkeiten realisiert, sonst gar nicht ihr ding.   physisch gut drauf,  kampfstärke wohl genetisch zu orten,  mental nicht grade schwarzes loch, zumindest aber finsteres tal - für ihre verhältnisse. möge sie bald da raus kommen ...

sag niemals nie ...

kk46
Offline

Immerhin ihr 1. Sieg nach zuletzt 3 Niederlagen in Folge.

Geadsch
Offline

Doppel 6:4/4:6/3:10 verloren, aber wohl eher egal (waren doch nicht die selben Gegner wie in Linz, hab mich vertan sry)

wer nur seine Machtlosigkeit beklagt, kann nichts verändern

Knecht001
Offline

kassandra schrieb:

sieg beck 6:3   das ist gut.  aber sie kann nicht zufrieden sein und ist es auch nicht,  selten von ihr solche zweifel am eigenen spiel gesehen,  noch nie ihr lautes schimpfen über die eigene leistung  gesehen. symptomatisch: bei punkt- und spielrückstand agressiver und punkte, bei vorteil sofort wieder passiv und nicht zu ahnende fehlermöglichkeiten realisiert, sonst gar nicht ihr ding.   physisch gut drauf,  kampfstärke wohl genetisch zu orten,  mental nicht grade schwarzes loch, zumindest aber finsteres tal - für ihre verhältnisse. möge sie bald da raus kommen ...


da hast du so unrecht nicht, da es schon das ganze jahr ziemlich auffällig ist. annika kann ordentlich fighten und bei rückstand fast schon trotzige energien freisetzen, während sie als frontrunner des öfteren mal zögert und schnell den glauben an sich verliert...

eat, sleep, GENIE, repeat...
kassandra
Offline

ich muss meine etwas harsche kritik doch etwas relativieren. sie entspricht zwar meiner überzeugung,  lässt jedoch ihren bisherigen ganz erstaunlichen weg ausser acht.  man vergisst zu leicht: mit 17 springt sie von den tiefen der wrl 400 in die nr. 235,  im folgenden jahr bewegt sich schon bemerkenswert  in der wta , knackt die top 100  und schließt mit 18 j.  mit nr. 78 ab,  2013 in die top 50  mit wrl  46, schließt das jahr mit nr. 53, große stadien, zuschauer, tv präsenz, wen kann da verwundern, das da eine stagnation, mir ein wenig rückschrittlichem verharren folgt - folgen muß, jetzt mit grade mal 20 jahren  in den wrl 60ern. auch sie kann sich nicht dem upcomer syndrom entziehen.  also finsteres tal ist denn doch  zu schwarz gemalt.  die stagnation begann nach den spielerischen  highlights  feb.märz mit stosur und  dem wahnsinnsspiel vs radwanska - da war sie in der umstellung ihres spiels  auf mehr agressivität und schlagstärke. zur zeit  rührt ihre in bewegung geratene mentalität aus dem entscheidungszwang der neuen spielweise - soll ich - soll ich jetzt noch nicht - ist das jetzt der richtige zeitpunkt den punkt zu machen - ich finde, man sieht es ihr an, darüber denkt sie während des spiels permanent nach,  und daher kommt das zögerliche moment  und die manchmal nicht passenden momente des finalen schlag zum punkt. m.E. gehts jedoch in die absolut richtige richtung,  man sollte ihr die zeit zur klärung geben, dann wird weiterhin noch erfreulicheres von ihr zu sehen sein.
 

sag niemals nie ...

Markus
Offline

Was ist denn das für ein Holländer oder Belgier bei Beck ?

kk46
Offline

Nach dem 6:2 im 1. Satz, scheint auch das eine Kopie des Matches von vor einer Woche zu werden. Im 2. Satz geht bei Beck bislang leider gar nichts mehr.

kk46
Offline

4:6 hat Beck den 2. Satz verloren.
Überzeugend ist Beck leider schon lange nicht mehr. Könnte die nächste frühe Pleite für sie werden.

kassandra
Offline

sieht nicht nur nicht gut aus,  ist überdies - pardon - auch bissel langweilig, gehe wieder zum glücksspiel rüber

sag niemals nie ...

kk46
Offline

Insgesamt finde ich sie spielerisch einfach zu schwach. Das wird für die Top 100 irgendwie reichen, aber dauerhaft Top 50 wird schon sehr, sehr schwer werden.
Wann hatte Beck eigentlich mal den letzten klaren 2-Satz-Sieg? Müsste schon ziemlich lange zurückliegen.

kk46
Offline

Beck muss gegen den Matchverlust servieren

Seiten