Tamara Korpatsch

1246 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Container
Offline

Es ist wirklich mehr als bitter. Tami führt im Tiebreak 4-2 und macht dann keinen einzigen Punkt mehr.
Die ganze Aufholjagd war wieder für die Katz. Somit verliert sie 4-6 6-7(4).gegen O.Dodin.
Bin mal gespannt, ob sie jetzt noch nach Solarino reist.
Sie bleibt bei 589 Punkten und hat jetzt praktisch kaum noch Chancen auf das MD in AO .

dexifan
Offline

Hab ich das richtig gelesen?! Tamara hat für das 2. Turnier in Solarino gemeldet - aber nicht für das Turnier eine Woche vorher. OK, Sie hat jetzt 2 Wochen mal frei zum regenerieren, aber da hätte ich wohl eher das 1. gemeldet mit der Option auch noch das 2. Turnier am Ort zu spielen. 

dexifan
Offline
Container schrieb:

Tami hat offiziell nun für das 1.ITF 25  in Solarino  gemeldet. Momentan steht sie da auf Nr.5.
Die alten Konkurrentinnen wie Rus, Diatschenko, Tig und Paolini  sind auch wieder mit von der Partie.
Gracheva, Babos und Hibino sind in ihren Turnieren ausgeschieden, können in dieser Woche nicht mehr punkten. 

Also lt. ITF-Kalender hat Sie für das 2. Turnier gemeldet - nicht das 1. 

Container
Offline
dexifan schrieb:
Container schrieb:

Tami hat offiziell nun für das 1.ITF 25  in Solarino  gemeldet. Momentan steht sie da auf Nr.5.
Die alten Konkurrentinnen wie Rus, Diatschenko, Tig und Paolini  sind auch wieder mit von der Partie.
Gracheva, Babos und Hibino sind in ihren Turnieren ausgeschieden, können in dieser Woche nicht mehr punkten. 

Also lt. ITF-Kalender hat Sie für das 2. Turnier gemeldet - nicht das 1. 

Heute morgen hab ich auch nochmal nachgeschaut, weil ich wissen wollte, ob Tami überhaupt noch nach
Solarino reist. Da ist es mir auch aufgefallen, daß sie nur das 2.ITF 25 Solarino gemeldet hat.
Beim 1.ITF 25 Solarino gibt es auf der AC-Liste auf Nr.19 und 20  die Positionen (Special Exempt, if needed)
Vielleicht kann sich Tami da noch kurzfristig einklinken. Eiene Teilnahme nur für das 2.ITF in Solarino macht
wenig Sinn, wenn sie das MD in AO noch erreichen will.    

Bigmat
Offline

Dodin war wohl gestern angeschlagen.

Ist heute nicht zum finale angetretten wegen verletzung.

Hardcore-Fan
Offline

Obwohl ich hier ja in den letzten Wochen extensiv mitgefiebert habe (dabei teilweise Blut & Wasser schwitzend

Sorry 2 ) muß ich jetzt doch `mal etwas Wasser in den Wein gießen:

1. Sollte Tami tatsächlich nur eines der Turniere in Solarino spielen wäre das für mich eine absolut nicht nachvollziehbare Entscheidung - für die WRL bringt das selbst im Erfolgsfall recht wenig (schon garnicht für die direkte Spielberechtigung in Melbourne), und eine längere Regenerationspause vor Australien wäre m.E. wesentlich vernünftiger.

2. So sehr ich ihr die Erfolge der letzten Wochen/Monate gönne (und wirklich hoffe, daß sie in Australien bei einem der Vorbereitungsturniere und in der Quali zur AO antritt und dort auch halbwegs erfolgreich ist) muß man doch die Kirche im Dorf lassen: im besten Fall (mit einigen Siegen in Down Under) wird sie sich in der WRL wohl unter die Top 100 spielen, hat dann auch sicherere Plätze in einigen Turnieren, aber viel mehr als Top 80/Top 75 traue ich ihr denn doch bei ihrem aktuellen Leistungsvermögen und der Dichte der Konkurrenz kaum zu. Es wäre schon ein großer Erfolg, wenn sich sich in diesen Kategorien über das Jahr 2020 halten könnte...

3. Damit ich nicht mißverstanden werde: gerade finanziell könnte das kommende Jahr (mit Quali in Melbourne und hoffentlich direkter Teilnahme in Paris und Wimbledon) für sie eine Art Quantensprung sein, zumindest aber die bisherigen Investitionen in ihre Karriere kompensieren - das wäre bei der (bisher?) fehlenden Unterstützung seitens des DTB ein Riesensprung, der ihr von Herzen zu gönnen ist.

Bin gespannt, was ihr von diesen Gedanken haltet!

 

 

Container
Offline

Meine Gedanken waren von Anfang an, daß es für das MD in AO 2020 nicht ganz reichen wird, weil es zuletzt für
Tami zu wenig Sandplatzturniere gab und sie auf Hartpaltz ihre Stärken nicht so gut zur Geltung bringen kann.
Dennoch hab ich mitgefiebert und ich hoffe immer noch, daß es für sie mit ein bißchen Glück vielleicht doch noch
ein Happy End gibt (direkte MD Teilnahme in AO 2020). Unabhängig vom Ausgang dieser Zielsetzung hat Tami ein
für ihre  Verhältnisse gutes bis sehr gutes 2.Halbjahr hinter sich. Wenn sie nächstes Jahr ihr schwaches 1.HJ
verbessern kann und das sollte eigentlich möglich sein, dann müßte sie sich mit ihrem Leistungsvermögen im nächsten
Jahr in den TOP 100  halten können. Ich denke, sie ist mit ihrer Entwicklung noch nicht am Ende. Falls es ihr gelingt,
auch auf anderen Belägen noch stabiler und erfolgreicher zu werden, ist eine WRL Position zwischen 50 - 80 möglich.

  

Volleyschwabe
Offline
Hardcore-Fan schrieb:

Obwohl ich hier ja in den letzten Wochen extensiv mitgefiebert habe (dabei teilweise Blut & Wasser schwitzend

Sorry 2 ) muß ich jetzt doch `mal etwas Wasser in den Wein gießen:

1. Sollte Tami tatsächlich nur eines der Turniere in Solarino spielen wäre das für mich eine absolut nicht nachvollziehbare Entscheidung - für die WRL bringt das selbst im Erfolgsfall recht wenig (schon garnicht für die direkte Spielberechtigung in Melbourne), und eine längere Regenerationspause vor Australien wäre m.E. wesentlich vernünftiger.

2. So sehr ich ihr die Erfolge der letzten Wochen/Monate gönne (und wirklich hoffe, daß sie in Australien bei einem der Vorbereitungsturniere und in der Quali zur AO antritt und dort auch halbwegs erfolgreich ist) muß man doch die Kirche im Dorf lassen: im besten Fall (mit einigen Siegen in Down Under) wird sie sich in der WRL wohl unter die Top 100 spielen, hat dann auch sicherere Plätze in einigen Turnieren, aber viel mehr als Top 80/Top 75 traue ich ihr denn doch bei ihrem aktuellen Leistungsvermögen und der Dichte der Konkurrenz kaum zu. Es wäre schon ein großer Erfolg, wenn sich sich in diesen Kategorien über das Jahr 2020 halten könnte...

3. Damit ich nicht mißverstanden werde: gerade finanziell könnte das kommende Jahr (mit Quali in Melbourne und hoffentlich direkter Teilnahme in Paris und Wimbledon) für sie eine Art Quantensprung sein, zumindest aber die bisherigen Investitionen in ihre Karriere kompensieren - das wäre bei der (bisher?) fehlenden Unterstützung seitens des DTB ein Riesensprung, der ihr von Herzen zu gönnen ist.

Bin gespannt, was ihr von diesen Gedanken haltet!

 

Sehe das auch so. Würde mal sagen, dass sie läuferisch absolut dabei ist, aber sie hat keinen echten Gewinnschlag und den Aufschlag muss sie verbessern, wenn sie in den Regionen um 50-70 kommen will. Der entscheidende Punkt wird der Aufschlag sein, denn man braucht ab und zu freie Punkte und sie verliert viel zu viele Aufschlagspiele.

Daran zu arbeiten muss Priorität von den Australian Open haben, denn diese "Investition" würde sich auszahlen.

Container
Offline

Hier unter "https://www.dcada.de/tennis/tamara-korpatsch-kurz-vor-eintritt-in-wta-10..." ein ganz
unterhaltsamer Artikel über Tamaras Kampf um das MD in AO. U.a. werden die begeisterten Tamara- Fans vom
wtatennis-Forum  genannt.

Container
Offline

Der Kampf um den begehrten MD-Platz in AO ist in seine heiße Phase eingetreten.  
Nachdem jetzt auch Paolini gewonnen hat benötigt man für WR 104 bereits 653 Punkte. 
Babos, Paolini, Zavatska und Diatschenko sind diese Woche weiterhin im Rennen, können also
noch kräftig punkten. Tami kann m.E. nur versuchen noch möglichst viele Punkte zu holen.und
danach zu hoffen, irgendwie noch durch krankheitsbedingte Absagen ins AO-MD reinzurutschen.
Mit ganz viel Glück reicht vielleicht auch noch WR 107-108 (aktuell 610 Punkte). Ist aber alles mehr
theoretisch und Wunschdenken.   
 

Hardcore-Fan
Offline
Container schrieb:

Hier unter "https://www.dcada.de/tennis/tamara-korpatsch-kurz-vor-eintritt-in-wta-10..." ein ganz
unterhaltsamer Artikel über Tamaras Kampf um das MD in AO. U.a. werden die begeisterten Tamara- Fans vom
wtatennis-Forum  genannt.

Da wird man ja geradezu noch berühmt!

Yahoo

Schwarzwaldmarie
Offline

Das ist doch schön, wenn unser Engagement bei der Unterstützung von Tamara Korpatsch auch außerhalb dieses Forums zur Kenntnis genommen wird. Vielleicht dringt es auch bis zur Spielerin selbst durch. Jetzt muß nur noch der DTB die Anregung zur größeren Unterstützung aufnehmen.

Sollte Tamara Korpatsch in 2-3 Jahren der ganz große Durchbruch auf der internationalen Tennisbühne gelingen und die Fanclubs als Tami -Army unter den Zuschauern für Stimmung auf den großen Turnieren sorgen, dürfen wir für uns in Anspruch nehmen, schon ganz früh bei den Unterstützern dabei gewesen zu sein.

Jochen
Offline

Das ist ja geil ! Ich möchte hiermit dem Verfasser meinen Dank aussprechen. Wir sind wirklich eine eingeschworene Tami-Fangemeinde und ich finde es toll, dass wir alle immer zu ihr halten, auch wenn das Ergebnis mal nicht so ausfällt, wie wir uns das wünschen.

Grubmexul
Offline

Mein erster Gedanke war, der Verfasser ist hier im Forum aktiv... Wer war's? Smile

Jochen
Offline
Grubmexul schrieb:

Mein erster Gedanke war, der Verfasser ist hier im Forum aktiv... Wer war's? Smile

Es war in jedem Fall jemand vom Club an der Alster (dcada = Der Club An Der Alster). Smile

Seiten

Gesperrtes Thema