Angelique Kerber 2020

151 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Container
Offline
Angie schrieb:

Ausgerechnet Stephens - die liegt Angie überhaupt nicht, egal, auf welchem Platz im Ranking sie derzeit steht. Das riecht nach einer erneuten Auftaktniederlage und daher nach einer Anreise ohne Sieg zum 1 GS der Saison. Ich hoffe sehr, dass meine Prognose nicht eintrifft.

Ich seh es genau so. Stephens ist Angies Angstgegnerin Nr.1
 

Franky
Offline

in den letzten 5 Duellen mit Sloane keinen Satz gewonnen, in den letzten 9 Sätzen nicht ein einziges Mal auch nur 4 Games geholt in einem Satz. Alles andere als ne klare Pleite würde mich wundern.


Ob Sturm oder Schnee - Angie olé

Schwarzwaldmarie
Offline

Gemeint ist wohl Angelique Kerber in den letzten 5 Matches gegen Sloane Stephens. Andererseits hat Sloane Stephens in den letzten 5-6 Monaten auch keine Bäume mehr ausgerissen. Deshalb wäre die Gelegenheit für Angelique Kerber jetzt günstig, diese Serie zu beenden und der Amerikanerin zu zeigen, wo der Frosch die Locken hat.

StGraf
Offline

Gute Auslosungen sehen anders aus!
Aber gerade an schweren Gegnerinnen (Gegnerinnen die Kerber nicht liegen) kann ein Wiederaufstieg von Angelique beginnen oder Sie kann daran zerbrechen, was ich natürlich auch nicht glaube!
Sie muß Ihr ganzes Können nun angstfrei und mutig in die Waagschale werfen!
Eine Wahl hat Sie nicht und so liegt es an Ihr, Ihre Bilanz gegen Sloane zu verbessern!
Ich denke, dass es mit Freude und Leidenschaft am besten klappen kann!

Kurgan
Offline

Angie steht gegen Wang drin. Weil Kvitova abgesagt hat?

Ah, steht schon auf der HP.

6:1 und 6:3 für Angie. Starker 1. Satz mit vielen, guten Rückhandcross Bällen. Satz 2 gegen Ende immer passiver. Wang da etwas zu wild. Ordentlicher Auftakt gegen eine gefährliche aber auch kriselnde Gegnerin. Jetzt gegen???

StGraf
Offline

Kerber macht mit Ihrem Sieg gegen Qiang Wang den richtigen Schritt in eine gute Tennissaison!

Schwarzwaldmarie
Offline

Angelique Kerber sollte jetzt einmal Kontakt mit Kiki Bertens aufnehmen. Frau Bertens hat in den letzten 5 Monaten 3 mal gegen die kommende Kerber Gegnerin Dayana Yastremska gewonnen. Von den letzten 5 Niederlagen der Ukrainerin gingen 3 auf das Konto von Kiki Bertens. Der komentenhafte Aufstieg von Yastremska hat in den letzten Monaten etwas an Fahrt verloren und sie muß für Angelique Kerber keine unlösbare Aufgabe darstellen.

Angie86
Offline

Na also, da ist doch der 1. Sieg in 2020 für Angie.

Ruhrpottpeter
Offline
Schwarzwaldmarie schrieb:

..., wo der Frosch die Locken hat.

... weiß Quiang Wang das jetzt ...?

ich bin fasziniert von dem Ausdruck. Hab das in einem Vierteljahrhundert in Württemberg nie gehört oder gelesen. Vielleicht ist es ja (sym-)badisch - halt Schwarzwald und so.

Wenn Frau Frau zeigt, wo's bei DEM Frosch sich kräuselt ... hui hui, Frösche sind doch nackt und unbehaart, selbscht Mollekäpp (schriftdeutsch: Kaulquappen) sinn ned anderscht, ned mol Krodde han Hoor.

ich bin neugierig auf Herkunft der Sentenz (Sinn scheint ja klar und Aufgabe von Angelique klar erfüllt)

Grubmexul
Offline

Ich hatte gestern Vormittag die Möglichkeit, dass Match Kerber gegen Q. Wang auch live zu verfolgen. Daher zunächst mal meinen Dank an Frau Wang, dass sie keinen dritten Satz zugelassen hat, das hätte nicht mehr in mein Zeitfenster gepasst.
Zum Match: Kerber führte gleich zu Beginn mit 8:1 total points und 2:0, um dann in einer ihr eigenen, aber typischen Art, den Vorsprung gleich wieder abzugeben - rebreak. Es lag meiner Meinung nach daran, dass die Punkte zu Beginn fast alle durch vermeidbare Fehler vergeben wurden. Zum Gück konnten beide die Qualität des Matches im weiteren Verlauf anheben.
Wang wirkte zeitweise sehr nervös, hielt phasenweise gut mit Kerbers Tempo mit, zeigte aber auch eine Menge Respekt vor ihrer Gegnerin - das war aber auch schon so ziemlich alles, was sie auf den Platz brachte. Sie hatte kein Selbstvertrauen in ihre eigene Leistung, ebenso fehlte ihr der Glaube an einen Sieg über Kerber - da half auch das zweimalige Coaching nicht. Und so kam es am Ende wie es kommen musste. Kerbers frühes Break im zweiten Satz wackelte nochmal bedenklich bei 4:3. Den Breakball versenkte Wang kläglich. Wang wirkte souverän bis zum 30:0 bei 3:5, und der dritte Satz schien fast unausweichlich, als Wang sich ihrer Situation wieder bewusst wurde, der Fehlerteufel zurückkehrte und sie den Satz und das Match an Kerber verschenkte.
Und auch Kerber zeigte punktuell richtig gutes Tennis, mitunter war es Kerber, die das Tempo durch einen Slice herausnahm und ihre Gegnerin überraschte, mich überraschte sie durch gelungene Stop-Bälle, das war aber auch kein Allheilmittel und Winner auf Vor- und Rückhand waren auch zu sehen. Aber, auch die gewohnte Verunsicherung und Panik in kritischen Situationen schlichen sich vor allem zu Ende des zweiten Satzes ein. Ich bin davon überzeugt, dass die gleiche Leistung von Kerber gegen Yastremska nicht für einen Sieg reicht. Morgen sind wir schlauer.

Container
Offline

1/8 Finale WTA Adelaide
Yastremska D. (Ukr) - Kerber A. (Ger) 6:3 2:0  - RETIRED.
Angie mußte wegen einer Verletzung an der linken Achillessehne aufgeben.
Das Spiel dauerte gerade mal 46 Min.

Angie86
Offline

Achillessehne kann übel sein, hoffen wir das Beste für Angie, gute Besserung!

Schwarzwaldmarie
Offline

Bisher habe ich noch nichts Offizielles über eine Verletzung gefunden. Zum einen heißt es, bei dem MTO wurde sie am unteren Rücken behandelt, lt WTA soll sie wegen einer Verletzung am linkein Oberschenkel aufgegeben haben. Von Problemen mit der Achillessehne habe ich nichts gelesen. Aber nach 2 Wochen der neuen Saison mußte sie schon das 2 Mal ein Turnier wegen einer körperlichen Beeinträchtigung abbrechen und sie ist desweiteren auch noch nicht so richtig gut in Form. Alles andere als gute Voraussetzungen für erfolgreiche Australien Open.

https://www.wtatennis.com/news/1572067/yastremska-moves-past-injured-ker...

Bei der Übersetzung von hamstring findet man sowohl Achillessehne, Kniesehne; Oberschenkelmuskel,Hüftbeuger. Klarheit hat man immer noch nicht.

superTomm
Offline

Also hamstring wäre glaub so ne Art Oberschenkelzerrung (zumindest kenn ich das so vom Fussball :). Jedenfall hatte sie anscheinend große Probleme mit ihrem Aufschlag. Im ersten Satz macht sie gleich mal easy das Break, beim eigenen Aufschlag steht es dann 40:0 für sie und ohne weiteren Punkt gibt die das Spiel ab. Außerdem hat sie mitten in ihrem Spiel im 2.ten Satz aufgegeben, sieht man (finde ich) auch nicht so oft, eventuell schon was Ernsteres bzw. es ging anscheinend wirklich nicht mehr.


StGraf
Offline

Meine Flagge steht auf Halbmast!
Das beste Talent nützt nichts, wenn der Körper streikt! Es ist so schade! Ich bin einfach nur niedergeschlagen und lasse den Kopf hängen wie eine blöde Priemel! Ich hoffe, dass Kerber die Oberschenkelprobleme gut auskuriert! Melbourne Adieu !

dexifan
Offline

Hat Kerber jetzt definitiv für Melbourne abgesagt?  

 

Smash
Offline

Nein hat sie nicht, finde zumindest nirgends einen Beleg dafür.

Eine Absage am Tag der Verletztung wäre wohl auch etwas übereilt. Erstmal in Ruhe Ärzte und Physios draufschauen lassen und dann eine Entscheidung fällen. Selbst wenn es etwas dramatisches wäre, würde, glaube ich, kein Profi innerhalb weniger Stunden so ein großes Turnier abblasen.
Mal sehen ob und wann sie oder ihr Management sich dazu äußert, bis dahin muss man sich wohl in Geduld üben und kann nur spekulieren und natürlich aufs Beste hoffen.

tom
Offline

Angie hat morgen Geburtstag, ordentlich feiern, Kater auskurieren und dann volle Pulle ab Dienstag Yahoo

Kurgan
Offline

Wer ist Elisabetta Cocciaretto? Eine 18 Jährige Italienerin. Erinnert mich ein wenig an Errani. Typ Sandplatzwühler mit viel Spin. Da kann sich Angie schonmal auf ein paar hohe Bälle auf die Rückhand einstellen. Eigentlich ein Glückslos aber mit Upsetpotential. Ich sollte es nicht beschreien... Lol

Nebenbei auch noch alles gute zum Geburtstag.

Bigmat
Offline

Ein Machbares los,hätte schlimmer kommen können.

Da kann sie sich schön für die 2.Runde einspielen.

Angie86
Offline

Kann Angie überhaupt spielen, weiß man da schon was?

 

Alles Gute zum Geburtstag und für das Jahr 2020, Angie!Clapping

Kurgan
Offline

Puuh, könnte ein langes und hartes Stück Arbeit werden...

Hardcore-Fan
Offline
Kurgan schrieb:

Puuh, könnte ein langes und hartes Stück Arbeit werden...

Indeed - 43 Minuten hat der erste Satz gedauert...

Wobei man aber auch zugestehen muss, daß die Italienerin richtig gut dagegen hält! Ich befürchte nur, daß Angie gegen (noch) stärkere Gegnerinnen einfach deshalb im Nachteil ist, weil ihr einfach zu oft der Killerschlag fehlt...

Hardcore-Fan
Offline

Der zweite Satz wird dann doch eine wesentlich schnellere Angelegenheit, weil Cocciaretto ihr Level nicht mehr halten kann...

BN27
Offline

Also das war doch insgesamt gesehen, nicht wirklich eine Prüfung, sondern eher Einspielen unter Wettkampfbedingungen. Dass die junge Italienerin am Anfang alles reinwirft, während Angie es erst einmal langsamer angeht, ist doch völlig normal. Und auch, dass sie sich jetzt nochmal gegen die Niederlage stemmt und Angie zum 1:5 nochmal ein Break und dann auch das 2:5 abtrotzt, weil sie jetzt all or nothing spielt und Angie natürlich nicht bei 100% agiert...
Aber auch in der nächsten Runde wartet auf Angie noch keine wirklich schwere Gegenerin - insofern kann sie sich Schritt-für-Schritt in die AO reinarbeiten. 

BN27
Offline

Die australische WC Priscilla Hon (# 139) ist es geworden. Die ist vor einer Woche in Adelaide Julia Görges 6:7, 3:6 unterlegen.

Insofern genau die richtige Gegnerin für Angie, um im Zweitrundenmatch ein wenig mehr aufs Gas zu steigen, ohne gleich eine Monstergegnerin bewältigen zu müssen.

Erst danach wartet mit Giorgi oder Kusnetsova eine echte Prüfung - ich tippe dass sich Kuzi gegen Giorgi durchsetzt und gegen die hat sich Angie früher immer schwer getan (H2H 3:4) allerdings liegt das letzte Aufeinandertreffen 5 Jahre zurück. 

Container
Offline

Die 1.Runde hat Angie gut überstanden. Das ist das wichtigste. Im Interview in ES hat sie gesagt,
sie spüre ihren Oberschenkel nicht mehr und gesundheitlich scheint es zu passen. Fürs Erste 
klingt das doch gut. P.Hon scheint machbar. Gegen Kuznetsova oder Giorgi hat Angie sicher auch
ihre Möglichkeiten, zu bestehen. Im 1/8 Finale  könnte evtl. Ka. Pliskova warten. Das wäre natürlich eine harte Nuß.
Jetzt gilt zunächst die ganze Konzentration auf P.Hon. Daumen drücken für Angie.

 

Angie86
Offline

Die Auftakthürde wurde von Angie solide gemeistert, das freut mich.

Angie86
Offline

Auch Runde 2 ist geschafft für Angie, ein glatter 2- Satzsieg steht zu Buche.

Schwarzwaldmarie
Offline

Wenn man bedenkt, dass man vor einer Woche noch garnicht wußte, ob Angelique Kerber überhaupt in Melbourne aufschlagen kann, hat sie jetzt schon ihre Pflicht erfüllt. Alles was jetzt noch kommt ist Zugabe. Eine Runde könnte noch drin sein und auch gegen Karo Pliskova in einem möglichen Achtelfinale wird sie sich nicht kampflos ergeben.

Bis jetzt kann man aus deutscher Sicht mit den Australian Open zufrieden sein, Julia Görges und Angelique Kerber sind in der 3. Runde und auch Laura Siegemund hat trotzt der Niederlage gegen Pliskova die Erwartungen voll erfüllt. Auch Antonia Lottner darf sich über das Überstehen der Quali freuen. Bei den Männern befindet sich Alexander Zverev auf einem soliden Weg, die ersten beiden Runde ohne Satzverlust zu überstehen, ist bei ihm auch keine Selbstverständlichkeit.

Seiten