Fed Cup 2020

63 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Schwarzwaldmarie
Offline

Dass es mit den Favoritensiege keine Selbstverständlichkeit ist, hat heute Belinda Benicic bewiesen. Gegen die Nr. 185 der WRL, der Kanadierin Leylah Annie Fernandez, ging sie heute als Verliererin vom Platz. Naomi Osaka war heute nach der gestrigen denkwürdigen Niederlage heute nicht auf dem Platz. Auch Eugenie Bouchard habe man in den Ergebnislisten vergeblich gesucht. Binanca Andreescu hat zwar noch Probleme mit ihrem Knie, möchte aber trotzdem im Doppel antreten. Ob das die richtige Entscheidung ist ?

Jochen
Offline
Schwarzwaldmarie schrieb:

Binanca Andreescu hat zwar noch Probleme mit ihrem Knie, möchte aber trotzdem im Doppel antreten.

Die Nominierungen im Doppel sind meist willkürlich. Bei Deutschland stehen Friedsam und Lottner, weil beide keine Einzel spielen. Würde es noch um was gehen, würde mit ziemlicher Sicherheit Siegemund an der Seite von Friedsam oder Maria das Doppel spielen.

Schwarzwaldmarie
Offline

Ich bezog mich auf diese Information

https://www.tennisnet.com/news/fed-cup-bianca-andreescu-comeback-nur-im-...

Gefragt habe ich mich aber, ob es sinnvoll ist, eine Spielerin, die noch Probleme mit ihrem Knie hat, für eine Fed Cup Partie zu nominieren.

Jochen
Offline

Wie gesagt, Doppel-Nominierungen sind in der Regel nichtssagend. Sollten die von tennisnet eigentlich auch wissen. Es wäre auch töricht von Andreescu, unnötig etwas zu riskieren.

Schwarzwaldmarie
Offline

Laura Siegemund macht die Sache klar. Mit 6:1 und 6:2 gewinnt sie ihr Match und sichert den Sieg für die DTB Frauen.1 h 41 hat sie für dieses Match gebraucht. Unsere beiden schwäbischen Hausfrauen haben das Ding gerockt.

Hardcore-Fan
Offline

"Pflichtaufgabe" erfüllt - bin gespannt, wie sich das Team dann im End-Turnier schlägt...

Jochen
Offline

Bei Schweiz - Kanada scheint man bei 3:1 auf ein Doppel zu verzichten. Gute Entscheidung.

Schwarzwaldmarie
Offline

Auch Alf Lott ließen nichts mehr anbrennen und gewannen ihr Doppel mit 6:1 und 6:4 gegen Pigossi/Stefani. Das Doppel war zwar nicht mehr entscheidend, trotzdem ist es sehr erfreulich, dass die beiden gemeinsam ein Erfolgserlebnis feiern durften. Auch dieses Ergebnis fließt in ihre Fed Cup Bilanzen mit ein.

Zwischen den Niederlanden und Weißrußland sowie Russland und Rumänien bahnen sich Krimis in den Doppeln an. Dass es die ersatzgeschwächten Rumänninen bis in das Entscheidungsdoppel schafften, hätte ich so nicht erwartet.

tom
Offline

Gut, 4:0, 8:0 Sätze, Erinnerungen an die WM wurden wach Yes 3

Gibt's bei der Endrunde 3er Gruppen: Slowakei und Holland wär ganz okay Good

tom
Offline

Holland ist raus, dann Belgien

Bigmat
Offline

Rumänien hält sich ohne Halep achtbar.

Verliert aber entscheidentes doppel vs Russland deutlich.

Schwarzwaldmarie
Offline

Ostapenko und Sevastova holen sich beide Einzel und gleichen zum 2:2 aus. Die USA schicken ihre Gäste wie gewohnt wieder in den äußersten Westen des Kontinents, da wirkt sich die Zeitumstellung nochmals etwas heftiger aus und müssen jetzt trotzdem auf das Doppel hoffen.

Zur Endrunde: es gibt keine leichten Gegner mehr. Viel wird davon abhängen, mit welcher Aufstellung die Verbände in Ungarn antreten werden. Julia Görges und Angelique Kerber, die beide ihre Bereitschaft zur Teilnahme signalisiert haben, müssen schon ihre Bestform mitbringen, um auf ein Überstehen der Gruppenphase zu hoffen.

Im Doppel hat sich der Favorit dann doch durchgesetzt und Mattek-Sands/Sofia Kenin gewannen deutlich gegen Ostapenko/Sevastova. Damit kommt in Budapest ein sehr prominentes Teilnehmerfeld zusammen, bei dem hoffentlich auch wieder (fast) alle Topspieler am Start sein werden.

Schwarzwaldmarie
Offline

Gegen Tschechien muß das Deutsche Team ziemlich sicher beide Einzel gewinnen, weil das tschechische Doppel zu stark sein dürfte.Hier fehlt bei Deutschland die Doppelspezialistin Anna Lena Grönefeld. Arg viel schwieriger hätte die Auslosung nicht ausgehen können. Selbst die Schweiz, sollte sich Belinda Bencic in Top Form befinden, wird nicht einfach.

Im neuen Modus kommt dem Doppel eine wichtigere Rolle zu, als es bei dem Modus über 2 Tage der Fall war.

Jochen
Offline

Das Finale findet in der Halle auf Sand statt. Das kommt zumindest Siegemund entgegen, aber Kerber hat auch schon 2015 und 2016 zwei Turniersiege auf diesem Belag erreicht. Dennoch stimmt schon: Losglück sieht anders aus.

tom
Offline

Aus Slowakei wurde Tschechien, statt Belgien gibt's Schweiz, machbar Good

Julie
Offline
Schwarzwaldmarie schrieb:

Hier fehlt bei Deutschland die Doppelspezialistin Anna Lena Grönefeld.

Hat Grönefeld je gegen ein Spitzendoppel im Fed Cup gewinnen können? Ich glaube nicht, dass sie eine große Lücke hinterlässt.

Hamster
Offline

ich staune immer wieder darüber, wieviele Idioten hier im Forum sind. Immer wird davon gesprochen "mit Kerber und Görges" haben wir die besten Chancen. 

Hat eigentlich keiner im Forum bemerkt, dass diese 2 Personen in mehr als 10 Jahren nie den Fedcup gewonnen haben? Die 2 lustlosen Versager gehören aus dem

Team geworfen und ein neues Team aufgebaut. 

 

Hamster
Offline

Abgesehen davon, wäre es nur gerecht für die Endrunde die Spielerinnen einzusetzen, die die "Drecksarbeit", sprich die Qualifikation gegen

Brasilien gewonnen haben. Alles andere wäre assozial, aber dafür ist der DTB mit unseren tollen Rittner ja bekannt. 

Jochen
Offline

Hamster, wie er leibt und lebt.

Von der Ausdrucksweise mal abgesehen, ist da schon was wahres dran nach dem Motto "aha, aber für Brasilien waren wir gut genug". Zudem sind auch die beiden "Topspielerinnen" nicht gerade in Topform.

Ich zumindest hätte auch keine Angst, wenn da Siegemund und Friedsam in den Einzeln eingesetzt würden. In der Gruppe ist man eh alles andere als favorisiert.

Hamster
Offline

Mal im Ernst: Es gibt Tennisspielerinnen in Deutschland die sind oder wären froh, für Deutschland zu spielen und sich 

dafür zu "zerreissen". Stattdessen greift man immer auf Görges und Kerber zurück, denen  der Fedcup nichts bedeutet. Kerber sagt selber, dass sie sich als Polin fühlt. Sie spielt möglicherweise nur mit, um die Berechtigung zu haben , bei den olympischen Spielen dabei zu sein. Und Görges spielt halt immer nur dann, wenn  sie an dem Termin nicht besseres vorhat. Die Ergebnisse über die all die Jahre sagen doch alles. Jetzt einen Neuanfang zu machen und auf Leute wie z.B. in Brasilien zu setzen wäre das einzige richtige. Aber das kapiert halt niemand, vor allem nicht die beim DTB. Dann dümpelt das deutsche Damentennis eben weiter vor sich hin. 

 

Jochen
Offline

Musste da einen Satz eben korrigieren. Mir sind anderslautende Aussagen bekannt.

Hamster
Offline

Kerber sagte, dass polnisches Blut in ihren Adern fliesst. Ist Tatsache. Ausserdem sollte eine Nationalspielerin einen gewissen Nationalstolz haben.

Denn hat sie definitiv nicht. Sonst wäre sie in Brasilien dabei gewesen. Ist etwa so, wie wenn ein Fussball-Nationalspieler sagt: Die EM-Quali spiele ich nicht mit,

aber falls wir uns qualifizieren spiele ich auch mit. Ist doch zum Kotzen wie das beim DTB abläuft. 

Julie
Offline
Hamster schrieb:

Kerber sagte, dass polnisches Blut in ihren Adern fliesst. Ist Tatsache. Ausserdem sollte eine Nationalspielerin einen gewissen Nationalstolz haben.

Ich sehe da keinen Widerspruch. Sie muss ihre polnischen Wurzeln nicht verleugnen und kann auch stolz drauf sein und gleichzeitig für Deutschland spielen. Woran du jetzt den fehlenden Nationalstolz fest machst, erschließt sich mir nicht.

Tobias
Offline

@Julie

da ich auch nicht seiner Meinung bin, dürfen wir uns wahrscheinlich zu den "vielen Idioten" zählen, die laut Hamster hier im Forum unterwegs sind...

Anscheinend sinkt nicht nur das Niveau der deutschen Tennisdamen^^

Jochen
Offline

Wenn etwas sinkt, dann höchstens das Niveau von Hamster. Aber was es nicht gibt, kann auch nicht sinken. Und seit Jahren die gleiche Leier mit dem Polen-Gelaber. Jetzt ist auch mal gut.

Hamster
Offline

Hallo Leute, ich habe nur meine Meinung sachlich dargelegt. An Tobias und Jochen: das ihr dann gleich persönlich werdet, zeigt, wie assozial ihr seid.

Wahrscheinlich habt ihr sonst nichts zu melden. Aber ich werde mich aus dem Forum ausklinken, denn mit so dummen, primitiven, niveaulosen Leuten wie  

euch zwei kann man anscheinend nicht normal diskutieren, dazu seid ihr einfach zu blöd. 

Weitere Kommentare von euch werde ich nicht mehr lesen, dazu ist mir meine Zeit zu schade. Ihr könnt ja trotzdem was dazu schreiben, wenn euch das geil macht. 

Zu Julie: Kerber hat im Fedcup nie ihre beste Leistung abgerufen, weil ihr der Fedcup nichts bedeutet. Sieht man ja an den Ergebnissen. Ich würde Kerber und Görges aus dem Fedcup-Team streichen und eine neue Mannschaft aufbauen - wir haben z.B. auch ein Porsche-Nachwuchs-Team. Was Nationalstolz angeht, da haben wir völlig unterschiedlche Ansichten, aber das ist ja o.k. Wünsche dir alles Gute. 

 

 

Jochen
Offline

Bye, bye Hamster !

Mayo
Offline
Hamster schrieb:

ich staune immer wieder darüber, wieviele Idioten hier im Forum sind.

Interessant, was du unter sachliches darlegen eigener Meinung meinst. Ich lese hier nur Beleidigungen und im Grunde nur provozierendes Geschreibsel deinerseits. Du legst es doch nur darauf an, dass man auch deine niveaulosen und asozialen (nur mit einem 's') Kommentare reagiert, um nur dann noch eins oben drauf zu setzen. Armselig, wenn das anscheinend deine einzige Befriedigung in deinem langweiligen Leben zu sein scheint. Music 2

Rameike
Offline

Kerber und Görges haben sich jahrelang für den Fedcup aufgerieben. Viele haben vor allem bei Kerber vor 2016 gesagt, sie solle auch mal auf den FedCup verzichten, um persönlich weiter zu kommen. Kerber hat in einem Interview letzte Woche Montag übrigens auch gesagt, dass sie noch nicht trainiert hat seit den Australian Open. Eine Teilnahme in Brasilien war aus gesundheitlichen Gründen schon nicht möglich.  

tom
Offline

Das Corona Virus grassiert Yes 3

Angie spielt, sie brauch das für Olympia, falls das stattfindet, Laura auf Sand eine Bank, Jule im Doppel, dann wirds auch für Kvitova und Kaja eine harte Nummer Good

Seiten