WG I Playoffs 2017 wohl nur bessere Schaukämpfe

9 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Markus
Offline
WG I Playoffs 2017 wohl nur bessere Schaukämpfe

Nach neuesten Informationen ist die Aufstockung der Fed Cup-Weltgruppe auf 16 Teams faktisch bereits in trockenen Tüchern. Dies würde im Umkehrschluss bedeuten, dass der sportliche Wert der WG I Playoffs minimal wäre. Endgültig beschlossen werden soll es im August, die handelnden Personen sollen sich jedoch einig sein.

Interessant ist noch: kommt auch das Final 4-Turnier und wird auch das Davis Cup-Format auf best of 3 und nur 2 Tage verkürzt ?

kk46
Offline

Final-4-Turnier wird auf jeden Fall kommen müssen, wenn es eine Weltgruppe mit 16 Teams geben sollte. Weil die WTA kaum eine weitere Woche für den Fed Cup hergeben wird. So würde es dann bei 3 Terminen bleiben: 1. Runde, Viertelfinale/Play-Off, Final 4 statt Viertelfinale, Halbfinale/Play-Off, Finale.

Ein Final 4-Turnier würde aber ein schleichender Tod für den Davis Cup/Fed Cup werden, da es ja nicht gesagt ist, dass es an einem Ort stattfinden wird, der zu den 4 Teilnehmerländern gehört.

Markus
Offline

Die ITF könnte mal auf die Idee kommen, das alles abzuschaffen und stattdessen ein zweiwöchiges Event, das sich "Tennis World Cup" nennt, einzuführen. Eine echte Tennis-Weltmeisterschaft mit Siegern bei Herren, Damen und Mixed. Das würde genügend Zuschauer ziehen und es soll keiner sagen, dies sei nicht machbar.

Julie
Offline

Wie soll Final 4 funktionieren?

kk46
Offline

An einem Ort wird das Halbfinale und das Finale ausgetragen, wobei dieser Ort schon lange vorher bestimmt wird und nicht unbedingt in einem der Länder liegen muss, die dann daran teilnehmen.

Schwarzwaldmarie
Offline

Für 2 Partien im Format Final 4 hätte man eine gesamte Woche Zeit. z.B. Halbfinale am Mittwoch/Donnerstag und Finale am Samstag/Sonntag. Das bisherige Format hat aber den Vorteil, dass der Zuschauerzuspruch bei Heimspielen insgesamt wesentlich größer ist, als wenn sich 4 Nationen an einem neutralen Austragungsort treffen. Bei dem aktuellen Austragungsmodus besteht die Möglichkeit, dass man Zuschauer ins Stadion lockt, die neben dem Interesse am Tennis auch patriotische Gründe haben.(Unterstützung des Heimatlandes), was ja auch ein wichtiger Teil der Mannschaftswettbewerbs ist.

Bigmat
Offline

Mal eine frage wenn die weltgruppe auf 16 vereine aufgestockt wird,muss ja eigentlich die weltgruppe 2 auch

auf 16 teams aufgestockt werden.

müssen ja 8 verlierer der weltgruppe auf 8 gewinner der weltgruppe 2 treffen oder?

Markus
Offline

Es soll lediglich noch eine Weltgruppe geben. WG II wird abgeschafft.

jens
Offline

naja bei der Relegation ging es wohl zumind noch um Ranglistenpunkte. die dann wiederum für die Setzliste wichtig sind.

das man aufstockt finde ich gut. gerade bei den Damen gibt es haufen gute Nationen.

das WG 2 wegfällt, wäre es dann quasi fast gleich wie im DavisCup. ist dann die einfache Lösung.

mit Final 4 an einem Ort könnte es aber wirklich schwierig werden, weil man dann doch "zugpferde" braucht. wenn der Nationale Faktor wegfällt, hilft bekanntlich nur noch Scharapova für volle Hallen....und ob die jetzt immer FC spielt, könnte fraglich sein...insbesondere wenn es Russland nicht dorthin schafft. Geld würde so ein "Turnier" auch ordentlich kosten, womit man quasi wieder bei Asien wären...und da gibt es immer noch zu wenig gute Teams. ob die sich dann wirklich Länderspiele von fremden Nationen anschauen, wo dann vlt so Teams um Bertens oder Vandeweghe antreten, ich weiss nicht. und ein grosse Touri-Boom wird es wohl auch nur geben, wenn ein Nati-Team zum erstmal es schafft. Dt werden wegen FC wohl kaum um die halbe Welt reisen. also wird man die Vergabe des Final 4 wohl erst machen wenn die HF feststeht, und dann ein Land davon auswählen...anders dürfte es kaum sinnvoll sein.

die Reform ist sicher überfällig im FC. aber ein grosser Wurf ist es nicht. eher zieht man mit dem DC gleich. und auch da gilt mittlerweile, hat ein Star das Ding gewonnen, hat sich ganze erledigt und ist nur noch nebensache.