Australian Open 2018

196 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Schwarzwaldmarie
Offline
Australian Open 2018

Losglück sieht anders aus. Außer für Görges und Kerber sehr ich für keine andere deutsche Spielerin große Chancen, weiter zu kommen. Vielleicht kann Carinna Witthöft für eine Überraschnung sorgen. Caroline Garcia hatte jetzt auch keinen Traumstart ins Neue Jahr.

Stefanlix
Offline

Erste Runde Angie gegen ALF, das ist doch mal interessant. 3.Runde könnte dann Sharapova kommen, das wäre auch mal ein Kracher.

Tennishype
Offline

Die Aussicht in der 3. Runde gleich auf Sharapova zu treffen gefällt mir auch nicht, aber ist kein Wunschkonzert. Für Halep könnte es auch wieder kompliziert werden, wenn sie in der 2. Runde auf Bouchard trifft. Da weiß man nie wie es ausgeht. Ähnlich auch Venus Williams und ihrem Duell mit Belinda Bencic.

Schwarzwaldmarie
Offline

Eines der wenigen positiven Dinge bei dieser Auslosung: Ein Finale Görges gegen Kerber ist möglich. Schön auch das Duell Maria gegen Maria, dazu passend der Song von Carlos Santana und Wycluf Jean oder der Film Viva Maria von Louis Malle.

 

tom
Offline

Ganz grob gefasst gehts für Angie über Mugu, Garcia, Halep oder Kaja und für Jule über Williams, Svitolina und Caro.

3.Runde bei Angie eher Sevastova Smile

Schwarzwaldmarie
Offline

Ganz nett ist auch, in Runde 2 könnten Angelique Kerber und ihr Ex Trainer Torben Beltz aufeinandertreffen.

Julian
Offline

Das Duell Barty sabalenka klingt auch spannend

Jochen
Offline

Barbara Rittner:

Ich würde trotzdem sagen, dass ein deutsch-deutsches Finale hier wirklich nicht ausgeschlossen und nicht total unrealistisch ist.

Vor zwei Wochen hätte man Rittner wahrscheinlich direkt in die Klapse dafür eingewiesen. Und auch wenn Kerber gerade in Bestform ist: es wäre besser, den Ball flach zu halten.

http://www.spox.com/de/tennisnet/grand-slam/australian-open/1801/Artikel...

tom
Offline

1931 gabs das zuletzt: Cilly Aussem gegen Hilde Krahwinkel in Wimby. Na mal schaun was geht für die Zwei Drinks

Schwarzwaldmarie
Offline

Als Verantwortliche fürs deutsche Frauentennis wäre es ratsamer, wenn Barbara Rittner eher auf die Euphoriebremse tritt als die großen Ewartungen, die die Öffentlichkeit an Görges und Kerber hat, noch weiter zu befeuern. Auch ein Viertelfinale für Görges oder ein Halbfinale für Kerber wären schon große Erfolge. Aber wenn die Chefin von einem möglichen Endspiel zwischen den beiden spricht, wird die Boulevarpresse gerne auf diesen Zug aufspringen. Die Schlagzeilen, sollte das Finale doch ohne deutsche Beteiligung stattfinden, kann man sich schon ausmalen. Dann werden aus Erfolgen plötzlich Enttäuschungen und damit ist keinem gedient. Überhaupt gilt die Binse: Von Spiel zu Spiel schauen. Genau genommen ist die Reise auf den 5. Kontinent sowohl für Kerber als auch für Görges schon jetzt ein großer Erfolg und alles was noch kommt ist Zugabe. Vor einem halben Jahr hätte man solch einen Saisonauftakt noch nicht für möglich gehalten.

murphy22
Offline

Da kann ich Schwarzwaldmarie nur zustimmen, die Medien drehen eh schon durch mit Kerber, da muss man als Verantwortliche für das  deutsche Damentennis nicht noch einen drauf setzen.Stop

Einfach mal den Ball flach halten, und sich daran freuen, dass es zwei aussichtsreiche deutsche Spielerinnen gibt!

Jonas
Offline

Das war wirklich unklug von Barbara Rittner. Der Druck auf die Spielerinnen wächst dadurch auch nur unnötig.

Ansi
Offline

Hm. Sloane Stephens (13) ist schon raus. Dabei hatte sie im 2. Satz zum Sieg aufgeschlagen. Was so ein GS Titel doch ausmacht.... Seit den USOpen hat sie kein (Singles)Match mehr gewonnen. 

Schwarzwaldmarie
Offline

Das fängt ja gut an. Die Australian Open sind noch keine 4 Stunden alt und mit Makarova, Cibulkova, Stephens und Venus Williams sind schon 4 Gesetzte draußen und auch Coco Vandeweghe wackelt bedenklich. Das Ausscheiden von Venus Williams kam jetzt nicht wirklich überraschend, da Belinda Bencic sich in den letzten Wochen in einer sehr starken Form präsentierte. Da hatte die ältere Williamsschwester mal so richtig Lospech.

Tennishype
Offline

Auch für mich war es keine Überraschung. Belinda Bencic denke ich gehört ganz die Zukunft. Selbstvertrauen hatte sie schon immer viel, jetzt hat sie auch gelernt selbst in brenzligen Situationen einfach mal geduldig zu bleiben. Ich hoffe ihre Entwicklung geht so weiter und sie bleibt von weiteren Verletzungen verschont.

Schwarzwaldmarie
Offline

Ein bitterer Auftakt für die US-Amerikaner. Von den 5 topgesetzten US-Frauen sind mit Venus Williams, Coco Vandeweghe, Sloane Stephens und Catherine Bellis schon 4 ausgeschieden. Morgen hat Madison Keys noch die Möglichkeit, diese Bilanz zu korrigieren. Damit sind auch 3 von den 4 Halbfinalistinnen der letzten US Open in der 1 Runde ausgeschieden.

Jonas
Offline

Die gesetzten Spielerinnen wackeln am ersten Tag deutlich. Die US-Amerikanerinnen sollten sich nach den US-Open nicht beschweren.

Smash
Offline

Für die US-Amerikanerinnen laufen die Australian Open 2018 bis jetzt allgemein extrem schlecht. Zum jetztigen Zeitpunkt haben 8 von den 10 US Girls der unteren Hälfte ihr Auftaktmatch bestritten und dieses auch gleich verloren.

Schwarzwaldmarie
Offline

Da machte es Peng und die nächste Gesetzte mit entsprechenden Namen mußte die Segel streichen. Die Gegnerin, Marta Kostyuk aus der Ukraine, ist erst 15 Jahre alt.

Schwarzwaldmarie
Offline

http://www.spiegel.de/sport/sonst/tennis-ashleigh-barty-zaehlt-bei-den-a...

Ein interessanter Artikel über den neuen australischen Hoffnungsträger Ashleigh Barty

Schwarzwaldmarie
Offline

Die Amerikanerinnen haben den Slogan ihres Präsidenten falsch verstanden. Es heißt "America first" und nicht "American first out". Heute erwischte es schon Brengle, Ahn, Mc Hale, Rogers und Lepchenko und der Tag ist noch nicht zu Ende.

Schwarzwaldmarie
Offline

Insgesamt ist es eine sehr erfolgreiche 1. Runde für die deutschen Tennisfrauen. Trotz der schweren Auslosung haben es 4 von 7 Spielerinnen in die 2. Runde geschafft. Gerechnet habe ich eher, dass es mit Görges und Kerber nur zwei schaffen. Deshalb bin ich sogar positiv überrascht. Enttäuscht hat niemand und Andrea Petkovic und Mona Barthel haben ihrem Negativtrend getrotzt und sind zu zwei unerwarteten Erfolge gekommem. Das Ziel, das ich für das Abschneiden bei den Australien Open gesetzt habe, die gesamte Anzahl der Siege sollte die Zahl der Teilnehmerinnen erreichen, scheint nun sehr realistisch und zur Realisierung werden nicht nur Görges und Kerber beitragen.

Netzkante
Offline

Barty gegen Sabalenka beginnt, ich bin sehr gespannt, wie das ausgeht.

Schmettert Sabalenka oft ins Aus oder trifft sie das Feld?

Trifft sie, können die AO für Barty ganz fix vorbei sein.

 

Mayo
Offline

Ich hoffe inständig, dass Barty dieses schreiende Etwas rausschmeißt. Bad

JottEff
Offline

@ Mayo

Da musst Du Dich wohl noch etwas gedulden, bis Barty auf Sharapova trifft    Biggrin

 

Mayo
Offline

JottEff schrieb:

@ Mayo

Da musst Du Dich wohl noch etwas gedulden, bis Barty auf Sharapova trifft    Biggrin

 

Na, ich hoffe doch sehr, dass dies Kerber erledigen wird. Wink

JottEff
Offline

Egal wer rumschreit, wir drehen seit Jahren bei diesen Matches die Lautstärke runter. Das grenzt ja schon an Körperverletzung.

Mayo
Offline

Ich denke, die WTA sollte dagegen auch mal was machen. Gerade wie im Fall Sabalenka. Stöhnen ist ja ok, aber dieses Kampfgeschreie sollte unterbunden werden. Ich erinnere mich noch gut daran, dass Seles damals auch bei Wimbledon ihr Gestöhne reduzieren musste.

JottEff
Offline

Hatte Seles nicht daraufhin gesagt, dass sie deswegen verloren hätte, da sie sich mehr auf das Unterdrücken ihres Stöhnens konzentrieren musste als auf das eigentliche Match?

Mayo
Offline

Ob es wirklich daran lag, bezweifle ich. Soweit ich weiß, war es 1992 und da ist sie erst im Finale an Steffi Graf gescheitert. Zuvor hat sie also sechs Spiele gewonnen. Aber ich glaube mich auch daran zu erinnern, dass sie das als Hauptgrund angegeben hat.

Netzkante
Offline

LOL, der Schmetterball eben war der Schlag des Tages...  Crazy

Seiten