US Open 2019

124 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Grubmexul
Offline

Leider sind Siegemund und Görges nahezu gleichzeitig im Mixed und Doppel ausgeschieden. Ich war bei Gauff/McNally gegen Görges/Siniakova. Das Interesse der Zuschauer war immens und ohrenbetäubend.
Hier ein Schwenk über den Court, noch ein paar Sekunden mehr und es wären auch die Fans zu sehen, die auf den Treppen des benachbarten Stadions standen. Beeindruckend.
https://twitter.com/usopen/status/1167510161264529409?s=19
Die Amerikaner scheinen zwei Wunderkinder zu haben:-)

Bigmat
Offline

Sie haben mehr als 2 Navarro und scott nicht zu vergessen.

Bigmat
Offline

Bin mal gespannt ob Gauff sich auch vs Osaka durchsetzen kann.

Julie
Offline
Bigmat schrieb:

Sie haben mehr als 2 Navarro und scott nicht zu vergessen.

Navarro hat auf der Pro-Tour noch gar nix gerissen, da würde ich eher Osuigwe und McNally, beide kurz vor den Top 100, als hoffnungsvolle Talente erwähnen.

Grubmexul
Offline

Als ich heute Morgen die Ergebnisse der Nacht sah, musste ich mir erstmal die Augen reiben und mich zwicken, um zu prüfen, ob ich wirklich wach bin:
R3: Keys gewinnt gegen Kenin 6:3 7:5
R3: Svitolina gewinnt gegen Yastremska 6:2 6:0
Da haben sich die beiden Spielerinnen, die schon länger in der Weltspitze stehen, doch relativ deutlich durchgesetzt.
Keys, mit einem überragenden ersten Satz, hinterlässt Fragezeichen wegen eines MTO.
Yastremska mit einer katastrophalen Quote von nur 6 (!) Winners auf 36 unforced errors.

R3: S. Williams gegen K. Muchova 6:3 6:2
Auf dem Schirm hatte ich gestern nur S. Williams gegen K. Muchova, eigentlich in Erwartung eines mehr umkämpften Matches. Bis zum 3:3 im ersten schien das zu passen. Dann peitschte Williams die Bälle, für mich ein wenig übertrieben, übers Netz. Muchova ließ sich entweder von der Härte der Schläge oder der Lautstärke der die Schläge begleitenden Schreie beeindrucken. Entweder hatte sie gegen Williams Bälle kaum eine Chance oder sie musste selbst riskanter agieren als gewollt, was dann zu Fehlern führte. Nur 2 der letzten 11 Spiele konnte Muchova gewinnen.

Heute, am Samstag, ist wieder der Tag der deutschen Spielerinnen: Im Einzel: Görges und Petkovic.
Im Doppel spielt Tatjana Maria die erste Runde an der Seite von Sofia Kenin, außerdem sind Friedsam/Siegemund und Grönefeld/Schuurs schon in Runde 2 gefordert.

ProAss
Offline

Hmm Qiang Wang (an 18 gesetzt) hat sich heimlich still und leise ins VF gespielt. Die ersten 3 Runden war sie sicher auch Favoritin, aber jz dürfte sie mit dem Sieg über Barty ein bisschen mehr ins Rampenlicht rücken.

Iwie hört oder liest man so selten was über sie, aber ist in den Top 20. Soweit ichs mitgekriegt hatte, war sie auch davor nur in Asien relativ erfolgreich. N guter Erfolg also schonmal.

Schwarzwaldmarie
Offline

Da sind es nur noch 2 aktuelle oder ehemalige Grand Slam Siegerinnen (Serena Williams und Naomi Osaka). Von ehemals 15 angetretenen Siegerinnen ist das ein ziemlicher Aderlaß. Bei den Männern sind nur 5 ehemalige oder aktuelle Sieger am Start gewesen, von denen aber noch alle dabei sind. Überhaupt sind nur 7 Grand Slam Sieger auf der Tour, Del Potro und Andy Murray sind noch verletzt oder arbeiten am Comeback.

Kurgan
Online

Wang gehört für mich auch zu den Spielerinnen die nicht wissen wie gut sie sein können.

Konta nimmt Pliskova verdient aus dem Turnier.

Serena knickt um und Martic verliert vollkommen ihnen Fokus...

Julie
Offline
ProAss schrieb:

Iwie hört oder liest man so selten was über sie, aber ist in den Top 20. Soweit ichs mitgekriegt hatte, war sie auch davor nur in Asien relativ erfolgreich. N guter Erfolg also schonmal.

Sie hat letztes Jah in China 2 Turniere gewonnen und war in Wuhan und Beijing im Halbfinale. Dazu zwei weitere Finals.

ProAss
Offline

Ufff das war wirklich keine ģute Performance, vor allem beim Return von Keys heute. Außer der Aufschlag war das heute leider viel zu inkonstant und ein Rückfall in alte Zeiten, wo sie zu oft den Court verfehlt. Das hatte mir in Cincinnati wesentlich besser gefallen.

Svitolinas Aufschlag heute war hingegen ungewohnt stark (70% Quote, 90% 1.Aufschläge gewonnen). Da hat sie Keys wenig angeboten und wenn doch, hat es Keys meistens liegen gelassen.

Fands jz insgesamt leider nicht schön anzusehen, weil Svitolinas Spiel mehr drin besteht den Gegner zu zermürben als denn den Ballwechsel aktiv zu gestalten. Ist auch keine gute Taktik (wenn der Gegner trifft), aber naja, wie analysiert heute schon und generell wohl leider auch, da es immer tricky ist für nen unsicheren Spieler.

Schwarzwaldmarie
Offline

Mit Naomi Osaka ist die vorletzte Grand Slam Siegerin ausgeschieden, nur noch Serena Williams ist noch dabei, die das Vergnügen hatte, schon einmal ein Grand Slam Titel zu gewinnen.

Grubmexul
Offline

VF: Svitolina gegen Konta 6:4 6:4
Das war ein ziemlich abgezocktes Match von Svitolina. Konta hat in den entscheidenden Situationen heute zu viele Fehler gemacht. Svitolina hatte ich so gar nicht auf dem Radar. Im Halbfinale gehts nun gegen S. Williams oder Q. Wang, beid eeröffnen heute die nights session.

Kurgan
Online

Die Damen wackeln beide bedenklich. Zum Ende des Satzes erst Bencic zum 4:5. Jetzt wird sie aber gerade von Vekic überboten...

 

tom
Offline

Mega Klatsche für Svitolina, so kann man gegen Williams nix bestellen, aus dem Stand 3 und 1,nur Angie, falls fit kann diese Wuchtbrumme stemmen Wink

Kurgan
Online
tom schrieb:

Mega Klatsche für Svitolina, so kann man gegen Williams nix bestellen, aus dem Stand 3 und 1,nur Angie, falls fit kann diese Wuchtbrumme stemmen Wink

Gerade die ersten 4 Spiele sind extrem blöd für Svitolina gelaufen. Bei Aufschlag Serena hatte sie 0:40 und 15:40 und bei eigenem zweimal 40:0. Wer da aber nur 1 Spiel gewinnt hat normalerweise keine Chance. 

Anfang von Satz 2 war sie wieder dran, schafft kein Break und gibt das eigene, lange Spiel ab. Danach war der Glaube irgendwie weg. Schade. Die wenigsten können das Tempo in den Ballwechseln mitgehen. Serena bekommt man eher über flache Winkelschläge...

ProAss
Offline

Von den VF Paarungen ist dieser Match Up im Finale der, den ich mir erhofft habe. Glaube wirklich, dass Andreescu ne gute Chance hat, wenn Serena Chancen anbietet wie im HF.

Bin auch gespannt wie beide auftreten werden im Finale. Für Andreescu das 1.Gs Finale, für Serena eine erneute Chance auf #24. Hoffentlich werden beide wenig Nerven spüren.

Angie86
Offline

Ich bin klar für Serena Williams!

Mayo
Online
Angie86 schrieb:

Ich bin klar für Serena Williams!

Ich bin klar für keine! Seit langem das unsympathischste Grand-Slam-Finale.

Julie
Offline

Andreescu erreicht bei ihrer ersten US-Open-Hauptfeldteilnahme das Finale. Gibt es andere Spielerinnen, die das in der Vergangenheit geschafft haben?

Kurgan
Online

Mir geht Andreescu auch ziemlich auf die Nerven. Ihre Ergebnisse sind aber absolut atemberaubend. Sie dreht damit allen Kritikern locker eine lange Nase. 

Gechichte wird von den Siegern.Wer gewinnt hat recht!

Capriati und Seles sind bei ihrem ersten GS überhaupt jeweils ins Halbfinale gekommen und Berrettini bei den Männern könnte heute Nacht auch direkt der Durchmarsch gelingen...

Mein Tennisalmanach sagt Venus Williams 1997. Finalniederlage gegen Martina Hingis.

Jochen
Offline

Mal sehen, welche Spirenzien sich Frau Williams diesmal einfallen lässt. So einen Affenzirkus veranstalten wie 2018 oder der sterbende Schwan wie im Finale von Toronto. Am liebsten wäre mir keins von beiden, sondern ein normales Finale, bei dem die bessere gewinnt. In meinen Augen Vorteil Andreescu.

Julie
Offline
Kurgan schrieb:

Capriati und Seles sind bei ihrem ersten GS überhaupt jeweils ins Halbfinale gekommen und Berrettini bei den Männern könnte heute Nacht auch direkt der Durchmarsch gelingen...

Mein Tennisalmanach sagt Venus Williams 1997. Finalniederlage gegen Martina Hingis.

Danke für den Hinweis.

Berretini hat letztes Jahr bereits im Hauptfeld der US Open gespielt.

Kurgan
Online

Ich sehe ja eben erst, dass Bencic in Satz 1 Satzball hatte und in Satz 2 mit Doppelbreak vorne lag! Bis 1:4 in Satz 2 hatte sie 2/12 BB und Andreescu 0/0. Das tut weh. Und 5:2... Und am Ende zieht sie sich selbst dermaßen runter, dass sie ein eigentlich ziemlich gutes Spiel noch verliert.

ProAss
Offline

Ich schätze das auch als Unterschied zwischen Bencic und Andreescu ein. Als es drauf ankam, hat Andreescu einen draufgesetzt während Bencic sich nicht zusammenreißen konnte.

Denke gerade deshalb dass Andreescu ne gute Chance heute hat. Rückstände, Verletzungen und Frustrationen gabs bei ihr allerhand dieses Jahr, was sie aber nicht vom Gewinnen abgehalten hat...

Grubmexul
Offline

Im Viertelfinale am Mittwoch zeigte Belinda Bencic wie Donna Vekic zu schlagen ist - aber es war sehr knapp.
De erste Satz hätte auch gut und gerne an Vekic gehen können. Bencic ließ ihren Aufschlag bei 4:4 liegen, unter anderem mit Doppelfehlern. Zu dieser Zeit schien sie mir, mit dem unruhigen und teilweise echt undisziplinierten Zuschauern nicht umgehen zu können. Vekic konnt diesen Vorteil nicht nutzen und konnte mit eigenem Aufschlag den Satz nicht zu machen. Später hatte Bencic auch hier einen Satzball gegen den Aufschlag Vekic. Letzten Endes fiel die Entscheidung erst im Tiebreak - spannend war es, Vekic wehrte zwei Satzbälle bei 3:6 mit eigenen Aufschlägen ab.
Im zweiten Satz spielte Bencic dann besser in Return und Aufschlag. Was sich im sechtsen Spiel mit zwei Breakbällen andeutete, wurde zum Ende Realität: Zwei Aufschlgverluste von Vekic, der letzte zum Match brachten Bencic ins Viertelfinale.
Für Vekic waren die US Open 2019 ein riesiger Erfolg. Mir scheint, dass sie in engen Situationen schon nervenstärker agiert, auch wenn sie hier im Viertelfinale verlor.

Im Halbfinale lief es dann in den engen Situationen gegen Bencic. Bencic war für mich die bessere Spielerin über das gesamte Match gesehen, konnte aber ihre Chancen nicht nutzen. Bencic verfehlte im ersten Satz nicht nur einen Satzball,  sie war gar zweimal nicht in der Lage, den zweiten Satz bei *5-2 und *5-4 auszuspielen. Andreescu gewann fünf (!) Spiele in Folge. Ich war sehr beeindruckt, wie ruhig und überlegt, aber dennoch druckvoll Andreescu nach dem Ausgleich das Match über die Ziellinie brachte.

Im anderen Halbfinale setzte sich Serena Williams ergebnismäßig deutlich gegen Svitolina durch. Die ersten beiden Spiele ähnelten Svitolinas Halbfinale in Wimbledon gegen Halep. Beide Spiele  waren sehr lange (hier 15 Minuten etwa) und Svitolina konnte sie trotz einiger Break- und Spielbälle nicht gewinnen. Gegen Williams stand mir Svitolina vor allem im ersten Satz zu defensiv. Möglicherweise war das nicht gewollt, sondern eine Folge der Williams Leistung. Letztere überzeugte mit ihren Aufschlägen und Returns, darauf aufbauend dominierte sie viele Ballwechsel und gewann absolut verdient.

Im Finale kommt es nun zur Wiederauflage des Toronoto Finals. Dies musste Williams bereits nach wenigen Minuten wegen des Rückens aufgeben. Williams wird mit Sicherheit ähnlich wie gegen Svitolina agieren. So wird es von Bedeutung sein, wie stark Andreescu in der Defensive ist und dort heraus kontern kann. Dann wird sich zeigen, wie es um Williams Nerven steht, wenn die Ballwechsel länger werden. Stichwort: Nerven. Da bin ich ja auch am Zweifeln, ob die nicht eine bedeutende Rolle spielen und beiden es schwer fallen wird, den Fokus auf das Match zu finden.

Kurgan
Online

Serena schon im Schreimodus. Serena voll da, aber etwas wild. Gefühlt muss da nicht viel passieren, dass ihr wieder die Gäule durchgehen...

Jochen
Offline

Ich bleibe bei meiner Prognose, dass das heute der erste Grand Slam-Titel für Andreescu wird.

ProAss
Offline

Die Intensität ist da bei Williams, aber man merkt ihr den Stress an.
Abndreescu wirkt ruhiger als Williams bisher, aber das Niveau ist trotzdem von beiden gut!

Kurgan
Online
ProAss schrieb:

Die Intensität ist da bei Williams, aber man merkt ihr den Stress an.
Abndreescu wirkt ruhiger als Williams bisher, aber das Niveau ist trotzdem von beiden gut!

Rein von der Ruhe der Bewegungen und der Körpersprache könnte man meinen, dass Andreescu schon 30 GS-Finals gespielt hat und Serena der Novize ist.

ProAss
Offline

@Kurgan, gut gesagt I-m so happy

Andreescu am peaken bisher. Serena ist nicht mal schlecht.

Seiten