ITF Hechingen 2019, 60 K

58 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Container
Offline

Tamara gewinnt heute auch ihr zweites Match.
Dieses Mal gegen die Lettin Bartone. Pflicht erfüllt. Auch das muß man erst mal schaffen.
Vor dem letzten Aufschlagspiel zum Match hat Tamara eine MTO genommen.
Hoffentlich ist es nichts schlimmeres und sie ist morgen wieder voll belastbar.     

Schwarzwaldmarie
Offline

Morgen trifft sie auf die 18 jährige Olga Danilovic, die vor etwas  mehr als einem Jahr eine famose Woche hatte, zunächst gewann sie das Turnier in Versmold gegen Laura Siegemund, danach gewann sie ihr erstes WTA Turnier in Moskau. Danach konnte sie nicht mehr ganz an diese große Erfolge anknüpfen, trotzdem wird dies vermutlich für Tamara Korpatsch eine anspruchsvolle Aufgabe. Wenn sie morgen wieder zu 100 % fit wäre,  würde das sehr helfen.

Julie
Offline

Schwarzwaldmarie schrieb:
, trotzdem wird dies vermutlich für Tamara Korpatsch eine anspruchsvolle Aufgabe.

Meinst du? Danilovic hat die gesamte Saison noch nicht mehr als zwei Siege am Stück erzielen können.

Schwarzwaldmarie
Offline

Zunächst besteht die Frage, inwieweit die Verletzung von heute Tamara Korpatsch morgen noch beeinträchtigt und die noch schwierigere Frage, ob Danilovic wieder an ihr letztjährige Form anknüpfen kann, danach hat sie auch oft die WTA Turniere und deren Qualis gespielt. Manchmal spielen die letzten Ergebnisse auch nur eine untergeordnete Rolle, wie man vor kurzem bei Cedrik Marcel Stebe oder Peter Gojowczyk gesehen hat.

Auch Tamara Korpatsch hatte bis vor 3-4 Wochen eine eher gebrauchte Saison.

Hardcore-Fan
Offline

Gleich geht´s los - die "Nagelprobe" für Tamara...

Smile

Scheint recht windig zu sein dort - ob das zu den Mondbällen von Tamara passt? Der Start ist jedenfalls schon `mal komplett mißglückt: erstes Aufschlagspiel zu 0 verloren und 0:2...

Hardcore-Fan
Offline

Kompletter Fehlstart: ganze 3 (!) Punkte hat Tamara nach drei Spielen auf dem Konto!

Sieht nach einem richtig bösen Tag für sie aus...

Jochen
Offline

0:4 nach 11 Minuten. Und wir reden nicht vom Wimbledon-Finale.

BN27
Offline

Mit so nem Aufschlag ist es aber auch schwer und die Serbin trifft gerade auch ziemlich nach Belieben die Linien und Ecken...
Aber das kann auch schnell kippen und Tamara braucht ja oft länger, bis sie im Spiel ankommt.
Inzwischen immerhin mal BB bei 0:4..

BN27
Offline

Voilà - 2. BB und 1:4 nach DF Danilovic. Jetzt muss halt mal ein eigenes Aufschlagspiel her !

Bigmat
Offline

Der erste satzt dürfte bei 1:5 weg sein.Man weiss aber nie.

Hardcore-Fan
Offline

Ein Klassenunterschied!!!

BN27
Offline

"Verschenk doch keine Punkte, spiel doch normal weiter" Tamara mit einer messerscharfen Selbstanalyse. Da hat sie über wenig riskante 1. Aufschläge den Ball mehrfach gut ins Spiel gebracht, macht dann aber zweimal zu leichte Fehler. Und dann nimmt Danilovic ihr den nächsten Aufschlag ab. Nun geht der 1. Satz wohl schnell dahin...

So lange sie nicht ein wenig mehr Länge und Härte in ihre Bälle  bekommt, muss sich die junge Serbin kaum aus ihrer Hitting Zone heraus bewegen und dominiert von da das Spiel.
Mal gespannt, ob sich Korpatsch jetzt da reinfuchsen kann, sonst zerinnt  ihr dieses VF ganz schnell...

 

Hardcore-Fan
Offline

Unglaublich: sie gewinnt ein Aufschlagspiel...

Man in love

Hardcore-Fan
Offline

Was sie mit diesem Aufschlag in Australien will - keine Ahnung...

Schwarzwaldmarie
Offline

Zumindest kann Tamara Korpatsch den 2. Satz etwas ausgeglichener gestalten, aber um noch weiterzukommen, muß sie halt einmal einen Breakball nutzen und dann bleibt immernoch das Problem mit ihrem Aufschlag.

Hardcore-Fan
Offline

Unter dem Strich war das heute eine grottenschlechte Leistung - das Beste, was man noch sagen kann ist, daß sie sich bei allem Frust über die eigene Leistung nicht komplett hat hängen lassen.

Sie war immer in der Defensive - vor allem natürlich beim eigenen Aufschlag, und ganz fit scheint sie auch nicht zu sein; ich bin sehr gespant, wann und wo sie wieder antreten wird...

Volleyschwabe
Offline

Hardcore-Fan schrieb:

Was sie mit diesem Aufschlag in Australien will - keine Ahnung...

Der Aufschlag zählt sicher nicht zu den Stärken, aber meiner Meinung merkt man den verstauchten Fuss von gestern schon deutlich. Inwieweit dies das Spiel beeinflusst, kann ich natürlich nicht sagen. Vermutlich hätte es aber auch sonst nicht gereicht.

Jochen
Offline

Nach vier erfolgreichen Wochen sei ihr die Pause bis zur US Open-Quali gegönnt.

Hardcore-Fan
Offline

Jochen schrieb:

Nach vier erfolgreichen Wochen sei ihr die Pause bis zur US Open-Quali gegönnt.

Klar gönne ich ihr die - wahrscheinlich hat sie die sogar ziemlich nötig! Allerdings droht dort ja auch wieder der Verlust von WRL-Punkten (sie müßte ja mindestens das erste Match gewinnen), und in der Rangliste wird sie am Montag wieder ein Stückchen abrutschen (so auf Platz 110 oder kurz dahinter).

Volleyschwabe
Offline

Hardcore-Fan schrieb:

Unter dem Strich war das heute eine grottenschlechte Leistung - das Beste, was man noch sagen kann ist, daß sie sich bei allem Frust über die eigene Leistung nicht komplett hat hängen lassen.

Sie war immer in der Defensive - vor allem natürlich beim eigenen Aufschlag, und ganz fit scheint sie auch nicht zu sein; ich bin sehr gespant, wann und wo sie wieder antreten wird...

Klar war es nicht gut, aber man muss auch sagen, dass Danilovic, wenn sie fit ist und Lust hat, mehr Potenzial als Korpatsch hat. Jetzt geht es auf Hardcourt, nicht gerade ihr Lieblingsbelag, vorsichtig ausgedrückt. Fürchte, da wird sie nicht gross punkten können.

Container
Offline

Die Niederlage gegen Danilovic kommt jetzt nicht so überraschend und ist nicht tragisch.
Vielleicht war sie mit der Verstauchung doch etwas eingeschränkt und die Luft war ein wenig raus.
Tamara hatte jetzt sehr gute 4 Wochen. Jetzt wird es wirklich Zeit für eine kleine Pause.
Geistige und körperliche Regeneration sind ebenso wichtig, wie Spielpraxis.
Die US Open Quali sehe ich eher unter dem Aspekt "Erfahrung sammeln" und vieleicht
noch ein bißchen Sightseeing. Da sie die US Vorbereitungsturniere ausgelassen hat,
darf man auf Hartplatz nicht viel von ihr erwarten. Ihre Entscheidung auf Sandplatztunieren
wichtige WR Punkte zu sammeln, war schon richtig. Jetzt gilt es für sie, irgendwie die
Biarritz Punkte vom Vorjahr noch zu verteidigen, dann kann sie mit der Saison doch
noch zufrieden sein. Im nächsten Jahr sollte sie im 1.HJ dann einfach konstanter werden
mit der Hoffnung, direkt ins Hauptfeld von Roland Garros zu kommen, um dort die 1.Runde
zu überstehen. Das sollte ihr Anspruch sein, dann klappt es auch mit den TOP 100.
 
 

Franky
Offline

Nach dem Aus von Laura Schaeder keine Deutsche im Semifinale trotz 12 deutscher Hauptfeldstarterinnen. Traurig, traurig ...


Ob Sturm oder Schnee - Angie olé

dexifan
Offline

Komme gerade aus Hechingen. Also die Leistung von Tamara Korpatsch war nicht gut - klar. Aber das schlimme finde ich die Einstellung. Wie in allen 3 Spielen hat Sie den Anfang komplett verschlafen. 0:3 gegen Wagner, 0:2 gegen Bartone und heute 0:4 gegen Danilovic.  Klar hat die Serbin am Anfang ALLES getroffen und da ist es schwer, ABER er kommen auch Phasen, wo das nicht mehr der Fall ist und dann hätte Tamara da sein müssen. Sie hat sich aber mehr mit sich selbst unterhalten, bzw. mit Ihrem Vater gestritten. Danilovic hat stark gespielt, aber auch geschuldet durch die schlechte Leistung von Tamara. Irgendwann muss Sie lernen in Phasen, wo es nicht läuft - einfach cool zu bleiben. Ich war echt enttäuscht und habe mir das Spiel von Laura Schaeder garnicht mehr angetan. 

Volleyschwabe
Offline

Franky schrieb:

Nach dem Aus von Laura Schaeder keine Deutsche im Semifinale trotz 12 deutscher Hauptfeldstarterinnen. Traurig, traurig ...

Aus deutscher Sicht ein bescheidenes Turnier, dieses Fazit kann man schon ziehen. Die Einzige, die von den deutschen Spielern etwas Hoffnung gibt, ist Vecic, trotz der Niederlage. Das war ne richtig gute Leistung. Allerdings muss sie dann nächstes Jahr einen deutlichen Sprung machen. Der Rest ist zur Zeit eher unter die Kategorie "Mitläufer" einzuordnen, was sie natürlich auch wieder ändern kann.

Korpatsch hat auch ihre Grenzen aufgezeigt bekommen, da wird die Luft nach oben langsam dünn. Fraglich, ob es noch deutlich weiter nach vorne geht, da fehlt einfach auch ein Gewinnschlag. 

Raugart
Offline

Volleyschwabe schrieb:

 

Man hat schon den Unterschied in der Weltrangliste gesehen. Wagner muss lernen, nicht einfach nur draufzukloppen oder "Alles oder Nichts" zu spielen. Mit etwas weniger Risiko und durchdachterem Spiel wäre es ganz eng geworden, im Endeffekt produzierte sie einfach zuviele Fehler.

Wagner nun so deprimiert , daß sie schnur-stracks Leipzig absagt?-------Jedenfalls findet man sie nicht mehr im Tableau.

Finde ich so blöd, wollte sie schon mit eigenen Augen sehen. 

Julie
Offline

Danilovic gewinnt plötzlich wieder, jetzt wo sie kaum noch Punkte zu verteidigen hat.

Volleyschwabe
Offline

Um hier abzuschliessen: Barbara Haas hat das Finale klar gewonnen.

Seiten