ITF Radikalreform 2019?

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
JottEff
Offline
ITF Radikalreform 2019?

"Notbremse" im Bereich ITF?

Laut Meldung ist die Zahl von 14.000 Profi-Spielerinnen und -spielern, die um Weltranglistenpunkte kämpften und von denen nicht mal die Hälfte auch nur ein einziges Preisgeld gewonnen hatten im Jahr 2016, als viel zu hoch bewertet worden und soll radikal gesenkt werden auf je 750 Spielerinnen und Spieler im Berreich ATP und WTA durch Restruktierung und Einführung einer neuen zahlenmässig kleineren Turnierserie im ITF-Bereich, welche die Level 1 Turnierserie (15.000 $) ersetzen wird. Statt Ranking-Punkte soll es dann ITF-Entry-Punkte geben, die wohl für den Einstieg in höherrangige ITF-Turniere berechtigen.

(Wenn ich das falsch verstanden habe, bitte ich um Korrektur!)

Die Verantwortlichen im ATP- und WTA-Bereich versprechen sich davon eine bessere Grundlage für den Einstieg in eine Profi-Laufbahn, die später den Spielerinnen und Spielern ein Einkommen gewährleisten soll sowie Kostenreduzierung für die Veranstalter.

tenniskarte
Offline

Also das Gekritezel in Kleinbuchsaben kann ich leider nicht entziffen. Um was geht es? Der Rest ist mir grad arg zu kompliziert, sorry. Lieber JottEff, um was geht es jetzt mal ganz einfach ausgedrückt? Oder ich bin jetzt wirklich am Wochenende zu fertig, kann auch sein.

kk46
Offline

Heißt im Klartext, die kleinen ITF-Turniere würden dann nicht mehr zur eigentlichen Tour gehören und die Weltrangliste dürfte ebenfalls erheblich kleiner werden.