Die Rasensaison 2017 oder wann gewinnt Görges mal wieder ein Match auf Rasen?

56 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
kk46
Offline
Die Rasensaison 2017 oder wann gewinnt Görges mal wieder ein Match auf Rasen?
Spanien, Mallorca. Mallorca Open (WTA International) vom 19. bis 25. Juni 2017
1. Runde Julia Görges gegen Lara Arruabarrena (ESP)
 
Mit Arruabarrena als Gegnerin stehen die Chancen eigentlich gut, dass Görges mal wieder ein Rasenmatch gewinnen kann. Der letzte Sieg war bei den Olympischen Spielen 2012.
Schwarzwaldmarie
Offline

Nach diesem Spiel kann man gar nicht verstehen, warum dies der erste Sieg auf Rasen nach 5 Jahren ist. Dieser Belag kommt doch Julia Görges Spiel eigentlich entgegen. Gefühlt fast 90 % der Ballwechsel hat sie bestimmt. Entweder mit einem Fehler oder mit einem Gewinnschlag. Bemerkenswerte hohe Zahl von Assen und Doppelfehlern. Als Zuschauer hatte rnan an diesem Spiel eher weniger Spaß. Zu leiden hatte Julia Görges mehr unter der Hitze als unter ihrer Gegnerin.

Carlos Moyá ali...
Offline

Also meines Erachtens ist es eher umgekehrt und Görges kommt dieser Belag alles andere als entgegen. Klar, ihrem Aufschlag schon. Gute Aufschlägerinnen sind auf schnellen Belägen bevorzugt, da der Ball schnell wegspringt. Da auf Rasen die Bälle aber schnell und flach wegspringen, passt das zum Spiel von Görges jetzt nicht wirklich. Sie agiert ja gerne mit Topspin, der auf Sand viel Wirkung erzielt auf Rasen jedoch kaum. Dazu umläuft sie gerne ihre Rückhand, um ihre starke Vorhand vemehrt einzusetzen. Dafür fehlt ihr auf Rasen einfach die Zeit. Und dann kommt noch hinzu, dass Görges eher lange Ausholbewegungen hat. 

Das alles in Summe führt dazu, dass Görges eher auf Sandplatz oder langsarem Hardcourts zu Hause ist. Dort kann sich ihr Spin besser entwickeln und sie hat vor allem die Zeit sich vernünftig zum Ball zu stellen für ihre Vorhand mit ihren eher längeren Ausholbewegungen.

kk46
Offline

1. Runde Julia Görges gegen Lara Arruabarrena (ESP) 6:1 6:2 gewonnen
Achtelfinale gegen Anastasia Pavlyuchenkova (RUS/1)

tom
Offline

Jule hat doch das Spiel für Rasen, sie muss es nur auspacken, im ersten schiesst sie Pavlyu mal vom Platz, weiter so Good

BN27
Offline

Das sieht auch im Zweiten gut aus. Schon Break zum 4:1 - das dürfte schnell im Sack sein Smile 

tom
Offline

Unfassbar, was Jule da spielt. Netzroller Passierbaelle vom Allerfeinsten, Defensivfightlobs, sowie Grundschläge, die wie Raketen einschlagen. Dazu ihre Aufschlaghämmer, ich bin begeistert. Wer will sie da in Malle stoppen ? Tja, das schafft wohl nur Bum Bum Bine, wenns dazu kommt! Yes 3

Angie
Offline

Tolles Match von Julia, sie schlägt Pavlyuchenkova mit 6:1 6:2, klasse! Wenn Sabine gegen Rogers gewinnen sollte, könnte es ein deutsches VF geben.

kk46
Offline

Achtelfinale gegen Anastasia Pavlyuchenkova (RUS/1) 6:1 6:2 gewonnen
Viertelfinale gegen Sabine Lisicki (GER/WC)

Carlos Moyá ali...
Offline

Hälfte ich nicht gedacht, Respekt! Das Ergebnis ist der Hammer!

Franky
Offline

Das war atemberaubend. Dass sie Aufschlaghämmer und Winners en masse raushauen kann, wissen wir. Aber so wenige unforced errors, so ein Fighting Spirit à la Angie 2016 und einmal sogar 3 Asse in Folge - so wird sie hier nur schwer zu stoppen sein.


Ob Sturm oder Schnee - Angie olé

Kurgan
Offline

Vermutlich am ehesten von sich selbst. Wink

kk46
Offline

Dazu müsste Görges aber jetzt noch eine andere Negativserie stoppen. Seit August 2011 hat sie auf der Tour gegen keine deutsche Spielerin mehr gewinnen können.

Schwarzwaldmarie
Offline

Wenns läuft, läufts: Nach den ersten beiden Siegen auf Rasen nach 5 Jahren, hat sie nun auch im Doppel die ersten beiden Matches im Jahr 2017 gewonnen. Mit den namhaften Partnerinnen Pliskova, Strycova, Ostapenko und Bertens hat es nicht geklappt. Mit der Nr. 5, der eher unbekannten Schweizerin Xenia Knoll, Nr. 797 in der Einzel Weltrangliste konnte sie die Durststrecke beenden. Frau Knoll hat ihre Stärken aber eindeutig im Doppel, Rang 66 in der Doppel Rangliste.

kk46
Offline

1. Sieg geegen eine deutsche Spielerin seit den US Open 2011 (damals gegen Barrois)

Viertelfinale gegen Sabine Lisicki (GER/WC) 6:2 6:4 gewonnen
Halbfinale gegen Catherine Bellis (USA)

Angie86
Offline

Hat jemand das deutsche Duell gesehen und kann ein paar Eindrücke posten?

Ansi
Offline

Ich hab den 2. Satz gesehen, von 2:0 für Lisicki an. Fand ich jetzt nicht so das tolle Match. Doch recht viele UE, natürlich auch einige schöne Winner von beiden, aber nicht grad viele schöne Ralleys. Auch kein sooo großer Unterschied zwischen den beiden (auch wenn ich 6:2 Spiele gesehen habe)

Schwarzwaldmarie
Offline

Den ersten Satz habe ich nicht gesehen, aber lt. Statistik hatte Julia Görges keinen einzigen unerzwungenen Fehler. In Satz 2 konnte Sabine Lisicki das erste Aufschlagspiel nach 0:40 noch gewinnen, schaffte gleich das Break und war bis um 4:2 auf einem sehr guten Weg, verlor aber die letzten beiden Aufschlagspiele. Zu Beginn der beiden Sätze war es ein Duell auf Augenhöhe, im zweiten mit Vorteilen für Lisicki, die aber gegen Ende der Sätze schwächer wurde.

Franky
Offline

Der erste Satz begann sehr ausgeglichen. Als Jule dann endlich mal ein Break zum 3-2 geschafft hatte, spielte sie den Satz ganz sauber nach Hause. Der fünfte bockstarke Satz für sie bei diesem Turnier.

Anfang des zweiten Satzes Jules erste kleine Schwächephase bei diesem Turnier. Sie ließ in den ersten beiden Games nicht weniger als fünf Spielbälle liegen und lag 1-4, 15-30 hinten. Sie zeigte aber keinerlei Unruhe, legte den Schalter schnell wieder um, machte 5 Games am Stück und machte die letzten 12 Punkte der Partie.

Bine also bei diesem Turnier in allen Partien mit ihren gewohnten Achterbahnfahrten, Jule bisher mit fünfeinhalb blitzsauberen Sätzen. Gegen CC wird es aber seehr eng, denke ich.


Ob Sturm oder Schnee - Angie olé

Schwarzwaldmarie
Offline

Die vorübergehende Zusammenarbeti mit David Prinosil hat sich schon bezahlt gemacht. Das ist auch ein gutes Beispiel dafür, dass es sich für ein Tainerteam lohnen kann, Expertise von außen zu holen.

tenniskarte
Offline

Weil ich grad sehe, dass Tennishype on is, nachher ab 15h ! Kannst wohl auch nicht schlafen nach dem Unwetter? Aber so richtig ist die Hitze nicht verschweunden (verschwunden heißt das).

kk46
Offline
Großbritannien, Eastbourne. Aegon International Eastbourne (WTA Premier) vom 25. Juni bis 01. Juli 2017
1. Runde Julia Görges gegen Catherine Bellis (USA)
Yvetta
Offline

@Schwarzwaldmarie. Danke für die Info. Von der Zusammenarbeit mit Prinosil wusste ich noch nicht.

Bei Görges tut sich dieses Jahr wirklich etwas, das ist doch ganz beeindruckend, wie es bei ihr wieder vorwärts geht. Wie auch immer es jetzt gleich zweimal gegen Bellis ausgeht. 

Netzkante
Offline

Toller Start für Jule, 2:0, weiter so, an unserem Daumendrücken soll es nicht mangeln. Biggrin

Edit: 6:1, sooooo cool, Jule ich könnte dich knuddeln. Dance 4

Jürgen
Offline

Auch im 2. Satz sieht es gut aus fuer Jule. 4:1. Bellis ist aber heute auch voellig von der Rolle. Sie hat im ganzen Match gerade mal ein Aufschlagspiel gewonnen.

Julian
Online

krass wirklich perfektes spiel

kk46
Offline

Halbfinale gegen Catherine Bellis (USA) 6:1 6:1 gewonnen
Finale gegen Anastasija Sevastova (LAT/2) oder Caroline Garcia (FRA/§)

tom
Offline

Kanns leider nicht sehen, der Ticker sagt 6:1, 5:1, das sieht man mal wie gut Sabine war Smile

Franky
Offline

Ziemlich perfekte Woche, siebeneinhalb Sätze von acht fast perfekt. Dass sie Grundlinenschüsse und gute Aufschläge draufhat, wissen wir - wenn sicher auch nicht in dieser Konstanz, speziell auf Rasen. Was mich aber besonders beeindruckt, sind die Konzentration sowie die Beweglichkeit und die Defensiv- und Laufarbeit. Sie wirkt drahtig, nicht mehr so hölzern wie noch vor nicht allzu langer Zeit, stark auch bei den Volleys, da ist diese Woche wirklich so gut wie kein krasser Bolzen dabei.

Dass sie das heute so locker macht, hätte ich echt nicht gedacht.


Ob Sturm oder Schnee - Angie olé

Angie86
Offline

Glückwunsch, Finaleinzug ist schon echt stark!

kk46
Offline

Finale gegen Anastasija Sevastova (LAT/2)

Seiten