Jule bei den BNP Paribas Open 2014

25 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
tenniskarte
Offline
Jule bei den BNP Paribas Open 2014
Indian Wells. BNP Paribas Open (Premier Mandatory), vom 05. bis 16. März 2014.
1. Runde Julia Görges gegen Jana Cepelova (SVK).
tenniskarte
Offline

Gleich beginnt das Match gegen Cepelova und Jule gewinnt, nur um danach in Runde 2 gegen Sharapova zu gewinnen.
Das war jetzt mal ein Just for Fun Post, falls Görges verlieren sollte, ist dieses Foreum eh gestorben.

MarcoGanzNeu
Offline

görges - sharapova das wäre zu schön um wahr zu sein

Federer & Azarenka - a dream came true

Tennis Fan
Offline

6-1 sieht gut für görges aus hoffentlich bleibt das auch so

Markus
Offline

Spricht momentan wenig dagegen.

MarcoGanzNeu
Offline

ja, klasse! sogar das 6-1 - es würde mich aber ungefähr 0,0 % wundern, wenn sie jetzt den zweiten genau so in der höhe verlieren würde.

Federer & Azarenka - a dream came true

tenniskarte
Offline

# Tennis Fan / ich wollte gerade texten, dass ich beeindruckt bin und dabei fiel mir der Spruch von der Userin Casandra ein: sag niemal nie.
Gucken was geht im 2. Satz, bzw. ich habe keine life Bilder.

Tennis Fan
Offline

3-1 break für cepelova also 2 Satz verliert sie zu 1und denn dritten gewinnt sie wieder hoch

Markus
Offline

Zu 1 verliert sie ihn nicht, aber ne Niederlage nach Satzführung wäre nix neues. Frag mal Kanepi.

Tennis Fan
Offline

so nach dem 2 sieht es jetz wieder besser aus also sie ist die inkonstanz in person aber immerhin spielt sie besser als im letzten Jahr aber mehr als Top 50 sehe ich erst einmal nicht

Markus
Offline

Gewinnen wird sie wohl, aber für Sharapova dürfte das zu wenig sein.

Tennis Fan
Offline

6-1   2-6   6-3 hat jule gewonnen damit dürfte es schwer werden

tenniskarte
Offline

Papperlapapp. Julia Görges wird auch gegen Frau Sharapova gewinnen. Gegenstimmen, lese ich bisher hier noch nicht ! Außer die von Markus, aber die zählt nicht....wink

tenniskarte
Offline

Ergebnisnachtrag: 6:1, 2:6, 6:3 Jule gewinnt und als nächstes fällt Sharapova. So, als Theorie...

Honeyman
Offline

@tenniskarte: Hier ist noch eine Gegenstimme laugh Das war mal wieder ein Auf und Ab bei Görges, Glückwunsch zum Sieg. Leider spielt sie nun gegen Maria Sharapova und ich gehe davon aus, dass Masha ihren Titel gerne verteidigen will^^ Außerdem bezweifel ich, dass meine Masha sich bereits nach Runde 2 verabschieden möchte. Go Masha, der Titel gehört dir smiley

MarcoGanzNeu
Offline

gibt zumindest schon mal kräftig hau-drauf-tennis. wer weniger fehler gemacht, gewinnt. so einfach ist das Wink

Federer & Azarenka - a dream came true

tenniskarte
Offline

Ich versuche doch auch nur, ein bisschen andere dazu zu ermuntern, ihr Statement abzugeben. Beim Tippspiel sind einige ganz groß, wenn es um die Punkteverteilung geht.
Aber zu den einzelnen Matches, no comment. Und das ich nun Ana-Fan bin und mir wünschte, dass Görges gegen Sharapova gewinnt, sei mir mal nachgesehen....

Honeyman
Offline

Warum wünschst du dir, dass Görges gegen Masha gewinnt? Hast du kein Interesse an ein Match Masha-Ana im Viertelfinale wink

tenniskarte
Offline

Als Deutscher nein. Als Ana Fan der Serbien kennt ja. Es ist doch gleich, was ich als Deutscher sage und in welcher Fremdsprache ich antworte.
Eines der sinnlosestens Dinge sind es auf der Welt sich über ungelegte Eier zu untehalten.
Ein VF Match Görges gegen Sharapova, wäre genauso aus sportlicher Sicht schön wie alles andere.

Ola
Offline

Gegen Sharapova war Julia im ersten Satz leider leider völlig total aussichtslos.

kassandra
Offline

 bravo ! tenniskarte
# 19 Zit: " Eines der sinnlosestens Dinge sind es auf der Welt sich über ungelegte Eier zu unterhalten." 

Diesen Satz schlage ich im noch zu errichtenden thread Sentenz des Monats/Jahres
zur Sentenz* des Jahres vor !
----------------------------
* Wikipedia: Die Sentenz (von lateinisch sententia „Meinung, Sinn, Beschluss“) ist ein knapper, treffend formulierter, autoritätshaltiger und auf viele konkrete Fälle anwendbarer Sinnspruch, der eine vorher geschilderte Situation oder Erkenntnis in einem Satz zusammenfasst und zu allgemeiner Bedeutung erhebt. Sentenzen sind zumeist aus einem ursprünglichen literarischen Kontext der Prosa, Gedankenlyrik oder des Dramas herausgelöst.
Sentenzen sind oft sehr einprägsam. Das liegt unter anderem an ihrer syntaktischen Geschlossenheit und kurzen Präzision. Viele so genannte geflügelte Worte sind Sentenzen.
Im Gegensatz zum Aphorismus ist die Sentenz allgemein verständlich.

sag niemals nie ...

kassandra
Offline

aus dem thread  Sharapova zum Spiel  vs Görges hinsichtlich der Qualität des Spiels, gehört eigentlich (auch) hierher (?). s.a.aus dem thread  # 177-179, #182, #192
@  Honeyman # 192:" " In Runde 2 ( Zusatz von mir: vs Goerges) hat sie noch ein gutes Match abgeliefert "  ?  Das kann doch wohl nicht dein Ernst sein, so blind kann man nicht einmal als "fan" sein.  Sharapova ist absolut nicht in Form,  sie hat gegen Görges  ein für sie unterdurchschnittliches Spiel geliefert, die Zahlen des Spiels teilen nur mit, daß Görges  sowas von grottenschlecht und unter jedem Niveau gespielt hat, ein Vergaser jagte den nächsten, spielbestimmende Ansätze nicht zu erkennen, total diffuse Mentalität. Das war  schon fast peinlich, im ersten Satz fast keinen Punkt gemacht: Ballannahme und aus oder Netz, und reichlich Fehler von Sharapova. Ein Spiel, das nichts für sich hatte, langweilig und peinlich. Gegen eine Görges in guter Verfassung - dafür müßte sie allerdings mächtig an ihrer Mentalität arbeiten - hätte sich Sharapova zwar mehr mühen müssen und können, aber  bei den Leistungsschwankungen Sharapovas mangels hinreichender Spielpraxis wäre das eine gute Gelegenheit gewesen, gegen sie zu gewinnen.  Aus "Hauptsache gewonnen, egal wie"  läßt sich  eben nichts über die Qualität eines Spiels schließen."""
 

sag niemals nie ...

tenniskarte
Offline
Danke kassandra.
Nicht zu Unrecht, habe ich ein Stück weit Feedback bekommen, was ich als positive Kritik auffasse.
Ich bin einfach kein Freund von Prognosen. Obwohl mir die Beiträge im Vorfeld von Tennis-Fan und Tobias zum Draw gut gefallen haben.
Letztendlich lag ich aber gar nicht falsch mit meiner Antwort. Weil es überhaupt nicht zum Viertelfinale Sharapova, bzw. Görges gegen Ivanovic gekommen ist, da alle drei verloren haben.
Ich müsste aber lügen, wenn ich mir nicht auch ausgemalt hätte, wer denn nun hier den Titel gewinnt? Von daher, ist das schon alles okay. 
Was ich damit sagen möchte: Ich stelle mich nicht hinterher hin, um zu meinen, dies sei nun alles Blödsinn. Vorher ist immer Trumpf ! Nachlese aber nicht verkehrt.
An der Stelle sei aber auch mal ganz herzlich erwähnt, dass ich mich bei allen bedanken möchte, für ganz tolle Beiträge, jeder so wie sie oder er sprachlich kann.
Markus
Offline

Ich hab zwar das Görges-Sharapova-Match nicht gesehen, aber wenn sie wirklich dermaßen grottenschlecht gespielt hat, wie manche sagen, freuen sich zumindest die anderen Qualifikantinnen in Miami auf ein "Freilos".

kassandra
Offline

klassischer comment im Markusstyle  (Ironie soll ja erlaubt sein).  Recht könntest du haben,  wenn Schwankungen nur abwärts gingen. Über ihr nächstes Spiel kann mit Sicherheit nichts gesagt werden, könnte auch göttlich werden, die anderen Q's  sollten sich lieber auf alles einstellen, am besten auf gutes Spiel, sozusagen frei und los!

@ tenniskarte:  ja, ohne Einschränkung.  Positive Kritik und Nachlese  heißt ja nicht schönfärben, sie hindert nicht, Sachverhalte beim auch beim Namen zu nennen. Ist die Absicht  jedoch Herabsetzung in der Person oder Häme, ist es respektlose Beschimpfung. Empathie mit den Spielerpersönlichkeiten führt automatisch zu hoffnungsgesteuerten Prognosen, die sich aber im besten Fall  an den real existierenden Voraussetzungen - soweit als einem möglich -  orientieren sollte. Für beides gibts viele Beispiele hier, mit  erfreulicher Tendenz, und völlig einer Meinung unabhängig von der Form. Ich habe auch deinen Provokationskommentar - ich habe beim Lesen herzlich gelacht - auch so lesen wollen, das bei dir eine kleine Hoffnung nicht zur Veröffentlichung geeignet  irgendwo im Kleinhirn verborgen war, im Nachhinein war's durchaus möglich, hat's ja in den Bereichen schon alles gegeben. Nachlese gehört in einigen Kulturkreisen zur täglichen Übung,  nicht um Besserwissen zu dokumentieren,  sondern um  Fehler zu benennen. Die Hoffnung ist dabei, sie nicht 2x machen zu müssen. Hat im übrigen  viel mit der besonders in Deutschland überwiegend nicht vorhandenen Fehlerkultur zu tun, obwohl Wissenschaft und Motivationstrainer sich seit langem die Zunge in Fransen predigen.

sag niemals nie ...