Jule in Pattaya - kommt jetzt die Wende

60 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
kassandra
Offline

Görges auf Break gleich rebreak 1 : 1 , das stimmt fürs erste etwas hoffnungsvoll

sag niemals nie ...

Anzab
Offline

3:2  Nu aber los Jule^^

kassandra
Offline

görges Aufschlag  bei 3 : 2 break vor,  bitte steady onwards, Frau Görges, sieht doch gut aus! Jetzt kein Verbrechen  gem.§ §242 oder gar 243 StGB !

sag niemals nie ...

kassandra
Offline

5 : 7  6 : 3  6 : 3   yes, so haben wirs gerne. Herzlichen Glückwunsch !  die aufsteigende Form wird  deutlicher,  ich freue mich  über diese Tendenz, ganz wie bei paula tim, sind die Kartoffeln allmehlich1 .  Straftat2 ausgeblieben,  Befürchtungen dieser Art waren ziemlich überflüssig. Nun  HF gegen Karolina Pliskova, könnte gut gehen!


1) ich bin unangemessen heiter, daher die  abgekaute Eselsbrücke  lat. paulatim - dtsch. allmählich
2) Einbruch bzw. schwerer Einbruch, völlig zu Unrecht befürchtet

sag niemals nie ...

Julie
Offline

Wow, Görges hat zum ersten Mal seit Charleston 2 Matches am Stück gewonnen!

Markus
Offline

Pass auf, nicht dass es noch drei werden. Pliskova ist jetzt nicht gerade das non plus ultra.

jens
Offline

ja, sieht gut aus für görges. die form stimmt. und glück hat sie auch. das turnier ist eigentlich recht offen. da kann jetzt jede gewinnen. die top100 hat sie auf alle fälle wieder genommen.

jens
Offline

so julia görges die einzige verblieben deutsche in dieser woche.
das war zwar sonst auch öfters so, aber diesmal ist es nicht wegen doppel, sondern wegen einzel.

da hat sie mal ein grosses LOB verdient !!!! (als nicht das ding über den kopf)

sie scheint wieder in die spur gefunden zu haben. auf alle fälle mal wieder ein gutes turnier....egal was jetzt noch kommt. ein finale wäre natürlich gut fürs punktekonto.
schlecht könnte sein, dass sie mit der besseren form jetzt die nä wochen keine weiteren turniere spielt. so gesehen wäre es natürlich ratsam, dass sie auf alle fälle noch das finale hier mitnimmt.

Julie
Offline

Markus schrieb:

Pass auf, nicht dass es noch drei werden. Pliskova ist jetzt nicht gerade das non plus ultra.

Gleichzeitig ist Pliskova aber auch so jemand, der für eine Überraschung gut ist. Aber ich hoffe mal, dass Görges das schafft.

kassandra
Offline

4 : 2 plis, göges muss noch returns justieren, bisher so gut wie 0

sag niemals nie ...

kassandra
Offline

5 :2 plis, wer ist denn da zu spät aufgestanden?

sag niemals nie ...

kassandra
Offline

5 : 3 plis,  gö  leichte Verbesserung returns auf 2.,  plis bei Aufschlag und returnspiel bisher noch deutlich besser

sag niemals nie ...

kassandra
Offline

1. satz 3 :  6, na ja, besser so als letzter Satz, Tendenz geht hoffentlich nicht zu  lgsam in pos Bereich - plis 6 Asse, schlägt super auf,  Görges deutl. schwächer

sag niemals nie ...

Kermit
Offline

Eieiei, jetzt hat sie den Satz mit 2 Doppelfehlern beendet... einfacher wirds nicht im 2. Satz, Pliskova spielt ziemlich gut.

kassandra
Offline

break Görges zum 5:4,  das könnte es zunächst mal werden

sag niemals nie ...

kassandra
Offline

6 : 4   war grade noch rechtzeitig, plis spielt aber auch gut, 1. Breakpoint mit  11. ! Ass abgewehrt  3. Satz  wirds jetzt zeigen

sag niemals nie ...

kassandra
Offline

0 : 3  Görges zeigt temporäre Aufschlagschwäche, jetzt müßte sich zeigen,  ob kämpfen voll im Programm ist

sag niemals nie ...

kassandra
Offline

scheint wie gehofft , alles wieder in der Reihe 2:3 Görges

sag niemals nie ...

kassandra
Offline

daß Görges bei 2. Aufschlag mittlerweile anfängt zu zittern, ist verständlich   bisher alle sichere Punkte für plis,   nur bei  matchpoint gegen sich  2. durchgebracht, Nerven scheinen in guter Verfassung, wie ist es doch  (noch) spannend ....

sag niemals nie ...

kassandra
Offline

6 : 3  4 : 6   6 : 3  Glückwunsch Pliskova, Riesending für sie, war zumindest für sie das non plus ultra, es sei denn, sie packts final. Aus gescorter Sicht  kann sich Görges nichts vorwerfen, ein unerwartet erfolgreiches Abschneiden bei diesem Turnier, dazu und zur ansteigenden Form beste Glückwünsche.  Und weiter erfolgreiches Schaffen.
@ Markus:  Pliscova hat aufgepasst !

sag niemals nie ...

kassandra
Offline

hat es jmd gesehen? Sollte das vlt zur Einzelnominierung  fed cup reichen können ?

sag niemals nie ...

Knecht001
Offline

das ist rittners entscheidung, und die steht anscheinend schon in stein gemeißelt.
ob es objektiv gesehen reicht? imo wird görges überbewertet, als sie kompromislos auf winner geht und das vordergründig wirklich toll und überlegen aussieht, wenn sie die auch trifft. andererseits kann diese überlegenheit sehr schnell in das gegenteil umschlagen, wenn sie durch ihr risikoreiches spiel mehr fehler macht und gegen eine solide gegnerin mit durchschnittlichen grundschlägen und gutem aufschlag eigentlich total unnötig verliert. sie hat anscheinend keinen plan B und ist nicht willens, eine andere taktik zu verfolgen, und das macht sie bestenfalls zu einer spielerin mit dem potential für überraschungen, die aber unterm strich nur mittelmäßig bleiben wird.
dessen unbeschadet würde es man ihr wirklich gönnen, wenn sie ihre unbestritten guten anlagen in gleichem maße mit regelmässiger kontrolle in den schlägen veredeln könnte. dann nämlich hat sie durchaus potential für grosse turniere, auch bei den grand slams...

eat, sleep, GENIE, repeat...
Kermit
Offline

Ich habe den Großteil des Matches gesehen. Sie hat nicht nur drauf gehauen, es gab viele gute Ballwechsel. Allerdings hat sie zu oft versucht die Linie zu treffen und wenn sie etwas mehr auf Sicherheit gegangen wäre, weniger Punkte verschenkt. Gegen Vesnina hat sie definitiv besser gespielt und mit der ansich guten Form sollte sie Hantuchova (oder Rybarikova) schlagen können. Ob Cibulkova an ihre Australian Open Form anknüpfen kann ist natürlich die Frage aber falls ja, dann haben offensive Spieler (Görges) noch eher eine Chance gegen sie zu gewinnen als defensive (Kerber, Petkovic?)

jens
Offline

ja, schade für görges. war durchaus noch mehr drin.

insgesamt hat sie aber wohl nun die wende gepackt. man darf wieder mit siegen bei görges rechnen. ein kometenhaften aufstieg wird es wohl nicht...aber vlt kommt noch mehr. sie ist allerdings jetzt auch schon so weit unten, dass es schwieriger wäre noch schlechter zu werden. das gewonnene selbstvertrauen sollte sie jetzt aber positiv gewinnbringend einsetzen...dann geht es sicher noch viel weiter nach oben.
problematisch wird es jetzt aber, ihre spiel zu tippen Wink

Tobias
Offline

@Kermit: wenn du Petkovic als Defensivspielerin siehst, wirst du wohl keins ihrer Matches in Paris verfolgt haben^^

Ganz im Ernst, Petko als Defferin zu bezeichnen, deffen ist wohl mit das einzige was nicht zu ihren Stärken gehört, da würde Deutschlands Abwehr-Maschine Nr. 1 Angelique Kerber die Hände überm Kopf zusammenschlagen, könnte sie das lesen^^

So nun zurück zum eigentlichen Thema dieses Threads, Görges hat  mir in Pattaya ausgesprochen gut gefallen, sie spielt dieses Jahr eh auf einem viel höheren Niveau als 2013, da hatte sie wohl mehr Nivea auf der Haut als Niveau in ihrem Spiel.

Ich sehe sie trotzdem eher im Doppel mit Grönefeld gegen die Slowakinnen. Und da müssten sich nur zwei sehr gute Doppelspielerinnen, was beide sind, richtig zusammenfinden. Dann schaut das mMn gar nicht schlecht aus.

Tobias
Offline

in Anmerkung zum "Fall Petko": sie defft wenn sie muss aber wird sehr schnell offensiv dabei, also hat man meistens gar keine Möglichkeit ihr Defensivspiel zu bewerten.

kassandra
Offline

zu Görges:  ich meine, gerade gegen Vesnia, aber auch Pliskova eine tragende  Konzeptin  gesehen zu haben,  die mit Planlosigkeit und Brechstange  m.E. nicht hinreichend zutreffend gewertet  wird. Ich bin da eher bei Kermit # 54, sie hat anfangs versucht, Pliskova  mit Angriff  zum Nachdenken zu zwingen, sicher kann soetwas  - viel  beeindruckende, schnelle winner  unter inkaufnehmen grösserer Fehlerzahl - durchaus eine erfolgreiche Taktik sein.  Als sie feststellte, daß damit  gegen  die  frische Mentalität einer upcomerin keine Irritation  zu erreichen war, stellte sie m.E. zu einem vertretbar gewählten Zeitpunkt um auf  stetigeren Druck durch Aufschlag und  vorbereitete winversuche.  Da dies im 3. Satz  schlußendlich  nicht  funktionierte, kam zum Ende - als der Sieg von Pliskova m.E. kaum noch zu verhindern war - der letzte  Versuch mit  quickwinnern  bei Pliscova  ein Finalwackeln - sozusagen Angst vorm Sieg - zu provozieren, kann man m.E. nicht großartig kritisieren. Ihr Spiel war richtig gut,  daß das nicht geklappt hat, lag eher an dem frischen Lauf  einer jungen Aufsteigerin, die das Spiel der Gegnerin nur als überwindbare Hürde  ihrer Zuversicht  zur Kenntnis nahm.  Wir kennen das von vielen upcomern,  z.B.  einst bei Kerber - ich freu mich drauf, geh nur auf den Platz hab nichts zu verlieren, spiel mein Spiel und whow ! völlig überraschend die klare Favoritin geschlagen!  Jetzt, wo sie viel zu verlieren hat,  nehme ich mit Erstaunen und Respekt z.K.,  auf welche Weise sie sich grade in den top 10 "festkrallt". Es sollte stets präsent sein, nur wer bedeutende Höhen erreicht, kann auch mächtig abstürzen ( ein Sturz von Nr. 99  wird meist nicht als Sensation kolportiert).  Ein Zurückkommen  nach einem Absturz  in die Tiefen der WRL  ist in aller Regel viel mühsamer, da mental belastet. Entweder wächst man an diesem Wiederaufstieg, und schafft es mit vielen zermürbenden Rückschlägen,  oder es reicht,  innerhalb der top 100 seinen  Spaß und  auch dort ein überdurchscnittlich hohes Spitzeneinkommen zu erzielen. Ist doch auch nicht schlecht.  Und da irgenwo kämpft  Julia Görges, und das recht gut, wie ich es sehe.
Und es es keine mißgünstige Voraussage, auch eine Pliskova wird sich dem einmal stellen müssen, wenn sie denn schon mal an den top Plazierungen schnuppern dürfte.

sag niemals nie ...

Kermit
Offline

Ja, in der Tat ich muss zugeben, dass ich schon lange kein Petko-Spiel mehr gesehen habe... das letztes Mal war Luxembourg.
Da war es so ein Mix aus Defensive und Offensive, vielleicht ein bisschen wie Halep, sprich viele gut platzierte Grundlinienschläge aber auch nicht mit zu viel Risiko gespielt.

kassandra
Offline

@ Tobias # 56:  zit.  "Deutschlands Abwehr-Maschine Nr. 1 Angelique Kerber  ( würde ) die Hände überm Kopf zusammenschlagen, könnte sie das lesen^^ "  gemach, gemach, ich würde mir keine ernsthaften Sorge machen, sie könnte es zwar lesen,  aber statt eines so übertriebenen haptischen Aufwandes stellte ich mir eher ein  eher müdes Runzeln  des hinterrücks am Rückratende  belegenen Bereichs; noch wahrscheinlicher,  noch eher keine Reaktion vor.

sag niemals nie ...

Seiten