Jule - Wimbledon 2014

28 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
tenniskarte
Offline
Jule - Wimbledon 2014
Julia wieder in London mit dabei. Wimbledon (Grand Slam), vom 23. Juni bis 05. Juli 2014.
Letztes Jahr in der ersten Runde an die Qualifikantin Mariana Duque-Marino aus Kolumbien gescheitert, dieses Jahr liegt die Messlatte etwas höher.
1. Runde Julia Görges gegen Lucie Safarova (CZE/23).
Viel Glück !
Knecht001
Offline

nett von dir, TK. das kann sie auch in rauen mengen brauchen... Biggrin

eat, sleep, GENIE, repeat...
kassandra
Offline

Glück kann sie reichlich gebrauchen, auch meine besten wünsche und beste spiellaune! ich seh sie einfach zu gerne, wenn sie mit spaß am spiel gut spielt.  wie sagt der bauer doch so trefflich:  Wer Glück hat, dem fohlt auch der Wallach !  auf auf, dann  wäre alles möglich

sag niemals nie ...

Knecht001
Offline

wer sieht busty... ähhh, gorgeous görges auch nicht gerne spielen?? Wink
dummerweise ist es bei ihr so, dass ihre kompromislose und eindimensionale spielweise schon bei den geringsten irritationen zu krassen fehlern führt und das dann recht schnell nicht mehr so schick aussieht. und das ist bei ihrem rasen-potential mit aufschlag, vorhand und einem eigentlich sehr guten volley am netz eine veritable schande...

eat, sleep, GENIE, repeat...
kassandra
Offline

du magst sie net, gell ?

sag niemals nie ...

jens
Offline

naja durch ihr vieles doppel-spielen ist görges natürlich ganz gut am netz trehniert ... allerdings bringt ihr das meist recht wenig, weil sie bereits von der grundlinie alles-oder-nicht spielt. da erübrigt sich dann jeder netzangriff.
rasen ist ohnehin nicht gerade ihr schokoladen-belag...wohl, auch weil hier errors hier noch scheller und öfters zum tragen kommen.

Knecht001
Offline

ganz ehrlich, kassandra? nicht die bohne... dessen unbeschadet respektiere ich ihr zweifelloses talent vorbehaltlos, auch wenn sie es imo wie eine lisicki komplett verschwendet. aber so etwas zu sagen ist ja anscheinend unerhört, und das flächendeckend und deutschlandweit. ist wohl irgendwie der "fabulous gorgeous"-bonus, und von einem reinen leistungsgedanken aus betrachtet bekomme ich von so einem quatsch das kalte kotzen...

eat, sleep, GENIE, repeat...
Markus
Offline

Das Match jetzt live auf Sky Sport HD3.

tenniskarte
Offline

2x im Tie-Break verloren. 6:73 u. 6:73. Das nenne ich nicht unbedingt ausgleichende Gerechtigkeit.

kk46
Online

Und nächste Woche gibt es dann vielleicht ihr 1. ITF-Turnier seit 4 Jahren.

Markus
Offline

Contrexeville breitet schon mal den roten Teppich aus. Halt, das war ne andere.

Ja, so langsam gehen die Optionen aus. US Open-Hauptfeld alles andere als sicher und viel Selbstvertrauen dürfte sie auch nicht gerade haben. Früher hätte sie so ein Match ohne Tie-Break in 2 gewonnen.

kk46
Online

Das US Open Hauptfeld müsste aber sicher sein, da man mit Platz 104 hineinkommt und Görges jetzt sogar 5 Punkte dazugewinnen wird. Problematischer sind die Qualis von Montreal und Cincinnati.

kassandra
Offline

@ knecht001 #7 recht hast du damit: der "fabulous gorgeous"-bonus  ist doch ran-creierte medienkotze vom "tennissender  sat gold ", so einfallslos und dämlich wie der einheitskotz der weiteren einschlägigen  regenbogenpresse und tv sender. solches renditegeseiber nehme ich doch gar nicht zur kenntnis, andererseits finde ich es auch nicht besonders erwähnenswert, eine für frauen völlig normale figureinzelheit - wußtest du das noch nicht ? die meisten meiner geschlechtsgenossinen sind durchaus im rahmen der normalen  körperlichkeit  damit ausgestattet - für einen bashanflug zu nutzen.

sag niemals nie ...

kassandra
Offline

weiter @knech001: und jetzt zu deiner durchaus nicht unerhörten und sehr wohl gehörten kritik an görges spiel und person, kann man fast alles so äußern, zum teil auch so sehen, keine frage.  ich hätte mir nur vorstellen können, daß dieses spiel,  das sich fast ausschließlich  durch gute winner  und deutlich weniger durch  vermeidbare fehler auszeichnete, über das ganze spiel ausgesprochen eng mit vielen breaks und rebreaks sich auszeichnete,  im  matchablauf  sich nicht  auch nur kurzfristig  ein mentalitätseinbruch von görges entdecken ließ, in einer spiel(-erin)kritik durchaus zumindest nach-erwähnenswert sein könnte, hätte etwas objektivierend wirken können. muß natürlich nicht sein. klar wie schifferscheisse: sie hätte gewinnen können, sie hätte  noch besser spielen können, sie hätte ... hätte, es gibt immer etwas zum optimieren, kerninhalt von spitzenleistung. ich sehe und bewerte das offensichtlich anders, sehe auch gerne prozesse wie entwicklungen und darf mich auch durchaus  wundern, daß du meine kritik inmitten der platten medienbrühe verortest.
PS: Ich mag auch einige Menschen nicht besonders,  dennoch sind Leistungkriterien und deren Umsetzung, respektvoller Umgang mit der Leistung und Meinung anderer mir nicht fremd.

sag niemals nie ...

Knecht001
Offline

"fab(ulous) sab lisicki" ist wohl eine kreation der angelsachsen, während "gorgeous görges" willentlich von diversen deutschen berichterstattern installiert wurde. das mal zum verständnis.
das mit "busty" tut mir jetzt schon ein wenig leid. ich sollte wirklich nicht so kindisch erscheinen und allfällig hervorstechende, körperliche merkmale in solcher weise geringschätzen. mea culpa, kassandra. das war unbedacht und nicht zu entschuldigen...

eat, sleep, GENIE, repeat...
kassandra
Offline

alles ist gut ...
(nur görges nicht)
gorgeous engl. und bedeutet übersetzt  bildhübsch, hinreissend, großartig und sonstige ähnliche superlative

sag niemals nie ...

jens
Offline

hmm...görges schon raus. enges metsch gegen safarova. sollte man trotzdem zufrieden sein. wenn man halt den anschluss verloren hat, kann man gegen eine safarova keine siege erwarten.

naja jetzt gehts wohl wieder auf den geliebten sand. den rasen hat sie schnell hinter sich gebracht.
ich glaube bad gastein steht an. da sie nun aber wohl weiterhin jenseits der top100 rangieren tut ... weiss ich gar nicht ob sie dort nicht in quali muss.

Markus
Offline
tenniskarte
Offline

Alles im grünen Bereich bei Görges.

kk46
Online

Wahrscheinlich verpasst sie noch wegen des Doppels ihr ITF-Turnier in der nächsten Woche. Aber man muss eben Prioritäten setzen im Leben.

Markus
Offline

Wer in einem halben Jahr 600 Punkte zu verteidigen hat, steht auf 300 oder so. Ich dachte immer, wer in einem halben Jahr 600 Punkte zu verteidigen hat, hat im Gesamtjahr ca. 1200 und steht eigentlich um Platz 40. Man merkt schon, dass sie den Bezug zur WTA-Tour (zumindest im Einzel) verloren hat. Und das Doppel-Gelaber, sorry. Die haben bei den Grand Slams - und das sind die einzigen, wo noch "echtes" Doppel gespielt wird - null gerissen. Warum sollte sich das ausgerechnet jetzt ändern ?

Knecht001
Offline

wie soll man das jetzt ausdrücken, ohne wirklich verachtend zu wirken? görges präsentiert sich "vorsichtig optimistisch", kann "viel gutes aus dem knappen match" gegen lucie mitnehmen, schwadroniert rehäugig "über die noch anstehende doppelkonkurrenz mit grönefeld" und kann sich offensichtlich überhaupt nicht vorstellen, warum man auch nur "leiseste kritik an ihrer person und ihren leistungen in den vergangen 13 monaten" aufkommen lassen sollte??
so wie das aussieht, ist sie im einzel wirklich durch und will daran offensichtlich auch nichts ändern. meiner meinung nach eine talentverschwendung der ersten sonderklasse, sogar mit sternchen...

eat, sleep, GENIE, repeat...
Markus
Offline

Der einzige Grund, warum sie in Bad Gastein spielt, ist wahrscheinlich, weil Grönefeld fürs Doppel anreist. Dieses Interview ist fast eine Bankrotterklärung.

Grantler
Offline

Markus schrieb:

Man kommt aus dem Lachen kaum mehr raus.

http://www.sky.de/web/cms/de/videos-tennis.jsp?bctid=3637778869001

Ich finds eher zum Weinen. Aber irgendwie ist das in manchen Situationen gar nicht so weit auseinander.

Carlos Moyá ali...
Offline

Sie scheint mit ihren Leistungen ja tatsächlich zufrieden. Der Anspruch ist wohl ganz schön nach unten gegangen bei ihr! Selbstzufriedenheit scheint mir nicht  gerade der beste Antrieb. Klar kann sie mit diesem Match vielleicht noch zufrieden sein und auch mit einigen Auftritten in 2014, aber normalerweise müsste der Anspruch doch eher bei Top 30 sein, wo sie schon mal war.

Bei dieser Einstellung ist es natürlich schwierig sich weiter zu verbessern. Auch für einen Trainer ist es nicht leicht, wenn Görges dann so wenig kritikfähig ist und mit dem Geleisteten zufrieden!

Im Doppel kann ich mir allerdings schon vorstellen, dass sie einige Runden überstehen, zumindest mal 2. Ab Runde 3 wird es dann schwierig...

Raugart
Offline

Jetzt kein Interview von Sky von Jule , jedenfalls auf meinem Laptop nicht erlaubt , zu sehen und auch keine weiteren Interwiews gelesen. Einige Beiträge hier befassen sich von einer gewissen "Gleichgültigkeit" der NL  und der Ergebnisse in den letzten Monaten.
Als Sportler wäre ich so angefressen, im wichtigsten Rasenturnier im Jahr i.d. ersten Runde raus zu gehen. Anscheinend ist da wohl bei Jule nichts zu spüren.
Nebenbei: wenn ich angefressen bin, dann werde ich nach Spielende (auch der besten Freundin!) nicht noch Küßchen hier und da der Gegnerin (und evtl. noch Umarmungen) geben. Oder: Jule fügt sich ihrem Schicksal und das tat sie dann wohl!!

jens
Offline

naja sie muss immer freundlich sein und zuversicht versprühen ... sonst kommen die medien nicht mehr, wenn sie realisieren, dass sie noch nichtmal in den top100 ist. muss lisicki dann auch machen, wenn sie nicht mehr TOP50 steht.
vlt lässt sie es an jemanden anderen aus (?wen)

kassandra
Offline

@ Raugart: habe eben dto. versucht, das video kannst du sehen, wenn du von den 11-16 trackern ( spy-, manipulations-, werbeablader- analytic- deiner aktivitäten-programme  usw.) nur den tracker  "  widgets: Brightcove" zuläßt, den kannst ja gleich nach beendigung wieder sperren.

das interview verstehe ich etwas anders. weder lachen oder weinen drängte sich mir auf,  sondern eher die vermutung, das sie sich eine mittelfristige trainings- und spielplanung hat anempfehlen lassen und abarbeitet. ein erfolgversprechendes konzept, wie mir scheint.
sie sagte: gegenüber 2013 habe sie sich gesteigert.  die gefahr, wegen der 600 pkte aus 2013 in die 300er abzurutschen, habe sie durchaus gesehen, sich aber immerhin noch  in den 100ern halten können, und "deswegen bin ich nicht so ( i.S. von sehr) unzufrieden".  Wenn sie mit der durchaus erkennbaren Steigerung  nicht so (sehr) unzufrieden ist, heißt das doch nicht, das sie mit ihrer jetzigen position zufrieden ist. das bedeutet doch eher - da sie die leistungssteigerung nicht einzustellen gedenkt -  das sie  im gegenteil die jetzige  lage als nicht befriedigend ansieht. nur ihre konkret abgelieferte leistung vs safaroa  befand sie als gut, keine absurde bewertung. insoweit gehen die vorstehen kritiken voll ins leere. eine fähigkeit, sich schneller zurückzumelden,  könnte man natürlich fordern. fakt scheint mir jedoch, daß die zu schnelle leistungssteigerung allzuhäufig zu physischen ausfällen führt und damit auch zu enttäuschung wegen zu hoher erwartungshaltungen. dieses abzuwägen gilt es m.E. für jede spielerin unter einbeziehungen ihrer ganz persönliche voraussetzungen. gutes beispiel ist da petkovic's mühevoller weg zurück .  daraus könnten andere gelernt haben ...

sag niemals nie ...