Mona in Indian Wells, Charleston und Biel 2017

24 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
kk46
Offline
Mona in Indian Wells, Charleston und Biel 2017
USA, Indian Wells. BNP Paribas Open (WTA Premier Mandatory) vom 08. bis 19. März 2017
1. Runde Mona Barthel (Q) gegen Katerina Siniakova (CZE)
Julie
Online

Nach 6 (!) Breaks am Stück holt Barthel nun mal ihr Aufschlagspiel zum 4:3!

Carlos Moyá ali...
Offline

War leider kaum den Thread wert. Mona verlor am Ende in drei Sätzen 6:4, 4:6 und 4:6.

BN27
Offline

Aber immerhin hat Mona gegen eine sehr unangenehme Siniakova, die schon auf 42 steht und deren Stern ich noch weiter steigen sehe, ein gutes und enges Match abgeliefert, das sehr knapp über einige wenige ganz knappe Bälle entschieden wurde, wo u.a. Mona sehr gute Offensivbälle knapp ins Aus setzt.
Sie hat allerdings in den entscheidenden Crunch-Phasen auch ein paar unnötige UEs eingebaut und das kennt man ja bei ihr, dass sie nicht immer so richtig knautscht, wenn es drauf ankommt...
Für mich aber auf jeden Fall ein Beweis, dass sie nach ihrer langen Krankheit wieder auf einem guten Weg nach vorne ist.

Julie
Online

Es gibt im Tennis weder eine Crunch Time noch knautschen die Spielerinnen (was soll das überhaupt heißen?!). Aber schade für Barthel, war ein gutes Match, sehr amüsant, viele Netzangriffe auf beiden Seiten, viele Stops, höchst interessante Schläge von Siniakova mitunter. Hoffentlich läufts in Miami besser.

BN27
Offline

Julie, schön dass du den Codex kennst, welche Begriffe im Tennis zulässig sind und welche nicht Wink
zur Erklärung: 
"Crunch time" ist in jedem Sport dann, wenn es drauf ankommt eine Begegnung zu entscheiden. Das nennt man im Tennis "big points" und dieser Tennis-Begriff wird übrigens auch wieder in anderen Sportarten verwendet, auch wenn dort keine Punkte gezählt werden Wink
Und "knautschen" (zusammendrücken, knüllen) wird im Hundesport verwendet, wenn der Hund sich beim Apportieren in den Gegenstand verbeißt. Das habe ich im übertragenen Sinn dafür benutzt, dass man bei Mona manchmal das Gefühl hat, dass sie in entscheidenden Phasen zu wenig Emotion zeigt - sich eben nicht genug "reinbeißt".
#klugscheißermodusoff

 

 

Schwarzwaldmarie
Offline

Herzlich willkommen BN 27. Mir geht es ähnlich und ich hoffe, Du lässt Dir die Teilnahme an diesem Forum nicht vermiesen. Ich freue mich über jeden, der sich an einer Diskussion beteiligt.  Durch Spachwächter lasse ich mich jedenfalls nicht beeindrucken. Wir sind schließlich nicht mehr in der Schule. "Crunch Time" zählt auch zu meinen Lieblingsbegriffen. Dieser Beitrag ist vor allem dadurch motiviert, dass ich verhindern möchte, dass ein neues Forenmitglied gleich wieder vertrieben wird.

Julie
Online

BN27 schrieb:
Das nennt man im Tennis "big points"

Richtig und damit hast du gerade mein Argument belegt!

Schade, dass du deine Erklärungen gleich mit Klugscheißen gleichsetzt. Warum so negativ?

Mir ist das Konzept der Crunch Time durchaus bekannt, es macht im Tennis aber einfach keinen Sinn, da nunmal nicht auf Zeit gespielt wird.

Auch interessant, Begriffe aus dem Hundesport im Tennis einzusetzen. Gut, blöd nur, wenn man dich dann nicht versteht und das ist ja doch eigentlich das Ziel eines Forenbeitrags.

Markus
Offline

Ach Leute, solche Dinge könnt ihr besser untereinander ausmachen. Können wir uns bitte wieder auf das eigentliche Thema konzentrieren ? Danke.

BN27
Offline

Leute, ich bleibe ganz entspannt, keine Angst Wink
Schade, dass ich das Spiel von Mona gestern Abend nicht verfolgen konnte. (Vermutlich kam es eh noch nicht mal auf Bet365)
Leider sind bisher außer der puren Meldung nirgends Berichte zu finden, wie sie in Miami gespielt hat. Townsend hat zwar wohl ein paar Pfunde zu viel, aber Tennis spielen kann sie trotzdem. Den Ersten im Tie-Breiak zu 6 verloren (vorher drei eigene Satzbälle) und den Zweiten dann auch 3:6, das war wohl sehr knapp.
Was in der Statistik auffällt ist die schwache Aufschlagquote von Mona mit nur 56% der ersten Aufschläge. Damit tut man sich gegen jeden Gegner schwer...
Aber sie ist ja wohl auch immernoch in der Aufbauphase nach ihrer langen Pause..
Weiß jemand mehr?
 

kk46
Offline

USA, Charleston. Volvo Car Open (WTA Premier) vom 03. bis 09. April 2017
1. Runde Mona Barthel gegen Jennifer Brady (USA)

Julie
Online

Oh oh, die kann Sand. Dürfte nicht einfach werden.

kk46
Offline

1. Runde Mona Barthel gegen Jennifer Brady (USA) 7:5 6:4 gewonnen
2. Runde gegen Mirjana Lucic-Baroni (CRO/11)

JottEff
Offline

Mona und Mirjana haben den Platz betreten. Nochmal als HInweis:                   Sekastream         überträgt in guter Qualität.   Daumen drücken für Mona!

JottEff
Offline

Mona gibt nach 3:1-Führung den ersten Satz mit 3:6 ab. Irgendwie so völlig emotionslos ihr Spiel, keine richtige Gegenwehr. Relativ leichtes Spiel bisher für Lucic-Baroni.

kk46
Offline

2. Runde gegen Mirjana Lucic-Baroni (CRO/11) 3:6 2:6 verloren

Nach der 3:1 Führung ging nicht mehr viel.

popinjay
Offline

Ich habe die Hoffnung jetzt auch aufgegeben. Da wird nichts mehr kommen. Schon schade.

kk46
Offline

Aber solide Top 100 wird sie schon bleiben. Vermutlich mit hier und da mal ein Highlight, wie zuletzt in Melbourne.

BN27
Offline

Ich würde es nicht so negativ sehen. Mona hat definitiv das spielerische Potenzial für die Top 30 und irgendwann wird sie hoffentlich auch ihre frühere Sicherheit wiedergewinnen.
Lucic-Baroni hat gerade nen Lauf (aktuell No. 23 und auf der RtS No. 10!) ist für sie derzeit einfach noch 'ne Nummer zu weit weg.

kk46
Offline
Schweiz, Biel. Ladies Open Biel (WTA International) vom 10. bis 16. April 2017
1. Runde Mona Barthel gegen Jana Cepelova (SVK) 6:3 6:4 gewonnen
Achtelfinale gegen Elise Mertens (BEL)
tom
Offline

Mertens aus Flandern ists geworden, starker Saisonauftakt, dann etwas abgetaucht, knifflig aber machbar

Carlos Moyá ali...
Offline

So, Mertens lag schon 6:2 und 5:1 vorne. Seitdem ich gucke, läuft's!

Nur noch 5:4. Auf Mona, ein Break noch zum Gleichstand in Satz 2!

Carlos Moyá ali...
Offline

Schade, war am Ende sehr knapp und mehr drin. Bei 40:30 beendet Mona das Match mit einem unforced error.

BN27
Offline

2:6, 4:6 das war ein Spiel der ausgelassenen Chancen für Mona Sad
Ja sicher, Elise Mertens ist aktuell einer der Rising Stars der WTA, die m.E. bald in den Top 30 auftauchen wird. Gute Aufschläge, sehr kreatives, variables Spiel - da darf man sich auf das freuen, was noch kommt. Und eigentlich wäre alles für ein tolles Spiel angerichtet gewesen, denn Mona hat doch eigentlich auch alles...Es ist immer wieder eine Freude sie spielen zu sehen. Ihre Rückhand die Linie lang ist 'ne echte Waffe. Aber sie hat heute einfach viel zu viele Big points und Winner einfach verschlagen. Meistens genau der richtige Spielaufbau und der richtige Winnerschlag - daneben. Oder am Netz, den todsicheren Ball - verlegt...
Wie knapp es eigentlich war, sieht man daran, dass sie im Zweiten, als ich angefangen habe zu schreiben, noch von 1:5 auf 4:5 herankommt. Und dann kommt doch ein symptomatisches Ende, als Mona bei 30:40 beim ersten Matchball Elise sauber ausmanövriert hat und dann den Winner ins Netz setzt.
Spielerisch ist Mona inzwischen absolut wieder beim Feld, jetzt fehlt nur noch wieder die Sicherheit und der Killerinstikt.