Mona meets Melbourne

17 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Markus
Offline
Mona meets Melbourne

Mona stellt uns ihre Gegnerin gleich mal selbst vor:

 
tenniskarte
Offline

1. Runde also gegen die Kroatin Donna Vekic. Was soll man jetzt wieder davon halten?

Markus
Offline

Wie bei allen: siegen oder fliegen.

kk46
Online

Eigentlich ein machbares Los. Der letzte Top 50 Sieg von Vekic war in Wimbledon im letzten Sommer. Zuletzt wurde sie in Sydney von Pironkova in der Quali ziemlich abgeschossen.

jens
Offline

ja vekic ist seit geraumer zeit nicht mehr in form. da hat man also chancen. ein viel besseres los als ungesetzte hätte mona wohl nicht bekommen können.
allerdings sieht es bei mona während der australien-tour auch nicht besser aus.

ich würd mal sagen not gegen elend.
man kann zumind ein spannendes metsch erwarten....alles ist drin, vor allem auch für mona.

tenniskarte
Offline

Ich weiß nicht ob es Not gegen Elend trifft.
Ich glaube das wird ein Zweisatzsieg. Bleibt nur die Frage: ob für Mona oder für Donna?

Angie
Offline

Mona verliert Satz 1 mit 3:6, hat jetzt aber Satz 2 mit 6:4 gewonnen, auch hier muss es der 3. bringen ...

tenniskarte
Offline

Das war dann wohl nichts mit zwei Sätzen, wie ich annahm.
Aber drei sind auch in Ordnung, wenn Mona gewinnt bei 5:2 Führung im dritten.

Angie
Offline

Mona hat es geschafft - sie gewinnt mit 3:6 6:4 6:2.

kk46
Online

Hat sich somit die Reise nach Australien doch noch gelohnt und wenn man bedenkt, dass dort Lisicki und Petkovic sieglos bleiben, während Barthel doch ziemliche Probleme hatte (Bänderriss, Erkältung), dann ist das doch eine ordentliche Leistung.

jens
Offline

sehr gut von mona....solide leistung. vekic wohl aber auch nicht besser drauf als bencic.
jetzt gegen kvitova. da dürfte mit sicherheit schluss sein. überraschung würde ich mal ausschliessen...dafür spricht momentan einfach nichts.

immerhin hat mona jetzt ein metsch gewonnen....und die wichtigen punkte aus den GS geholt. die reise nach australien hat sich quasi gelohnt. war aber vlt auch zu lange angesetzt.
ein paar saubere niederlagen hat sie sich ja eingefangen. ob das der form gut getan hat....naja vlt brauch mona ja die spielpraxis. dann käme das spiel gegen kvitova ja nun noch gerade recht.

tiger2310
Offline

Probiert monatlich eine neue Schlägerstar? Ihrer gerade ist schwarz wenn ich es richtig sehe.
Bis jetzt geht die sehr mutig ins spiel gegen kvitova

tiger2310
Offline

Kvitova überrennt sie trotzdem. 1:5. Mona paar Fehler zu viel ansonsten spielt kvitova einfach zu gut.

kassandra
Offline

barthel offensichtlich in guter form, 5 breakchancen gegen kvitova, die dies spiel keineswegs leicht nahm,  enge spiele ( eins über 16 min !).
SZ von heute sah ein starkes spiel von barthel:  "Barthel musste sich Wimbledonsiegerin Petra Kvitova (Tschechien/Nr. 4) trotz starker Leistung im zweiten Satz mit 2:6, 4:6 geschlagen geben. Von fünf Breakchancen gegen die Fed-Cup-Siegerin konnte die 24-jährige Barthel während des 79-minütigen Matches keine einzige nutzen. ...Bei schwülwarmen 35 Grad Celsius in der Hisense Arena fand Barthel nach verlorenem ersten Durchgang immer besser ins Spiel. Beim Stand von 3:2 konnte sie dann aber gegen Linkshänderin Kvitova vier Breakchancen nicht nutzen. Die Tschechin holte sich das 16-minütige Spiel, das insgesamt neunmal über Einstand ging. "

sag niemals nie ...

tiger2310
Offline

ich fand das Spiel jetzt auch nicht so schlecht.

jens
Offline

ja, hört sich so als habe mona recht ordentlichem gespielt. kvitova war halt die erwartet starke gegnerin.

das sie die breakchancen bei 3-2 im zweiten nicht genutzt hat, war sicher der knackpunkt. kvitova wollte unbedingt in zwei gewinnen. da hat sie auch wieder gezeigt, welchen siegeswillen sie hat. ähnlich wie beim fedcup-finale. ansonsten fehlt barthel schon einiges um richtig gegenhalten zu können. das war halt auch nur eine kleine chance.

jetzt antwerpen...extrem stark ist es nicht besetzt...aber sicher gut genug dass barthel stets ausseiterin ist.
das kann sie jetzt aber vlt nutzen um sich in form zu spielen. australien war sicher nur um wieder reinzukommen. gut das sie gleich gegen sowas wie kvitova ran konnte.

Markus
Offline

Mona ist zufrieden. Kann sie auch sein. Eigentlich wäre sie ja gar nicht hier.