Mona in St. Petersburg, Doha und Budapest

91 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Jonas
Offline

Man muss abwarten, wie sich das entwickelt. Es ist zu befürchten, dass es im Ranking schnell bergab geht, wenn sie nicht schnell eine konstante Form findet.

Für mich rätselhaft, wieso Witthöft und Barthel im Doppel angetreten sind. Erfolge können die beiden nicht verbuchen.

Julie
Offline

Das Preisgeld in Doha ist nicht zu verachten und vielleicht testen die auch schon mal mit Blick auf Stuttgart (als ehemalige Siegerin könnte Barthel da eventuell ne WC fürs Doppel kriegen).

Nachtrag: Hab nochmal nachgeschaut, fürs Doppel gibts doch gar nicht so viel Preisgeld, in der ersten Runde etwa 5000$ pro Team, in der zweiten Runde ca. 10.000$. Wobei das natürlich im Vergleich zu den kleineren Turnieren dann doch recht viel ist, wenn man ja eh vor Ort ist und noch Matches spielen will.

Schwarzwaldmarie
Offline

Ich freue mich immer, wenn deutsche Spielerinnen im Doppel antreten. Es ist eine gute Gelegenheit, auf Wettkampfniveau das Netzspiel und Volleys zu trainieren. Noch mehr freue ich mich, wenn zwei deutsche Spielerinnen zusammen Doppel spielen. Gerade im Hinblick auf den Fed Cup ist es von Vorteil, wenn viele Spielerinnen einige Erfahrungen im Doppel haben. Am besten sogar, wenn sie die Erfahrungen bei gemeinsamen Doppeleinsätzen gewonnen haben. Der Sieg in Minsk ist vor allem auch auf die Erfahrung von Maria und Grönefeld zurückzuführen. Individuell waren sie ihren Gegnerinnen sicher unterlegen. Grönefeld/Maria haben auch in der Vergangeheit schon einige Doppel zusammen gespielt.

Schön wäre es, wenn sich ein deutsches Doppel im Damentennis auch außerhalb des Fed Cups einspielen könnte. Das wäre ein schweres Pfund bei der Mission Gewinn des Fed Cups. Bei den Männern gibt es auch das Doppel Pütz/Srtuff, dass dem Davis Cup Team Anlaß zu viel Hoffnung gibt.

kk46
Offline

Ungarn, Budapest. Hungarian Ladies Open (WTA International) vom 19. bis 25. Februar 2018
1. Runde Mona Barthel gegen Kateryna Kozlova (UKR)

Jonas
Offline

Schwarzwaldmarie schrieb:

Ich freue mich immer, wenn deutsche Spielerinnen im Doppel antreten. Es ist eine gute Gelegenheit, auf Wettkampfniveau das Netzspiel und Volleys zu trainieren. Noch mehr freue ich mich, wenn zwei deutsche Spielerinnen zusammen Doppel spielen. Gerade im Hinblick auf den Fed Cup ist es von Vorteil, wenn viele Spielerinnen einige Erfahrungen im Doppel haben. Am besten sogar, wenn sie die Erfahrungen bei gemeinsamen Doppeleinsätzen gewonnen haben. Der Sieg in Minsk ist vor allem auch auf die Erfahrung von Maria und Grönefeld zurückzuführen. Individuell waren sie ihren Gegnerinnen sicher unterlegen. Grönefeld/Maria haben auch in der Vergangeheit schon einige Doppel zusammen gespielt.

Schön wäre es, wenn sich ein deutsches Doppel im Damentennis auch außerhalb des Fed Cups einspielen könnte. Das wäre ein schweres Pfund bei der Mission Gewinn des Fed Cups. Bei den Männern gibt es auch das Doppel Pütz/Srtuff, dass dem Davis Cup Team Anlaß zu viel Hoffnung gibt.

 

Die Erfolge von Mona und Carina zusammen kann man an einer Hand ablesen. Ich denke auch, dass ein deutsch-deutsches Doppel eine gute Sache, besonders für den Fed Cup. Die Auftritte der beiden beschränken sich meistens nur auf die Grabd-Slams, weil sie keine gute Weltranglistenposition im Doppel haben und teilweise unterschiedliche Turniere spielen. Deshalb kann ich nicht erkennen, dass sie in den nächsten Monate Fortschritte machen. Außerdem hat Mona nur einmal im Fed Cup gespielt und Carina beide Doppel verloren hat, sodass ich bezweifle, dass die beiden, auch in Hinblick auf die Form, im Fed Cup in nächster Zeit zum Einsatz kommen, besonders nicht, wenn das Doppel entscheiden muss, wer gewinnt. Grönefeld wird auch nicht ewig spielen, sodass nur Görges und Kerber als deutsches Doppel in Frage kommt. 

Bei den Deutschen besteht wenig Interesse am Doppel.

Kurgan
Offline

Jonas schrieb:

Schwarzwaldmarie schrieb:

Ich freue mich immer, wenn deutsche Spielerinnen im Doppel antreten. Es ist eine gute Gelegenheit, auf Wettkampfniveau das Netzspiel und Volleys zu trainieren. Noch mehr freue ich mich, wenn zwei deutsche Spielerinnen zusammen Doppel spielen. Gerade im Hinblick auf den Fed Cup ist es von Vorteil, wenn viele Spielerinnen einige Erfahrungen im Doppel haben. Am besten sogar, wenn sie die Erfahrungen bei gemeinsamen Doppeleinsätzen gewonnen haben. Der Sieg in Minsk ist vor allem auch auf die Erfahrung von Maria und Grönefeld zurückzuführen. Individuell waren sie ihren Gegnerinnen sicher unterlegen. Grönefeld/Maria haben auch in der Vergangeheit schon einige Doppel zusammen gespielt.

Schön wäre es, wenn sich ein deutsches Doppel im Damentennis auch außerhalb des Fed Cups einspielen könnte. Das wäre ein schweres Pfund bei der Mission Gewinn des Fed Cups. Bei den Männern gibt es auch das Doppel Pütz/Srtuff, dass dem Davis Cup Team Anlaß zu viel Hoffnung gibt.

 

Die Erfolge von Mona und Carina zusammen kann man an einer Hand ablesen. Ich denke auch, dass ein deutsch-deutsches Doppel eine gute Sache, besonders für den Fed Cup. Die Auftritte der beiden beschränken sich meistens nur auf die Grabd-Slams, weil sie keine gute Weltranglistenposition im Doppel haben und teilweise unterschiedliche Turniere spielen. Deshalb kann ich nicht erkennen, dass sie in den nächsten Monate Fortschritte machen. Außerdem hat Mona nur einmal im Fed Cup gespielt und Carina beide Doppel verloren hat, sodass ich bezweifle, dass die beiden, auch in Hinblick auf die Form, im Fed Cup in nächster Zeit zum Einsatz kommen, besonders nicht, wenn das Doppel entscheiden muss, wer gewinnt. Grönefeld wird auch nicht ewig spielen, sodass nur Görges und Kerber als deutsches Doppel in Frage kommt. 

Bei den Deutschen besteht wenig Interesse am Doppel.

Siegemund?

Jonas
Offline

Bei Siegemund muss man erstmal abwarten, wie lange es dauert, bis sie wieder in die erweiterte Weltspitze vorstoßen kann. Ihr Fokus liegt wohl erstmal auf Stuttgart. Und mit fast 30 kann man sie auch nicht als Zukunfhoffnung ausrufen.

Kurgan
Offline

Das hast du vollkommen Recht. Angie und Jule  taugen dazu aber leider auch nicht.

Jonas
Offline

Ich denke, dass sie das spielerisch schon draufhaben. Ob die beiden zusammen gewinnen können, finde ich schwierig zu sagen, weil sie Probleme mit der Abstimmung haben werden und wenn das Doppel entscheiden müsste, sind die Kräfte wahrscheinlich auch schon ziemlich weg, da sie als Einzelspielerinnen übersetzbar sind. Wir werden uns also auch zukünftig auf die Einzelpartien fokussieren müssen und hoffen, dass 3 gewonnen werden können.

Kurgan
Offline

Ich bezog mich auf die Zukunftfähigkeit der beiden. Yahoo

Jonas
Offline

Ja, dass wird dann schwierig. Hoffentlich fällt Deutschland nicht in ein Loch.

Jürgen
Offline

Mona hat die 2. Runde in Budapest erreicht. 7:6, 5:7, 6:0. Teilweise hat sie sehr gut gespielt und 10 Asse (bei 5 Doppelfehlern) geschlagen, teilweise hat sie sich am Netz wie eine Anfängerin ausspielen lassen. Bei Mona weiß man nie woran man ist. Es gibt wohl keine andere Spielerin auf der Tour, die so emotionslos spielt wie Mona. Licht und Schatten wechseln sich bei Ihr ständig ab. Leider

Angie86
Offline

Zumindest hat sie mal wieder ein Match gewonnen, das ist doch schon mal eine gute Sache.Good

kk46
Offline

Achtelfinale gegen Timea Babos (HUN/3)

popinjay
Bild des Benutzers popinjay
Offline

Ich habe gerade ein Interview von Mona gelesen. Von Kas' sonnigem Gemüt ist die Rede, von der Fed Cup Absage, von ihrem Mentalcoach und diversen anderen Sachen. Aber lest mal selbst!

http://www.spox.com/de/tennisnet/turniere/wta/1802/Artikel/wta-mona-bart...

Fazit: Sie ist einfach zu schlau fürs Profitennis. Empfehlung: Einfach ein paar intellektuelle Zellen wegsaufen, das hat schon Udo Lindenberg vor über vier Jahrzehnten gesungen, dann klappts auch mit den Top 20. Smile

Kurgan
Offline

popinjay schrieb:

 

Fazit: Sie ist einfach zu schlau fürs Profitennis. Empfehlung: Einfach ein paar intellektuelle Zellen wegsaufen, das hat schon Udo Lindenberg vor über vier Jahrzehnten gesungen, dann klappts auch mit den Top 20. Smile

Wie kommst du anhand des Artikel zu deinem Fazit?

tenniskarte
Offline
Einfach ein paar intellektuelle Zellen wegsaufen, ja gut, bei den in fett gedruckten Überschriften vom Artikel, vlt eine ganz gute Idee Biggrin
Mona Barthel exklusiv: Ich hatte irgendwie meine Identifikation verloren.
Das normale Leben ist manchmal dem Tennissport sehr ähnlich.
Caro Wozniacki als "Mental"-Monster das Vorbild.
 
Und dabei dachte ich bisher immer, dass ich nur Kauderwelsch schreibe Smile Wobei ich mir den Artikel jetzt nicht ganz durchgelesen habe.
Julie
Offline

Tenniskarte, du schreibst Kauderwelsch und zwar mit Gedankensprüngen, die manchmal höchst amüsant sind!

popinjay
Bild des Benutzers popinjay
Offline

Mal wieder ein Viertelfinale und das bei den vielen Vorhandfehlern. Sehr schön.

Container
Offline

Ganz starke Vorstellung von Mona Barthel. Verdienter Sieg gegen Babos und das in Budapest.
Gerade im 3.Satz ist sie mental sehr stark geblieben. Alle kritischen Situationen (Breakbälle) gut überstanden.
Das letzte Aufschlagspiel zum Matchgewinn souverän nach hause gespielt.
Das könnte das Turnier von Mona werden. Die nächste Runde sollte machbar sein.

BN27
Offline

Wow, Mona schlägt die an 3 gesetzte Tinea Babos beim Heimturnier in Budapest mit 6:4, 4:6 und 6:3  Yahoo

Als nächstes nun die 23-jährige belgische Qualifikantin Ysaline Bonaventure, die ziemlich überraschend und glatt Donna Vekic geputzt hat.
Da sollte doch noch mehr gehen...

 

Angie86
Offline

Das ist doch mal eine positive Überraschung von Mona Barthel, ein schöner Sieg und die nächste Runde sollte auf jeden Fall noch zu schaffen sein.

tom
Offline

Mona wird ja gern abgeschrieben, vielleicht braucht sie das, um dann zu explodieren. Was spricht dagegen, dass sie mal so nebenbei den Turniersieg einfährt. Nichts Yes 3

Ansi
Offline

tom schrieb:

Mona wird ja gern abgeschrieben, vielleicht braucht sie das, um dann zu explodieren. Was spricht dagegen, dass sie mal so nebenbei den Turniersieg einfährt. Nichts Yes 3

Bonaventure, oder Larsson, oder Cibulkova? Oder vielleicht Zhang?

Angie86
Offline

1. Satz gewonnen, das Halbfinale winkt.

kk46
Offline

Viertelfinale gegen Ysaline Bonaventure (BEL/Q) 6:3 6:4 gewonnen
Halbfinale gegen Dominika Cibulkova (SVK/1)

Angie86
Offline

Das Halbfinale ist da, wahrscheinlich wird es Cibulkova werden und dann wirds natürlich richtig schwer.

Angie86
Offline

Cibulkova gewinnt Satz 1 mit 6:3 und auch im 2. Satz ist sie schon wieder Break vor, das wird wohl leider wie erwartet laufen, schade.

kk46
Offline

Halbfinale gegen Dominika Cibulkova (SVK/1) 3:6 2:6 verloren

Angie86
Offline

Immerhin Halbfinale, kann man so stehen lassen.

Seiten