Monas Saisonabschluss in Linz und Luxemburg

107 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
kk46
Offline
Monas Saisonabschluss in Linz und Luxemburg
Österreich, Linz. Generali Ladies Linz (WTA International) vom 12. bis 18. Oktober 2015
1. Runde Mona Barthel gegen Kiki Betrtens (NED/Q)
Angie
Offline

Mona gewinnt den 1. Satz gegen Kiki Bertens mit 7:5. Sie hatte 2 Breakbälle und hat beide nutzen können, den 2. davon zum Satzgewinn. Bertens war ziemlich sauer, da sie viele Breakbälle nicht hat nutzen können.

kk46
Offline

Inzwischen sind wir im 3. Satz und Barthel liegt sogar Break hinten. Keine gute Vorstellung von ihr.

Angie
Offline

Mittlerweile steht es 5:2 für Mona... nach dem Rebreak hat sie noch 2 weitere Breaks geschafft. Nach dem Seitenwechsel kann sie zum Match aufschlagen ... hat natürlich etwas von der hohen Fehlerquote Bertens profitiert. Das sollte sie sich nun nicht mehr nehmen lassen.

ProAss
Offline

Danach aber alle Spiele gewonnen! Na geht doch, Mona! I-m so happy

Angie
Offline

Mona gewinnt in 3 Sätzen 7:5 3:6 6:2. Gegnerin im AF wird die Gewinnerin der Partie R. Vinci/A. Krunic sein.

kk46
Offline

Hauptsache gewonnen und morgen kann sie sich ihre AF-Gegnerin ansehen.

Raugart
Offline

Schön zu sehen, wie Bertens nach 2:0 Führung im 3.Satz immer schwächer wurde, während Mona ihr bescheidenes Niveau hielt und evtl. noch etwas steigerte. Im 2. Satz wirkte Mona , wie oft, recht lustlos, hatte wohl auch gedacht, mit einem schnellen 2-Satz-Sieg in der nächsten Runde zu sein.

Nun mal sehen, womöglich gegen Vinci, diese ausgefuchste Italienerin, wohl eher NL. 

Übrigens sah sie sich heute nachmittag interessiert Annika -Konta an. Konta sehr stark, v. a. Dingen, die Aufschläge!

jens
Offline

ja Mona jetzt wenigsten konstant in ihrer leistung. da kann man schon zufrieden sein mit ihr.!!!

hohes nivo ist es aber nicht...überraschen kann sie so sicher nicht.

kk46
Offline

Im Achtelfinale wartet jetzt Krunic, die gegen Vinci gewonnen hat.

tenniskarte
Offline

Jetzt auch noch Tie-Break im ersten gegen Krunic. Das ist aufregend, auch auf die Gefahr hin, dass ich mich zuviel für Tennis interessiere Wink

jens
Offline

ohh gott .. verliert mona noch den teibreak 6-8. nervenstark war sie da aber nicht. 2 satzbälle nicht genutzt...und am ende hat sie den satz fast ängstlich an krunic abgegeben. beide nahzu gleich auf....was aber nicht gut für barthel ist. da muss eigentlich mehr kommen. mal sehen ob sie die handbremse noch löst...

Angie
Offline

Jetzt muss Mona leider den Umweg nehmen .... hoffe, dass sie das Match noch drehen kann. Der Tie war leider verschenkt ...

Angie
Offline

Da kommt wohl nix mehr .... 2:5 Rückstand im 2. Satz - ach Mona ... .wieder weit unter ihrem Möglichkeiten geblieben, jammerschade.

tenniskarte
Offline
Unabhängig wie das Match ausgeht, ich gönne es beiden.
Aber das ist son Match, wo ich sage: das macht mir als Laie Spaß zuzusehen.
Weil, es ist kein Einbahnstraßentennis (6:0, 6:0 gähn), sondern auf Augenhöhe, sprich: da sind Varianten dabei (ideenreich), ohne jetzt auf die Statistik zu gucken, nur um die UEs zu zählen.
Mögen jetzt viele anders empfinden, ich finds einfach nur klasse Smile
kk46
Offline

Welche deutsche Spielerin ist eigentlich so nervenstark, dass sie auch mal gegnerische Satz- oder gar Matchbälle abwehren kann und ein Satz oder Match noch drehen kann?

Raugart
Offline

So, den 2.Satz sah ich nicht, jetzt nur das Ergebnis und die Beiträge zum Spiel. Tenniskarte ist ja richtig begeistert von den variablen Spielweisen. Na gut, da will ich nicht dagegen sprechen. Aber das: "Gefühlt"! war für mich eigentlich Mona im 1.Satz mehr als überlegen-- und TK schreibt schon richtig: von Mona müßte mehr kommen. Sie verliert wohl nun und es ist wieder einmal .....ein verschenker Sieg: Ach , Mona!!!

tenniskarte
Offline

Verschenkter Sieg, will ich jetzt nicht sagen. Korrigieren möchte ich flugs nur, dass der User jens schrieb, dass mehr kommen muss von Mona.

Ich habe mir jetzt zwei Matches live von Krunic angeguckt. Besonders stark hatte sie gegen Vinci gewonnen und anschließend ein sehr sympathischen Eindruck im Interview gemacht, indem sie sagte, ich würde gerne mit Vinci heute tauschen, wenn ich dafür bei den US Open im Finale gestanden hätte. Auf die Frage hin, wie sie über Mona denkt, sagte Krunic, ich habe mit Mona bei den US Open trainiert und das wird ein ganz anderes Match als gegen Vinci, aber dadurch das sie jetzt als Qualifikantin mal im Hauptfeld steht, hat sie auch Spaß daran.

 

Ich habe da wie gesagt jetzt auch nicht so die Ahnung. Aber ich kann das dahingehend nachvollziehen, wenn ich mich im Tippspiel über alles ärgern würde und nur noch total verbohrt an jedes einzelne Match rangehe, wird das nie was werden. Besser ist, Spaß zu haben, in dem Fall, leider auf Kosten von Mona, der ich wirklich wünsche, dass sie 2016 viele Erfolge einfahren kann.

Raugart
Offline

.... dass sie 2016 viele Erfolge einfahren kann!"-----    Mona muß insgesamt lebhafter werden, ist ziemlich zurückhaltend in ihrer Spielweise,- auffassung, sie "explodiert" zu wenig!

tenniskarte
Offline

..kann / wird...da habe ich mich jetzt vielleicht auch ein bisschen doof ausgedrückt. Ich gebe dir vollkommen recht # Raugart, Mona darf sich nicht so unterbuttern lassen. Sie ist ja keine Schlechte ! Ich kann mich da noch an ein Match in der Halle gegen Ivanovic erinnern, wo die gute Ana aber sowas von untergegangen ist. Ich weiß jetzt auch nicht so genau, woran es heute lag? Krunic hat - glaube ich - hier sowas wie einen Lauf.

Aber der könnte auch schon wieder in der nächsten Runde gegen Pavlyuchenkova gestoppt werden.

Was ich damit nur sagen will, es ist Unsinn zu sagen, die oder die ist jetzt um so viel besser. Es war sicherlich heute auch von der Form abhängig, wie immer.

Aber es stimmt schon, Mona muss ihr System umstellen - was das auch immer heißen mag? Langfristig wird sie sonst immer nur den Kürzeren ziehen. Ich glaube sie braucht einfach nur mal ein Erfolgserlebnis, muss ja nicht zwangsläufig etwas mit Tennis zu tun haben, was sich dann aber in ihrem Spiel positiv auswirkt ! Und das schafft Mona ( habe jetzt das Wort kann vermieden Wink

Carlos Moyá ali...
Offline

Gute Worte, tenniskarte. Sehe ich ähnlich. Erfolgserlebnisse sind einfach ungemein wichtig. Beim Tennis sieht man das meines Erachtens dieses Jahr am besten bei Nadal. Ohne Selbstvertrauen ging die Aggressivität in seinem Spiel völlig verloren und Bälle gerieten reihenweise zu kurz. Über viele Matches und Siege hat er sich nun wieder Selbstvertrauen geholt und spielt wieder wesentlich mutiger und die Bälle kommen auch gleich wieder viel druckvoller, sodass ich denke, dass er nächstes Jahr wieder zur Nummer 2 der Welt (hinter Djokovic) aufsteigen könnte.

 

Da muss Mona auch einfach wieder hinkommen. Sie war schon wesentlich aggressiver und optimistischer. Vielleicht sollte sie aber auch versuchen etwas mehr aus sich herauszugehen und einen positiven Kampfeswillen auszustrahlen. Das vermisse ich immer bei ihr. Sie darf sich gerne mehr pushen und kämpfen! Ist aber wohl nicht leicht zu ändern, da es möglicherweise nicht ihrem Naturell entspricht.

kk46
Offline
Luxemburg, Luxemburg. BGL BNP Paribas Luxembourg Open (WTA International) vom 19. bis 25. Oktober 2015
1. Runde Mona Barthel gegen Sloane Stephens (USA/6)
Yvetta
Offline

Nettes Interview mit Mona:

 

http://mootennis.com/2015/10/17/an-interview-with-mona-barthel/

 

Kennt jemand diesen Blog? Ich nicht bisher.

tenniskarte
Offline

Mona wird jetzt alles rausreißen Wink

Wird schon gut werden....

Carlos Moyá ali...
Offline

Mona rockt derzeit. Hoffentlich geht es so weiter. 4:3!

Markus
Offline

Da schaut man den ARD-Check und was passiert ? Mona gewinnt den ersten Satz 6:4. Damit hätte ich NIEMALS gerechnet.

tenniskarte
Offline

Sehr schön. Hat doch unsere Mona gut gemacht Smile

kk46
Offline

1. Runde Mona Barthel gegen Sloane Stephens (USA/6) 6:4 7:5 gewonnen

Achtelfinale gegen Tatjana Maria (GER)

Angela H
Offline

Das war doch mal ein richtig gutes Match, offensiv, mutig,  Glückwunsch, Mona Barthel. Ich freue mich sehr für sie. Sie zeigte sich selbstbewusst und entschlossen.

 

Der Blog, den Yvette vorgestellt hat, ist wirklich lesenswert, insbesondere gibt es ein sehr schönes Photo von Mona, das man vielleicht hierein kopieren sollte.

 

Aber auch die Trainerbank wirkte von Anfang an zuversichtlich und selbstbewusst. Auch hier hat eine Veränderung stattgefunden - und diese überträgt sich natürlich auf Mona. Ich wünsche ihr sehr, dass sie uns noch für einige Runden weiterspielt.

Raugart
Offline

Ab Mitte des 2. Satzes war das insbesondere von Mona ein sehr ansehenswertes Spiel. Beeindruckend ihre Aufschläge, trotz verkürzten Ballhochwerfens (Absicht wegen niedriger Decke oder doch mal eine neue "Erprobung"???). Gegenüber dem teilweise lustlosem Spiel von beiden Spielerinnen im 1.Satz (deswegen auch zeitweise nicht geguckt) eine deutliche Steigerung. Und selbst Mona sah man dann auch an, wieviel Spaß/Freude man am Spiel haben kann. Obwohl eine Stephens nun nicht mehr so stark ist, wie sie einst mal war, sie muß auch erst einmal geschlagen werden. Das war gut,Mona!

kk46
Offline

Achtelfinale gegen Tatjana Maria (GER) 6:3 2:6 6:2 gewonnen

Viertelfinale gegen Mirjana Lucic-Baroni (CRO)

 

Seiten