SaisonFazit 2013 für Mona Barthel

10 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
jens
Offline
SaisonFazit 2013 für Mona Barthel

so die saison 2013 ist beendet (zum glück für mona). zeit für das saison-fazit...... wie war 2013 für Mona Barthel

der mona-artikel zur Saison 2013 http://www.wtatennis.de/mona-barthel-einmal-volksheldin-und-zur%C3%BCck

hier ein paar statistiken...der vergleich 2013 und 2012 zur besseren einordnung.

Saison Mona Barthel 2013 2012
Jahres
endplatzierung
34 39
Punkte 1545 1416
Turniere (Hauptfeld / Quali) 23 25 / 1
Titel
(GS-P9-PRE-INT)

Finale
(GS-P9-PRE-INT)

HF
(GS-P9-PRE-INT)
 

1
(0-0-1-0)

2
(0-0-1-1) 

3
  (0-0-1-2)    

1
(0-0-0-1)

1
(0-0-0-1)

3
(0-0-0-3)

GS-Ergebnisse
(AO-FO-WIM-USO)
(  R1  -  R1  -  R2  -  R2 ) (  R3  -  R1  -  R1  -  R1 )
Bestes
Ergebnisse
470 Pkt
(T - Paris - Februar)
200 Pkt
(F - Hobart - Januar)
296 Pkt
(T - Hobart - Januar)
160 Pkt
(R3 - Australien Open - Januar)
Auftakt
niederlagen
11 9
WTA-Bilanz / Quali-Bilanz
(3-Satz-Bilanz)

akt TOP30 Bilanz
(akt TOP10 Bilanz)

FedCup

24-22
(7-6)

8-8
(2-3)

1-1

29-23 / 8-1
(3-11) / (2-0)

6-10
(1-8)

0-0


Bester Sieg

Schlechteste Niederlage
 

Nr.6 - Kerber (JE nr.9)
Nr.7 - Errani (JE nr.7)

Nr.725 - Moser  (JE nr.323)
Nr.148  - Pegula (JE nr.199) 

Nr.7 - Bartoli (JE nr.11)
Nr.31 - Kerber (JE nr.5)

Nr.162 - L.Davis    (JE nr.92)
 

Saisonabschnitte

 

Hardplatz Frühjahr - sehr gut / note 1-

1 Titel , 3 HF
sehr gutes Frühjahr von Mona
. dazu 6-3 gegen Top30 ... die Bäume sind in den Himmel gewachsen.
R1-Niederlage bei den grossen Turnieren AO und Miami waren nicht so gut für das Punktekonto.

Sandplatz - sehr schwach / note 5-

katastrophaler Absturz , Bilanz 1-5, vorallem extrem böse Niederlagen gegen Pegula oder Moser quasi "blutige Amateure". selbst der Getränkeautomat des Vereinsheim hätte wohl Siegchancen gegen Mona gehabt (wenn er denn spielberechtigt gewesen wäre)
der Sieg kam gegen die nr.232 die wohl "mit gebrochenen Armen und Beinen" antreten musste (6-0 6-0) ... macht die Sache nicht besser.

Rasen - schwach / note 4+

Bilanz 2-3 , WIM-R2
wieder schlechte Rasensaison.
immerhin "nur" eine Auftaktniederlage

US Tour - mittel / note 3+

es geht wieder etwas aufwärts. keine Auktaktniederlage. 2-2 gegen Top30 ... endlich mal wieder ein paar Punkte geholt

AsienTour - sehr schwach / note 5

Bilanz 0-4 .... die letzten Turniere waren einfach zum vergessen
 

Hardplatz Frühjahr : AO-R3 , 3-6 gegen Top30

Sandplatz : 1 HF , 3-2 gegen Top30

Rasen : Bilanz 0-4

US Tour : Bilanz 3-4

AsienTour : 1 HF

 

stark
 
Hardplatz Frühjahr ... 1 Titel , beste Ergebnisse
Top30-Bilanz 8-8 .... Nivo
3-Satz-Bilanz 7-6 ... verbessert , Nervenstärke
Hardplatz Frühjahr ... 1 Titel , beste Ergebnisse
Top30-Bilanz 6-10 .... Nivo
 
schwach Sand-Bilanz 1-5 ... 42 Pkt
Rasen-Bilanz 2-3 ... 131 Pkt
AsienTour-Bilanz 0-4 ... Ausdauer
GS-Ergebnisse ... Nivo
Top400-Niederlagen ... Inkonstanz , Nivo
11 Auftaktniederlagen ... Inkonstanz , Nivo
Rasen-Bilanz 0-4 ... 8 Pkt
3-Satz-Bilanz 3-11 ... Nervenschwäche
9 Auftaktniederlagen ... Inkonstanz , Nivo

 

..
...
eine Saison der Extreme für Mona Barthel.

wenn man genau hinsieht. hat Barthel eigentlich auch einiges diese Saison erreicht.
 - sie hat ihren grössten Titel gewonnen.
 - sie hat ihr Nivo bestätigt. sie kann Top30 schlagen.
 - 3-Satz-Bilanz verbessert ... ist nervenstärker geworden
 - sie hat sich in der Rangliste verbessert

jedoch bleibt wohl was ganz anderes diese Saison hängen. ab April ging bei Mona gar nichts mehr. totaler Formeinbruch. aus dem sie bis Saisonende nicht wirklich heraus kam.
Wo soll das 2014 enden.???

Choke
Offline

Jens, ich finde deine Analysen echt klasse! Sehr informativ! Einfach super! Alles wichtige sehr schön dargestellt und zusammengefasst.
Ich bin schon auf dein SaisonFazit 2013 zu Julia Görges gespannt :-DD

Markus
Offline

Asientour: Note 6 ! Da gibt's nix zu beschönigen.

Chris
Offline

"selbst der Getränkeautomat des Vereinsheim hätte wohl Siegchancen gegen Mona gehabt (wenn er denn spielberechtigt gewesen wäre)"
So kann man das auch sagen. Auch von mir jetzt mal Lob, super Übersicht!

Markus
Offline

Ja, traurig aber wahr. Hoffen wir, dass das 2014 der Vergangenheit angehört. Wenigstens so 500 Punkte rum wären nicht schlecht bis einschließlich Paris, damit der Absturz abgefedert wird.

Choke
Offline

Welche Turnier spielt Mona denn bis Februar? In der ersten Woche laufen Brisbane (Premier) und Auckland (International) und Shenzen (International). In der 2.Woche vor den Australian Open laufen Sysdney (Premier) und Hobart (International). Dann kommen die Australian Open und diesmal direkt im Anschluss Paris (Premier).

Vielleicht machen Auckland und Hobart am meisten für Mona Sinn, dort hat sie auch dieses Jahr gespielt. Wenn sie in Auckland vielleicht das VF, in Hobart das HF, bei den AO die 2.Runde und in Paris das VF erreichen könnte, dann wären das nach dem jetzigen noch herrschendem Punktesystem 420 Punkte. Zu verteidigen hat Mona aus Auckland, Hobart und Paris insgesamt 800 Punkte.
Das sind mehr als 50% ihrer gesamten Punkte. Nur aus diesen drei Turnieren!!! Sie hat gleich zu Jahresbeginn enormen Druck. Da wären 400 Punkte zu verteidigen schon nicht schlecht. Denn ohne diese 800 Punkte stünde sie nur noch knapp in den Top 90. Wenn sie etwa die Hälfte verteidigt, hielte sie sich zumindest weiter in den Top 50.
Mona muss einfach das ganze Jahr über besser spielen. Jedes Saison 3 oder 4 starke Turniere im Frühjahr sind einfach zu wenig. Ähnlich wie bei Lisicki, die jedes auf Rasen zur Höchstform aufläuft. Es müssen einfach 2-3 solcher Phasen kommen, so dass die Punkte kontinuierlich ins Punktekonto einfließen.

Markus
Offline

Ich gehe auch stark davon aus, dass sie wie vergangenes Jahr Auckland, Hobart und Melbourne spielt. Paris als Titelverteidigerin wäre natürlich auch hilfreich.

Choke
Offline

Selbst wenn die Turniere einschließlich Paris in die Hose gehen würden. Meldeschluss bei großen Turnieren ist rund 6 Wochen vor den Turnieren und somit die Entscheidung, ob man ins Hauptfeld oder in die Quali kommt. Mona dürfte folglich in Dubai, Indian Wells und Miami noch im Hauptfeld sein, selbst wenn sie den Start ins Jahr nicht ganz nach Wunsch hinbekommen würde. Ein niedriges Ranking macht aber vieles schwieriger, weil man zum einen keine optimale Planungssicherheit hat und zum anderen früh auf starke Gegnerinnen treffen kann, was es schwieriger macht weit zu kommen und Selbstvertrauen zu sammeln.

jens
Offline

naja 5 ist bei der wertung das schlechteste. auf der asien-tour hat sie es immerhin 2 sätze in den dritten geschafft....sonst hätte ich vlt auch 5minus gegeben. die gegner waren aber auch so einigermassen.
das minus bei sand ist auch vorallem weil sie gegen spielerinnen weit jenseits der top100 (moser , pegula) verloren hat.

Markus
Offline

Ich hoffe nur, dass wir sehr bald über den Getränkeautomaten noch mehr schmunzeln können als wir es jetzt schon tun.