Bine im TV

40 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Choke
Offline

Sabine Lisicki twitterte gestern:

"Had a lot of fun @PeugeotDE Crew during the shot. Here the making of with some fun moments..."

https://www.youtube.com/watch?v=m7jqbOxHUOk

Ps: Wie fügt man ein Youtube-Video hier direkt als anklickbares Video ein, ohne dass der Weblink extra kopiert werden muss, um das Video zu sehen?

Markus
Online

Im Editor auf Quellcode klicken und den embed-Code reinkopieren.

Grantler
Offline

So Leute, jetzt wissen wir, welches Auto wir kaufen und welche Versicherung wir abschließen!

Fehlt nur noch eine Firma, die Glasschäden repariert....

tenniskarte
Offline

Habt ihr auch alle Bine gesehen, wie hart sie trainiert?
Sendung vom Montag 14. April RTL Aktuell
http://rtl-now.rtl.de/rtl-aktuell/thema-ua-ukraine.php?container_id=159669&player=1&season=0

(am besten vorspulen auf 0:17, ziemlich weit hinten nach Fußball)

Grantler
Offline

Tja, ich bin beeindruckt vom

"Shooting-Star"

und von der

"Deutschen Tennis-Schönheit"

Im Zweifel warten wir mal Wimbledon ab, dann wissen wir, ob sie unter den ersten 10 oder auf Platz 75 liegt. 

Markus
Online

So, jetzt hab ich's auch gesehen. Hat so ein bisschen den Anschein, dass es den Bericht nicht gegeben hätte, wenn sie nicht einen RTL-Angestellten an ihrer Seite hätte.

Tobi77
Offline

Das sieht mir auch so aus, als wäre das `ne Gefälligkeit von RTL. Ich finde es generell aber meistens unfair, dass von vielen Kritikern häufig das Thema Fitness angesprochen wird. Mir fehlen hier die Anhaltspunkte dafür, dass sie hier Defizite hat.Ihre Quote bei 3-Satzmatches beispielsweise ist gar nicht schlecht, Sie war meines Wissens letztes jahr sogar leicht positiv.Zum Saisonstart wirkte sie auf mich fit wie nie. Meiner Meinung nach ist Lisickis Hauptproblem, dass sie im Training offenbar keine Neuerungen zulässt.Das stimmt mich nicht besonders optimistisch für ihre Gesamtentwicklung.

Besonders kritisch finde ich manche Äußerungen von sogeannten "Experten". Nicolas Kiefer wurde in der Sport-Bild mit den Worten zitiert, dass Lisicki nicht voll austrainiert sei und ihr der rote Teppich manchmal wichtiger sei als Tennis. Beide Äußerungen finde ich ziemlich haltlos. So viele Auftritte waren das nämlich gar nicht und für fehlende Fitness sehe ich wie gesagt auch keine Anhaltspunkte.

Meine Theorie ist, dass Kiefer Bine vielleicht deshalb besonders kritisch sieht, weil er Parallelen zu seiner eigenen Karriere sieht, denn er ist der Top5-Spieler mit der vielleicht schlechtesten GS-Bilanz aller Zeiten. Es dürfte ihm also durchaus bekannt sein, dass es Spieler gibt, die ihr volles Potenzial nur sehr selten abrufen... wink

Markus
Online

Angeblich soll sie sich ja von Fissette getrennt haben, weil der einen Fitnesstrainer ins Team installieren wollte, sie aber strikt dagegen war. Also irgendwas an der Fitness scheint schon dran zu sein. Ich sehe einfach das Hauptproblem, dass sie zu sehr an Papas Rockzipfel hängt. Würde sie ohne Familie touren und würde ihre Karriere selbständiger planen, wäre sie möglicherweise heute noch mit Fissette zusammen. Und schau dir mal ihre Ergebnisse ab jetzt bis Wimbledon im Vorjahr an. So schlechten Einfluss kann er nicht gehabt haben. Dafür lacht sich jetzt Halep ins Fäustchen - und er wahrscheinlich mit.

Tobi77
Offline

Ich halte es durchaus für möglich bzw. will nicht ausschließen, dass sie falsch bzw. nicht optimal trainiert. Ihr aber Defizite in der Fitness vorzuwerfen, finde ich deshalb unfair, weil das impliziert sie würde zu wenig trainieren.Dafür sehe ich halt keine Anhaltspunkte.Optimieren könnte man ihr Training bestimmt, wenn sie es nur zulassen würde...

Das sie zu sehr am "Rockzipfel" ihrer Eltern hängt sehe ich auch so, wobei ich das eher so einschätze, dass sie unbedingt will, dass ihr Vater weiterhin eine große Rolle bei ihrem Training spielt. Für die sprichwörtlichen überehrgeizigen "Tenniseltern" halte ich Bines Eltern jedenfalls nicht.Aber gerade weil ich glaube, dass das so ist, kann ich auch nicht verstehen, warum z.B. ihr Vater sie nicht zu ihrem Glück "zwingt" und sagt, sie solle sich ein berufliches Umfeld außerhalb der Familie schaffen.

Ich finde, dass es viele Beispiele gibt, wo die Spielerinnen sich besser mal einen richtigen Coach zugelegt hätten. Barthel ist für mich auch so ein Beispiel. Und Dementiewa wurde doch auch immer nur von Mama betreut oder? Es ist mir bis heute unbegreiflich, warum sie kein GS gewonnen hat. Mit `nem professionellen Trainer wäre sie vermutlich erfolgreicher gewesen.

Als Gegenbeispiel fällt mir nur Wonziacki ein.Man kann also auch mit Papa als Trainer sehr erfolgreich sein.Aber auch sie stagniert inzwischen ja ziemlich.

Seiten