Montreal 2014 - Oh mein Gott, Kanada !!!

90 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
kassandra
Offline

lisicki 5:4 schon mal gut

sag niemals nie ...

Markus
Online

Das bringt sie jetzt heim.

tenniskarte
Offline

Hoffentlich.

kassandra
Offline

vom gefühl her ja

sag niemals nie ...

tenniskarte
Offline

Prima gewonnen. 4:6, 6:1, 6:4. Gut gemacht. Achtelfinale gegen Radwanska. Das kann was werden.

Knecht001
Offline

lisicki kann einen doch noch überraschen und gewinnt in drei gegen keys... potzblitz!! Wink

eat, sleep, GENIE, repeat...
kassandra
Offline

lisicki 4:6,  6 :1 und  besonders 6:4  fühlt sich gut an,  sie hat, soweit ich sehe,  durchgespielt, enge situationen ausgehalten und bewältigt, natürlich auch spitzeneinlagen,  insgesamt könnte es wieder mal ein  anfang sein, der (wiedereinmal ) etwas verspricht, wäre ihr zu wünschen.  ...

ps: ich kann sehr wohl gut mitfühlen, in welcher üblen zerrissenen gefühlslage sich lisicki in letzter zeit dauernd befunden haben muß,  immer diese hammervergaser, obwohl sie es eigentlich kann. wenn ihr ein anderer weg als bisher mit diesem elend umzugehen, von ihr begehbar geöffnet werden kann,  hat das zukunft. 

sag niemals nie ...

Raugart
Offline

Bine dreht das Spiel zu ihren Gunsten. Ehe ich wieder korrigiert werde, ich weiß es nicht; aber wann hat Bine einen 3-Satz Sieg nach Verlust des 1. Satzes gewonnen? Lange her oder?
Spiel muß dramatische Züge gehabt haben; mal sehen , was so darüber geschrieben wird. Jedenfalls tolle Leistung!
Ach , und dann hatte ich auch noch richtig vorher getippt---dann ist alles gut! Nacht!

Markus
Online
20.03.2014 Miami 2R (14) Sabine Lisicki (WC) Nadia Petrova 3:6 6:4 6:4
Raugart
Offline

Danke Markus! Ich kann mir kaum etwas merken.

Markus
Online

Und ich nutze die Datenbank mit den Resultaten. Genau dafür ist sie da. Smile

Tobi77
Offline

Ich freue mich für sie. Wäre zu schön, wenn sie es mal schaffen würde eine für sie gute Hartplatzsaison zu spielen.Ich weiß nicht, inwieweit ihr "Erfolg" (so ganz viel ist es ja noch nicht, daher die Anführungsstriche)  auch mit Guillaume Peyre zusammenhängt, der sie ja zuletzt betreut hat. Ich hoffe aber er bleibt für längere Zeit ihr Coach. Außerdem ist jeder Trainer aus meiner Sicht besser als Papa Lisicki...

kk46
Offline

Ist tatsächlich Lisicki bestes P5-Turnier in ihren ganzen Karriere. Mal sehen, ob sie tatsächlich nach 6,5 Jahren mal ein VF bei einem großen WTA-Turnier erreichen kann, denn das ist ihr noch nie gelungen.

Gegen Radwanska führt sie im direkten Vergleich sogar mit 2:1, allerdings dürfte der Belag eher Radwanska liegen.

Markus
Online

Sorry, aber wenn jemand außer Form ist, dann ja wohl Radwanska.

Tobi77
Offline

Ich habe eine Frage zum Ranking:
Lisicki muss nicht zwingend zwei P5 in der Wertung haben, oder täusche ich mich da?

Könnte sie z.B. ein schlechtes Ergebnis in Cinci mit einem anderen Turnier wieder ausgleichen, was kein P5 ist?

kk46
Offline

Chancenlos wird Lisicki nicht sein, aber mir fehlt der Glaube, dass sie schon im Kopf dazu bereit ist, eine Top 10 Spielerin auf so einem langsamen Belag zu schlagen.

Markus
Online

Nein, Tobi. Als Top 20-Spielerin 2013 muss sie zwei P5-Ergebnisse einbringen.

Tobi77
Offline

Markus schrieb:

Nein, Tobi. Als Top 20-Spielerin 2013 muss sie zwei P5-Ergebnisse einbringen.

Danke für die Info, Markus. Das heißt dann also, dass Cinci auch wichtig für Bine ist um diese blöde "1" da aus der Wertung zu bekommen.Ich dachte bisher die zwei P5 wären nur für die TopTen Pflicht.

kk46
Offline

Für die Top 10 ist zusätzlich noch die Teilnahme an 4 P5-Turnieren Pflicht. Bei den Top 20 Damen müssen 2 P5-Turniere in der Wertung sein. Lisicki braucht in Cincinnati oder Wuhan noch einen Sieg, damit sie nicht noch eine 1-Punkt-Wertung im nächsten Jahr mit sich herumschleppt.

jens
Offline

naja, saubere leistung von lischen. sie kann doch tatsächlich jetzt ihre ansteigende form auch auf den platz bringen.

aga eher in mässiger form. da geht also auch wieder was für lischen. kommt drauf an, ob sie auch selbstvertrauen sammeln konnte. das sie nicht besonders konstant ihr metsch durchzieht, war ja schon immer so...selbst in wimby.

Angie
Offline

Tolles Ergebnis - hatte es zwar gehofft, hätte aber nicht drum gewettet. Nächste Gegnerin Radwandska, das letzte Match auf dem CC frühestens ab 2:00 h MESZ. Agnieszka ist z. Z. nicht gerade in Bestform - also Fehlerquote gering halten, dann könnte es mit dem Einzug ins VF klappen!

Kermit
Offline

Schade, dass das Match ohne Livebilder lief Schwer zu sagen, ob sich beide mit Fehlern die Punkte geschenkt haben oder ob es viele schöne Winner gab.

Irgendjemand hatte nach der Zehe gefragt, das hab ich allerdings auch gehört bei dem Interview (vorletzes Spiel). Wird aber hoffentlich keine Rolle mehr spielen, ansonsten fällt mir nur Vika ein, die mal ne Zehenverletzung als Rückzugsgrund angegeben hat..

kk46
Offline

In 3 Sätzen gegen Radwanska verloren. Damit wartet Lisicki weiterhin darauif in ihrere Karriere ein VF bei einem großen WTA-Turnier mal zu erreichen, hat jetzt eine 0:5 Bilanz im Achtelfinale. Immerhin war es ihr bestes P5-Turnier in Kanada ihrer Karriere.

kassandra
Offline

die zehe wars sicher nicht, sondern die ( im besten fall noch ) nicht hinreichende synchronisation zwischen vorgegebener - von ihr noch nicht durchhaltbarer- spielplanung und spielaufbau und den grandissimos ballos, wahrlich keine einfache sache, woran i.d.r. bis zum laufbahnende stetig gearbeitet werden muß.  lisickis  extrovertiertes temperament läßt dieses schwanken zwischen einerseits kontrolliertem spiel, führung erarbeiten und dann abschließen und andererseits voll auf serien von grandissimos ballos und winnerservices setzen, an ihrer mimik klarablesen.
in allen drei spielen: einerseits: relativ ruhig, längere  perioden konzentriert, fehlerverabeitung kurz und positiv, nächste schläge nicht der gleiche fehler, ruhige, in sich gekehrte bankpausen, sie spielt für das spiel, nicht für publikum und applaus, meist erfolgreich, gutes spiel durch spielführung, dadurch brilliante schläge. Andererseits: zwanghaftes kopfnicken, immer wieder aufgesetzte zuversicht, demonstratives lächeln bei fehlern, spitzenleistungen als selbstverständlich hinnehmen, 1. und. 2. aufschlag mit fast gleichem risiko, durch superschläge soll erfolg herbeigeführt werden,  bei sternstunden der mentalität und zugehöriger randbedingungen, gnadenlos rasantes und zwingendes und begeisterndes spiel,  öfter aber erfolglos und eben nicht zum erfolg führend. sternstunden in serie ist eben nicht. diese phasen als leitgedanke absolut sind natürlich verführerisch und hinderlich an erforderlicher lernbereitschaft. schon die analyse der letzten 3 spiele bietet die ganze bandbreite, wobei eine zaghafte tendenz zum versuch des umdenkens festzustellen ist.
apropos trainerverweildauer: im spiel vs errani, gute aufnahme der trainerinterventionen,  vs keys kein thema,  gestern schon kaum zu bremsender widerstand und schwindende wahrnehmungskapazität. trainer wird sich das nicht lange ansehen, wenn der kritische 3. monat überstanden werden sollte, wird es dringend erforderlich werden, daß lisicki sein offensichtlich wachsendes gefühl vertreibt,  perlen vor die säue zu werfen. pessimissmus hat den vorteil, nur zum positiven überrascht werden zu können. ich denke, ohne grundsätzliche kompetent geführte arbeit an ihren grundeinstellungen (psyche) werden wir darauf angewiesen sein, uns an wenigen glänzenden spielen zu erfreuen.

ps:  volles spiel HD auf youtube

sag niemals nie ...

Tobi77
Offline

kassandra schrieb:

Ich denke, ohne grundsätzliche kompetent geführte arbeit an ihren grundeinstellungen (psyche) werden wir darauf angewiesen sein, uns an wenigen glänzenden spielen zu erfreuen.

Ich finde das ist eiin bisschen ins Blaue geraten. Ich halte sie für "beratungsresistent" hinsichtlich einer erforderlichen Umstellung ihres Spiels, um variabler, sicherer und so auch erfolgreicher zu werden. Ihre Psyche halte ich für ziemlich stabil.Sie gewinnt die ganz knappen Matches öfter, als dass sie sie verliert (sie hat z.B. schon mehrere Jahre kein Match mehr verloren, in dem sie Matchball hatte). Das ist nicht gerade ein Indiz für eine mentale Schwäche.

Raugart
Offline

kassandra schrieb:

"wobei eine zaghafte tendenz zum versuch des umdenkens festzustellen ist."
So stelle ich das auch fest!
" gestern schon kaum zu bremsender widerstand und schwindende wahrnehmungskapazität":
Das aber nicht beim ersten Mal während des 1. Satzes. Da gab es ein freundliches Abklatschen. Die zeite "Begegnung" war dann schon kühler.

Sonst Analyse recht umfangreich, eher pessemistisch. Da wäre ich nicht dafür.Sie wirkt insgesamt stärker!

Knecht001
Offline

ich für meinen teil kann kassandra nur beipflichten. lisicki ist offensichtlich wohl wirklich trainer- und beratungsresistent...

eat, sleep, GENIE, repeat...
jens
Offline

als Prinzesschen Bine I. hat man von amtswegen beratungsresistenz zu sein.

wo kommen wir dahin, wenn das fussvolk sagt wo es lang geht. der trehner hat den hofnarr zu spielen....und wenn ihn das nicht passt bzw wenn er nicht mehr komisch ist, dann kann er wieder gehen.

Knecht001
Offline

ironie ist eine unheilbare kranheit, die gottlob keine schmerzen verursacht... Biggrin

eat, sleep, GENIE, repeat...

Seiten